MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein Was ist wichtiger Zeit oder Strecke?

Was ist wichtiger Zeit oder Strecke?

Abonniere Was ist wichtiger Zeit oder Strecke? 4 Beiträge, 3 Stimmen

 

Icon_missing_medium sporenberg 8 Beiträge


Was ist für meine Ausdauer besser: eine bestimmte Strecke, z.B. 10 KM zu laufen oder eine bestimmte Zeit, z.B. 1 Stunde?



 



Ich laufe erst seit April, schaffe bei langen Strecken maximal 15 Kilometer in ca. 2 Stunden. Ist es sinnvoller mit einer höhere Kilogrenze zu setzen oder die Zeit (und natürlich damit auch die Kilometer) zu verlängern?



 



 



Bin gespannt auf Eure Antwort – schon mal vielen Dank.



Gruß



 



Jürgen



 
Kajakwolli_medium kajakwolli 137 Beiträge


ich würde empfehlen LANGSAM zu laufen und dafür länger. im prinzip umso länger umso besser, aber du darfst danach nicht ausgepowert sein und solltest dich noch gut fühlen, lieber dazwischen eine zeit lang gehen.



entscheidend ist der spassfaktor und dass du morgen noch lust hast zu laufen. deshalb lieber langsam und länger als kürzer und schnell. die kilometerzahl ist absolut unwichtig.



überanstrenge dich nicht!



viels spass,



wolfgang



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


@sporenberg



Hallo Jürgen,



also grundsätzlich bin ich da auf Wolfgangs Seite.



Da Du aber schon 15km am Stück laufen kannst, was ich schon sehr gut finde, ist es, vorausgesetzt Du möchtest Dich verbessern, durchaus an der Zeit das Tempo etwas zu verschärfen. Aber nicht über die ganze Distanz.



Wie wäre es mal mit folgendem ( um gleich vorzubeugen :) ich möchte hier keinen Trainingsplan erstellt, sondern lediglich die Synthese von Spass und Ergebnisoptimierung dargestellt sehen, Danke ):



Wenn Du die 15km unterwegs bist ( natürlich auch bei kürzeren Distanzen ) baue einfach mal ein paar schnelle Sequenzen ein ( Fahrtspiel ), also z.B. mal schnell bis zum nächsten Baum oder zur nächsten Parkbank, Haus etc. oder einfach mal 1 min. etwas zügiger oder auch zwei. Sprinte mal einen kleinen Anstieg hoch, hier eignen sich Autobahnbrücken ganz gut. Nach der schnellen Sequenz trabst Du dann, bis sich dein Wohlfühlpuls wieder eingependelt hat.



Letztendlich wirst Du die Gesamtdistanz durch die kompensierenden Trabpausen dann nicht schneller als sonst bewältigt haben, aber das ist ja auch nicht wichtig. Wichtig ist, das Du dich gefordert hast, und somit am Aufbau deiner Vo2max gearbeitet hast ( max. Sauerstoffaufnahme-Kapazität ), und das bringt dich weiter.



Das Fahrtspiel ist ein sehr schönes Instrument für einen behutsamen und abwechslungsreichen Formaufbau. Und solltest Du dann Spass am Tempo bekommen haben, und deine Form und dein Körper dazu bereit sein, gibt es noch weitere tolle Instrumente, die dich voranbringen, z.B. kurze Sprints 5×50 oder 5×100m am Ende eines Laufes mit 1 Minute Trabpause.



Aber eines solltest Du immer auch sehen, teste einfach mal aus was dir gut tut. Du wirst dann auch schnell feststellen was macht mir Spass, was lasse ich besser sein. Höre auch auf deinen Körper, denn die nötige “Hardware” baut sich nicht von heute auf morgen auf ( Muskelaufbau, Stabilität der Sehnen, Bänder, Gelenke, Stoffwechsel etc. )



Schlussendlich kann man aber sagen, schneller wirst Du nur, wenn Du deinen Körper auch forderst.



Weiterhin viel Spass !



Gruß



Fastfoot



 



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


@sporenberg



Uups ! Eigentlich bin ich ja an deiner Frage etwas vorbeigeschrammt :)



ich hoffe, dass Du aber aus meiner Beantwortung einen Nutzen ziehen kannst.



Ich wollte eigentlich damit sagen, dass Du schon eine ganz gute Grundlage mit 15km aufgebaut hast, und es nun an der Zeit ist, die Zeit etwas zu optimieren. Die Verbesserung der Grundlage ist dabei natürlich weiterhin in den Vordergrund zu stellen.



Gruß



Fastfoot



Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein Was ist wichtiger Zeit oder Strecke?