MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein Garmin Forerunner 305

Garmin Forerunner 305

Abonniere Garmin Forerunner 305 44 Beiträge, 15 Stimmen

 

Icon_missing_medium RunningFlow 46 Beiträge

Hallo liebe Sportsfreunde,

ich wollt mir schon seit langem mal einen modernen Laufcomputer zu legen, seit 3 Jahren laufe ich mit einem normalen Polar Pulsmesser, der seinen Zweck vorbildlich erfüllt hat, jedoch keine Möglichkeit hat Geschwindigkeit, Strecke oder Höhenmeter anzuzeigen.

Ich habe mich zunächst über Polar Uhren informiert, bin dann aber auf den Garmin Forerunner 305 gestoßen und war schnell begeistert von den technischen Möglichkeiten.

Das Preis-Leistungsverhältnis scheint um einiges besser zu sein wie bei Polar, wo eine Uhr mit ebenwürdigen Funktionen min. 300€ kosten würde.

Hat von euch jemand Erfahrungen mit dem Forerunner 305?

Was ist besonders zu beachten (bzgl. dem GPS Sender?!)?

Muss man eine feste Strecke (zb. 400m auf der Bahn) vorgeben damit die Messungen klappen?

 

 

vielen Dank für Eure Tipps und Ratschläge,

 

sportliche Grüße,

Runningflow

 
Ziel_sehr_gut_medium Leissprecher 154 Beiträge

Halloechen

habe den 305 seit Juni 2009 und voll zufrieden mit dem Teil. Selbst im Wald unter dichten Laubbäumen und bei bewölktem Himmel funktioniert die GPS-Navigation. Warum willst du die 400m vorgeben? Einfach anschalten und loslaufen. Auch der eingebaute Kompass klappt super. Ich kann den 305 empfehlen.Denk aber beim Kauf an die deutsche Bedienungsanleitung. Leider musste ich das Armband schon reparieren, war am Verschluss eingerissen. Aber sonst technisch O K A Y. MfG Leissprecher

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo runningflow, hallo Leissprecher !

Beschäftige mich auch schon eine ganze Weile mit dem Thema: Neue Uhr.

Bis jetzt klebe ich allerdings an einer Polar Rs 800 Multi (mit GPS), aber erst ab 380 Euro zu haben. Viel Geld.

Die Garmin305 ist natürlich um einiges günstiger, das stimmt. Was mich ein bischen stört, ist das sie nur 10-12 Stunden Energie hat, und dann wieder ans Ladegerät muss.

Batteriewechsel hingegen bei der Polar kannst Du a) selber machen und b) hat der GPS eigene Batterien (oder aufladbare Batterien), so das man wesentlich unabhängiger ist.

Diese Stromgeschichte stört mich ganz schön, sonst hätte ich wohl schon zugeschlagen.

Auswertungen über die einzelnen Läufe geben beide recht genau aus.

Tja, werde wohl noch ein wenig grübeln.

Grus  . das muli

 
Icon_missing_medium RunningFlow 46 Beiträge

danke für eure meinungen…

@leisesprecher, habe in diesem zusammenhang schon mal sowas gehört, dass man auf grund der schrittläge o.ä. erstmal eine feste distanz möglichst genau vorgeben muss.

bei genauerer überlegung wird natürlich klar dass das bei gps-uhren nicht notwendig ist.

glaube dabei ging es um das nike-apple system.

dass die uhr so eine kurze “laufzeit” hat, wusste ich gar nicht.

glaube aber nicht dass es ein problem für mich darstellen würde, 380€uronen schrecken mich doch ein wenig ab.

 

schönen abend noch!;)

 
Hinray1_medium hinray 18 Beiträge

Hallo,

ich habe die Garmin Forerunner 305 schon ca. 3 Jahre und bin auch total zufrieden. Das GPS funktioniert fast immer, auch in Wäldern, in der Stadt usw. Bei vermessenen Wettkampfstrecken weicht der gemessene Wert bei z.B. 10km Strecke nur ca. 100m ab (wahrscheinlich bin ich auch nicht optimal gelaufen). Mit der Akkuzeit ist für mich auch kein Problem, da ich nach jedem Lauf meine Daten auf den Computer übertrage und die Batterie dabei über USB wieder aufgeladen wird und meine Laufstrecken nie 12 Std. oder länger sind. Man kann auf jeden Fall sein Training mit dieser Uhr optimal gestalten/planen und nach selbst erstellten Laufprogrammen laufen, die bei mir immer puls- bzw. streckengesteuert sind. Die Geschwindigkeitssteuerung ist zu ungenau, da während des Laufes die Momentangeschwindigkeit sehr schwankt. Die Durchschnittsgeschwindigkeit über eine Strecke stimmt dagegen, so dass ich mir z.B. die Rundengeschwindigkeiten angeben lassen kann. Also bei dieser Uhr machst du auf jeden Fall nichts falsch – das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Mein Armband ist übrigens nach diesen drei Jahren auch noch völlig intakt, nur die Brustgurtbatterie musste ich dieses Jahr austauschen, aber das ist wohl nach fast 3 Jahren auch ein guter Wert.

