MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein songs die einen "treiben"

songs die einen "treiben"

Abonniere songs  die einen "treiben" 59 Beiträge, 44 Stimmen

 

090228_düsseldorf_kurt_geb_13_verbessert_medium HarryM 8 Beiträge

Hallo,

über laufen mit und ohne musik kann man sehr unterschiedlicher meinung sein. ich mach beides, je nach laune und was ich im lauf vor  habe. ich habe auch festgestellt, dass wenn ich allein unterwegs bin, ich mich manchmal etwas “quälen” muss, um mein laufziel (bestimmte zeit) zu erreichen. mit dem entsprechenden song “läuft” das manchmal von ganz alleine.

leider verbringe ich sehr viel zeit die richtigen songs zu finden, die mich nach vorne pushen. wie geht es euch, habt ihr ähnliche erfahrungen und auf welche songs dreht ihr nochmal voll auf?

grüsse aus owl (ostwestfalen)

harry

 

 
Img_4739-b_medium rhiannon 5 Beiträge

Hallo Harry,

ich laufe eigentlich immer mit Musik, weil ich bei Musik generell am besten abschalten kann. Dabei ist es mir ganz egal was da läuft, solange es nicht zu einschläfernd ist…

Was mich persönlich nochmal so richtig antreibt ist meine Cross Over Mukke, dabei am liebsten meine Alben von den Guano Apes. Da würd ich ganz gern mal mitschreien und springen ;o) das reißt mich dann nochmal so richtig raus und gibt mir den musikalischen Tritt in den Hintern.

sonnige Grüße aus der Oberpfalz

 
Img_0722_-_kopie_medium Stryker 11 Beiträge

Hallo,

ich laufe, wenn ich alleine unterwegs bin und einen langen Lauf vor mir habe, nur mit Musik. Da kommt es wiederum darauf an wieviel Höhenmeter es werden, am besten geht bei mir Elektro Musik, aber Rammstein geht auch ganz gut, um mal seine Persönliche Bestzeit anzugreifen. Bei einem Lauf mit Begleitung finde ich keine Musik angebracht, auch aus Respekt dem Trainingspartner gegenüber. Da kann man ja gleich alleine laufen. Bei kurzen Distanzen nehmen ich ebenfalls keine Musik mit.

viele Grüße Sascha

 

 
Pict83321_medium adschloeg 5 Beiträge

Auch ich bin ein Musikläufer, ich nehme alles zum Laufen mit was mir Spass macht, egal ob Pink, Depeche Mode, R.E.M.,Lindenberg oder machnmal auch G.Alsmann. Hauptsache der Rhytmus stimmt. Bei langen Strecken nehme ich hin und wieder auch mal ein Hörbuch mit. Müsst ihr mal ausprobieren, geht ganz gut und Langeweile kommt dann auch nicht so schnell auf.

Laufende Grüsse Katrin

 
100_0690_medium Iris63 14 Beiträge

Hallo,

ich habe auch so eine Mischung mit – da ist alles vertreten von Oldies bis Techno. Allerdings ist Techno mit Vorsicht zu genießen. Man kommt das ganz schnell aus der Puste bei den schnellen Beats.

Ich habe ein Problem mit den Ohrhörern und dem Kabel. Irgendwie schaffe ich es immer wieder diese Dinger zu schrotten, indem ich mich in dem Kabel verheddere oder das Kabel an den Ohrsteckern abknicke. 3 paar Ohrhörer habe ich schon hinter mir. Ich würde auch die von Beyer Dynamik kaufen, aber wenn die genauso kurzlebig sind?? Welche habt ihr denn?

Gruß Iris

 
090228_düsseldorf_kurt_geb_13_verbessert_medium HarryM 8 Beiträge

Hallo Iris,

ich laufe mit IN-EAR Kopfhörern von PHILIPS (SHS 8000 bis 8003). komme gut damit klar und  habe mich

auch noch nicht verheddert. fürs laufen finde ich die kopfhörer wirklich optimal.

vielleicht iost das auch was für dich.

gruß

harry

 

 
1-00bca6a302e4f0c5_medium Beatz 2 Beiträge

Hallo =)

Also ohne Musik laufen geht bei mir schon fast gar nicht mehr… Am besten pushen dabei dann die Böhsen Onkelz oder eigentlich alles was ordentlich rockt… Manchmal pushen auch Stimmungshits und Partyknaller, welche man dann vielleicht später bei der Läuferparty im Festzelt auf die Ohren bekommt. Denn Vorfreude ist die schönste Freude =))  Ist vielleicht nicht jeden sein Geschmack, aber man kann gut abschalten und denkt nicht die ganz Zeit über Schmerzen, Probleme oder sonstiges nach ;o)

Grüße vom Rennsteig!!

