MeinSportplatz
Banner_msp_team

Foren laufen / Laufen allgemein Training nach Leistenbruch

Training nach Leistenbruch

Abonniere Training nach Leistenbruch 6 Beiträge, 3 Stimmen

 

Fasnacht_033_medium Bandy 17 Beiträge


Hallo an Alle,



bei mir wurde heute ein Leistenbruch diagnostiziert.:( (Danke für die tipps mit den Smileys ;) ) Auf der rechten Seite schon richtig groß (Taubenei). Der schaut schon schön knubbelig raus und auf der linken Seite noch klein. Beide Seiten müssen operiert werden soll mit einer Athroskopie gemacht werden.



Wie lange muß man aussetzen mit dem Training? Mein Ziel den HM im April kann ich wohl in den Wind schreiben. Habt ihr schon irgendwelche Erfahrung damit?



Viele Grüßen Bandy



 
Schotti_medium Schotti 52 Beiträge


AUTSCH :(



Da bin ich mit meinem abgesägtem Streckmuskel und den komplett durchtrennten Sehnen des linken Unterarmes ja noch relativ gut dran!



Wehwechen aller Art hatte ich ja auch schon aber vom Desaster Leistenbruch bin ich (toi toi toi) bis jetzt zum Glück verschont geblieben!



Ein Ex-Arbeitskollege hatte einmal das gleiche Problem Der gute stand dann tatsächlich 14 Tage nach der OP wieder tapfer an seinem Arbeitsplatz Allerdings hatte er nur eine Seite zum flicken! Die Laufpause wird bei dir aber wohl länger werden Vieleicht findet sich noch jemand der dir genauere Auskunft geben kann? Wird dir zwar im Moment nur wenig Trost sein aber ich war seit Sommer 07 in Vorbereitung auf meinen ersten 6 Std Lauf zum Termin Ende März 08 Bei jedem Sauwetter eißern meine Runden gedreht Lief ganz gut bis mir die Kreissäge den Krieg erklärte……….Shit!



Gruß mit baldiger Genesung von einem Leidgenossen!



SCHOTTI



 



 
Fasnacht_033_medium Bandy 17 Beiträge


Hallo,



es wird mit einer Endoskopie gemacht. Naja dieFremdwörter.Vorerst aber nur die eine Seite.  Aber gibt es irgendwelche Erfahrungen von euch?



Viele Grüße Bandy



 
Strongman_lauf_08_068_medium framuell 74 Beiträge


hallo Bandy



 



 



habe letztes jahr im november auch einen leistenbruch gehabt.wurde per endoskopie behoben.



es wurde mir ein netz eingesetzt,was die bruchstelle abdeckt. dafür war ich 3tage im krankenhaus.



du kannst es aber auch ambulant machen lassen,morgens rein nachmittags raus.



insgesamt habe ich eine laufpause von 15 tagen gehabt.der einstieg ins laufen verlief völlig problemlos



und vor allem schmerzfrei.auch habe ich bis dato keinerlei probleme.



also kopf hoch das schaffst du locker,und bist schneller auf der laufstrecke wie du kucken kannst :)



wenn du noch fragen hast,einfach fragen.werde dann so schnell wie möglich antworten,



jetzt muss ich aber erstmal zur arbeit.



 



 



mfg



frank



 



 
Fasnacht_033_medium Bandy 17 Beiträge


Hallo



 



 



bin wieder da.:) Hab meine Endoskopie hinter mir. Ist jetzt die rechte Seite gemacht, die linke wird Ende des Jahres gemacht. Ich denke ich kann Mitte nächster Woche mit leichtem laufen wieder einsteigen.War jetzt von Mitte Januar mit ner Grippe beschäftigt und dann der Leistenbruch.  Ich hoffe ich kann jetzt doch noch mein HM in St. Wendel laufen. Vielleicht schaff ich es nicht unter 2 Stunden zu bleiben aber vielleicht ja knapp über 2 Stunden.



Gruß Bandy



 
Strongman_lauf_08_068_medium framuell 74 Beiträge


Hallo Bandy



schön das du wieder da bist.



ich würde sagen steig mal wieder locker ins training ein.



und dann läufst du genau so locker deinen HM.



die zeit über oder unter 2std. ist doch erstmal shit egal.hauptsache du hast spass



beim laufen,und fühlst dich wohl.der rest kommt von ganz alleine.



schönen abend noch. :)



 



mfg



frank



 



Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein Training nach Leistenbruch