MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / training und technik Der Winter steht vor der Tür

Der Winter steht vor der Tür

Abonniere Der Winter steht vor der Tür 24 Beiträge, 14 Stimmen

 

10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo zusammen.

In den ersten Berichten wird schon – so ganz neben bei – davon gesprochen. Der Winter hat uns schon wieder eingeholt. Vielen ist sicher noch der kalte Winter vom letzten Jahr gut in Erinnerung geblieben. Ständig spiegelglatte Wege die nicht gerade zum Laufen einladen.

Wie habt Ihr Euch darauf vorbereitet ?

Stirnlampe mit frischen Batterien asugestattet ?

Vielleicht sogar kleine Schneeketten für die Laufschuhe angeschafft ?

Die lange Sachen wieder aus dem Schrank hervor gekramt und entstaubt um dann fest zustellen, das ja da ein Loch war und dort in der Hose eine Klinke noch von dem blöden Zaun vom letzten Frühling ?

Erzählt doch mal von Euren Vorbereitungen.

Schönen Gruss …. Muli

 
Ziel_sehr_gut_medium Leissprecher 154 Beiträge

Halloechen

hab mir für die dunkle und kalte Jahreszeit eine Stirnlampe LED Lenser (siehe Blog) und lange Funktionsunterwäsche gekauft. Ansonsten vertrau ich auf meine Asics und auf mein Glück, das hat mich in den letzten beiden Wintern ständig begleitet (nur einmal hingefallen ohne Knochenbruch oder ähnliches).

Grüsse aus dem schon verschneiten und kalten (heute Nacht minus 7 Grad) Söhrewald sendet der Leissprecher

 
Eifel-m_medium spasslaeufer... 349 Beiträge

Winter – welcher Winter? Zur Zeit laufe ich bei 26 bis 30 Grad im Schatten und nicht im Bergwerk.
Schatten gibt es aber tagsüber kaum.
Abends nehme ich dann die Stirnlampe. Im Moment ist das eine seltsame Vorstellung, in gut 2 Wochen bei Eis und Schnee einen Marathon zu laufen.
Viele Grüße vom Spaßläufer

 
Mein_sportplatz_medium Weilersigi 100 Beiträge

@spasslaeufer

 

30 Grad im Schatten? Du machst mich neugierig… wo steckst du den gerade???

 

 
Ziel_sehr_gut_medium Leissprecher 154 Beiträge

Halloechen

der Spassläufer hat bestimmt URLAUB und aalt sich im sonnigen Süden.

Warum nimmt er uns nicht alle mit??? Wie schade :-(

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Wollen wir mal Spassläufers Zeilen deuten:

“26-30 Grad” vielleicht übertreibt er ein wenig mit der neuen, kostensparenden Zentralheisung, 21 Grad täten es sicher auch.

“im Schatten” – wo keine Sonne, da kein Schatten. Klingt mir alles sehr nach Hobbykeller oder Wohnzimmer.

“abends nehme ich dann die Stirnlampe” – die Steigerungsform wäre dann ein Teelicht von Ikea. Mehr Sparen geht nimmer.

“seltsame Vorstellung” – das glaube ich gern, raus aus der warmen Wohnung und ab an die frische Luft.

Hey Spassläufer ! Wo Du auch immer stecken magst (klingt mir ja sehr nach Äquatornähe, diese Temperaturen), geniesse die Wärme und freu Dich schon mal auf den Marathon der vor Dir liegt.

Alles Gute und noch ein paar schöne Tage (und nix für Ungut :-)) …..wünscht Dir das Muli

 
Dsc_0366_medium teadjay 284 Beiträge

Moin,

Eigentlich habe ich mich gut vorbereitet, die warmen Klamotten habe ich jetzt schon den 3. Winter – bis auf die Schuhe. Die Zeit kann ich, da ich Gleitzeit habe, auch meist so regeln, dass ich noch im Hellen loslaufen kann.

Aber heute habe ich gekniffen, bei Schneefall, -10° Grad und Windstärke 9 war es einfach zu winterlich…

Torsten

 
Img_4508_medium quickGeorg 186 Beiträge

bei den Eisplatten auf den Gehwegen, da halte ich mich derzeit an die helle Tageszeit, klamottenmäßig muß ich zugeben, die kurze Hose und das ärmellose Shirt sind nicht erste Wahl. Ich stelle bei der Laufkleidung die Funktion in den Vordergrund, schön sein können andere ;-)

 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge

diesmal kann ich im Winter mitlaufen :))) den letzten Winter hab ich ja irgendwie auf dem Sofa verschlafen ;))) es macht riesenspass sich durch den Tiefschnee zu wühlen- ja es ist anstrengend- EGAL!

An- und ausziehen dauert halt n Tic länger wie im Sommer….

ich wünsche euch allen auch dir liebes sonnenverwöhntes muli- ganz viele schöne Winterlauferlebnisse.

grüßle traudl

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Habe mir rechtzeitig für den Winter und die damit verbundenen “Im-Dunkeln-Laufen”-Einheiten Kontaklinsen zu gelegt.

