MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein Hundeabwehr

Hundeabwehr

Abonniere Hundeabwehr 23 Beiträge, 14 Stimmen

 

Icon_missing_medium anbimmel 1 Beitrag


Hallo Leute, welche Mittel wirken am besten gegen Hunde? Mir ist es schon öfters passiert, dass ich von Ködern beträngt wurde!



 
Kajakwolli_medium kajakwolli 137 Beiträge


hallo “anbimmel”,



es liegt doch in der natur der sache, dass dich köder dahingehend beeinflussen sollen, dass du hineinbeißt und somit gefangen wirst.



 



der fischer fängt mithilfe von ködern seine prachtexemplare und andere wollen mithilfe der köder offenbar dich fangen.



es ist ihnen zweifelsfrei gelungen, da du dich über sie ärgerst. ich möchte den spruch “du bist was du isst” abwandeln in “du bist was du denkst”.



 



so wie wir auf menschen zugehen, so kommen sie uns entgegen, das sagt schon das gesetz der resonanz.



 



und dasselbe gesetz gilt natürlich auch für alle anderen lebewesen auf der welt.



ich hatte noch nicht ein einziges mal ein problem mit einem hund, vielleicht weil ich mich nicht automatisch über ihn ärgere?



 



kläffende köter mag ich allerdings nicht so, da hab ich immer das gefühl, dass sie mich ködern wollen…



 



nichts für ungut- wir hatten das thema schon ziemlich oft, wenn du magst antworte ich dir auch mit sehr ernstem gesicht :)



 



meine liebste und verläßlichste laufpartnerin heißt übrigens daisy, ist wunderschön, sehr folgsam und immer frohen mutes-



du würdest sie vielleicht köter nennen…



 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge


Da muß ich dem Wolli Recht geben….




Mich hat beim Laufen noch nie ein Hund gebissen….



Klar nerven verzogene Köter, mit dämlichen Herrchen, wenn sie bellend neben einem her rennen….



Um das stehen bleiben wirst du auf keinen Fall drumherum kommen… Und dann kannst du auch auf das Tier eingehen (bitte auch nicht vergessen den Besitzer zu beschimpfen, weil nur der hat Schuld)…



 



 



m.f.G. René



PS: Schau auch mal unter http://meinsportplatz.de/forum/laufen/off-topic/406218102 , da hatten wir das Thema schon einmal!!!



 
Icon_missing_medium bananenkasper 1 Beitrag


kajakwolli, was soll das bitte für ein Beitrag sein?



ist jetzt der Läufer selbst schuld, wenn ein Hund auf ihn losgeht?



Das kann nicht dein ernst sein.



Wenn du keinen konstruktiven Beitrag leisten kannst, verschon uns bitte mit pseudo-philosophischen Belehrungen zur “Hund-Mensch-Beziehung” und sieh von einem Posting ab!



Es interessiert wirklich niemanden, dass dein laufpartner daisy die liebste von der welt ist und nie einer fliege was zu leide tun würde.



Sicher gibt es solche und solche Hunde. Manche sind eben Köter die gern auf Läufer losgehen.



Und darum geht es hier nunmal.



Also bitte Back to topic und keine dämlichen “böser Hund, guter Hund” Diskussionen!



 
Goofman_medium goofman 42 Beiträge


Na holla, hier strahlt ja einer die absolute Freundlichkeit aus.



Das mit dem Forum hatten wir, wofür, wer, was, etc., das hat wohl bananenkasper vergessen. Hey, wenn Dich die Meinung von kajakwolli nicht interessiert, ok. Aber so angepisst zu antworten ist dann doch ein wenig im Ton vergriffen.



Bei diesem Thema macht sich keiner lustig, viele hatten unliebsame Begegnungen. Hier gehts um Tips, Hilfe – und manchmal sollte man die Dinge auch mit Humor betrachten.



Bitterernst in allen Lebenslagen ist Dreck, also mehr Freundlichkeit.



Und nochmal, in einem Forum kann man, darf man, soll man schreiben was man möchte, hier gibt es keinen Zwang, jeder wie er will.



Und wenn Du, bananenkasper, wieder ein Lachen in Dir aufnehmen kannst darfst Du bestimmt auch mal wieder was schreiben!!! Und wenn Du was schreibst ohne dieses Lachen – scheißegal!



