MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein Energie-Gel

Energie-Gel

Abonniere Energie-Gel 17 Beiträge, 8 Stimmen

 

423_mr_iceland_medium MaJo 7 Beiträge

Hallo,

ich habe noch diese wunder-verheißenden Energie-Gels beim Laufen gehabt. Nun möchte ich es mal testen, ob (mir) das wirklich etwas bringt.

Wie macht ihr das so?

Die Dinger sind ja nicht ganz billig. Habt ihr Tipps, welche gut und preiswert sind bzw. wo man günstig kauft?

Schonmal Danke!

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Na dass ist ja ein Zufall: gerade wollte ich ein neues Thema beginnen und sehe dass Du schon eins geöffnet hast.

Perfekt.

 

Zum Thema Gels:

Wenn man etwas sehr zuckerreiches zu sich nimmt, steigt der Zuckerwert im Blut stark an. Die Folge wird sein, dass die Bauchspeicheldrüse Insulin ausschüttet um den Blutzuckerwert wieder zu neutralisieren.

Richtig ?

Aber, ich habe gelesen, dass der Wert nach dem Ausschütten des Insulins erst einmal unter den “Normalwert” rutscht. Was dann wohl auch so etwas wie ein Heisshungergefühl aufkommen lässt.

Und wenn ich mir vorstelle, bei einem Marathonlauf, nimmt man, so wie es die Hersteller gerne hätten, alle 30-45 Minuten ein Gel, so sollte da eine ständige Berg- und Talfahrt beim Blutzuckerwert sein.

Richtig ? Das kann doch nicht gut sein !

Würde es da nicht viel besser sein, man nimmt keine Gels zu sich und verhindert damit die wechselnden Blutzuckerwerte ? Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass man dadurch wesendlich ausgeglichener laufen kann.

Was meint Ihr ??

Zu deiner Frage MaJo: ich habe beim letzten Lauf bei Km 22 und bei 32 je 1 Gel genommen. Beim nächsten Lauf werde ich das aber lassen.

 
Img_20180627_222757_medium Joern75 58 Beiträge

In der Regel sind das meist reine Chemiebomben mit künstlichem Zuckerersatz. Ich persönlich vertrage das Zeug ziemlich schlecht. Bin durch meine Vorerkrankung (Colitis Ulcerosa) zwar etwas empfindlicher im Magen-, Darmbereich, aber ich halte diese Zuckerersätze auch für gesunde Menschen für bedenklich (kann man im Netz jede Menge Diskussionsstoff drüber finden). Ob es dir was deine Leistung betrifft was bringt glaube ich auch nicht. Ich hab jedenfalls nie was gespürt und Mangelzustände hatte ich bis 15 km auch nie. Meiner Meinung nach ist das rausgeschmissenes Geld.

 
Bild006_medium chriba76 142 Beiträge

Hallo!

Ich benutze das Gel von PowerBar, was es auch im dm/Müller/Supermarkt gibt. Es ist ziemlich süß, aber vertragen habe ich es bis jetzt in Training und WK gut. Einzig die Dosis hab ich noch nicht so raus. Von Heißhunger-Attacken hab ich nix gemerkt.

Vorteil im Vergleich zu fester Nahrung: Man muss es nicht kauen, ich merke, dass bei einer gewissen Anstrengung mein Kiefer verkrampft.

Nachteil: Es klebt wie Hölle. Man sollte also auf jeden Fall irgendwo Wasser zum Hände Abwaschen haben. Trinken muss man aber eh dazu.

Viele Grüße, Chriba

 
Rab11-04_0734_2_medium VitalCoachin... 6 Beiträge

Moin Moin,

im Prinzip muss jeder für sich seinen individuellen Ernährungsplan für einen längeren Lauf oder Wettkampf ausprobieren.

Gels sind natürlich eine gute Alternative zu Banane und Co, aber natürlich absolut kein muss um einen Marathon erfolgreich zu laufen.

Es gibt Gels, die bereits recht flüssig sind und bei denen das Nachspüllen mit Flüssigkeit entfällt und die auch dementsprechend nicht kleben.

