MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein qualität kommt von qual

qualität kommt von qual

Abonniere qualität kommt von qual 7 Beiträge, 4 Stimmen

 

Kajakwolli_medium kajakwolli 137 Beiträge


obiger titel ist der leitsatz des achim achilles, weltweit bekannt als DER wunderläufer.

na gut wenigstens hier ist er bekannt …

vor einigen jahrzehnten (oder waren es nur wochen?) hat mir silla zu meiner konsequenz gratuliert.

gemeint hat sie damit aber nicht wirkliche konsequenz, sondern sturheit.

sturheit die mich veranlasste bei regen und schnee und sonntags um 06:00 morgens zu laufen.

sturheit die mich veranlasste auf keinen fall aufzugeben und ganz ehrlich:

ein klein wenig war ich schon stolz auf mich

und noch ganz ehrlicher:

seitdem liebe ich sie noch ein stückchen mehr, weil sie den mann in mir mann sein lässt und weil sie dadurch für mich erst zur wahren frau wurde. wahre frauen wissen wie man uns männer behandelt und genau deswegen wickeln sie uns um den finger.

und letztens fuhren wir zum einkaufen und da sag ich zu meiner frau:

du hast doch sicher lust ein wenig zu shoppen und ich steh da eh immer nur blöd rum, also geh ich laufen und du kaufst.

sie strahlt ganz selig aber als sie dann nachdenkt und an den übervollen einkaufswagen denkt, der ja auch noch außer dem shoppen erledigt werden muss, sieht sie mich fragend an “du wirst heute bei diesem wetter doch nicht wirklich laufen wollen?”

ich seh sie mit der miene des möchtegerneultramarathonläufers an und sage “aber schatz gerade heute! und gerade deshalb weil sonst heute eben keiner läuft. einer muss die piste warm halten!”

irgendwie ist es schon lustig. monatelang quälen sich die jämmerlichen gestalten alleine irgendwo in der pampa, nur um dann bei irgendeinem wettkampf unter tausenden in der menge zu stehen und dem inneren schweinehund zu zeigen wo der bartl den most herholt.

ist das nicht das wahre wunderbare leben? wollen wir nicht alle als strahlende sieger gefeiert werden?

nein? du lügst!

natürlich willst du das.

dazu gehört meiner bescheidenen meinung nach ein ziel, das es wert ist verfolgt zu werden. am besten ein realistisches.

und dann gehört noch eines dazu. das ziel nie aus den augen zu verlieren.

und dann braucht man noch etwas wichtiges.

wahrscheinlich das wichtigste überhaupt:

konsequenz

konsequentes umsetzen des notwendigen, um das ziel zu erreichen.

wenn wir dann unsere hausaufgaben erledigt haben stehen wir fast am ziel.

am wettkampftag muss es klar sein, dass wir am ende feiern werden. aufgeben kommt nicht in frage.

diese kleine regel ist auf nahezu alle lebenssituation anwendbar, ob wir nun einen berg besteigen, ein kind erziehen oder einem hund das pfötchen geben beibringen wollen.

ja selbst beim erlernen von sexualtechniken und beim versuch unseren partner endlich in den griff zu bekommen kann man dies anwenden.

ganz besonders wichtig ist es beim abnehmen und beim laufen

übrigens,

es gab noch keinen lauf in meinem leben, bei dem ich mich nachher schlechter gefühlt hätte als vorher



dieser geniale satz stammt genauso wenig von mir wie die meisten aller genialen sätze die ich kenne, aber ich fühle ihn nach. und ich lebe ihn.



oh gott, wie ich das laufen liebe ………..



ach ja, was ich noch sagen wollte:



der titel ganz oben, das ist doch schmarren. dem achim sollte man mal eine auf die pfoten hauen. mit den walkern mag er ja recht haben aber mit diesem titel ….



qualität kommt von LIEBE



und als ich paula radcliffe hörte, als sie gefragt wurde, was das wichtigste beim laufen sei, weinte ich fast, denn es kam mir richtiggehend romantisch vor:



du musst das laufen lieben, sagte sie



danke paula



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


@kajakwolli



na du schreibst mir ja voll aus der Seele…. gestern als ich den Artikel gelesen hatte, hab ich ihn gleich meiner Familie laut vorgelesen. kurz darauf hatte ich mit meinem besten Freund eine telefondiskussion. er meinte ich würde zu viel zeit u Energie ins laufen investieren. ich würde mir viel zu hohe ziele setzen usw. Es stimmt auf jeden Fall, wenn er mir sagt ich sei ehrgeizig. aber muss man denn nicht ehrgeizig sein, wenn man ein Ziel erreichen will? mein Jahresziel für 2008 ist nun mal der marathon in Berlin. Zeit habe ich mir keine gesetzt, weil es mein 1. Marathon ist. schön wäre es, wenn ich zwischen 4 und 4:30 ankommen würde… man braucht doch ziele und träume und supergefühl ist es dann, wenn man es umsetzen kann….



ich wünsche dir viel Spaß, Freude und Erfolg beim Laufen ….verlier NIE dein Ziel aus den Augen;)



grüssle aus Plochingen



Traudl



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


@traudl / kajakwolli



Hallo Ihr Zwei !



Eigentlich ist mir heute auf Grund von einer Zwangspause in dieser Woche ( Magen-Darm ) nicht zum Schreiben zu mute, aber diese rührigen Worte veranlassen mich doch zu einem Kommentar.



