MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein Runner`s knee? Na vielen Dank :(

Runner`s knee? Na vielen Dank :(

Abonniere Runner`s knee? Na vielen Dank :( 17 Beiträge, 6 Stimmen

 

Der_christian_medium der_christian 139 Beiträge


Hallo Zusammen!



Letzten Donnerstag bekam ich während dem Lauf starke Schmerzen an der Außenseite des linken Knies (etwas unterhalb der Kniescheibe). Einige Tage zuvor begann es mit einem leichten “Ziehen” an gleicher Stelle so nach ca. 3 – 4km laufen.



Anfangs hab ich es ignoriert und runtergespielt … der Schmerz war nach den Läufen recht schnell wieder verschwunden. Tja – hätt ich besser mal ein bisschen pausiert…stattdessen fleißig weiter gelaufen. Bis dann eben letzten Donnerstag. Da wurds unerträglich und ich musste einsehen dass es kein Sinn mehr macht.



Ich beschloss zu pausieren, das Knie zu schonen (wobei es sich nicht wie eine typische Knieverletzung anfühlt – eher am oberen Ende des Schienbeins, aussen, unterhalb des Knies). Seither war ich jeden Tag 30 Minuten locker Rad fahren (zur Arbeit, also nichts Stressiges) und 2x relaxt Schwimmen. Da war alles in Ordnung und ich hatte das Gefühl dass es der ganzen Geschichte gut tut.



Heute Abend war es dann soweit…ich hab mich gefreut wie ein kleines Kind – die Laufklamotten angezogen und raus auf die Piste. Die Beschwerden waren weg und 7 Tage selbstverordnete Zwangspause rum – es konnte wieder losgehen, yiehaaa!!! Kleine Runde, gaaanz langsam. Ich war natürlich gespannt und hab ganz besonders in mich reingehorcht…ohhh Mann, endlich wieder Laufen :) Allerdings nach 4km begann es wieder mit den Schmerzen … erst ganz leicht dann immer fester und nach 5km musste ich abbrechen um Schlimmeres zu verhindern :( :( :(



Die Recherche im Internet diagnostizierte mir ein Runner`s Knee – natürlich werd ich das morgen vom Arzt untersuchen lassen!!!



Jetzt hab ich Angst vor einer längeren Zwangspause (die ich dennoch einhalten werde!) und dass meine Kondition, Kraft usw. “flöten” geht.



Was meint ihr – wie lange kann man seine Form halten ohne zu trainieren?



Mal abwarten was der Doc meint (wenn ich morgen gleich nen Termin bekomm) – ich werde berichten.



Ich wünsch euch was – der frustrierte Christian



 
Der_christian_medium der_christian 139 Beiträge


War ja klar dass es heute keinen Arzt-Termin mehr gibt … am Montagmorgen bin ich dran, dann weiß ich mehr.



Vielleicht geh ich heute ins Schwimmbad um ein bisschen Aqua-Joggen (oh Gott – jetzt hab ich das “J-Wort” benutzt … so weit ist es schon mit mir ;))



Bis dann, viele ruhende Grüße vom Chrsitian



 
Der_christian_medium der_christian 139 Beiträge


Hallo Dirk!



 



Vielen Dank für deine Wünsche :)
Der Gedanke an eine längere Pause zieht mich schon ein bisschen runter – aber klar, die Welt geht nicht unter :) Der erste Frust ist heute Morgen auch schon ein bisschen verflogen… Werde versuchen das Beste draus zu machen.



Mal sehen was der Doc am Montag meint (noch hab ich ja keine ordentliche Diagnose – wobei alles auf runner`s knee hindeutet) – stelle mich aber schonmal auf eine längere Laufpause ein.



Fahrradfahren (auf Geschwindigkeit und Distanz) ist im Moment echt nicht so das Wahre – der kalte Fahrtwind macht mir schwer zu schaffen. Ausserdem ist es bei feuchter Fahrbahn (im Moment ist die hier nie richtig trocken) mit den dünnen Reifen echt gefährlich – im normalen Stadtverkehr hats mich in manchen Kurven schon beinahe hingelegt. Sehr wahrscheinlich werd ich mich öfter im Hallenbad blicken lassen – obwohl ich ein grottenschlechter Schwimmer bin (wenn man das überhaupt Schwimmen nennen kann). Egal – wenns hilft.