Gruß
Hinray

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo hinray.

Habe gelesen, die 305 hat einen Höhenmesser. Aber habe auch gelesen (und das verwundert mich) sie hat keinen Höhenmesser.

Was stimmt denn jetzt ? Du solltest es doch wissen !

Gruss … das muli

 

 
Hinray1_medium hinray 18 Beiträge

Hallo muli,

sie hat einen Höhenmesser, aber der ist doch sehr ungenau und gibt nur ungefähr die Höhe an.

Gruß
hinray

 
Trikot_medium BobderBaumei... 81 Beiträge

Hallo,

ich hatte den Forerunner 305. und habe ihn vor kurzer Zeit verkauft. Ich selber habe mir nun die RS400sd von Polar gekauft und muss sagen, sie steht der Garmin nicht nach. Mal abgesehen von dem GPS.

Damals wollte ich unbedingt GPS haben.

Aber heute halte ich GPS für mich nicht mehr für so wichtig. Man läuft doch sowieso zu ca. 90% immer die gleichen Strecken. (Wettkämpfe mal ausgelassen). Und diese Strecken kann ich im Internet eingeben und anschauen.

 

Was mich störte:

-       Stromversorgung, damit benötigt man für den Alltag eine weitere Armbanduhr

-       Größe

-       Nicht Wasserdicht, nur gegen Spritzwasser (damit eingeschränkter Triathlon)

-       Finden der Satelliten (ca. 1 Min), gerade im Winter kommt einem diese Minute sehr lange vor wenn man in der Kälte steht.

 

 

Ansonsten aber kannst Du wirklich keinen Fehler beim Kauf dieser Uhr machen.

 

Gruß

BobderBaumeister

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Mir gefällt vor allem, der “virtuelle Trainingspartner” sehr gut. Der würde mich schon reizen.

 
Trikot_medium BobderBaumei... 81 Beiträge


Hallo dasmuli,

bedenke nur dabei, dass der virtuelle Gegner, soviel ich weiß, keinen Berg rauf und runter läuft. Oder?

 

Gruß

BobderBaumeister


 



 

 

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Na dann weiss ich ja wo ich ihn schlagen kann :-)

…dieser faule (Trainingspartner-) sack.

Gruss … das muli

PS was macht er denn wenn es bergauf geht ???

 
Hinray1_medium hinray 18 Beiträge

Der virtuelle Partner läuft schon den Berg hinauf und wieder runter, denn schließlich kann ich einen aufgezeichneten Lauf von mir als virtuellen Partner einstellen und dann laufe ich sozusagen gegen mich selbst.

Gruß
hinray

 
10 dasmuli 803 Beiträge

mhhhh .. dann kann man wohl nur durch “schneller laufen” gegen ihn siegen .. auch gut :-)

 
P4120036_medium traumboot 273 Beiträge

interessiere mich auch schon lange für den 305,

eKerstin hat doch auch Erfahrung mit dem virtuellen Kumpel.

Den find ich auch gut und nun sagt ihr der looft nich bergauf der Flachlandtiroler.

Wäre schade da ich mur in den Bergen laufe. Was mach ich den nun?

euer fragendes Traumboot?????? 

 
Img_1928_-_kopie_medium danim 56 Beiträge

Hallo Zusammen,

also ich habe nun meinen 305 1,5 Jahre und bin so glücklich!

Die Höhenmeter klappen meist genau, ab und zu sind es 10 Meter Unterschied. Ich habe das des öfteren an Höhenmeterangaben beim Wandern sowie beim Biken verglichen und kann ehrlich sagen, die Angaben sind wirklich sehr genau.

Das mit dem Satellitensuchen stimmt, das dauert bei bewölktem Wetter manchmal länger, aber da gibt es den Tipp, die Uhr beim Anziehen aufs Fensterbrett legen und schon mal suchen lassen! Und schon kann es vor der Haustüre ohne Wartezeit losgehen!

