MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein richtiges Atmen beim Laufen ?

richtiges Atmen beim Laufen ?

Abonniere richtiges Atmen beim Laufen ? 11 Beiträge, 9 Stimmen

 

080728_d400_0343_medium KLAN414 1 Beitrag

Welche Atemrechnik ist für ein Lauf zu beachten und welche Fehler sollte man vermeiden ?

 
Frbf1816_medium Chrimuh 77 Beiträge

Hallo Klan414,

schau dir mal folgenden Artikel an, ist ganz interessant:

http://www.greif.de/neue-atemtechnik-beim-laufe…

MfG

Christian

 
File0001_medium Hakenhalter2014 1 Beitrag

Interessanter Artikel. Die Technik werde ich auch mal testen.

 
Pict83321_medium adschloeg 5 Beiträge

Bis jetzt habe ich nicht weiter über meine Atmung nachgedacht.Die Atemtechnik die beschrieben wird, finde ich sehr interessant. Werde ich auch üben und mit in mein Training einbeziehen. Ich bin normalerweise ehe der Flachatmer und vielleicht bringt es ja auch die beschriebene Leistungssteigerung.Wäre echt cool.

Liebe Grüsse Katrin

 
2011-09-03_21 nicole 200 Beiträge

Gleichmäßiges und ruhiges Atmen ist wichtig,ich atme 2 Schritte ein und 2 Schritte aus.Bei kaltem Wetter ist wichtig für mich durch die Nase einzuatmen,damit man keine Kehlkopfendzündung bekommt. Nicht immer darüber nachdenken wie man Luft holt,der Körper passt sich beim Laufen an,bei jeder Geschwindigkeit.

 
Nycastvfuqca9377w2cak8ms0sca8bzuwycaoeoyphcaslj2l7caxtkkb0cabagy16ca2t63vbcaclfqefcau2aub2ca0h6ivwca1u8ieicaokud90ca25w2xmcahphk0dca0qvvrycad2u8bq_medium ChickenRun 7 Beiträge

Ich habe mal bei Greif rein geschaut und versucht die neue Atemtechnik umzusetzten. Ist gar nicht so einfach auf andere Art zu atmen als man es bisher gewöhnt ist. Ich neige auch eher zur flachen und zur unregelmäßigen Atmung. Habe zur Zeit auch diverse Leistungs- und Pulsprobleme, vielleicht hilft mir ja eine Veränderung der Atemtechnik mein Training und meine Leistung wieder in eine etwas positivere Richtung. Werde jetzt fleißig das neue Atmen üben.

Fröhlich hechelnde Grüße

ChickenRun

 
090228_düsseldorf_kurt_geb_13_verbessert_medium HarryM 8 Beiträge

iwenn ich bewußt tief ausatme, holt sich meine lunge den sauerstoff von allein.

eine atemtechnik zu lernen dauert sehr lange, weil das nicht die “normale” vorgehensweise  ist. spätestens, wenn

die luft knapp wird, versucht sich die lunge ihren sauerstoff zu holen bzw. der körper passt sich der zur verfügung stehen sauerstoffmenge an.

 
Frbf1816_medium Chrimuh 77 Beiträge

Hallo zusammen,

mir hat mal vor langer Zeit (ist sicherlich schon 15 Jahre her) den Tip gegeben, 2 mal einzuatmen und 1 mal auszuatmen. Ist am Anfang etwas ungewohnt, aber leicht einzuhalten. So verlängert man aber automatisch den Atmenzyklus und die Sauerstoffaufnahme verbessert sich. Der alte Tip macht nun zusammen mit dem Artikel bei Greif Sinn. Ich wende dies öfters mal bei schnellen Läufen an und ich denke, es hilft. Es sollte aber jeder so machen, wie er sich am besten fühlt.

MfG

Christian

 
Pict5616_medium RunningMat 8 Beiträge

Ich habe mir über Jahre hinweg Folgendes angewöhnt:

  • Langsame und mittelschnelle Läufe (bis GA2): 4 Schritte einatmen, 4 Schritte ausatmen
  • Mittelschnelle bis schnelle Läufe (bis WSA und leicht anaerob): 3 Schritte einatmen, 3 Schritte ausatmen
  • Sehr schnelle Läufe (anaerob): 2 Schritte einatmen, 2 Schritte ausatmen

Bei mir funktioniert dieses Verhalten wunderbar und wenn ich schnell laufe, merke ich direkt, wann ich an den Punkt komme, auf eine höher frequentierte Atemtechnik umzustellen. Das läuft mittlerweile also alles automatisch ab. Meiner Meinung nach ist diese Technik für mich genau die richtige. Ruhig im langsamen Bereich und mit höherer Sauerstoffzufuhr-Frequenz im schnellen Bereich. Ich hatte auch mal probiert, einen Schritt weniger aus- als einzuatmen, dafür impulsiver. Hat aber meinen ganzen Rhythmus durcheinander gebracht, daher bin ich bei der bisherigen Technik geblieben…

Edit: Ich hab mal den Artikel zur neuen Atemtechnik gelesen, den Greif referenziert. Scheint ja einiges zu bringen, ich werde sie unbedingt mal im Training ausprobieren. Bei meiner bisherigen Variante erhöht sich ja die Atemtechnik mit schnellerm Tempo/Puls, was nicht optimal sein dürfte. Für mich war es bisher nur die beste Variante, da sie rhythmisch ist und ich gut damit klargekommen bin. Mal schauen, wie es mit der Umstellung wird ;-)

LG Matze

 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge

Hallo zusammen,

Atemtechnik und Laufstil sind Sachen über die man sich keine Sorgen machen sollte. Hier sollte man seinen Körper freie Hand lassen.. Der regelt das selber von ganz alleine. Einfach Laufen und ganz wichtig: “KOPF AUSSCHALTEN”!!!  ;o)

Wenn man hier eingreift, macht man unter Umständen mehr kaput, als es nutzt…

Die oben beschriebene 2-1 Atmung ist natürlich sinnvoll bei schnellen Läufen… Bei mir hat sie sich allerdings von ganz alleine eingestellt…

l.G. René

 
Pict5616_medium RunningMat 8 Beiträge

Leute, ich glaube ich habe eine neue Atemtechnik ;-)

Die von Greif referenzierte Technik wirkt kleine Wunder bei mir! Die Umstellung verlief schnell und recht problemlos, obwohl ich nun schon 5 Jahre dieselbe Technik nutze. Beim Intervalltraining am Donnerstag war ich 5s/km schneller als sonst, doch das Wichtigste: meine Beine wurden nicht schwer! Eigentlich ist das normal bei mir, doch diesmal spürte ich sie selbst am kommenden Tag kaum. Das hat mich sehr positiv überrascht. Heute beim extensiven DL über 17km mit 4km Endbeschleunigung war zudem mein Puls 5 Schläge niedriger als z.B. vor einer Woche bei zudem leicht erhöhtem Tempo.

Was soll ich sagen? Mich überzeugt die von Greif erwähnte Atemtechnik. Sie liefert mir all das, was mir bisher Probleme gemacht hat. Ich werde sie nun weiter ausprobieren, kann sie nach einem ersten Eindruck aber nur weiterempfehlen!

Viele Grüße, Matthia

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein richtiges Atmen beim Laufen ?