Wie gesagt, am Montag weiß ich mehr.



Bis dahin – schonmal ein schönes, schmerzfreies Wochenende! Viele Grüße vom Christian



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


 @christian



auch von meiner Seite alles Gute, wird bestimmt schon wieder ! Zu dem Thema von meiner Seite momentan mal keine spezifischen Tipps, den zum Glück hatte ich bisher noch nie Probleme mit dem Knie ( und das bleibt hoffentlich auch so ).



Aber der Tipp von Dirk mit der manuellen Therapie ist sichrlich einiges Wert. Das Knie gehört für mich auch zu den Bereichen, die ich ebenso mit alternativen Formen zur “Schul- bzw. Normalmedizin” behandeln lassen würde. Viel Wert ist auch ein guter Physio, wobei die keine Diagnosen stellen dürfen, was schade ist.



Aber es ist schon immer wieder erstaunlich, welche Reize manchmal Körperteile schmerzen lassen. So wie Dirk es geschildert hat, da bist Du vielleicht im Nacken verspannt, und Du bekommst eine Fußsehnenentzündung etc., auf der anderen Seite nicht verwunderlich, wenn man sich mal das Zusammenspiel des Muskel- / Knochen- und Bansapparates ansieht, da geht das eine nicht ohne das andere. Unter Umständen ist einfach nur der Gegenspieler deines momentan schmerzenden Bereiches nicht vernünftig ausgeildet, so dass dieser Defizite aufweist…. ?



Also, viele Glück bei der Therapie, und…….werd jetzt mal nicht gleich zum Schwimmer, wir brauchen dich hier ;)



Einen lieben Genesungswunsch !



Gruß



Cay



 
Der_christian_medium der_christian 139 Beiträge


Hi Cay! Vielen Dank :)



Keine Sorge – zum Schwimmer werd ich sicher nicht (und dem Forum bleib ich natürlich auch treu…was würde ich ohne Euch denn machen!?!). Du hast mich noch nie im Wasser gesehen ;) das ist wirklich ein trauriger Anblick.
Eventuell gönn ich mir einen Monat Mucki-Bude um die Spinning Räder benutzen zu können – aber mal sehen was am Montag rauskommt.



Werde berichten – ich hoffe ihr bleibt alle fit!!! Bis dann, viele Grüße vom Christian



 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge


Hallo Christian!!!



Ich hatte auch schon öfter Probleme mit meinem Knie… Und wie du habe ich mich informiert und kam zur Selbstdiagnose: Läuferknie… Aber oft sind es bloß einfache Reizungen. Wie zum Beispiel von abgetragenen oder falsche Schuhen… Nach der Ausmusterung des betreffenden Schuhs ist es bei mir langsam wieder besser geworden. (habe natürlich ein wenig vorsichtiger trainiert)



Ein anderes Mal war es eine falsche Sitzpossition auf meinem Fahrrad…



 



 



Also nicht immer das schlimmste befürchten und mal genau überlegen wann und in welchen Zusammenhängen die Schmerzen auftreten…



 



 



Gute Besserung



mfG René



 
Der_christian_medium der_christian 139 Beiträge


Hallo René!



Vielen Dank für deine Wünsche :)



Also das mit den Schuhen hab ich auch ein bisschen in Betracht gezogen … werde die morgen mal mit zum Doc nehmen, vielleicht kann der was draus “lesen”. Aber auch die Sache mit dem Rad ist sehr interessant!



Bin echt schon total gespannt was der sagt – vom Gefühl her ist die Sache auf Überbelastung zurückzuführen. Könnte mir denken dass ich einfach zu oft: zu lang zu schnell unterwegs war.



Na ja, morgen weiß ich hoffentlich mehr.