Ich habe die Uhr genau wegen den GPS-Daten gekauft, da ich wissen wollte und immernoch wissen will, wie lange meine Rad- und Laufstrecke ist. Auch der Höhenmeter hat sich beim Wandern sowie beim Biken bewährt, wenn es heisst es geht xxxx Höhenmeter rauf! Zusätzlich spornt er natürlich auch an, wenn man weiss, man ist schon fast am Ziel!!!

 

Mit der Akkulaufzeit habe ich gar keine Probleme, denn sind wir ehrlich, wer will denn diesen riesigen Apparat dauerhaft am Handgelenk haben? Ich versteh bis heute noch nicht, wieso man die Polaruhr auch unter tags trägt !? Aber vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen ;D

Und 10 Stunden reichen mir vollkommen, länger bike/laufe ich selten :P

Und dann kann er ja wieder an die Station! (Wahlweise am Computer oder Netzstecker aufladbar!)

 

So stehe ich zu meinem geliebten 305!!

viele Grüsse,

krixxie

 
Img_7134_medium eKerstin 102 Beiträge

Die Garmin ist kein Displaywunder, aber der virtuelle Partner http://www.sportswatchinformant.com/wp-content/themes/sport/images/gps/garmin-forerunner-305-5.jpg läuft überall hin, auch aufs Dixie wenn ihr das wollt nur sieht man das auf dem Display nur sehr einfach dargestellt. Wichtig ist eh nur ob man Vorsprung oder Rückstand zu seiner gewünschten Zielzeit hat die einem der vP gleichmäßig vorläuft.

Ich bin mit meiner Uhr sehr zufrieden, nur beim NW habe ich anfangs nicht aufgepasst und die Handgelenkbefestigung hat an meinen Knöpfen gescheuert. Nach dem Laufen lege ich sie gleich auf meinen Aufladestecker, dann weiss ich beim nächsten Mal wenigsten sofort wo ich sie suchen muss. Aufgeladen wird auch wenn der PC aus ist, aber für den Urlaub ist auch noch die Variante für die Steckdose dabei. Seit Juli 08 hat sie mir immer gute Dienste geleistet und die Batterie hält auch noch im Pulsgurt. Wenn ich mal länger als 12 Std laufen möchte, muss ich mir wohl etwas einfallen lassen, aber bis dahin bin sehr zufrieden. Tagsüber trage ich die Uhr nie, das würde ich wohl bei einer Polar Uhr (diesem teuren Stück) auch nicht machen.

LG Kerstin

 
P4120036_medium traumboot 273 Beiträge

also ab in die Berge mit dem Flachlandtiroler

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Und preislich ist sie im Vergleich zur RS 800 von Polar um ca. die Hálfte günstiger.

Das ist schon eine ganze Menge.

@ Kerstin:  und wie sehen denn die Auswertungen nach einem Lauf aus ?

Hast Du da mal ein (paar) Bespiele ?

 
Img_7134_medium eKerstin 102 Beiträge

Oh die Frage sollte besser ein anderer beantworten. Bei mir ging damals die Original Software nicht und dann habe ich einfach kurzerhand die kostenlose Software Sporttracks installiert. Ich schau mir aber nur die Km-Angaben und Pulszahlen an. Aber guck mal ins Webdekens Blog rein … er hat dort eine Auswertung gelinkt http://meinsportplatz.de/webdeken/posts/2964-Neuer-Garmin

 
10 dasmuli 803 Beiträge

WOW, das ist aber sehr umfangreich.

 

muli ist schwer beeindruckt …:-¡

 

 
Icon_missing_medium Golfmate 2 Beiträge

Hallo Muli,

wie Hinray bereits sagte: Aufladen mußt Du beide Geräte, den Garmin wie den Polar. Den Garmin kannst du sowohl über die USB-Buchse des PC (z.B. während man die Trainingsdaten überspielt) als auch über das mitgelieferte Ladegerät aufladen, was beim Forerunner 305 max. 3h dauert. Welche Batterien willst Du also daran tauschen?

Davon abgesehen, wer joggt schon länger als diese 10h Betriebsdauer? Die Standzeit bis zum nächsten Aufladen sollte sogar dann noch locker reichen, sollte der eingebaute Akku altern.

Die einzige Batterie, die beim Garmin – nach Jahren – gewechselt werden muß ist die Standard-Knopfzelle im Brustgurt. Das Wechseln kann man mit Hilfe einer Münze sehr einfach selbst erledigen. Ganz im Gegensatz zum Schuhsensor von Polar oder gar dem von Nike/Apple. Bei letzterem wird übrigens sogar der komplette Sensor bei leerer Batterie weggeworfen!

