MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein Einlagen und schiefe Hüfte

Einlagen und schiefe Hüfte

Abonniere Einlagen und schiefe Hüfte 6 Beiträge, 5 Stimmen , Tagged: Schuh Einlagen schiefe Hüfte

 

Trikot_medium BobderBaumei... 81 Beiträge

Es hat leider nichts genützt:

Ich musste den Bonn Halbmarathon leider absagen, weil meine Verletzung es einfach nicht zuließ, zu laufen.

(http://meinsportplatz.de/forums/4-laufen-Laufen-allgemein/topics/605-Helft-mir-bitte-)

Man tat das im Kopf weh, alles läuft Bonn, Hamburg, London,….

 

Nach der Untersuchung und Röntgen der Hüfte kam beim Onkel Doktor folgendes heraus:

Ich habe keine Muskelverletzung im üblichen Sinne, sondern meine Nerven im Bereich der Hüfte sind so gereizt, dass der hintere Oberschenkelmuskel zu macht (stechender Schmerz) und dies zieht sogar bis in den 2 Zehen (Taubheitsgefühl), die neben dem dicken Onkel sind, rein. Die Nervenreizung kommt wohl durch meine schiefe Hüfte (ca. 2 cm) und meinem Training zustande

Jetzt heißt es erst einmal die Nerven in diesem Bereich zu beruhigen, indem ich Massagen, Fango usw. bekomme.

Ferner habe ich um die schiefe Hüfte in den Griff zu bekommen Einlagen verschrieben bekommen. Und hier drauf baue ich besonders. Ich hoffe dass ich mit den Einlagen wieder Laufen kann.

 

Damit meine Fitness nicht ganz den Bach runter läuft, werde ich weiter Rad fahren (überhaupt keine Probleme) und ich überlege es mal mit Aquarunning zu versuchen.

 

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit schiefen Hüfte, Nervenreizung, Einlagen,… gemacht?

 

Es wäre toll, wenn der Eine oder Andere mir seine Erfahrungen dazu schreiben könnte.

 

Viele Grüße

BobderBaumeister

 
Mimmi_medium mimmi 61 Beiträge

Hallo BobdB,

ich hab das gleiche Problem. Schau mal im Forum “Laufen allgemein” auf die zweite Seite da hab ich mal vor einiger Zeit was geschrieben (Beckenschiefstand/Beinlänge). Ich kann nur sagen, dass für mich diese Einlagen nicht praktikabel waren, denn Du mußt sie wirklich immer tragen in jedem Schuh! Und bei zwei Zentimeter muß man schon ne Schuhzurichtung machen lassen. Die innere Einlage kann man nur bis zu nem halben Zentimeter erhöhen. Also ich trage sie mittlerweile gar nicht mehr und habe komischerweise auch (im Moment) keine Probleme. Ich hoffe, dass das auch so bleibt und ich in zehn Jahren nicht sage “Hätt ich mal…”.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung und schmerzfreies Laufen!

LG Mimmi

 
2011-09-03_21 nicole 200 Beiträge

Hallo….

mein Thema! Ich sag Dir was schmeiß die Einlagen weg,Du hast garantiert keine schiefe Hüfte und zu kurze Beine.Ich hatte ein Jahr damit die selben Probleme und Spritzen und Einlagen und und und… Du machst Dich zu Krankenkassenfall der Chronisch wird. Hier mein Rat! Dorn -Breuss Googel mal…. eine umstrittene Therapie aber mit nur 3 Sitzungen bei eine Pysiot. ist alles weg. Schon nach der ersten Sitzung von 20 min ging ich ohne Schmerzen raus. Hör mit der Wärme auf das sagen alle,mir hat die Kalte geholfen. Gerade morgens wirst Du wach und hast Schmerzen?Weils im Bett warm ist und Du Dich nicht bewegst. Tagsüber geht es mit den Schmerzen? Weil Du läufst? Ich kann Dir nur raten ,probiere es. Im Januar habe ich Dorn – Breuss angefangen und habe ohne Schmerzen gestern den Hamburger Marathon geschafft.Gruß Nicole

 
101_medium Maratommy 322 Beiträge

Nicole hat recht !!!