Bis denne, viele Grüße vom Christian



 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge


Hm. Das würd ich fast bezweifeln….



Kommt natürlich drauf an, was du für einen Arzt hast… Die meisten, die sich nicht speziell mit dem Laufen beschäftigen, werden es vermutlich als Überbelastung abspeisen, egal was es ist…



Aber schauh mal was er sagt…



 



 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge


Hast du nur ein Paar Schuhe???? Das könnte dann schon die Ursache sein…



 
Yaya_medium yaya 2 Beiträge


Previously wrote: Hallo Christian, das wichtigste wäre erstmal eine fundierte Diagnose. Wenn es sich nicht wie Knie anfühlt, weil es außerhalb des Knies ist und etwas darunter, dann scheiden Gelenkschäden einschl. Meniskus und Kreuzbänder schon fast nach Deiner Beschreibung aus. Nach der Lokalisation könnte es sich um eine Fehlstellung des Fibulaköpfchens handeln. Das Fibulaköpfchen ist die gelenkige Verbindung des Wadenbeines mit dem Schienbein unterhalb des Knies. Dort kommt es bei Belastung oft zu Subluxationen oder Verkantungen, was zu schmerzhafter Verspannung des umliegenden Bandapparates führt. Oft sind Fußfehlstellungen die auslösende Ursache, weil dadurch die Statik im unteren Ende des Wadenbeines (Sprunggelenk) verändert wird, wodurch eine Drehspannung im Wadenbein entsteht, die zur Fehlstellung in der oberen gelenkigen Verbindung führt. Ein guter Physiotherapeut, kann das diagnostizieren und auch relativ einfach wieder in die richtige Stellung bringen. Danach noch ein paar Tage Schonung und das müsste es gewesen sein.



Gute Besserung  yaya






Hallo Zusammen!






Letzten Donnerstag bekam ich während dem Lauf starke Schmerzen an der Außenseite des linken Knies (etwas unterhalb der Kniescheibe). Einige Tage zuvor begann es mit einem leichten “Ziehen” an gleicher Stelle so nach ca. 3 – 4km laufen.






Anfangs hab ich es ignoriert und runtergespielt … der Schmerz war nach den Läufen recht schnell wieder verschwunden. Tja – hätt ich besser mal ein bisschen pausiert…stattdessen fleißig weiter gelaufen. Bis dann eben letzten Donnerstag. Da wurds unerträglich und ich musste einsehen dass es kein Sinn mehr macht.






Ich beschloss zu pausieren, das Knie zu schonen (wobei es sich nicht wie eine typische Knieverletzung anfühlt – eher am oberen Ende des Schienbeins, aussen, unterhalb des Knies). Seither war ich jeden Tag 30 Minuten locker Rad fahren (zur Arbeit, also nichts Stressiges) und 2x relaxt Schwimmen. Da war alles in Ordnung und ich hatte das Gefühl dass es der ganzen Geschichte gut tut.






Heute Abend war es dann soweit…ich hab mich gefreut wie ein kleines Kind – die Laufklamotten angezogen und raus auf die Piste. Die Beschwerden waren weg und 7 Tage selbstverordnete Zwangspause rum – es konnte wieder losgehen, yiehaaa!!! Kleine Runde, gaaanz langsam. Ich war natürlich gespannt und hab ganz besonders in mich reingehorcht…ohhh Mann, endlich wieder Laufen :) Allerdings nach 4km begann es wieder mit den Schmerzen … erst ganz leicht dann immer fester und nach 5km musste ich abbrechen um Schlimmeres zu verhindern :( :( :(






Die Recherche im Internet diagnostizierte mir ein Runner`s Knee – natürlich werd ich das morgen vom Arzt untersuchen lassen!!!






Jetzt hab ich Angst vor einer längeren Zwangspause (die ich dennoch einhalten werde!) und dass meine Kondition, Kraft usw. “flöten” geht.






Was meint ihr – wie lange kann man seine Form halten ohne zu trainieren?






Mal abwarten was der Doc meint (wenn ich morgen gleich nen Termin bekomm) – ich werde berichten.