Der Garmin berechnet die Höhe mit Hilfe der GPS-Daten. Er benötigt dafür, wie alle GPS-Geräte, Signale von mindestens 4 Satelliten. Je mehr Satelliten gefunden werden, desto genauer wird die Berechnung.

@Bob: Der Forerunner ist mit IPX7 für die Wasserdichtigkeit eingestuft. Das bedeutet “Strahlwassefest” nach ISO, wenn ich mich recht erinnere… Also wenn das nicht für einen Triathlon weit mehr als ausreichend ist?

 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge

booooh! redet mir meine gute Polar nicht schlecht!!! bei den neuen Polar-Uhren kann man inzwischen auch selbst die Batterien wechseln, egal ob bei Uhr, Brustgurt oder Schuhsensor (S3 auf jeden Fall- beim S1 weiss ich es nicht) und wie genau das GPS funktioniert kann ich nicht sagen, aber EPha weiss da bestimmt bescheid- er hat seine POLAR uhr noch nicht so lange und soviel ich mitbekommen habe, ist er überglücklich!

Als ich vor gut 2 Jahren die Wahl hatte, welche Uhr ich nehme ob Garmin oder Polar, da hat mich  das Wahnsinnsgehäuse vor dem Kauf der Garmin voll abgeschreckt.

Die Garmin 305 ist jetzt nur billiger, weil es inzwischen ja die 405 gibt und die ist dann vom Preis her wieder ähnlich wie die “teure” Polar.

Wenn ich wieder vor der Frage stehe, welche Uhr ich nehmen soll, ich würde garantiert wieder Polar nehmen…. der Kundendienst und Service ist spitzenmässig. Ich hatte schon diverse Fragen und mir wurde immer weitergeholfen, dann gibt es zusätzlich noch einen extra technischen Kundendienst die wirklich weiterhelfen können. Ob es Fragen zur Uhr sind, oder ob es Fragen zur Software sind, ich habe immer Hilfe bekommen!

und noch zum Schluss, wenn ich die Uhr einschicke und im Vorfeld schon sage, dass ich momentan mitten in der Marathonvorbereitung bin- viel mehr als 1 Woche hat die Reparatur bzw. der kostenlose Umtausch nicht gedauert.

Viel Freude beim Grübeln was denn jetzt tatsächlich die bessere Wahl ist….

liebes Grüßle

traudl

 
Img_1928_-_kopie_medium danim 56 Beiträge

Hallo Traudl,

 

was für ein Kundendienst? Wie oft musst du denn so in einer Saison deine Uhr einschicken?! :D

Also ich mit meiner Garmin bisher (und ich will es nicht verschreien) noch nie :p

hrhr :)

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo zusammen.

Habe meine Polar RS 300 im April gekauft. Im September begann das Problem, das die Pulswerte rauf und runter gingen.

Habe dann auf Verdacht mal die Knopfzelle im Brustgurt gewechselt, was aber auch keinen Effekt hatte. Der Pulswert blieb teilweise lángere Zeit stehen, ging auf Null oder auf bis zu 230 Pulsschläge rauf. Und das beim Warmlaufen.

Habe sie Anfang Oktober zum Händler gebracht, welcher die Uhr sammt Brustgurt eingeschickt hat.

Sollte 5 Tage dauern, dann 10und schliesslich waren es 15 Tage. Der Tag nach dem Marathon hatte ich sie wieder. :-((

Als ich sie wieder bekommen haben stand auf dem Servicezettel, das sie die Knopfzelle gewechselt haben ? Há ???

Habe sie seit dem ca. 5 mal probiert und es hat sich am Zusatnd nichts geändert. Habe die Uhr schon wieder eingetütet um sie wieder zum Handler zu bringen.

Sicher …..das letzte Mal. Dann kann er sie behalten.

Warten wir es mal ab. Werde Euch berichten.

Gruss . das traurige muli

 
Hinray1_medium hinray 18 Beiträge

Hallo,

ich kann krixxie nur zustimmen, meine forerunner 305 hat den Kundendienst auch noch nie benötigt, obwohl ich sie schon über 3 Jahre besitze und häufig nutze, bei jedem Wetter, also auch bei starkem Regen und bisher war nichts zu bemängeln. Auch die Pulswerte sind immer zuverlässig und ich hatte erst einmal nach knapp drei Jahren den von muli beschriebenen Effekt – da habe ich die Knopfzelle ausgewechselt und alles war wieder in bester Ordnung.

Grüße
hinray

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein Garmin Forerunner 305