 
März_2009_strongmanrun_221_medium SantasLittle... 8 Beiträge

hallo zusammen,

gebe Beatz recht die onkelz sind zum laufen recht optimal.(Lieber stehend sterben als knieend lebenlieber tausend Qualen leiden als einmal aufzugeben.) das gibt kraft.

doch wenn der körper nicht mehr will: komt es auf den kopf und nicht auf die musik an.

gruß

 
090228_düsseldorf_kurt_geb_13_verbessert_medium HarryM 8 Beiträge

der kopf lässt sich aber manchmal durch die musik etwas leistungsfähiger stimmen http://www.smileygarden.de/smilie/Sport/Pompes0…

 
Icon_missing_medium chicken666 1 Beitrag

Hmm Metal  zum beispiel Judas Priest oder kreator sind die besten antreiber.

Sie lenken mich ab und ich denk nicht daran wielang die strecke noch ist.

 
2011-09-03_21 nicole 200 Beiträge

Ich brauche die Musik nur wenn ich merke das ich langsammer werde und nicht mehr kann,sonst lenkt sie mich vom KICK ab den man doch haben will beim laufen.Aber bei mir ist es D.Mode,Nelly usw. nur bei zu schnellen Liedern sollte man vorsichtig sein. Wenn das Schlagzeug den Ryhtmus mit 156 Schläge in der min vorgibt,dann werden wir zu schnell und ich kann dann nicht mithalten.

 
101_medium Maratommy 322 Beiträge

bin leidenschaftlicher Gitarrenspieler , höre unheimlich viel Musik, Neil Young, Cat Stevens, Led Zepplin, aber komischerweise beim Laufen geht mir das alles auf den Geist. Beim Laufen möchte ich mich einfach auf mich selber konzentrieren. Mir gehen dann noch so einige Dinge des Tages durch den Kopf. Ich ordne mich sozusagen selber. Eine Art Meditation .

Musik würde mich dazu nur stören.

 
25092010416_medium 42erMichel 66 Beiträge

Da ich immer auf meinen Läufen das Handy dabei habe, legte ich mir extra so ein Walkman Handy zu, damit ich nicht noch was auf meinen langen Runden mitnehmen muß. Bisher habe ich das Ding 2x benutzt. Obwohl ich viel und gerne Musik höre, geht es mir beim laufen einfach auf den Geist – werde ganz unruhig und nervös. Ich habe das Glück meine Läufe fast ausschließlich in toller Natur zu absolvieren – und da geht mir mit den Ohrstöpseln viel zu viel verloren. Das Laufen ist einfach meine persönliche Auszeit, in der die Gedanken einfach so neben mir her traben. Und schon öfters habe ich mich nach so einem Lauf gefragt: was hast du heut in den x Stunden eigentlich so gedacht??? Meistens muß ich mir dann eine Antwort schuldig bleiben.

 
Kajakwolli_medium kajakwolli 137 Beiträge

ich bin früher meine 35 km läufe mit dem mp3 player gelaufen, aber generell sehe ich es als fast fahrlässig an mit musik zu laufen.

nein, dass der läufer dabei nichts hört, von keinem freundlich angesprochen werden kann und die gefahr des überfahren-werdens ungleich größer ist als ohne, all das ist mir egal, es ist sein persönliches risiko, aber ich denke wir dröhnen uns im leben nur noch zu.

in der arbeit werden wir überreizt, wir fahren mit musik nach hause, dort laufen fernseher oder stereoanlage, gleichzeitig erzählen wir geschichten am tisch…

 

ich finde wir haben es mit einer ständigen überreizung zu tun. woher wollen sonst burn-outs, tinnitus usw kommen?

das laufen bietet mir eine der schönsten möglichkeiten zur inneren ruhe zu kommen und den totalen ausgleich zu finde, das lasse ich mir doch nicht durch so einen mp3 player kaputt machen.

wieviele läufer seht ihr die genüßlich die natur betrachtend laufen und wie viele seht ihr versteckt hinter spiegelbrillen, zugedröhnt bis zum letzten, kein zeichen gebend?

ich finde es schade aber diese gesellschaft will anscheinend keine offenen ohren mehr haben, nichts mehr natürliches hören, kann RUHE nicht mehr leben.

ich arbeite bei den ÖBB in österreich: wisst ihr was die häufigste begründung für die ablehnung einer aufnahme zur lokführerlaufbahn für junge menschen ist?

schlechtes gehör …

dröhnt euch weiterhin zu, viel spass, aber der spass bleibt auf dauer nicht ohne konsequenzen, das sollte jedem klar sein…

ruhige grüße

wolfgang

 
090228_düsseldorf_kurt_geb_13_verbessert_medium HarryM 8 Beiträge

hallo wolfgang,

ich finde deine einstellung durchaus richtig und kann diese auch unterschreiben. mir geht es aber hauptsächlich darum, wenn der körper oder mehr der geist kein “bock” mehr auf etwas mehr leistung hat, ihn zu “motivieren” und da hilft bei mir die musik sehr gut. D.h. aber nicht, dass jeder lauf mit dem mp3 player erfolgt, nur von zeit zu zeit, wenn ich etwas härter trainieren will um meine leistung zu verbessern oder wenn die strecke mir mal wieder gerade zu langweilig ist, weil ich noch keine neue strecke gefunden habe und manchmal habe ich auch keine lust, dass ich mich beim lauf mit meinen tagesproblemen gedanklich beschäftige und lenke mich mit musik etwas ab.

ausserdem ist man durchaus in der lage, die lautstärke des mp3 players soweit anzupassen, dass man durchaus seine umwelt wahr nimmt.