Grüße aus Berlin,



goofy



 
Img016_medium viadl 33 Beiträge


kajakwolli</p> <br/><p>Ich mag deine Art zu schreiben. Und dass deine Daisy die liebste der Welt ist, interessiert mich.</p> <br/><p>bananenkasper



Für nur sachliche Informationen brauche ich keine Forum. Die bekomme ich an anderer Stelle kompakter und schneller. Der Reiz eines Forums besteht für mich darin, dass ich außer Informationen Meinungen und Erfahrungen von den verschiedensten Leuten erhalte. Und dazu gehören für mich auch Beiträge wie sie von kajakwolli kommen.



Wenn du das nächste Mal Kritik äußerst, sprich bitte nur von dir und äußere sie bitte nicht im Namen von allen. (..verschon uns bitte ….Es interessiert wirklich niemanden, dass dein laufpartner daisy die liebste von der welt ist …)



Viele liebe Grüße



Veronika



 
6-stunden-lauf-09-11-2008_014_medium Jeremies 65 Beiträge


Jetzt geht die Scheisse hier schon wieder los, “beliebte” Vielschreiber dürfen hier ihren geistigen Schwachsinn verbreiten soviel sie wollen, werden von den anderen “tollen” Vielschreibern in Schutz genommen und machen “unliebsame” Wenigschreiber darauf aufmerksam, dass hier wohl jeder schreiben darf was er/sie will!



Das gilt, meiner Meinung nach, auch für die Leute die, wie hier in dem Fall, darauf aufmerksam machen dass eine ernsthafte Anfrage nicht mit ner Verarschung des Verfassers enden soll!



Ich habe mich auch sehr darüber geärgert wie Kajakwolli Anbimmel mit Köder/Köter verarscht hat!



Ist das anständig oder respektvoll???





Gruß



Olli



 



 



 
Goofman_medium goofman 42 Beiträge


Ups, harte Worte Oliver.



1. Wer ist denn hier beliebt (wenns darum geht sitze ich mit meinen Freunden in der Kneipe)?



2. Ab wann ist wer ein Vielschreiber?



3. Wer entscheidet was geistiger Schwachsinn ist, Du?



Wenn Du Anstand und Respekt einforderst gehe mit guten Beispiel voran.



Auf eine ernstgemeinte Frage verarscht zu werden mag keiner, doch was grämt mehr? Mit ein wenig mehr Humor lassen sich sogar die Schneeflocken vertreiben, Bissigkeit hilft niemanden.



4. Unliebsame Wenigschreiber: In der Art angepisst zu werden schreckt wohl mehr Leute ab etwas zu schreiben als der Versuch ein ernstes Thema wenig “bissig” zu sehen.



Gruß aus Berlin,



 



goofy



 
6-stunden-lauf-09-11-2008_014_medium Jeremies 65 Beiträge


Hallo Goofman,



 



ich habe gerade noch mal deinen Blödsinn gelesen den du oben verzapft hast, ja ich entscheide, dass das was du oben geschrieben hast Blödsinn ist!



Du schreibst einerseits wortwörtlich „Und noch mal, in einem Forum kann man, darf man, soll man schreiben was man möchte, hier gibt es keinen Zwang, jeder wie er will!“ und direkt dahinter gilt deiner Meinung nach für Bananenkasper, auch wieder wortwörtlich „Und wenn du, bananenkasper, ein Lachen in dir aufnehmen kannst darfst du bestimmt auch mal wieder was schreiben!“



Wie willst du diesen Widerspruch bezeichnen ausser mit Blödsinn? Vielleicht noch geistiger Schwachsinn!



Wer gibt DIR das Recht entscheiden zu wollen wann hier wer was schreiben DARF?



 



Gruß



Olli



 



 
Goofman_medium goofman 42 Beiträge


???



 
Dirka_gedesby_medium dirka 107 Beiträge


 



Om



Das ist das Zeichen für die Silbe “Om” aus dem Sanskrit. Macht es wie ich: seht Euch das Zeichen an und sagt während Ihr lange und ruhig ausatmet “Om”. Wiederholt das dreimal.



Mit den Hunden ist das so eine Sache. Ich bin von dem 4.Lebensjahr bis zum 20. Lebensjahr mit Hunden (Deutsche Schäferhunde) aufgewachsen. Ich habe dadurch einiges über Hunde und wie man sich ihnen gegenüber richtig verhält gelernt. Was man unbedingt immer im Hinterkopf haben sollte: Hunde sind niemals ohne einen Rest Zweifel berechenbar. Hundehalter erliegen leider häufig dem Irrtum ihr Tier wäre harmlos. Das ist es auch in fast allen Fällen. Es reicht jedoch ein Fall in dem es nicht so ist. Ich bin Opfer eines solchen Falls geworden, ohne etwas falsch gemacht zu haben. Ich hätte es nicht verhindern können.



