MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein Laufschuhe für den Winter

Laufschuhe für den Winter

Abonniere Laufschuhe für den Winter 14 Beiträge, 9 Stimmen

 

Foto_für_meinsportplatz_medium MasterOfMoria 4 Beiträge


Servus miteinander,



da ja jetzt die kalte Jahreszeit wieder losgeht und ich eigentlich keine Lust habe mir bei jeder Pfütze nasse Füße zu holen oder auf dem Schnee auszurutschen und mir die Gräten zu brechen halte ich gerade nach ein paar wasserdichten bzw. -abweisenden Geländelaufschuhen Ausschau. Nun wissen wir ja alle, dass einem im Geschäft oder im Versandhandel nicht selten das Blaue vom Himmel versprochen wird, deshalb wollte ich fragen ob jemanden ein bestimmtes Modell super gut gefallen oder völlig enttäuscht hat. Ich laufe inzwischen zwar lange genug um zu wissen, dass man gerade zu den Schuhen ein sehr persönliches Verhältnis hat (gg) bzw. es sehr auf den Typ drauf ankommt aber fragen kostet ja nix ;)



Hier noch ein paar meiner persönlichen Daten, die die Auswahl ja auch schon eingrenzen dürfte:



  • 172 cm
  • 74 kg
  • Überpronation
  • Schuhgröße 43/44 (aber da dürfte es ja eigtl eh alle Modell geben)


Wochenleistung 40-50km in 4-5 Einheiten, die ich eben gern auf 2 Paar aufteilen würde um den Schuhen auch mal Pause zu gönnen



 



So, ich hoffe es fühlt sich jemand bemüßigt, da seinen Senf dazu zu geben ;)



 



In diesem Sinne



 
Haile_g_medium HaileG 3 Beiträge


Als Weltklasseläufer kann ich dir die hier empfehlen.



Du wirst sehen damit purzeln die Zeiten ganz von selbst. Aber pssst … Geheimtip!



boots



 
Foto_für_meinsportplatz_medium MasterOfMoria 4 Beiträge


Na herzlichen Dank für den sinnvollen Kommentar ;)



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


ich hatte mir letztes Jahr die Asics trabucco geholt- war aber nicht überaus begeistert, ist eher ein schwerer Schuh. ich werde diesen Winter keine extra Schuhe kaufen- Winter bei uns kannst ja eh vergessen ;)



@Haile- dass du sooolcheee Schuhe trägst- hätte ich nicht erwartet… wirst du nicht mehr von adidas gesponsert???



glg TT



 
Haile_g_medium HaileG 3 Beiträge


Oh ja doch natürlich! Adidas ist nach wie vor mein Sponsor.



Eigentlich dürfte ich diesen supergeheimen Powertreter hier gar nicht öffentlich machen, ist schließlich meine Wunderwaffe für die kommende Saison. Damit wird die 2 Stunden Marke im Marathon schon sehr bald zerbröselt.



Ich kann euch das nur ans Herz legen: Ran an die Moonboots! Selbst für Hobbyläufer rückt so die Olympianorm 2012 in greifbare Nähe.



adidasmoonboot



 



 
Prague10 taborak 33 Beiträge


Hallo G,



was für Problem hast du?  Vielleicht kann dir jemand aus dem Forum noch helfen.



taborak



 



 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge


Hallo zusammen!



Jetzt habe ich euch lange genug vor meinem Pessimismus verschont, aber heute (nach einem wunderschönen 23 km Lauf durch 10 cm tiefen Neuschnee, mit ganz normalen Laufschuhen) kann ich es mir nicht mehr verkneifen…



Ja Traudl, die meisten “Winterschuhe” sind recht schwer. dies liegt daran, dass sie eigentlich für Bergläufe mit Schnee und unebenen Boden gemacht sind, bei denen oft Gehpasagen enthalten sind…



Was nasse Füße angeht: Ich kann mir gut vorstellen, dass man diese auch in solchen Schuhen bekommt (allerdings ein paar Kilometer später). Was macht ihr denn wenn es regnet? Lauft ihr dann mit Gummistiefeln durch den Wald? Darf ich euch mal erinnern??? WE ARE NOT JOGGERS!!!!  :)



Nee, ernsthaft. Beim Laufen sind normaler Weise die Füße so stark durchblutet, dass sie sehr warm sind. Daher stören meist nasse Füße nicht sehr(solang man nicht stehen bleibt), da sich die Feuchtigkeit schnell erwärmt und daher nicht mehr so unangenehm ist. Außerdem sollte man bedenken, dass man aus dem gleichen Grund in dichten Schuhen extrem schwitzt und auch nasse Füße bekommt.



Des weiteren sollte man bedenken, dass man auch im Winter meist auf geräumten Wegen unterwegs ist, da wenn es nicht gerade eine dünne Neuschneedecke ist, das Laufen im tiefen Schnee kaum möglich ist.



Was die Sohle betrifft: Ich behaupte mal 60-70 % der normalen Laufschuhen haben eine so weiche Sohle, das sie für den Winter völlig ausreicht. Die meisten Läufer haben mehrer Paar Schuhe gleichzeitig in Benutzung und da sollte immer wenigstens ein geeignetes Paar dabei sein.(so geht es mir zumindest)



Also: für mich sind spezielle Winterschuhe absolut unnötig!!!



