MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein Marathon unter 3:30 mit 20Woche-vorbereitung??? möglich? Gesund?

Marathon unter 3:30 mit 20Woche-vorbereitung??? möglich? Gesund?

Abonniere Marathon unter 3:30 mit 20Woche-vorbereitung??? möglich? Gesund? 8 Beiträge, 8 Stimmen , Tagged: 3:30 gesund möglich Marathonvorbereitung Vorbereitung

 

06f6d6cb-15210102_medium LaufstilDaniel 3 Beiträge

Hallo liebe Lauffreunde,

 

nach diversen Lektüren und Gesprächen mit Läufern und Trainern, habe ich in Erfahrung gebracht das es möglichs ein soll in 20 Wochen ein Training zu absolvieren um Marathon unter 3:30 zu laufen!

Trotzdessen ich über 10km locker unter 45min laufe und ein halbwegs ambitionierter Läufer bin,keinerlei gesundheitliche Einschränkungen habe und eine eher Läufertypische Figur,aber leider arbeitsbedingt in letzter Zeit kaum zum Training komme und froh war problemlos trotz 3-wöchiger Pause einen 30km-Lauf mit 400 Höhenmeter nur mit etwas Muskelkater bei einem 5:00 Schnitt gelaufen zu haben, frage ich mich/euch:

 

- Wer hat Erfahrung mit einem solchem “kürzeren” (als üblich) Training für diese Zielzeit?

- Haltet ihr es für umsetzbar(im gesundheitlichen Rahmen?

 

Würde mich über Meinungen und Erfahrungen freuen?

 
Derwaldseeer Beff 156 Beiträge

Hallo LaufstilDaniel,

ich halte es für absolut möglich, ob es gesund ist, die andere Frage! Wenn du aktiver Läufer bist und regelmäßig läufst ohne längere Pausen (sprich, 3-4 Wochen gar nichts getan hast), dann ist dies sicherlich möglich!

Ich habe Anfang April mein Lauftraining nach 4-Wöchiger Krankheit wieder aufgenommen, bin in diesen 4 Wochen regelmäßig 6x die Woche gelaufen, habe zwei Halbmarathons gefinished in 01:30 und 01:26 und laufe jetzt am Wochenende einen Marathon in Bad Waldsee, Zielzeit: 03:14:15 Stunden

Hinterfrage dich selbst, ob du regelmäßig läufst, ob du die Disziplin hast einen strikten Plan durchzuhalten und achte vor allem auf deinen Verstand, bzw. was dein Kopf sagt!

Demnach sollte dann deinem Ziel nichts im Wege stehen.

Gruß Beff

 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge

Wenn du einen 30km Lauf problemlos im 5er Schnitt laufen kannst, dürfte es durchaus machbar sein… (wenn du allerdings vorher ausgeruht warst, wie vor einem Wettkampf, weil du keine Zeit für Training hattest, ist das etwas anderes)

 

Wie Beff aber schon geschrieben hat, kommt immer noch der gesundheitlich Aspekt dazu, das heißt ob der Körper sich schon an das Laufen gewöhnt hat (Gelenke usw).

Bei einem Abititionierten Läufer, auch wenn er noch keinen Marathon gelaufen ist sollte das kein Problem sein, da zB ein ambitionierter Mittelstreckenläufer, ähnliche Wochenumfänge läuft, wie ein gleichwertiger Marathonläufer.

 

Letztendlich kann man es nach so einer kurzen Beschreibung natürlich nie genau sagen..

 

l.G. René

 
Frbf1816_medium Chrimuh 77 Beiträge

Hallo Daniel,

ich halte es absolut für möglich. Du solltest dich vorher durchchecken lassen (Belastungs-EKG), wenn da nichts auffällig ist, denke ich, dass es auch nichts gesundheitsgefährdend ist.

Ich hab mir gerade mal meine alten Unterlagen von 2007 (1. Marthon) und 2008 (2. Marathon) rausgeholt.

 

2007: 12 Wochen Vorbereitung mit ca. 600 km (4 Einheiten pro Woche), Rest des Jahres ca.100 km -> Marathon in 3:43

2008: 14 Wochen Vorbereitung mit ca. 850 km (5 Einheiten pro Woche), Rest des Jahres ca. 400 km -> Marathon in 3:31

Dusiehst also, mit einer relativ kurzen Vorbereitung und den Rest des Jahres fast nix geht schon einiges. Wichtig ist halt, dass du in der Vorbereitung wirklich regelmäßig trainierst.

Falls du nicht viel Zeit hast, ich hab mal was hier im Forum von Prochnow gelesen, 3:30 mit 3 mal 3 oder so ähnlich. D. h. 3 Monate lang 3 Einheiten pro Woche. Das hab ich mir kaum vorstellen können, soll aber auch funktionieren.

MfG

Christian

 
Icon_missing_medium Magicsport 2 Beiträge

Hallo Daniel, 3:30 h sind bei 45 min auf 10 km möglich. Ob du es im 1. Versuch schaffst, wird von vielen Bedingungen (Tagesform, Wetter, etc.) abhängen. Mit 30 km im 5:00 Schnitt (entspricht dem Marathonrenntempo) bist du schon auf dem richtigen Weg. Jetzt kommt es darauf an, die Grundlagenausdauer aufzubauen, d. h. viele langsame lange Läufe. Mit 70 – 80 Wochenkilometern verteilt auf 5 Tage kann das klappen. Allerdings würde ich für den 1. Marathon eher von 3:40 h ausgehen.

 
Kajakwolli_medium kajakwolli 137 Beiträge

jo, das geht bei dir :-)

 

machs einfach

 
P1140827_medium FRguy Junior 11 Beiträge

Probieren geht über Studieren!

Ein Versuch ist es wert! Und wenn 3:40 rauskommen, auch super!

FRguy

 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge

wenn du arbeitsbedingt wenig Zeit zum trainieren hast, warum willst du dann unbedingt Marathon laufen?? ich würde bei Zeitproblemen niemand empfehlen Marathon zu laufen… (bin erst einen Marathon gelaufen) von anderen Usern habe ich schon öfters gelesen, dass sie unbedingt das Training durchziehen, starten und dann wegen Krankheit oder Verletzung ihr Ziel aufgeben mussten, oder nur einmal und dann nie wieder Marathon laufen…. Überleg es dir gut, ob du dein Ziel jetzt durchziehen willst. Alles Gute für dich und deine Gesundheit! LG tt

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein Marathon unter 3:30 mit 20Woche-vorbereitung??? möglich? Gesund?