Ich wünsch euch was – der frustrierte Christian






 



 
Der_christian_medium der_christian 139 Beiträge


Hallo Zusammen!



 



@yaya & René
vielen Dank für eure Hinweise!



War heute Morgen nun beim Arzt.
Ertmal muss ich sagen dass ich gar nicht zufrieden war mit dem Doc! Der hat sich überhaupt keine Zeit für mich genommen. Er (also die Assistentin) hat das Knie geröntgt und festgestellt dass es sich um eine (Aussen)Meniskus- und Knorpelreizung handelt. Genaueres kann er dann nach einer MRT sagen. Joahh, das wars dann auch schon. Dann war ich auch schon wieder raus aus der Praxis. Mögliche Ursachen für die Beschwerden wurden nicht diskutiert – auch was ich jetzt in der Zwischenzeit tun kann wurde nicht angesprochen. Das ging alles so schnell …. im nachhinein ärgerts mich total nicht nachgehakt zu haben.



Den frühesten Termin, den ich für eine MRT in ganz Düsseldorf bekommen konnte ist am 07.12. – mit dem Ergebnis geh ich wohl zu einem anderen Arzt, der sich hoffentlich intensiver mit seinen Patienten beschäftigt als nur eine Diagnose zu stellen ohne das irgendwie zu erklären.



Irgendwie bin ich jetzt genauso schlau wie vorher. Toll!



Vielleicht hat hier Jemand ein Tipp welcher Arzt im Raum Düsseldorf/Köln (Ruhrgebiet geht natürlich irgendwie auch) zu empfehlen ist? Es darf aber keine Privatpraxis sein.
Ach ja – vielleicht kennt auch noch Jemand nen guten Physiotherapeut in dieser Gegend?



Ich wünsch’ euch was – viele Grüße vom Christian



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


hi christian,



willkommen in Deutschland, das war ein gaaaanz  normaler Arztbesuch. Die Erfahrung habe ich auch gemacht. Such dir einen Physiotherapeuten, am besten einen der selber läuft. vor ein paar jahren hatte ich am rechten Knie eine Miniskus-OP. Ganz am  Anfang meiner Lauf-, nee meiner Jogg-Karierre. ;) Der arzt sagte, ich werde niiiiiieeee mehr laufen sprich joggen können. nach der OP hatte war ich beim Physio, das war voll Zufall, der kamregelmässig in die Arztpraxis wegen nachsorge und so. der behandelte mich und wir kamen ins Gespräch, er war LÄUFER! das werden wir schon sehen, sagte er damals zu mir, ob Sie wieder laufen können. Auf jeden Fall, war die Therapie so gut, ich trainierte auch zu hause sehr ehrgeizig…..  war viel radfahren und schwimmen…. ach ja: wegen schwimmen- Brustbeinschlag ist in deinem Fall  nicht  empfehlenswert!!! eher  Kraulen, das belastet die Knie nicht so sehr!! Denk dran aufgeben gibts nicht. es geht auf jeden Fall wieder.



GUTE BESSERUNG!!!!



wüscht dir von ganzem Herzen



traudl



 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge


Hallo Christian!



Das habe ich mir schon vorher gedacht… Aber es soll auch andere Ärzte geben…  (Ich kenn allerdings keinen) :)



Also erfahrungsgemäß würde ich mal auf die Schuhe tippen… Auserdem hast du ja mal geschrieben , dass du wegen Pronation deinen Laufstil umgestellt hast. (wenn ich da jetzt nichts verwechsel) Dies kann auch zu so etwas führen…. So eine Umstellung kann wie gesagt sehr gefährlich sein… Normaler Weise stellt sich der Laufstil automatisch je nach Schuhe und Tempo um… Solch eine Umstellung ist nur sehr bedingt zu empfehlen und das nur unter Aufsicht eines sehr erfahren Spezialisten…



Eine Reizung müßte ja eigentlich nach Beseitigung der Ursache wieder von alleine weggehen…



Aber ich bin kein Arzt oder solch ein Experte…..



