MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein Laufen mit Babyjogger

Laufen mit Babyjogger

Abonniere Laufen mit Babyjogger 5 Beiträge, 4 Stimmen

 

Icon_missing_medium TingelTangel 6 Beiträge

Hallo liebe Forengemeinde,

habt ihr bereits Erfahrungen mit Babyjoggern gemacht. Ich habe mich schon ein wenig im Netz schlau gemacht und preislich geht da ja einiges. Die High-End-Jogger mit 600€ sind da wahrscheinlich etwas überteuert.

Würde mich über Rückmeldungen freuen. Evtl. könnt ihr mir Tips geben was ich beim Kauf beachten muss und wie eure Kinder drauf reagiert haben.

Bis dahin, viele Grüße von der See

 
6-stunden-lauf-09-11-2008_014_medium Jeremies 65 Beiträge

Hallo TinelTangel,

ich habe viele KM mit meinen Kindern mit dem Kinderwagen/Jogger abgerissen . Beim ersten Sohn mit dem normalen Kinderwagen, ging auch, aber mit dem Jogger ist es doch etwas angenehmer, der läuft einfach besser geradeaus und ist auch wesentlich kippsicherer durch die großen Räder. Ich habe mich für den Hahrradanhänger Chariot Cougar entschieden und mir dazu die Erweiterung Jogging Set geholt. Einfach klasse das Teil, ist zwar ganz schön teuer, aber dafür auch sehr gut, mit Federung etc.. Und man kann es natürlich auch sehr gut als Fahrradanhänger gebrauchen.

Tja, wie haben meine Kinder drauf reagiert……eigentlich sehr gut. Das erste halbe Jahr durften sie nicht mit, hat mir unser Kinderarzt untersagt, ich glaube wegen des Rückens…wenn ich mich recht erinnere, aber danach wurden sie fast täglich in dem Anhänger für eine STunde an der frischen Luft ausgefahren. Bis zum Alter von etwa drei Jahren haben beide eigentlich immer friedlich in dem Wagen gelegen, fast immer auch geschlafen. Erst mit drei wurde es ihnen dann zu langweilig, aber bis dahin vollkommen problemlos. Nur zu den langen Läufen am WE habe ich sie nicht mitgenommen, wäre zum einen zu lange für sie gewesen….Stunden im Kinderwagen gefangen ist bestimmt nicht lustig, und zum anderen wäre es für mich auch zu anstrend, es macht nämlich schon einen Unterschied ob man mit oder ohne Jogger läuft…ist aber auch ein gutes Training…bringt Kraft! ;o)

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen!

Gruß

Olli

 
Dsc07767_medium Bunny27 12 Beiträge

Hallo TingelTangel,

habe mich,wie mein Vorgänger auch für den Chariot entschieden. Hatte im Geschäft nur den Test, gerade aus Lauf ohne halten des Wagens, gemacht. Das preiswerte Modell fuhr sofort in einem schönen Bogen, Richtung Regale. Unser Kind hat fast immer nach einem Kilometer geschlafen. Auch bei Eis und Schnee waren wir damit unterwegs. Bin dann mit dem Wagen bis zu 2,5 h laufen gewesen.  Bei den etwas längeren Läufen ist die Wasserflasche immer griffbereit. Du musst halt auch ein Gespür für das Kind entwickeln. Haqb auch mal den eine oder anderen Lauf abgebrochen., oder bin im Sommer zwischen durch baden gewesen, mit Kind. Eine Trinkflasche und Wechselwindeln gehören mit dazu. Kind im Winter schön einpacken. Wir hatten ein Lammfell drunter, den Schlafsack und eine Decke darüber und vor Wind schützt der Wagen auch schon. Ein hilfreicher Tip dabei, die Tasche hinten hochklappen und schon ist es hinten auch geschützt. Leider hatten wir den Wagen erst mit einem Jahr geholt, da wir nicht wußten das es auch eine Babyschale für den Wagen gibt. Inzwischen hat der Wagen, so 2000 Lauf und 4000 Radkilometer hinter sich. Es ist nichts kaputt gegangen. Wir hatten bisher nur einen Plattfuß dirch eine Dorne. Ich würde ihn immer wieder kaufen, ist einfach praktisch. Und die 800 Euro mit Joggerset alle mal Wert. 

Gruß Bunny

 
Icon_missing_medium TingelTangel 6 Beiträge

Besten dank für die Antworten. Hab schon mal ein wenig im Netz geschaut, aber der Jogger ist echt sehr teuer. Das übersteigt mein Budget, aber bin auch schon auf Alternativen gestoßen und hoffe, dass ich dann bei Ebay mal nen LuckyPunch landen kann.

Gruß von der See

 
15102011117_medium Sandrax2 104 Beiträge

Hey TingelTangel

ich geb auch noch mal meinen Senf dazu. Sohnemann ist mittlerweile fast 6 und schon nen weilchen her. Ich kann dir auch nur empfehlen, einen gescheiten Babyjogger zu kaufen. Ich hatte damals einen der eher unteren Preisklasse und war einmal und nie wieder mit dem Teil laufend unterwegs. es war sowas von instabil und ich fand das festhalten auch igendwie störend beim Laufen. Ich brauch schon die Armfreiheit und somit hab ich dann mein Lauftraining gemacht, wenn jemand aus der Familie für meinen Sohn da war. Die Kinder machen das nicht wirklich lange zeit mit, von daher ist die überlegung gut, ob es sich überhaupt lohnt, was neues zu kaufen und viel geld auszugeben. Pobier es mal bei ebay. zu meiner damaligen “Babyjoggerwahl”  kann ich noch erzählen, der war mir sogar im Bus einmal umgefallen, als der Busfahrer um die Kurve fuhr. Ich wünsch dir alles gute für deine Babyzeit mit Babyjogger :-)

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein Laufen mit Babyjogger