MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein Ausrüstung für Starter

Ausrüstung für Starter

Abonniere Ausrüstung für Starter 7 Beiträge, 4 Stimmen

 

Markust80_medium markust80 2 Beiträge


Hallo zusammen,






hab’ gerade mit dem Laufen begonnen und hab’ im letzten Monat auch recht regelmäßig trainiert. Allerdings noch in alten Turnhallen-Schuhen. Bin jetzt auf der Suche nach der optimalen Einsteiger-Ausrüstung. Fernziel soll natürlich auch irgendwann einmal ein Marathon sein. Als Schuhe werde ich mir wahrscheinlich Nike Air Pegasus zulegen.



- Ab wann braucht man ein zweites Paar?



- Welche Pulsuhr ist gut? (Spiele mit dem Gedanken mir eine Suunto T3 zuzulegen.)



- Macht ein Nike+iPod-Kit Sinn/Spass?



- Welchem Trainingsplan sollte man folgen?






Freue mich schon auf Eure Antworten. Vielen Dank im Voraus.






Freundliche Grüße



Markus



 
Icon_missing_medium Jan 37 Beiträge


1, Geh zur Laufberatung! Manche Sportgeschäfte haben eine Laufbahn mit Infrarot-Analyse Deiner Laufbewegung. Runnerspoint  hat Laufbandanalyse, die tuts notfalls auch.



2. Du brauchst nicht unbedingt ein 2. Paar, das soll aber ganz gut sein. Deine Füße sollen ab und zu mal ein anderes Gefühl bekommen. Wenn Du viel läufst und das Geld dazu hast, kannst Du ja mal drüber nachdenken. Würde aber lieber EIN sehr gutes Paar Schuhe kaufen, statt 2 mittelmäßige. Für den Winter nen Paar wetterfeste Schuhe ist definitiv eine Überlegung wert.
3. Polar macht gute, mein Favorit (aber viel zu teuer und daher nicht gekauft) ist der Garmin Forerunner 305. Im Endeffekt soll die Uhr Puls und Zeit messen. Ich habe ne billige von Tchibo, die hat 20 € gekostet und erfüllt ihren Zweck (solange niemand in der Nähe ist, der auch ne Pulsuhr trägt).



4. Trainingspläne mal hier schaun: http://www.laufszene.de/Training/Training.htm



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


Hallo Markus,



ich versuche es mal kurz zu machen, und beantworte mal aus meiner Sicht deine Fragen ungeachtet deiner Motivation und deiner Konstitution:



- Schuhkauf: bevor Du dir Schuhe kaufst gehe in eine Laufgeschäft, bzw. noch besser zu einem Orthopädie-Schufachhandel der auch Laufschuhe verkauft, und lass eine Laufanalyse ( u.a. Laufband ) machen. So erhälst Du das richtige Paar, welches zu Dir passt. Der Pegasus ansich ist ein Klassiker von Nike der im Neutralbereich angesiedelt ist, gehörst Du in diese Kategorie i.O. ansonsten halt nicht, also analysieren lassen, sonst kann dir der Spass am Laufen schnell vergehen.



- Pulsuhr: Letztendlich immer Geschmackssache, die Suunto t3 ist eine sehr komplette Lösung, und hat in verschiedenen Tests überzeugt, außerdem stimmt das Preis- / Leistungsverhältnis, ich persönlich bevorzuge jedoch Polar.



- Nike i-Pod-Kit: ist eine Sache die Spass machen kann, wenn Du eh einen i-Pod besitzt, ist der Sensor ja nur noch ein kleiner finanzieller Aufwand, aber es ist Geschmackssache. Ich finde bei Erholungseinheiten ein wenig Musik nicht schlecht. Ansonsten genieße erstmal die Natur und das drumherum ! Es gibt nicht schöneres als beim Laufen die verschiedenen Jahreszeiten mit allen dazugehörigen Impressionen zu erleben > dazu braucht man aber alle seine Sinne ! Des weiteren musst Du lernen auf deinen Körper zu hören, und das fällt manchmal schwer wenn man abgelenkt ist.



Trainingsplan: kommt darauf an was Du willst !? Allerdings solltest Du am Anfang nicht alles auf einmal wollen, dazu ist die Verletzungsgefahr zu hoch ! Gewöhne deine Sehnen, Bänder, die Muskulatur, deinen Stoffwechsel sowie dein Herz- / Kreislaufsystem erstmal an die Belastung, und zwar nach deinem eigenen Plan, und der ist simpel: Laufen nach Gefühl und Befinden. Gas gibst Du dann schon noch von alleine. Diese ganzen 0-42 Krempel sind Schrott ( falls Du danach streben solltest ), gerade Marathon ist erst was für Läufer die schon zwei Jahre regelmäßig gelaufen sind -> alles andere kann schnell ungesund sein.