Sehr angenehm mit der Grubenlampe die Strasse abzuleuchten und alles zu sehen. Leider, ja leider kämpfe ich noch mit dem Einwerfen und dem Rausgepruckel der Linsen, was bis jetzt genauso lange dauert wie das Laufen. Aber es hat auch schon in nur 10min fürs Einlegen und 20 min fürs Rausnehmen geklappt.

Was man alles trainieren muss als Läufer … tz tz tz tz

Grüsse vom Mittelmeer bei 4 Grad und leichtem Regen … brrrrrr

 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge

wetterbericht ausm Ländle -10° volle Sonne= perfektes Laufwetter….

war das ein herrlicher Lauf- am Neckar entlang- Rauhreif an den Bäumen- dünne Eisschicht im See- mein freudestahlen reichte von einer Backe zur anderen :) kaum jemand auf der Piste-  ich bin begeistert vom Winter ;))))) Laufen macht glücklich!!!

 
Deichkieker_medium Deichkieker 87 Beiträge

@traudl,

so tief kannst du lachen!?!?

 

;-)))) DK

 

 

 
Img_4508_medium quickGeorg 186 Beiträge

War gestern erstmals Indoor-Laufen (auf dem Band), auch wenn man sich die Grubenlampe spart, in kurzer Hose laufen kann und Musik läuft, macht das bei weitem nicht den Spaß, den es Draußen macht.

Also wieder raus in den Schnee!

Georg

 
15102011117_medium Sandrax2 104 Beiträge

Ich möcht hier auch mal was loswerden. Hab mich am Montag auch so garnicht über den Schnee gefreut, weil dieser sich hier bei uns immer schnell in Matschpampe oder Eis verwandelt. …nun heute nen Blick auf meine Kilometerausbeute im Schnee seitdem: stolze 135 km….ich konnt es selbst grad nicht glauben. 1 Tag war es total vereist und ne Wackelige Angelegenheit, die anderen Tage entweder Neuschnee oder feste Schneedecke, so dass es sich wirklich ganz gut laufen liess. Gestern sogar bei herrlichen Sonnenschein. Euch allen einen sturzfreien Winter und viel (Lauf)Spaß im Schnee :-)

 
Marathon_12_medium andy67 376 Beiträge

Heute war bei uns der Nikolauslauf und es ging von den 14, 2Km ca. 12 Km auf schneebedeckten Wanderwegen durch das Kiesental bei Blaustein hinauf bis zum Wendepunkt und dann nach einer Stärkung mit warmen Tee und Lebkuchen wieder zurück. Es war einfach herrlich durch die verschneite Landschaft zu laufen, aber auch tierisch anstrengend so dass ich am Ende meine Beine doch deutlich gespürt habe.

Leider soll es ja schon wieder wärmer werden und was dann mit den schneebedeckten Wegen passiert wissen wir ja alle noch vom letzten Winter.:-(
Also genießt die Läufe auf Schnee, denn Matsch und Eis kommen schneller als uns allen lieb ist.

Viele Grüße

Andy

 
Dsc_0366_medium teadjay 284 Beiträge

Moin

Mich hat´s dagegen heute wieder erwischt. Bei Schneefall und starken Wind habe ich heute nur wenig mehr als die Hälfte dessen geschafft, was ich eigentlich wollte… Aber die Schneeverwehungen wurden einfach zu tief und zu lang. Und seit ich jetzt wieder im Warmen sitze hat es noch zugelegt. War wohl ´ne gute Entscheidung.

Torsten

 
Eifel-m_medium spasslaeufer... 349 Beiträge

Hi,
ich bin Euch noch die Aufklärung schuldig, wo ich Anfang Dezember gelaufen bin. Aber seht selbst:

dscf6786.jpg

 

dscf6793.jpg

 

dscf6797dr.jpg

 

Und nach dem Laufen war dann Erholung angesagt:

im_wasser_2.jpg

Ein Lauf auf einer festen Schneedecke wie heute hat auch seinen Reiz, aber an Mexikos Küste ist das Klima im Dezember wesentlich lauffreundlicher.

Viele Grüße vom Spaßläufer, der gerne noch dort gebliebenen wäre

 

 
10 dasmuli 803 Beiträge

@ Spassläufer

 

Endlich ist das “Geheimnis” gelüftet. Hatte ja mehr auf den “schwarzen Kontinent” getippt.

Aber egal, hauptsache Du hast es genossen und Kraft für die bevorstehende Jahreszeit gesammelt. So wie ich Eure Nachrichten verfolge, ist das auch bitter notwenidig.

Viele Grüsse … Mittelmeermuli … wo es jetzt auch kalt und feucht ist brrrrrr

 
101_medium Maratommy 322 Beiträge

da ist ne Fototapete !!! der Spassläufer macht wieder Spaß und läuft im Partykeller .

