MeinSportplatz

Foren laufen / Laufen allgemein effektiv trainieren

effektiv trainieren

Abonniere effektiv trainieren 4 Beiträge, 4 Stimmen

 

P4120036_medium traumboot 273 Beiträge

Hallo alle!

Ich habe da mal ne Frage.

Wenn man nach Trainingsplänen ausschau hält, findet man eigentlich immer Vorbereitungspläne.

In diesen wird auf bestimmte Zielzeiten trainiert. Die Tempoeinheiten sind auf die Zeit zugeschnitten und verändern sich in der Vorbereitungszeit nicht.(natürlich sind es unterschiedliche Zeiten zwischen 1000m, 2000m usw.)

Aber wie trainiert man in der Zwischensaison? Wie geht man an die Sache heran wenn man z, Bsp. schneller werden will.

Wie muß ein Training aussehen das auf Leistungssteigerung abzielt?

Also meine lieben Sportfreundinnen und Freunde, macht doch bitte mal das Traumboot klug.

Ich möchte gerne effektiv traiieren und nicht nur planlos durch die Kante rennen.

 Grüße Traumboot

 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge

hallo traumboot,

schade dass dir bisher noch niemand geantwortet hat… es gibt sooo viele verschiedene Trainingsmethoden. Ich trainiere jetzt seit 2 Jahren erfolgreich nach den Prochnow-Plänen. www.lauf-power.de. Im ersten Jahr hatte ich fantastische Unterstützung von fastfoot und ich bin den System treu geblieben -bereue es absolut nicht.

Jetzt im Winter trainiere ich hauptsächlich Grundlagenausdauer, mir persönlich ist wichtig, dass ich 1x in der Woche einen langen Lauf mache und ab und zu – weils einfach Spass macht auch Tempo ;) auf der Webseite von lauf-power.de sind viele interessante Tipps. Wenn dir das nicht reicht, melde dich einfach nochmal…

ich hoffe doch, dass dir noch viele andere schreiben, wie sie trainieren und dann musst da eben ausprobieren, welche Trainingsmethode dir am besten liegt.

Liebes grüßle

traudl

 
10 dasmuli 802 Beiträge

Grüss Dich,  Traumboot !

Das Wort Leistungssteigerung ist vielleicht nicht sooo der eindeutige Begriff. Auf welche Leistungssteigerung bist Du denn aus ?

Schneller werden ? Oder länger Laufen können und die Grundlagenausdauer erhöhen ?

Ich mache das recht ähnlich wie traudl, 1x die Woche (aus zeitlichen Gründen – Sonntags) einen langen Wochenendlauf.  Dieser wird dann ca. 18 – 30 Km lang.

Bei den längeren Läufen muss ich dann immer mit mir kämpfen, da ich sie ja gerne laaaaaaang laufe, dann aber immer an die Getränkeverpflegung unterwegs denken muss und das olle Wasser mit mir herum schleppen muss. Bis ca. 20-22 Km lasse ich Gürtel und Rucksack gerne zu Hause.

In der Woche 2 Läufe. Wenn eben möglich nehme ich den Dienstag für das Intervaltraining, und den Donnerstag/Freitag für einen schnellen Lauf von ca. 13 Km.

So habe ich etwas für die Grundlagenausdauer getan und auch für die Schnelligkeit. Leider ist im Winter da das Problem mit der nicht vorhandenen Sonne am Abend – sprich es ist abends sehr früh dunkel. Also reduziert dies erheblich die Auswahl meiner Laufstrecken. Stirnlampe hin und her, ohne geht es fast gar nicht und man muss sich schon verstärkt damit beschäftigen den Strassenbelag im Auge zubehalten. Was natürlich auf Kosten der Konzentration fürs Laufen geht. Also Hü oder Hot !

Versuchs einfach mal. Je nach dem was Du dir als Ziel für den Winter gesetzt hast, legst Du die Priorität auf Schnelligkeit oder auf Ausdauer oder auch von jedem ein wenig.

Ist natürlich auch ein wenig davon abhängig, wieviel Zeit Du für Dein Training investieren kannst und willst, logisch.

Viel Erfolg beim Training wünscht Dir … das muli

 
Hullahulla_medium Roadie7 81 Beiträge

Hi Traumboot,

eigentlich ist effektives Training recht simpel. Die Kunst liegt im Detail. Nach meiner Erfahrung wird entweder zuviel im gleichen Tempobereich oder/und viel zu schnell.

Du wirst schneller in dem du schneller läufst. Aber nur höchstens 20% der km sollten schnell sein.

Da liegt der Hase im Pfeffer. Die meisten engagierten Läufer kommen da auf ein paar Prozent mehr. Folge – irgendwann knirscht es und Verletzungen oder Krankheiten sind die Folge. Dann wird versucht das verpasste Pensum aufzuholen. Oft mit noch mehr Tempoanteil – Teufelskreis ;)

Von Trainingsplänen halte ich nichts. Ausser für Topathleten. Ich war lange Zeit in einem Verein aktiv in dem absolute Topläufer (z.B. 800m 1:44 oder HM 1:06) mit von der Partie waren. Die hatten Trainingspläne.

Ist aber auch ein Stück Geschmackssache.

Wenn du dir die verschiedenen Trainingsformen anschaust wirst du sehen das es gar nicht so viele verschiedene, vernünftige Wege gibt (meiner Meinung nach).

Einmal gibt es die sog. REKOM Läufe. REgeneration und KOMpensationsläufe. Also – kurz und locker. Höchstens 45min lang. Mind. 20min.

Und wirklich locker. Bei 10km Bestzeit 50min ist REKOM Tempo deutlich über 7min/km. Das können manche garnicht – so langsam :)

Dann gibt es Grundlagenausdauerläufe. Das heisst gleichmässig und relativ ruhig. Zwischen 30min und mehreren Stunden.

Ausdauerläufe etwas schneller aber nicht so lang. Von 30min bis 90min.

Tempodauerläufe mit hohem Tempo bis hin zu schnellerem als im Wettkampf. Je nach angestrebtem Ziel (5km Wettkampf z.b. oder Marathon).

Weiterhin gibt es einige Formen die mit dem Tempo “spielen”. Fahrtspiel, Intervall und diverse Mischformen.

Normal “reicht” es wenn du aufpasst das 60-80% ruhige Dauerläufe sind. Der Rest aus Tempo oder Regenerationsläufen besteht.

Das ist von mir nun recht kurz und knapp abgehandelt. Guck mal nach Büchern von Kuno Hottenrott. Den les ich sehr gerne.

Beispiel für eine Trainingswoche für jmd. der 4x in der Woche läuft und rund 40km dabei zurücklegt:

Mo Pause

Di ruhiger Lauf 7-12km

Mi Pause

Do Tempotraining 7-12km (Gesamtumfang, nicht reiner Tempoanteil !)

Fr Pause

Sa sehr ruhiger Lauf 3-7km

So langer ruhiger Lauf 10-20km

Vor und nach dem längeren Lauf, der sehr empfehlenswert ist, und vor und nach dem Tempotraining “muss” man ruhig trainieren. Somit ergibt sich eine Laufwoche fast von selber. Ob man nun einmal weniger oder zweimal mehr läuft – am Prinzip ändert sich nichts.

An Trainingsplänen stört mich das ich bisher noch NIE von jemandem gehört habe der sich damit unterfordert fühlte. Immer nur das Gegenteil. Daher trainier ich gern “afrikanisch”. Das heisst frei nach Schnauze ;)

Hoffe das die Infos nicht zu wirr sind :)

ca

Roadie

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein effektiv trainieren