Bei akkuten Schmerzen ( Entzündungen ) niemals Wärme. Die Schmerzen werden immer schlimmer. Da hilft nur Kälte.

Wenn keine Entzündung vorliegt dann wieder mit Wärme.

Lasss Dir das von einem alten Rheumatiker gesagt sein.

Bist Du mal bezüglich Deiner Hüfte ausgemessen worden oder hat man das so Pi mal Daumen gesagt. Wegschmeißen würde ich die Einlagen nicht, aber weglegen wäre schon gut. Man sollte wie nicole schon sagt, Alternativen ausprobieren. Bleib am Ball dann wird sich das Problem lösen.

Wer aufgibt hat schon verloren. Kopf hoch , mußte selber am 5 April einen HM absagen.

Alles gute Tommy

 
Trikot_medium BobderBaumei... 81 Beiträge

Hallo,

erst mal besten Dank für Eure Antworten.

Liege ich richtig, dass die Dorn -Breuss  Therapie nur bei kurzfristige Erkrankung hilft, aber nicht bei Geburtsfehler.

Um etwas richtig zu stellen: Ich habe keine Schmerzen, nur dann wenn ich Laufe und beim Gehen merke ich nichts. Schmerzen habe ich dann auch nur im hinteren Oberschenkel und nicht im Rücken.

Die schiefe Hüfte habe ich schon von Geburt an. Ich hatte früher als Kind schon Einlagen. Nur so um 1900 gab es halt nur Bretter als Einlagen und als Kind konnte man einfach mit diesen Dingern nicht laufen. 

Was mich aber besonders beunruhigt ist folgendes: Heute war ich beim Physo. wegen Fango und Massage. Dabei lag ich auf einer Liege wo mein Rücken ein kleines Hohlkreuz machen musst. Dabei wurden meine Zehen wieder taub. Dies sagte ich und man machte mir Angst mit der Vermutung dass evtl. ein Bandscheibenvorfall vorliegen könnte. Vielleicht kam es aber auch von der Massage und Reizung der Nerven.

Hätte  der Arzt beim Röntgen der Hüfte den Bandscheibenvorfall sehen können?

Vielleicht bekomme ich ja noch die Eine oder Andere Erfahrung bzw. Tipp von Euch.

Gruß

BobderBaumeister

 
P1030092_medium Massi 78 Beiträge

Hallo Leute

Ersteinmal zu Shootertommy

Das mit der Wärme bei Entzündungen ist leider nicht mehr Zeitgemäß. Bei Akuten Entzündungen bis wenige Tage stimme ich zu alles weitere leider Falsch. Hier kann und darf Wärme verabreicht werdern. Das Gleiche gillt bei Rheumatikern. Das mit der Kälte ist Schnee von gestern ca 10-13 Jahre Jeder Rheumatiker reagiert anders. Mal auf Wärme und Mal auf Kälte. Hier heißt es ausprobieren, bzw. jeder Rheumatiker hat eine Neigung, lieber etwas Wärme bzw. kälter.

Jetzt zu Dir BobderBaumeister

Es schein bei Dir ja eine reale Beinlängendifferenz und nicht eine Funktionelle vorzuliegen.

Die funktionelle entsteht durch Fehlhaltungen und kann durch die korektur der Statik wieder verbessert werden. Die Reale leider nicht. Da hier die Beine wirklich unterschiedlich lang sind steht das Becken auch nicht richtig (siehe Beitrag von mir http://meinsportplatz.de/forums/4-laufen-Laufen-allgemein/topics/105-Beckenschiefstand-Beinlaenge ) Hierbei bekommst massive Muskelprobleme. Leider hilft hier nur Einlage/bzw. Schuherhöhungen in allen Schuhen, weil Du sonst immer zwischen Falsch und Richtig hin und her wackelst. Es werden auch nicht die vollen 2cm ausgeglichen das würde Deine Muskulatur auch nicht ohne Schmerzen lassen.

Gruß Massi

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein Einlagen und schiefe Hüfte