 

sei dochauch etwas toleranter in solchen dingen.

einen schönen tg nach österreich wünscht

harry

 
Img_0200_2_medium Dog-Runner 1 Beitrag

Hallo zusammen,

 

Anfangs bin ich nur mit “Knopf im Ohr” gelaufen, aber mittlerweile höre ich Musik beim Laufen nur noch bei Regenerationsläufen, wenn die Gegend langweilig ist und mir nichts besseres einfällt….

Allerdings: auf dem Weg zu einem Wettkampf gehört für mich die Tote Hosen CD “Auswärtsspiel” (volle Dröhnung!) zum festen Ritual!

Das puscht mich richtig!

Sonntag morgen auf dem Weg nach Düsseldorf ist es wieder soweit…

 

Nen schönen Gruß

DogRunner

 

der immer noch einen gaaaanz billigen MP3-Player für solche Events sucht, die er, genauso wie die billigen Klamotten von Kik oä. am Start einfach fallen lassen könnte….

 

 

 
Boring_medium framika 54 Beiträge

Hej

ich laufe mal mit, mal ohne …

Wenn ich ohne laufe, ergibt sich oft ein Mantra im Rythmus der Schritte.

einfach laufen    ist mein Standard, seit einiger Zeit ist es ein afrikanisches Lied, das wir derzeit im Chor singen und das in jedem Tempo singbar ist:   Masithi, Amen siyakudumisa

Ich versuche zumindest immer, während des Laufens NICHT zu denken

 
Schilla0815_medium Schilla0815 28 Beiträge

habe auch angefangen immer mit musik zu laufen

allerdings habe ich mir das in dem jahr abgewöhnt und mittlerweile laufe ich selbst die langen läufe >30km ohne musik und es wird nicht langweilig wie zu beginn meiner “laufkarriere” :>
alles eine Sache der gewohnheit

 
Homer-jogging_medium Homer Simpson 4 Beiträge

Im Training hör ich gern mal Musik … so Sachen wie Fiesta Mexicana, Griechischer Wein oder auch mal ein sanftes Ti Amo kitzeln das Letzte aus mir raus.

Was aber gar nicht geht sind diese fiesen Samba-Bands zu fast jedem Marathon …. ääääätzend!!! Kein Spass – die treiben mir höchstens Tränen in die Augen. Muss das sein?

 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge

…so einen ähnlichen Thread hatten wir schon mal…. mensch homer- ich kann dir sagen selber singen- das bringts!!! kennst du vielleicht "einst ging ich am Strande der Donau entlang… das ist DAS Lied in unserem Lauftreff. Seit wir selber singen, werden wir immer besser und räumen alle Pokale ab. Dein Musikstil gefällt mir sehr gut, der hat was!

gute Besserung wünscht

traudl

 
Dsc01056_medium Elmar85 3 Beiträge

Ich bin am Anfang auch immer mit Musik laufen gegangen.
Jetzt muss ich allerdings kajakwolli recht geben wenn er sagt das es viel schöner ist ohne musik die Natur zu genießen. Was ich allerdings auf langen läufen oder langweiligen Strcken empfehlen kann sind hörbücher jeglicher Art. Da kann man super abschalten und glaubt garnicht wie schnell die km schwinden.
sonnige Grüße aus dem Rhein/Main-Gebiet
Elmar

 
090228_düsseldorf_kurt_geb_13_verbessert_medium HarryM 8 Beiträge

hi framika,

wo – wenn man kein kirchgänger ist – kann man sich das lied denn mal anhören?

 
Boring_medium framika 54 Beiträge

guckst und hörst du hier: http://www.youtube.com/watch?v=f1pmMWmUMdI

Ist die ‘beste’ Version, die ich gefunden habe :o)

 
Icon_missing_medium Thea 116 Beiträge

Also bei den Hörbüchern kann ich nur gaaanz heftig mit dem Kopf nicken.Sehr zu empfehlen für lange Läufe bei etwas trübem Wetter! Hörbuchtip wäre für die Mädels etwas von Gaby Hauptmann und für die Jungs Tommy Jauds ‘Resturlaub’. Eher nicht zu empfehlen (wegen Brechgefahr) ist ‘Feuchtgebiete’ von Charlotte Roche.

 
090228_düsseldorf_kurt_geb_13_verbessert_medium HarryM 8 Beiträge

habe ich geguckt und gehört – Danke

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein songs die einen "treiben"