Ich bin Gegner von Bewaffnung jeder Art gegen Hunde. Das ist unnötig und nutzlos. Lediglich wenn ein Hund sich in Extremitäten (Arme, Beine) verbissen hat, kann ein Pfefferspray nützen. Man muss dann allerdings in der Lage sein es noch einzusetzen und setzt sich möglicherweise selber ausser gefecht.



Hunde jeder Größe können einen Schaden verursachen. Folgendes gilt also ungeachtet der Rasse und Größe:



1. Beobachte den Halter: Nimmt er das Tier kürzer? Übt er Kontrolle aus?



2. Beobachte den Hund: Richtet sich seine Aufmerksamkeit auf Dich? Zeigt er Anzeichen von Agression (Bürste, Knurren)?



3. Vermeide direkten Augenkontakt mit dem Hund.



4. In fast allen Fällen: gehe an dem Hund vorbei oder bleibe, wenn er auf Dich zuläuft, stehen. Reiß niemals die Arme nach oben.



5. Läuft der Hund bellend auf Dich zu brülle ihn aus voller Kehle an “Schnauze! Hau ab!” (belle zurück :) )



6. Wenn der Hund spielerisch auf Dich zukommt (Schwanzwedeln, Tänzeln) und an Dir hochspringt, kannst Du ihn ruhig wegschubsen



Im Übrigen gilt: ruhig bleiben, keine Panik!



Viele Grüße



dirka



 
Jd506862_medium Thora 8 Beiträge


Hallo , also ich muß mich hier outen als jemand der keine Hunde mag !



Dennoch bin ich auf meinen vielen Walking-Kilometern schon etlichen Hunde begegnet , ohne daß etwas passiert ist .



Ich walke einfach weiter ohne den Hund zu beachten (ob bellen oder nicht ) , kommt ein Hund auf mich zu strecke ich lediglich die Hand aus (entweder zur Abwehr : sollte er an mir hochspringen wollen , was ich absolut nicht ausstehen kann , oder zum überm Kopf streichen , oder damit der Hund “wittern” kann ).



Gruß Thomas



 
Dsc_0366_medium teadjay 284 Beiträge


Dank an Dirka



Der sachlichen Beitrag hat ja wohl beruhigende Wirkung gehabt – Ironie ist halt nicht jedermanns Sache.



Ich habe zwar keine vergleichbare Lebenserfahrung mit Hunden wie Dirka, aber die ersten beiden Punkte kann ich voll bestätigen, denn sie geben schon “im Voraus” ein Zeichen, was denn sein könnte (keine Garantie). Die Sache mit dem Arm kann ich nur bestätigen – das einzige Mal dass ich gebissen wurde. Das war aber weit vor meiner “Läuferkarriere”. Beim Laufen habe ich nur ganz wenige negative Erfahrungen gemacht und keine einzige schlechte.



Aus meiner Sicht hilft es auch, sich bei Halter zu bedanken, die ihren Hund zurücknehmen. Denn die meisten Leute kennt man mit der Zeit, wenn man in der selben Gegend unterwegs ist und ich habe den Eindruck es spricht sich rum.



“Abwehrwaffen” halte ich für nicht notwendig und wie schon von anderen geschrieben – der Hund kann meist nichts dafür.



Gruß Torsten



 
Img016_medium viadl 33 Beiträge


Hallo zusammen,



Nach meiner Erfahrung spielt die Körperhaltung und auch innere Haltung dem Hund gegenüber eine große Rolle. Mein Sohn hat z.B. panische Angst vor Hunden. Wenn wir auf Waldwegen Hunden begegnen ist er immer derjenige, der als erster von Hunden bedrängt wird. Ich stelle mich dann schnell vor ihn hin. Da kann ich die Kommentare der Hundehalter: “Der will nur spielen… der macht gar nichts” auch schon nicht mehr hören. Ich versuche dann immer zu erklären, dass mein Sohn panische Angst vor Hunden hat und ich bekomm dann auch Angst, weil ich weiß, dass Hunde genau auf so etwas reagieren.



anbimmel</p> <br/><p>Erzähl doch mal konkret die Situationen, in denen du von Hunden bedrängt wirst. Sind es immer die selben Hunde? Vielleicht hilft es mal mit den Hundehalter zu reden.</p> <br/><p>Jeremies



Leute zu verarschen finde ich auch nicht so toll. Aber ich glaube Kajakwolli hat es nicht so gemeint. Er hat sich, denke ich, über die Wortwahl “Köter” ein wenig geärgert. Ginge mir auch so, wenn ich einen Hund hätte und ihn lieben würde.