Aber deine Schuhe und deinen Laufstil solltest du auf jeden fall überprüfen…



 



m.f.G. Rene



 
Der_christian_medium der_christian 139 Beiträge


Traudl</p> <br/><p>Danke für die Wünsche <img src="smiley_smile.png" alt=":)" title="Smile" /> Wegen einer ordentlichen Physio werd ich mich mal umhören.</p> <br/><p>René
Laufstil umstellen war Jemand anders … aber das mit den Schuhen ist auf jeden Fall auch ein bisschen mein Verdacht. Obwohl ich die schon lange hab (wahrscheinlich zu lange).



Bis zur MRT werd ich noch pausieren um die Reizung nicht weiter zu provozieren. Ich hoffe dass bis dahin das Meiste wieder im Lot ist und ich wieder langsam mit dem Laufen anfangen kann (mit anderen Schuhen).



Viele Grüße vom Christian



 



 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge


Na wenn man Marathon läuft, hat man so hohe Wochenumfänge, dass man schon mehrere Paar Schuhe (am Besten unterschiedliche Marke)gleichzeitig haben sollte… Und wenn das nicht der Fall ist sind Probleme fast vorprogrammiert…



Außerdem lassen sich dadurch solche Probleme auch leichter intentifizieren…



 
Gluecksritter74_medium Gluecksritter74 14 Beiträge


Hallo Christian,



hab nach längerer Abwesenheit hier im Forum von Deinen Problemen gelesen.
Schöne SchXXXe!!! Aber keine Angst das wird schon wieder!



Kann mich den Meineungen meiner Vorschreiber nur anschließen, 1 Paar Schuhe ist bei Deinen Umfängen zu wenig, man sagt als Anhaltswert je nach Gewicht, Laufstil und Schuh hat ein Paar eine Lebensdauer von 900-1200km. Also nehme ich mal an bei nur einem Paar Schuhe und einem bestrittenen Marathon mit Training sind die bestimmt fertig!



Was die Sache mit dem Arzt angeht, so hab ich auch solche Erfahrungen gemacht und hab mir dann einen Arzt gesucht, der auch Sportler ist und Verständnis für uns verrückte aufbringt. Werd die Tage mal mit meinem besten freund telefonieren, der in Düsseldorf wohnt und Fussball spielt. Vielleicht hat der ja einen Tip für einen guten Arzt, den ich an Dich weitergeben kann.
Eine Idee die ich noch für Deine Suche nach einem guten Arzt habe, wäre ein Lauftreff oder Leichtathletik-Verein aus Düsseldorf. Die Leute da können Dir sicher auch einen guten Arzt empfehlen (meiner ist auch Stammarzt unseres Lauftreffs).



ALso so lange immer schön Bahnen ziehen und dabei Kopf hoch!!!



Gruß Jörg



 
Der_christian_medium der_christian 139 Beiträge


Hallo Jörg!



Vielen Dank für deine Wünsche!!! :)



Freut mich total dass ihr mich so großartig aufbaut – das tut gut!!! :)



Meine Schuhe haben bestimmt an die 1400km aufm Buckel – denke auch dass das ein Grund für die Reizung ist. Ich hoffe halt dass die MRT am 07.12. nichts Schlimmeres zu Tage bringt und die “Reizung” bis dahin hoffentlich gut heilt. Es ist echt schwer nicht laufen zu können – es ko*** mich wirklich an. Na ja, da muss ich wohl durch – nochmal 2 Wochen Pause sind zwar richtig hart aber ich will nix riskieren (auch wenn meine Form komplett flöten geht heul shluchz).



Nach Ärzten die selbst Sportler sind, (Leistungs)Sportler betreuen etc… hab ich ein paar gefunden – leider alles Privatpraxen :(



Jörg, das wär natürlich klasse wenn du deinen Freund mal fragen könntest :) Das ist echt supernett von dir – vielen Dank!!!



Also bleibt mal alle gesund – viele Grüße vom Christian



Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein Runner`s knee? Na vielen Dank :(