MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein Bewegungsanalyse "Trainingswerft HH"

Bewegungsanalyse "Trainingswerft HH"

Abonniere Bewegungsanalyse "Trainingswerft HH" 3 Beiträge, 2 Stimmen

 

K640_marahon_hamburg_2009_035_medium checkerbunny... 4 Beiträge

Hallo,

aufgrund ständiger Probleme während oder nach Trainingseinheiten, habe ich mich nun zu einer Bewegungsanalyse entschieden.

Ich laufe seit mehr als 5 Jahren und meine ständigen Begleiter sind Knieprobleme, Shin-Splits, Nervenreizungen um Fuss etc.

Ich habe sämtliche Ärzte durch und jeder verordnet mir einfacherweise neue Einlagen, weil die alten “bestimmt” nicht nicht richtigen sind.

An meiner Trainingsweise liegt es auch nicht, da habe ich schon oft variiert und alles versucht.

Nun meine Frage: hat jemand von Euch Erfahrungen mit der “Trainingswerft”?

Ich habe mich für die Trainingswerft entschlossen, weil da “echte” Sportler am Werk sind, die also wissen, wovon man spricht und weil der Preis i.O. (80€) ist.

Wenn jemand von Euch schon Erfahrungen gemacht hat, würde ich mich über eine Antwort sehr freuen.

Ansonsten berichte ich ab Freitag von meinen Erfahrungen :-)

Viele Grüße

Kerstin

 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge

Hallo Kerstin,

die Hamburger “Trainingswerft” kenne ich nicht, weil ich im “Wilden Süden” zuhause bin. Ich habe hier im “Laufwerk” eine Bewegungsanalyse machen lassen. Der Preis war gleich wie bei dir. Die Dame die die Laufanalyse gemacht hat, läuft selbst Marathon und ich hatte ein sehr gutes Gefühl. Ich hatte mich im Januar für die Ganzkörperanalyse entschieden und es war eine sehr gute Entscheidung. Nach der Überprüfung bekam ich eine ganze Menge Tipps, bekam die CD mit den Aufnahmen mit, bekam Kräftigungsübungen als “Hausaufgabe”. Dazu muss ich sagen, am Anfang hatte ich die Übungen hochmotiviert gemacht- irgendwann hat es extrem nachgelassen…. seit 2 Wochen bin ich wieder voll dabei und… es macht Sinn!!! Ich kann die Bewegungsanalyse mit gutem Gewissen weiterempfehlen!

Liebes Grüßle aus dem “wilden Süden”

traudl

 
K640_marahon_hamburg_2009_035_medium checkerbunny... 4 Beiträge

Hallo traudl,

danke für Deine Antwort.

Ich ´denke auch, dass so eine Ganzkörperanalyse eine sinnvolle Maßnahme ist, wenn man sich unsicher beim Laufschuhkauf ist oder einen ständig irgendwelche Beschwerden plagen. Ich kaufe meine Laufschuhe auch grundsätzlich erst nach Videoanalyse, habe aber das Gefühl, dass diese (im Gegensatz zur Bew.-Analyse kurze Analyse) manchmal nicht ausreicht.

Anstatt mir ständig neue Einlagen verschreiben zu lassen oder Tipps von Ärzten anzuhören, die nicht mal 5km am Stück laufen (wie die meisten sagen ;-)) investiere ich lieber mal etwas Geld, um die wirkliche(n) Ursache(n) für die Probleme zu erkennen.

Ich habe, wie Du auch, die Erfahrung gemacht, dass Kräftigungsübungen super sind. Ich habe mir im letzten Jahr die Laufbibel gekauft und mir dort einige Tipps “angeeignet”. Das ist einfach empfehlenswert.

Nun gut, ich bin gespannt auf Donnerstag und vor allem, wie es danach weitergeht. Zum Glück sind meine Beschwerden nicht so schlimm, dass ich nicht trainieren kann. Aber etwas beschwerdefreier wäre schon sehr schön :o) Und vielleicht liegt die Lösung ja ganz nah.

Viele Grüße

Kerstin

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein Bewegungsanalyse "Trainingswerft HH"