 
Icon_missing_medium Sk8ter 23 Beiträge

Der nächste Winter kommt, jetzt ist erstmal Herbst. Doch auch diese Jahreszeit hat
ihre Reize. Schon das Ziel, gesund und fit durch den Winter zu kommen, ist ein
guter Grund, die Laufschuhe nicht einzumotten. Und Du kann am Tag danach mit
gutem Gewissen bei Glühwein & Stollen  zugreifen.

Wichtigster Grundsatz für das Laufen in der „dunklen Jahreszeit“ ist das Lockerlassen. Sei es nach das Ende
der Wettkampfsaison, sei es der Streß der Weihnachtszeit. Jetzt solltest Du
beim Laufen etwas Tempo herausnehmen, mal einfach ohne Blick auf den
Kilometerstand laufen. Falls Du dann Reize vermisst, kannst Du kleine Sprints
oder Bergaufsprints einbauen.

Die Zeit ist auch günstig, mal wieder für Abwechslung sorgen. Denn gerade Freizeitjogger haben Start und Ziel
ihrer Tour an der eigenen Haustür. Deshalb empfiehlt Helge Knigge vom Institut
für Motorik und Neurowissenschaften der Deutschen Sporthochschule
Köln (www.dshs-koeln.de), die Rundstrecke gelegentlich in die andere Richtung zu laufen. Er rät, die Strecke auch mal zu verkürzen und
mal zu verlängern, oder sie mal zu anderen Tageszeiten als gewohnt zu laufen.

Variieren kann man auch, indem andere Dehnungs- und Entspannungsübungen eingebaut werden, die
Dehnungspausen an anderen Stellen eingelegt werden, oder die Bewegungsabläufe
beim Laufen mal langsam und ganz bewusst durchgeführt werden.
Du kannst auch die bekannten Wege verlassen, wenn Du einen Crosslauf machst.
Oder Du verlegt sein Training in andere Gegenden. Dabei helfen schöne
Laufstrecken in der Region Hannover, Wissenswerte Tipps und Übungen, die www.Laufshop.de
zusammengestellt hat.

Was für Profis gilt, gilt auch für Freizeitsportler: Plane für das Frühjahr einen
„Leuchtturm“, indem Du an einem Wettkampf teilnimmst. Dort lernst Du auch Gleichgesinnte
kennen und bekommst neue Anregungen und neuen Spaß an der Bewegung,

Dies alles hilft gegen die Langeweile und ist wichtig, um motiviert zu bleiben. Wenn auch das nicht
hilft, solltest Du den einen oder anderen Lauf aussetzen und dafür etwas
anderes tun: Schwimmen, Aquajogging oder Indoorcycling sind beispielsweise
sinnvolle Ausweichsportarten, auch Krafttraining ist eine Alternative und gute
Ergänzung.

Bevor es losgeht, solltest Du Dein Outfit checken: mit Winterlaufschuhen und heller Bekleidung
bzw. Leuchtelementen an der Laufbekleidung sorgst Du für Deine eigene
Sicherheit. Zieh statt einer dicken Jacke oder Hose mehrere dünne Schichten an.
Wenn Du beim Start etwas frierst, bist Du auf der sicheren Seite, weil Dein
Körper sich nach einigen Minuten Laufen aufheizt.

Wer einmal den Winter durchgelaufen ist, fühlt sich allemal wie ein Sieger. Als Sieger
der guten Vorsätze hat man sie nicht nur gefasst, sondern umgesetzt, und gegen
den Winterspeck ist man „proaktiv“ vorgegangen. Die Weihnachtszeit kann kommen.

 

 
Img_0302_medium Dirk_LCW 18 Beiträge

Jetzt ist er da, der Winter!

Freitag, 07.12. kam er mit aller Kraft ins Rheinland, ich konnte nicht anders und bin bei dem Wetter knapp 2 Stunden gelaufen und habe diese Eindrücke festgehalten.

foto0239.jpg

Liblarer See

foto0237.jpg

irgendwo zwischen Brühl und Erftstadt…

 

Es hat richtig Spaß gemacht und war sau-anstrengend zu Laufen.

 
Marathon_12_medium andy67 376 Beiträge

Könnte auch bei uns an der Iller sein – sah jedenfalls heute morgen ziemlich ähnlich aus ;-)
An der Donau entlang – da sind wir heute knapp 3h MTB gefahren sind die Wege breiter und zum Teil ohne Bäume gesäumt – allerdings war es heute dort auch herrlich weiss ….

 
Dsc_0366_medium teadjay 284 Beiträge

Bei 10 cm Neuschnee und Windstärke 9-10 bin ich heute auf´s Laufband geflüchtete…

 
Icon_missing_medium PierreO 8 Beiträge

Jetzt werden die Intervalle gesteigert, und in 3 Wochen geht es das erste Mal in den See zum schimmen. Immer nur Hallenbad ist langweilig. Genauso wie das laufen auf einem Laufband. Indoor darf es für mich eigentlich nur der Masseur und spzielles Training sein. Für alles andere ist Frischluft besser

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / training und technik Der Winter steht vor der Tür