 



l.G. René



PS: auch wenn mir Heiles Auftritte hier wenig gefallen, mit den Boots hat er gar nicht so Unrecht…



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


@rene



die Erfahrung habe ich auch gemacht, dass man tatsächlich keine speziellen Winterschuhe braucht. Die trabucco sind noch relativ neuwertig- die habe ich mir voriges Jahr im FACHGESCHÄFT mit Beratung gekauft…. ;)



 



auf den Neuschneelauf bin ich ein gaaanz kleines bisschen neidisch… 



grüßle Traudl



 
Foto_für_meinsportplatz_medium MasterOfMoria 4 Beiträge


Servus :)



Okay, ich glaub ich hab mich etwas missverständlich ausgedrückt – dass ich im Winter keine kalte Füße beim Laufen bekomme und deshalb keine Schuhe mit Lammfelleinlage oder ähnliches brauche ist mir in über zehn Jahren Lauferei inzwischen auch aufgefallen g



Mir gings hauptsächlich um die Feuchtigkeit von außen, weil ich persönlich es störend finde, wenn man in eine Wasserlache oder Schlammpfütze tritt (und ich bin meistens auf relativ verlassenen und damit auch straßentechnisch “unbehandelten” Waldwegen unterwegs, so dass solche Hinderniss einfach öfters auftreten als auf “meist geräumten Wegen”) … oder eben auch bei oder nach Regen unterwegs ist und dann relativ schnell von außen durchnässte Füße hat, die beim längeren Laufen schlicht und einfach nerven oder auch schon das ein oder andere Mal zu einer Blase geführt haben, die ich ohne nasse Füße wohl nicht bekommen hätte *mitleiderheischendschau*gg*



Insofern hätte ich meine Frage vielleicht nicht nach speziellen Winterschuhen sondern eher nach Schlechtwetter-/Regenschuhen richten sollen. Schließlich sind GoreTex-Membranen inzwischen in jedem Wanderschuh Stand der Technik und dadurch erhält man auch bei längerem Tragen keine nassen Füße durch Schweißbildung – jedenfalls ich nicht …



Also falls noch jemand sachdiehnliche Hinweise in diese Richtung hat, bin ich ganz Ohr :)



PS: Gummistiefel betrachte ich nicht als sachdiehnlich g



 
Icon_missing_medium mandymaik 2 Beiträge


Hallo,



ich habe mir im Frühjahr den Mizuno Wave Mustang gekauft und bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht. Allerdings hat sich nun leider am Wochenende herausgestellt, dass dies kein Schuh für Läufe auf Schnee ist. Denn nach max. 20 Schritten kam ich mir jedes mal vor, als hätte ich Absatzschuhe an- ständig hatte ich 5 € große Schneebatzen unter den Fersen kleben.



Wie gesagt, dieser Schuh war für mich das letzte 3/4 Jahr optimal. Leider ist Schnee nach meiner Meinung nix für diesen Mizuno. Mein Asics Kayano 12 (?) wird sich freuen. Mit ihm war das Laufen war im letzten Winter angenehm.



Liebe Grüße aus Thüringen



 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge


 












   





MasterOfMoria

 



 



Also wie gesagt. Bei schlechtem Wetter wird man um nasse Füße nicht drumrum kommen, auch nicht mit Schlechtwetter Schuhen. Weil die Funktionalität ihre Grenzen hat und um so dichter die Schuhe werden, um so mehr wird man darin schwitzen… Dies ist selbst bei den besten Regenjacken so und wird bei Schuhen nicht anders sein…



Ich kenne keine Schuhe, die deinen Anforderungen gerecht werden und gehe davon aus, das es sie auch nicht wirklich gibt…



Wie bereits geschrieben sind Trailschuhe/Geländeschuhe, die die dem am ehesten gerecht werden. Diese sind aber eher für das Laufen im Gelände, unebene Untergründe usw gemacht. Das heißt sie sind auch sehr stabil, schwer und warm.



 



m.f.G. René



 
Bild006_medium chriba76 142 Beiträge


Hallo!



Ich hab seit ca. 2 Wochen gerade passend für das momentane Dreckwetter die Gore-Tex-Variante vom Nike Pegasus. Für mich ist dieser Schuh optimal. Das Profil “beißt” sich regelrecht in den Schnee und mit dünnen Laufsocken ist er auch nicht zu warm. Der Fuß bleibt trocken, (außer man versinkt kurzzeitig im Schnee und kippt ihn sich von oben rein…) Die Sohle ist etwas starr zu Beginn, was aber eigentlich nur auf den geräumten Asphalt-Strecken auffällt. Im Schnee ist er spitze. Allerdings gehöre ich nicht zu den übermäßig schnellen Läufern. Kann sein, dass der Schuh dafür etwas schwerfällig ist, aber im Schnee muss man ja auch nicht so Gas geben. Hailes Moonboots sind mir doch eindeutig zu schnell! :)



Grüße mit trockenen Füße (was für ein Reim!)



Christiane



 



 
Rennsteig_medium md268 2 Beiträge


Moin zusammen, dass man kein speziellen Schuh für den Winter braucht, sehe ich mittlerweile auch so. Laufe jetzt im 2.Jahr mit Asics Gel nordic (Gore-tex) allein wegen der vermeidbaren Nässe. So lange es aber nicht übermäßig kalt und nass ist, bevorzuge ich meine “normalen” Laufschuhe. Schnnebatzen habe ich auch noch nicht mitgenommen, weder mit Sommer- noch mit Winter-Schuh.



Gut Lauf und weiterhin frohe Feiertage – Dirk



 
Icon_missing_medium winands 2 Beiträge


Hallo Allerseits,ich bin neu im Forum,habe gerade Eure Diskussion gelesen. Seit dem Transalpin schwöre ich in Bezug auf trockene Füsse auf Salomon in allen möglichen Varianten. Ich  habe ein Modell für den Winter mit Softshell, er ist allerdings sehr weich und gibt wenig Halt (wenn man es braucht), sehr warm und für mich am wichtigsten einen super grip, keine Schneeklumpen und hält manche Pfütze aus.



Schöne Laufstunden und motivierte Feiertage



Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein Laufschuhe für den Winter