Mein Tipp für jeden, der mit Gels laufen möchte: Probiert die Gels im Training unter Belastung aus bevor ihr die im Wettkampf einsetzt und nehmt möglichst verschiedene Gels (es gibt ja auch z.B. salzige Gels auf dem Markt). Auch drauf achten, dass ihr nicht zu viele einnehmt, da ja die meisten Gels auch schon reichlich Koffein liefern.

 

Wer keine Gels nehmen möchte, der kommt auch mit den Bananen an den Verpflegungsstellen locker über eine Marathondistanz.

 

In allen Fällen ist es wichtig, genügend Flüssigkeit zu trinken (am besten natürlich Wasser) und in den Tagen vor dem Wettkampf darauf achten, dass die Speicher aufgeladen werden (nicht nur Kohlenhydrate, sondern auch Mineralstoffe und Spurenelemente).

 

Sportliche Grüße und viel Erfolg bei den anstehenden Wettkämpfen,

Niklas 

 
Bmx_medium Hirschin 6 Beiträge

Ich nehme auch das Gel von PowerBar, habe damit recht gute Erfahrungen gemacht, die Wirkung ist schon bemerkenswert für die kleine Menge die man zu sich nimmt. Aber ich empfehle Dir verschiedene Gels zu kaufen und dann zu testen womit Du am besten klar kommst! Ich werde davon immer recht durstig, also besser ein bisschen mehr Wasser mitnehmen.

 

Lg Jo

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Und wer ist schon längere Strecken mit und ohne gelaufen und hat keinen Unterschied festgestellt ?

Ich werde den nächsten sicher ohne Gels laufen.

 
Img_20180627_222757_medium Joern75 58 Beiträge

Hi muli,

längere Strecken wie du sie öfters läufst, laufe ich zwar nicht (habe bisher nur ein paar Halbmarathons absolviert). Aber bis 20 km habe ich bis heute sowas nicht gebraucht. Habe es ab und an mal genommen, aber keinerlei Unterschied festgestellt. Hatte bei diesen Distanzen keine Mangelzustände (lediglich Wasser brauche ich ab 15 km) und einen Energieschub oder ähnliches habe ich auch nicht bemerkt.

Es hängt aber auch möglicherweise mit den Reserven (Mineralienhaushalt) des Läufers zusammen. Nicht jeder Körper ist gleich.

Ich will daher diese Gels nicht tot reden.

Generell würde ich aber ein Gel suchen, dass geschmacksneutral ist, also keine künstlichen Zuckerersätze enthält. Diese halte ich nämlich (wie schon gesagt) für gefährlich.

 

LG

 

Jörn

 

 
Dsc_0366_medium teadjay 284 Beiträge

Moin

Ich hab’s mal im Training probiert – ohne Unterschied. Bisher habe ich aber keine echte, heißt Wettkampferfahrung damit gemacht, da es mir eher wie Jörn geht. Im Halbmarathon fehlt mir keine Energie und ich laufe kaum weiter im Wettkampf. Allerdings habe ich mir angewöhnt spätestens ab km 5 etwas Wasser zu trinken und das (ja nach Lage der Verpflegungsstationen) ca. alle 5 km zu wiederholen.

Im Training bin auch schon deutlich weiter gelaufen und meine “Schallgrenze” scheint so irgendwo bei 30 km zu sein. Da wollte ich in diesem Spätsommer eigentlich mal was testen, aber leider bin ich aber nicht mehr zu so langen Läufen gekommen. Da ich die Konsistenz und Inhalte auch nicht gerade prickelnd finde würde ich auch nach Alternativen schauen. Bekannte von mir backen sich selbst eine Art Energieriegel mit Honig und ähnlichem und kommen prima damit klar.

Also denke ich es muss jeder für sich austesten.

Gruß Torsten

 
Dsc_0366_medium teadjay 284 Beiträge

Hey Majo hast du mal getestet?

Bin mal wieder bei langen Läufen und komme bisher ohne aus. Habe mir an meinem Startpunkt, an dem ich häufiger vorbeikomme Wasser und “Häppchen” (meist Banane) deponiert und das klappt auch (bisher…)

 
423_mr_iceland_medium MaJo 7 Beiträge

Ja, ich habe mit MULTIPOWER MULTICARBO Gel getestet. Gibts z.B. bei Rossmann für 1.59. Ist ziemlich klebrig, man muss eine ganze Menge Wasser nachtrinken. Aber das muss man ja sowieso.