Kauf Dir eine gute Lektüre, um auch Trainingsprinzipien zu verstehen, vielleicht bastelst Du dir dann sogar mal deinen eigenen Plan !? Ich habe es am Anfang so gemacht, und konnte meine erste 10er Zeit innerhalb eines halben Jahres von 46:31min auf 39:08min verbessern. Erst dann habe ich mich nach weiterer Hilfe umgesehen, mittlerweile habe ich soviel Erfahrung, dass ich wieder nach eigenen Plänen trainieren kann ( nur im Marathontraining lasse ich mich noch leiten, noch :) ).



Gute Bücher sind auf jeden Fall: “Das große Laufbuch” von Herbert Steffny, die  “Laufbibel” von Dr. Thomas Prochnow, und ein sehr seltenes aber sehr gutes Buch von Dr. Ernst van Aaken "Das van Aaken Lauflehrbuch".



Vielleicht legst Du dir auch regelmäßig ein paar gute Zeitschriften zu, also nicht solche Sachen wie Fit for Fun etc. sondern fundierte wie die Aktiv Laufen, Laufzeit, Spiridon, Running, Condition oder zu guter letzt die Runners World.



Toll wäre auch eine eingehende sportärtzliche Untersuchung ( es muss ja nicht gleich ein Laktat-Test sein ! Übrigens sagt Haile Gebrselassi, dass er noch nie einen Laktat-Test gemacht hat ! ) mit EKG und Herzultraschall damit Du sicher sein kannst, dass auch an der Pumpe alles i.O. ist.



So, nun aber viel Spass, ich wünsche Dir alles Gute und viel Motivation, auch wenn es mal nicht so gut läuft.



Laufen ist eines der einfachsten und tollsten Angelegenheiten die es gibt, genieße jeden Schritt !



Gruß



Fastfoot





 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


PS: hatte ich vergessen: zweites Paar Laufschuhe ?



Prinzipiell von allen “Gelehrten” geraten, aber aus meiner Sicht nicht absolut nötig, außer man hat einen Tick so wie ich ( Aktuell 10 Paar + 1 Paar Spikes :) )



Ein sehr gutes Paar genügt am Anfang, meisten hat man sowieso das Paar an, was man gerade favoritisiert.



Du wirst nach und nach noch genug Geld ausgeben.



Fastfoot



 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge


Mit dem LAUFEN angefangen und gleich Marathon als Ziel??






Das Meiste hat Fastfoot ja schon super zusammengefaßt…. .-)



Wie lang kannst du denn schon am Stück Laufen??



Meiner Meinung nach ist ein Pulsmesser am Anfang nicht nötig.  (Halte eh nicht viel davon, sich von so nem Ding das Tempo diktieren zu lassen. Irgend nen Laufexperte hat mal gesagt: “Gebt den Afrikanern Pulsuhren, und wir bekommen sie wieder in den Griff” :)   )  Aber manchen hilft er auch am Anfang schon. Dies ist von Person zu Person verschieden…. Manche können nicht auf ihren Körper höhren und übertreiben es von Anfang an… Da könnte er evtl schon was bringen…



Was die Schuhe betrifft, auf keinen Fall Geld sparen, wie Fastfoot bereits gesagt hat: Laufanalyse in einem Laufladen!



Wobei ich noch dazu sagen muß Nike würde ich nicht empfehlen. Ich hatte 2 Modell beide hatten leichte Qualtätsmängel, wie Fäden und Näte die nach kurzer Zeit sich lößten.(Waren aber trotzdem noch tragbar) Außerdem war die Passform nicht so gut(aber dies kann bei die anders sein) und die Pronationsstütze war nach 500km hin…(hab aber 50€ zurück bekommen)



Sparen kannst du evtl an der Kleidung. Tschibo und Aldi haben hin und wieder mittelmäßig-gute, sehr billige Kleidung. (andere Supermärkte habe ich keine guten Erfahrungen gemacht) Ansonsten gibt es oft günstige Laufkleidung bei Laufmessen, großer Laufveranstaltungen…






Trainingsplan würde ich dir Anfangs auch nicht empfehlen…









m.f.G. René



 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge


Achso.



Sobald du mehr als 1-2 Mal die Woche läufst, sind ein 2. Paar (möglichst andere Marke) schon angebracht, aber nicht unbedingt erforderlich…



 
Markust80_medium markust80 2 Beiträge


Hallo zusammen,









erstmal vielen lieben Dank für die ausführlichen und hilfreichen Antworten. Leider war ich in den letzten Wochen etwas aus der Bahn, nachdem mein Sohn ins Krankenhaus kam. Aber er ist nun wieder auf dem Weg der Besserung.



Ich werde mich in den nächsten Tagen mal wieder melden und schreiben, wofür ich mich letztendlich entschieden habe.



Nochmals vielen Dank.

Freundliche Grüße
Markus








Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein Ausrüstung für Starter