MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / training und technik Was ein Krampf

Was ein Krampf

Abonniere Was ein Krampf 9 Beiträge, 7 Stimmen , Tagged: Krampf

 

10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo liebe Mitläufer.

Am letzten Sonntag war es wieder so weit: kurz vor dem Zieleinlauf kündigte sich wieder ein Krampf (im hinteren Oberschenkelmuskel) an.

Puhhh wie ich das hasse. Schon beim letzten Marathon im Oktober hatte ich den gleichen Spass in beiden Oberschenkeln.

Nun meine Fragen:

Passiert Euch das auch (öfter) ?

Was unternehmt Ihr wenn der Moment da ist ? Wie zögert Ihr es raus oder verhindert es komplett ?

Was kann man im Voraus dagegen machen ?

Es muss doch Mittel und Wege geben, wie man auch ohne Krampf im Ziel ankommt.

 

 
Marathon_12_medium andy67 376 Beiträge

Spontan fällt mir zur Vorbeugung nur Magnesium ein. Aber natürlich nicht unmittelbar vor einem Lauf.

Ich hab jetzt direkt beim Lauf noch keinen Krampf gehabt, aber schon ein paar Mal danach in der Nacht grml

Viele Grüße

Andy 

 
Img_1291_medium denni79 93 Beiträge

Ich beuge Krämpfen vor mit Magnesiumtabletten von Biolectra mit 365mg. (Nur 2 Tabletten in der Woche)

Dann nehme ich Kapseln von Bio Astin ein (1 pro Tag )

Hier bei handelt es sich nicht um Mittel die eine ausgewogene Ernährung ersetzen.

So sollte sich nach ein paar Tagen eine Änderung bemerkbar machen. 

Aber eines muss gegeben sein. Eine ausgewogene Ernährung (keine Kalorien zählen), ein auf DICH abgestimmtes Training. Regenerationsphasen  SSEN eingehalten werden. Nach dem Duschen eincremen so kannst du die Muskeln massieren.

Auch mal zum schwimmen gehen und ins Dampfbad.  Um die Regeneration zu erleichtern, kann man sich von Skins eine Hose zulegen, die T&R Lange Tights. Die hilft nach dem Marathon (ist aber nicht billig).

Ich weiß jetzt nicht wie intensiv Du das Laufen ausübst. Ich betreibe es als Leistungssport, die Leistung steht immer ganz vorn.

So kannst nur du entscheiden, was du alles anwendest. Da ja Kosten endstehen.

  

    

 
Runningquickly_medium runningquickly 43 Beiträge

Bei längeren Läufen kanns auch ein Ernährungsfehler sein. Bei der Challenge Walchsee (Mittelstreckentriathlon) wars sehr kalt, da hab ich zu wenig getrunken und gegessen (gels). Beim Laufen ein Krampf nach dem anderen. Bei der nächsten Verpfegungsstation hab ich dann 2 Becher iso und 2 gels konumiert, 15 Minuten später liefs wie geschmiert.

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Tja, dazu fällt mir folgendes ein:

ich habe gelesen, daß die “schlauen Köpfe” herausgefunden haben, daß das Problem mit den Krämpfen sicher nicht auf einen Mangel an Mineralien wie auch Magnesium und Salz es sind, zurück zuführen ist.

Allerdings bilde ich mir ein, wenn ich vor dem Lauf “mehr” salziges zu mir nehme, dann habe ich weniger Probleme mit dem Krampf.

ich bekomme einen Krampf auch nur nach besonderen Läufen, wie z.B. Marathon oder langen Bergläufen. An sonsten habe ich keine Probleme damit.

Vielleicht verbrauche ich beim langen Laufen (zu) viel Salz bzw schwitze es aus ?

…schon eine dumme Sache, aber es muss doch zu lösen sein……

 
Mein_sportplatz_medium Weilersigi 100 Beiträge

@dasmuli

 

Bestimmt schadet es nicht, wenn du vor den langen Läufen deine Ernährung um eine Brise Salz ergänzt. Zumindest kannst du es mal ausprobieren. Mein letztes Getränk vor meinen Marathons war immer Tee mit Honig und einem Teelöffel vol Salz. Manchmal habe ich am Start sogar noch eine Salztablette gelutscht. Ich habe bei keinem meiner Läufe Krämpfe bekommen.

 

LG

Weilersigi

 
Deichkieker_medium Deichkieker 87 Beiträge

@dasmuli

Hallo, habe selbst das Problem bei meinen erstem MAs gehabt. Zu wenig lange Gewöhnungsläufe vor dem MA. Ist leider so das wir Muskeln haben die auch wieder abbauen. Heisst wenn du sie nicht ständig belastest, vernünftig, dann bauen sie ab!

Versuch es mal. Mehr lange ruhige vorm nächsten MA. Während des MA was zu sich nehmen macht keinen Sinn. Die Zusammensetzung müsste um 100% greifen zukönnen genau unseren Blutwert haben. Das kriegt keiner hin. Isotonische Getränke sind auch nicht das wahre. Du müsstest Unmengen ( > 12 Liter ) trinken um was rein zu bekommen, was der Körper aber nicht umsetzen könnte.

 
012_medium travelman 18 Beiträge

Ich habe auch schon einiges zu dem Thema gehört. Ich glaube das liegt gar nicht an irgend einem Mangel an Vitaminen oder Ähnliches, sondern ist der Muskel wohl zu schwach ausgeprägt, das hatte ich auch. Man trainiert die Rückseite vom Oberschenkel nicht intensiv genug mit beim Laufen, so dass er sich nicht mit entwickelt bei steigendem Pensum. Wenn man nach langen Läufen jedoch an seine Grenzen kommt, ist dieser Muskel überbeansprucht und meldet sich. Das Problem ist wohl, dass man da gar nicht mehr gegen ansteuern kann, das Gehirn sogar, um den Muskel zu schützen, sogar den vorderen Oberschenkelmuskel “zu macht”. Einzige Lösung hier ist das gezielte Krafftraining für diesen Muskel.

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Mhhhhh .. das hört sich recht logisch an.

Ich denke, ich werde mich mal intensiver mit dem “biceps femoris” beschäftigen.

Übungen raussuchen um ihn öfter mal “rannzunehmen” und auch ordentlich zu dehnen.

..oder gab es hier (im MSP) schon Infos dazu ??

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / training und technik Was ein Krampf