Als ich vor rund 4 Jahren mit der Lauferei begonnen habe, waren die Gründe Gewichtsabnahme und meine Gesundheit ( ich hatte damals 91 Kg bei 171 cm, rauchte ca. 30 Zigaretten am Tag, und trank zu viel Bier ), und im Laufe der Zeit entwickelte sich daraus Liebe und Leidenschaft ( in dem Fall ging die Liebe also mal nicht durch den Magen ), sicherlich manchmal auch Hassliebe, aber im großen und ganzen eben Liebe :) und vor allem Dankbarkeit, Dankbarkeit, dass mir der liebe Gott diesen Körper geschenkt hat, und Dankbarkeit gegenüber meiner rücksichtvollen Familie. Ich trinke seit dem 01.09.2003 keinen Tropfen Alkohol mehr, und das aus absoluter Überzeugung ( alkoholfreise Bier, weil Bier einfach lecker bleibt :) ), seit dem 15.02.2004 rauche ich nicht mehr, und eine halbwegs gesunde Ernährung sehe ich seit dem ebenso als selbstverständlich an. Mit dieser radikalen Umstellung hat sich meine Leben in allen Belangen ins positive Verändert. Privat wie auch Beruflich ( Gesundheitlich sowieso ).



Aus diesen Gründen habe ich dem Laufen ( und der Tatsache das ich es körperlich kann ) und meinem Willen einiges zu schulden, nämlich…..ich wiederhole mich gerne….Dankbarkeit und Vertrauen. Geht es mir nämlich mal nicht so gut, durch Stress, weil der Tag mal scheisse lief, dann vertraue ich darauf, dass nach einem Läufchen die Welt schon wieder ein Stück weit klarer erscheint.



Sicher ist das Laufen kein Allheilmittel, aber ein gutes Breitbandmittel :)



Allerdings musste ich mir in diesen Jahren auch viel von Menschen anhören wie: Du machst viel zu viel, das tut nicht gut, du wirst ja immer dünner bist du krank, etc., etc. Von dem ein oder anderen habe ich mich freundschaftlich getrennt, so ist das im Leben halt. Man passt nicht immer für ewig mit allen zusammen.



Außerdem hat mich das Laufen noch zwei Dinge gelehrt: Disziplin, und Reglements einzuhalten, das war mir davor immer ein wenig schwer gefallen. Aber es sind wichtige und festigende Steine im Mauerwerk des Lebens.



Allerdings sollte man sich immer wieder kurz- / mittel- und langfristige Ziele setzen, die realisitisch zu erreichen sind. Das muss ja nicht immer das Knacken eines Zeitzieles sein, sondern z.B. auch die Erhaltung der Gesundheit, das Übertragen der neu eingespielten Tugenden, wie oben genannt, in das Privatleben, den Beruf etc. Das erreichen solcher Ziele baut auf, macht stark und hilft auch mit dem Umgang von eventuellen Rückschlägen.



Und aus diesen Gründen kann ich mich Paula nur anschliessen: Ich liebe das Laufen !



Und im Moment kann ich nicht, das tut weh :(



In diesem Sinne hoffe ich nicht zu Hobbyphilosphisch rüberzukommen, aber das ist meine Überzeugung.



Gruß, und weiterhin liebevolle Läufe wünscht Euch



Cay 



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


PS: ich wiege seit ungefähr 3 Jahren 62 Kg, und das sehr stabil, ich bin fast 1 cm geschrumpft, und meine Schuhgröße hat sich um eine Nummer reduziert ( kein Spass, ist so ) :)



 
Kajakwolli_medium kajakwolli 137 Beiträge


**seufz



ihr lieben, sollen wir nicht mal zusammen laufen gehen?



:)



morgen kann ich endlich wieder ….



 



fastfoot, alles gute und schnelle besserung



ich hoffe übrigens dass auch auch mal so ein ideales gewicht erreiche wie du.



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


das würde mir auch mal gefallen, mit euch allen, zumindest mit ein paar von euch mal zu laufen…. egal ob training oder irgendwo bei einem wettkampf….



an fastfoot oder wer sonst gerade noch krank ist oder “schwächelt” ich wünsche euch gute besserung und hinterher wieder viel spaß und freude am laufen und was sonst so spaß macht



grüßle



traudl :)



 



 
Img016_medium viadl 33 Beiträge


@ kajakwolli / Cay



Ihr sprecht mir aus der Seele. Ich liebe das Laufen und ich liebe den Wald, in dem ich laufe und das zu jeder Jahreszeit.



Auch ich hatte große Probleme mit meinem Gewicht. Dank des Laufens und Schwimmens habe ich mein Gewicht wieder gut im Griff. Da geht es mir wie Dir Cay, auf einmal wird das Mittel zum Zweck Leidenschaft.



Obwohl ich heute total müde bin, weil meine Tochter heute Nacht Ohrenschmerzen hatte, werde ich alles daran setzen, dass ich heute Nachtmittag eine Stunde laufen kann.



Danach geht es mir sicher wieder besser.



Im Sommer nahm ich das erste Mal an einem 10 km-Lauf (Zeit: 53:03) teil. Es hat richtig Spaß gemacht. Im September lief ich in Ulm meinen ersten Halbmarathon (Zeit: 2:00). Meine Nahziel ist, mich auf diesen Distanzen zu verbessern. Fernziel??? weiß ich noch nicht genau, ob ich einen Marathon oder einen Triathlon anstreben werde.



 



Viele Laufgrüße und Dir Cay gute Besserung!!



 



Eure Veronika



 



Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein qualität kommt von qual