Viele liebe Grüße



Veronika



 
Icon_missing_medium hewitt 1 Beitrag


Hallo zusammen,



Ich habe auch 15 Jahre einen Hund besessen.Es war ein liebes Tier, trotzdem hätte ich nie die Hand für ihn ins Feuer gelegt das er nichts tut.Ich ärgere mich auch sehr oft über die Hundehalter.Warum soll ich jedes mal Rücksicht auf den Vierbeiner nehmen.Nein ich finde ihn nicht süß,nein ich möchte nicht mit ihm spielen.Warum gibt es keine Anleinpflicht für Hunde.Ich erlebe so oft das Herrchen weit voraus ist und gar nicht sieht was sein Hund macht.Das Hundebesitzer rufend durch den Wald laufen weil ihr Hund nicht mehr da ist.Vor 2 Wochen hat mich ein Hund während des Laufens angesprungen ich habe mich furchtbar erschrocken,Ich habe den Besitzer gefragt ob das sein muss doch er meinte ich könnte ja wohl aufpassen.Allerdings gibt es Auch Hundebesitzer die sich vorbildlich verhalten wenn sie einen anderen sehen rufen sie ihren Hund der aufs Wort gehorcht und sofort Platz neben Herrchen macht Hut ab leider sind das nicht sehr viele.Ich fahre auch sehr oft Mountainbike dabei musste ich eine Vollbremsung machen mein Mann ist dabei gestürzt, weil eine Frau ihre drei Hunde nicht im Griff hatte.Sie fuhr uns direkt an was uns denn einfallen würde die armen Hunde, dies wäre schliesslich ein Radweg.Das musste ich erst mal wirken lassen wer von uns war denn jetzt mit dem Rad unterwegs. Ich frage mich bei so etwas wenn ich noch nicht mal einen Hund erziehen kann wieso schaffe ich mir dann 3 an.



 
Kajakwolli_medium kajakwolli 137 Beiträge


menschen wie bananenkasper und jeremies wissen wie der hase läuft…



 



die sagen uns wo es lang geht und wer was zu tun hat. die erklären uns genau wer eine existenzberechtigung hat und wer nicht. wer da <- hin gehört und wer > dort hin.



 



menschen wie bananenkasper und jeremies dürfen ihre aggressivität offen ausleben, während sie andere in die selbstgebauten schranken weisen und sie mit wörtern wie scheisse, blödsinn und geistigen schwachsinn bewerfen und uns allen erklären wo ironie beginnt und wo sie aufhört, was zum thema passt und was nicht, ebenso natürlich auch wie lange ein beitrag laut ihrem geistigen auffassungsvermögen gestaltet sein darf, relativ kurz also nur wie sicherlich schon ganz vereinzelte vermuten.



 



gut, dass menschen wie bananenkasper und jeremies nicht öfter nach ihrer meinung gefragt werden, dass sie nicht der maßstab für ein gut geführtes forum sind- und gut, dass sie nicht mehr macht haben um noch mehr zorn unters volk zu bringen…



 



…wegen nichtigkeiten



 



ich bin euch nicht böse, aber laufen möchte ich nicht mit euch.



ein gutes hat die sache:

ich beginne langsam den vermuteten intelligenzquotienten bestimmter hunde mit denen bestimmter menschen zu vergleichen, und schon wieder hat der hund gewonnen, obwohl ich im wörtlichen sinne keineswegs ein typischer hundefreund bin.




wer sich nun überlegt ob es sich um ironie oder verarschung handelt- keines von beidem ist richtig-



ich meine es jetzt gerade vollkommen ernst, obwohl es wesentlich intelligenter gewesen wäre die beiden zu ignorieren.

am ende interessiert mich nur eines wirklich: ob die posauner bei einer realen begegnung, auge in auge, dieselben töne gespuckt hätten,



 



bisher durfte ich diese erfahrung leider noch nie erleben.



in diesem sinne-



kajakwolli

p.s. erziehungsversuche und maßregelungen werden auch heute nicht wirklich fruchten, dazu bin ich schon zu alt :)



 
Dirka_gedesby_medium dirka 107 Beiträge


Da zeigt sich eben wieder, mit den Menschen ist es wie mit den Leuten – die Einen sind so, die Anderen so. Oder anders: mit den Hunden ist es wie mit den Tieren…



Jedes Thema kann den Anlaß zu einer Grundsatzdiskussion geben.



