MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein Ersatzsportarten

Ersatzsportarten

Abonniere Ersatzsportarten 9 Beiträge, 7 Stimmen

 

423_mr_iceland_medium MaJo 7 Beiträge

Weil man in diesem Winter nicht immer laufen konnte, habe ich als Ersatz “Hometrainer radfahren” und “Schwimmen” betrieben. Kann man das irgendwie serios in “Laufen” umrechnen? So in der Art HomeTrainerZeit * 0,8 = LaufZeit ?

Kennt jemand dafür Formel oder Tabellen?

Danke!

 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge

 

 

ich finde es sehr gut, dass auch mal ganz neue Namen im Forum erscheinen :)))

Herzlich willkommen MaJo!

mich interessiert auch ob es seriöse Umrechnungsformeln gibt. Es gibt sehr viele Tipps und Forumeinträge im Netz. Die schwanken beim laufen : radfahren von 1:2 bis 1:4

Aquajogging habe ich einen Eintrag gefunden 1km an Land entspricht 5-6 min Aquajogging

dann Schwimmen 1Schwimmkilometer = 5 Laufkilometer

ob das alles seriös ist…. da habe ich ein bisschen Zweifel

dann habe ich hier www.go-coach.com/Erlaeuterungen-zu-den-Training… noch eine Tabelle gefunden-(ziemlich weit nach unten scrollen)

vielleicht bringt sie dir ja was. Viel Glück!

grüßle traudl

 
Profilbild4_mf_kopie_medium khel76 133 Beiträge

Hallo MaJo,

 

willkommen an Bord! :-)

 

Habe bei der Runner’s World was gefunden: http://www.runnersworld.de/training/abwechslung…

Hilft Dir das weiter?

 

LG Kristian

 
Zieleinlauf_online_medium Brueller1 261 Beiträge

Hallo zusammen!

 

Warum konnte man diesen Winter nicht immer laufen?? Also ich habe selten so effektiv trainiert wie bei den Schneeläufen diesen Winter…

Traudl ist aussen vor, die hatte einen medizinischen Grund ;-)

Sportliche Grüße Martin

 
Marathon_12_medium andy67 376 Beiträge

Hallo zusammen,

was kaum ging waren bei uns schnelle Einheiten; dazu waren die Wege oft zu vereist. Dafür habe ich auch bereits einige langsame lockere Läufe von 15 – 20 Km, die sicher ganz gut als Grundlage für das Marathontraining ab nächster Woche dienen.

Viele Grüße

Andy

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Richtig Andy. Für lange Läufer sicher prima geeignet, der Winter.

Für schnelle Einheiten, wie z.B. Intervalle vielleicht etwas zu gefährlich auf einem unbekannten Untergrund.

Schnee ist ja nichts schlimmes, aber die Eisschicht darunter ist dann wohl doch mit Vorsicht zugeniessen.

Allzeit heile Knochen :-) wunsch … das muli

 
Cx10ma05058_medium Marathonium 10 Beiträge

Hallo,

das Laufproblem habe ich dadurch umgangen, dass ich öfter Kraftübungen und Schwimmen gemacht habe. Gleichzeitig spiele ich noch Handball und nach dem Training konnte ich glücklicherweise meist noch ein bisschen Laufen. Aber gerade mit Spikes macht es doch im Winter Spaß durch den vereisten und verschneiten Wald zu düsen.

Sportliche Grüße

Jannik

 
Marathon_12_medium andy67 376 Beiträge

Um mal auf MaJos Ausgangsfrage zurück zu kommen. Durch da Triathlontraining war ich im Januar natürlich auch sehr oft beim Schwimmen. Insgesamt 12 TE mit 28,8 Km. Und so eine 2 Stundenschwimmeinheit hat sicher ähnliches Trainingspotential wie ein langer Lauf :-)

Viele Grüße

Andy

 
Zieleinlauf_online_medium Brueller1 261 Beiträge

Also ich laufe im Schnee mit Schneeketten, da ich keine Werbung machen will sage ich mal nicht welche Marke, sind aber ganz neu auf dem Markt und der Hammer! Auf persönliche Anfrage sage ich auch gerne, wie die heißen… :-)

Die nehmen Eis und Schnee den Schrecken!

Sportliche Grüße, Martin

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein Ersatzsportarten