Ich finde, dass es hilft. Früher habe ich bei langen Läufen Banane oder bestenfalls Müsliriegel zu mir genommen. Die letzten Kilometer war ich immer fix und fertig und habe mich nur noch so dahingeschleppt. Mit dem Gel bin ich nicht schneller geworden, aber ich habe ein besseres Gefühl zum Ende hin. Ich baue am Ende nicht so rapide ab und kann auch die letzten km noch anständig laufen.

Die Meinungen sind ja geteilt. Ich denke, jeder sollte es für sich probieren und dann entscheiden. Ich werde es bei meinem nächsten Marathon probieren und kann ja dann meine Erfahrungen veröffentlichen.

 
Bild006_medium chriba76 142 Beiträge

Multipower finde ich ganz übel… Ich hab mal ein paar von den Dingern getestet, Resultate findest du hier: http://laufkater.wordpress.com/2014/01/13/energ…

Ich merke, dass mir eigentlich ein Sportgetränk reicht – ich nehme Basica – und evtl. ein Schokoriegel als kleine Belohnung. Der hat dann zwar keine Mineralien, aber irgendwie glaube ich, dass das eher in der Regeneration als im Wettkampf ins Gewicht fällt. Es sei denn, man schwitzt wie Hölle.

 
14_köln_hm_medium traudl61 104 Beiträge

ich bin von den gels total weggekommen. irgendwie habe ich den Eindruck ich brauch die nicht. wahrscheinlich laufe ich zu langsam;) ich hab apfelsaftschorle dabei oder nur wasser. hab auch schon mal eine Flasche auf einer Bank abgestellt und als ich wieder vorbei kam, hatte ein “reiferes” Ehepaar einfach die Flasche ins Gebüsch gepfeffert. da war ich echt enttäuscht…und da schimpft man meistens über die Jugend….

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Schon interessant:

ich habe auch noch niemanden getroffen der mir sagt dass die Gels unbedingt helfen, besser (und damit schneller) ins Ziel zu kommen.

Aber, wie ihr sicher bestätigen könnt, werden Unmengen davon bei Läufen ab 10km konsumiert.

 

 
Bild006_medium chriba76 142 Beiträge

Naja, ich nehme an, ich werde beim FR-Marathon in zwei Wochen auch welche dabei haben, aber eigentlich mehr aus dem Grund, weil ich nicht mit Schokoriegel in der Hosentasche laufen will (Matschgefahr!) und nicht weiß, was es an den Verpflegungsstellen so gibt. Auch wenn ich die Gels nicht sonderlich liebe, weiß ich, dass ich sie vertrage, und dass sie nicht matschen. (Es sei denn, ein Tütchen geht auf, das wäre dann WIRKLICH eklig…) Wahrscheinlich brauch ich sie nicht, denn ich nehme diesmal auch ein Getränk mit auf die Strecke aber ich hab Angst, dass mir der Treibstoff ausgeht und bin Sicherheitsfanatiker ;)

Für die langen Läufe nehm ich lieber was Leckeres mit.

Viele Grüße, Chriba

 
14_köln_hm_medium traudl61 104 Beiträge

Freiburg…da wird dir der Treibstoff nicht ausgehen. erstens ist da eine top verpflegung auch getränkemässig und eine Topstimmung. da läufst du nicht, da fliegst du die 21,1 km! wenn ich ein bisschen fitter wäre…würde ich auch mitlaufen…..auf jeden Fall- viiiiiieeeeeeeel Spaaaaaßßßß!

 

 
Dsc_0366_medium teadjay 284 Beiträge

Nur mal ´n Sachstand:

Also ich doch auch soweit. Das Energiegel funktioniert doch, spätestens ab km 27 hilft es mir nicht oder langsamer langsam zu werden. Ein Stück Energieriegel (so ca. 1/4) ist auch gut, wenn man ihn früh genug nimmt, denn der braucht Zeit, bis die Energie ankommt. Hält aber länger.

“Häppchen” nehm ich aber noch zusätzlich und ordentlich Wasser.

Torsten

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein Energie-Gel