Marion (Kunzelfrau) und Torsten (teadjay) haben mit dem Vorschlag sich bei Hundehaltern, die verantwortlich und freundlich handeln indem sie ihren Hund zu sich rufen zu bedanken, ein Signal in die richtige Richtung gegeben (auch für unsere Diskussion). Ich praktiziere das grundsätzlich ebenso. Auf diesem Weg kommt man zu einem freundlichem Miteinander. Nun, das löst das Hundeproblem nicht, aber es verändert die Grundeinstellung.



Das Zauberwort heisst Toleranz. Toleranz für Hunde und ihre Halter, Toleranz für Vielschreiber, Wenigschreiber, Garnichtschreiber, Toleranz für Autofahrer und Fahrradfahrer, für Christen, Moslems, Juden, Hindus,…



Tolerant zu sein bedeutet manchmal auch gegen die eigene Überzeugung etwas einfach zu akzeptieren. Ich wünsche mir für dieses Forum Toleranz. Ohne dem werden wir ein Forum wie viele andere – wer will das schon :)?



Ich weiß, das ist nicht immer ganz einfach. Wer nun auf die Suche geht nach meinen Beiträgen, wird da sicher Nachweise finden für intolerantes Verhalten meinerseits – Entschuldigung dafür. Nobody is perfect.



Nun habt Euch wieder lieb! Ich ertrage diese “bad vibes” nicht länger :).



Viele Grüße



dirka



P.S.: Wenn jetzt einer das Amen vermisst. Ich war nicht der, der Pastor werden wollte ;).



 
Kajakwolli_medium kajakwolli 137 Beiträge


hallo dirka,



deine worte waren so schön und so passend, dass ich mir glatt etwas mehr überwachung wünsche- zum beipiel in form eines admins, der das thema nun schließt.



da das hier leider (gott sei dank) nicht geht, beende ich es für mich alleine.



danke dirka



gruß aus tirol



wolfgang



 
6-stunden-lauf-09-11-2008_014_medium Jeremies 65 Beiträge


Da bleibt mir nur eins zu sagen!!!!!



 



Du bist Scheiße!!!!



 



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


Previously Oliver Jeremies wrote:








Da bleibt mir nur eins zu sagen!!!!!






 






Du bist Scheiße!!!!



läuft dein Training nicht gut? oder warum bist du so schlecht drauf. ich wünsch dir ein wunderschönes osterfest.






 






 



 
Strongman_lauf_08_068_medium framuell 74 Beiträge


@bananenkasper und jeremies



 



die hunde merken das ihr die hosen sowas von voll habt………



 



frohe ostern und dicke hun….äh eier :)



 



mfg



 



 
Fasnacht_033_medium Bandy 17 Beiträge


Hallo zusammen,



 



 



es gibt über das Thema Hunde ja auch viel zusagen. Wenn ein Hundebesitzer nicht in der Lage ist sein Tier zu führen dann sollte er wenigstens angeleint sein. Sehr viele “gute” Hundebesitzer haben ihren Hund gut im Griff und rufen Ihn zurück bis der Läufer oder Radfahrer vorbei ist. Mit Blickkontakt zum Herrchen aufnehmen kann man schon sehr viel erreichen. Aber wie schon gesagt es gibt solche und solche. Ein Mittel gegen so wilde Hunde gibts aber nicht. Vielleicht wäre ja ein Hundeführerschein gar nicht so schlecht?



Die anderen beiden die so agressiv sind sollten sich vielleicht gewählter ausdrücken. Ist ja nicht bös gemeint was Kajakwolli hier geschrieben hat. Mit etwas Humor lebt es sich leichter.



also kajakwolli weiter so. Ist immer toll deine Beiträge zu lesen.



 



frohe Ostern




mfg Bandy



 
Dirka_gedesby_medium dirka 107 Beiträge


Schade, ich dachte ich bin Deutschland :) :) :) :) :).



 



Previously Oliver Jeremies wrote:








Da bleibt mir nur eins zu sagen!!!!!



 




Du bist Scheiße!!!!






 






 



Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein Hundeabwehr