MeinSportplatz

Foren laufen / training und technik Blutende Brustwarzen

Blutende Brustwarzen

Abonniere Blutende Brustwarzen 24 Beiträge, 21 Stimmen

 

Alexschlesier_medium alexschlesier 9 Beiträge


Hallo zusammen,



ich melde mich nach längerer Abwesenheit mal wieder zu Wort mit einem altbekannten Thema: Der Klassiker



Letzte Woche nach einer Trainingseinheit bei Regen hatte ich so richtig schöne aufgeriebene Brustwarzen!
Das ganze kombiniert mit einem weißen Laufshirt…



Eigentlich sollte ich es besser wissen, ich laufe ja nicht erst seit gestern. Aber es ist nun schon wieder passiert.
Da ich keine Brustwarzenpflaster mehr hatte, bin ich getreu dem Motto “Des geht scho” losgelaufen mit oben beschriebenen Ergebnis.



Warum oute ich mich hier?
Bestraft mich für meine Dummheit ;) und schildert einfach mal eure Erfahrungen.



Läuferische Grüße



 
Rantanplan76_medium Rantanplan76 18 Beiträge


Hallo!



 



 



Also das Problem hatte ich beim Fußball und den Trikots immer, bzw. bei allen Synthetik-Shirts. Mit Baumwolle, wie im Moment als Unterhemd, nicht. Vielleicht sollte mal jemand Baumwolleinlagen an der entsprechende Stelle platzieren ;)



 



 



Grüße!



 
Goofman_medium goofman 42 Beiträge


Ha, ha, kenn (kannte ich). War die Hölle, nicht das es weh getan hätte, nein, s0n unangenhmes Gefühl, mir stellen sich jetzt noch die Haare auf an den Gedanken.



Also meine wenigen Brusthaare eleminiert, Pflaster drauf und schon war Ruhe. Egal wieviel ich laufe, der Automatismus (Laufklamotten, Schuhe, Pulser) ist bereichert durch das “Pflastern”.



Viel Spaß noch und nicht die Klebefläche auf die Warze rauf – auch schon passiert, nich lustig, ganz und gar nich lustig.



Grüße



 
Helmut_d_medium helmut_d 5 Beiträge


Bei längeren Läufen schmiere ich alles was sich reiben kann mit Melkfett ein.



Melkfett ist etwas fester wie Vaseline, bleit dadurch länger auf der Haut und zieht nicht ein



Gruß



Helmut



 
Schotti_medium Schotti 52 Beiträge


Tja wer diese Schmerzen schon mal erdulden mußte der ist vorgewarnt und ein gewissenhafter “Abkleber” Habe es mit sämtlichen Pflaster versucht die es auf dem Markt zu kaufen gibt und bin voll überzeugt vom “Leukosilk” Plaster Das hält selbst bei Regen noch Bei der Dusche dann gut einweichen und es löst sich auch sehr gut! Wenn dann aber trotz allen Vorsichtsmaßnahmen das abkleben doch noch mal vergessen wird und es nach einiger Zeit anfängt zu reiben hilft nur eines…………………Shirt aus egal was die Leute denken (Oki bei diesem Wetter nicht gerade einfach)



 



 



 
Strongman_lauf_08_068_medium framuell 74 Beiträge


hallo



ich oute mich auch als notorischer brustwarzenbluter :)



nachdem ich schon so einiges an plaster getestet habe,bin ich wie Schotti bei leukosilk pflaster hängen geblieben.



1.von anderen pflastern habe ich immer allergische hautreaktionen bekommen.



2.das klebt wie mist selbst bei starken schwitzen,oder regen.



3.komme ich mit der rolle leukosilk pflaster sehr lange aus.



das passt schon ;)



 



 



mfg



frank



 



 
Alexschlesier_medium alexschlesier 9 Beiträge


@all:
Danke für eure Rückmeldungen. Das zeigt mir, dass dieses Thema doch eine gewisse Aktualität hat.



Zum Pflaster selbst: Ich hatte eigentlich immer Holthaus Medical Brustwarzenpflaster benutzt. Diese sind auch bei starkem Schweißausbruch stark haftend und durch ein Polster sehr angenehm. Nachteil: 10 Stück kosten 2,50€
Leukosil kenne ich im Gegensatz zu Leukoplast nicht. Ist Leukosil ein reines Tape oder ein klassisches Pflaster mit Polster?



Gruß
Alex



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


hi alex ich war nachforschen, also wenn es hier um leukosilk geht- das ist einfach die Alternative bei empfindlicher Haut – aber lies selber….





Leukosilk®



Rollenpflaster sollten möglichst individuell auf den Hauttyp und Anwendungsfall abgestimmt sein. Leukosilk® ist aufgrund seiner Eigenschaften universell einsetzbar und besonders für Patienten mit empfindlicher Haut geeignet.



Produkteigenschaften


Leukosilk® ist ein weißes Fixierpflaster mit Polyacrylat-Klebemasse. Der Träger besteht aus Celluloseacetat und ist zugfest.



Weitere Eigenschaften









































































für empfindliche Haut
gute Sofort- und Dauerklebkraft
hautfreundlich
leicht von Hand reißbar, auch in Längsrichtung
schmerzlos und rückstandsfrei entfernbar
strahlenindifferent
gut beschriftbar
thermostabil von –40 bis +70 °C


 





Anwendungsbereich

 



Fixierung von Verbänden jeder Art und Größe. Befestigung und Sicherung von Tuben, Kathetern, Sonden und Kanülen





Zusammensetzung
Träger aus Celluloseacetat, beschichtet
mit Polyacrylat-Klebemasse



Technische Daten

 

















latexfrei


 
107_08_mlp_26419_medium andyschuette 7 Beiträge


Hallo,



 



da ich Marathon laufen will habe ich auch welche gekauft und wollte es demnächst mal ausprobieren mir die Brustwarzen abzukleben. Bisher hatte ich noch keine Probleme. Aber ich will im Marathon nicht so wie Alex dastehen. Bis 27 km hatte ich keine Probleme. Aber wird das die letzten Kilometer anders?



Grüße Andy



 
Icon_missing_medium credo 128 Beiträge


Previously wrote:






Hallo,






 






da ich Marathon laufen will habe ich auch welche gekauft und wollte es demnächst mal ausprobieren mir die Brustwarzen abzukleben. Bisher hatte ich noch keine Probleme. Aber ich will im Marathon nicht so wie Alex dastehen. Bis 27 km hatte ich keine Probleme. Aber wird das die letzten Kilometer anders?






Grüße Andy






Ja wird es !!! Ich bin 13 Marathons gelaufen und laufe im Training Sa. die 35 – 40 km Runden und Di. 25 – 28 km (Wochenschnitt je nach Periodisierung 170 – 200 km). Ich empfehle Dir dringend alles abzukleben. Ich nehme zur Zeit Leukoplast. Ist zwar nicht so hautfreundlich wie Leukosilk, hält aber noch besser. Einfach mal auf einer Langen Rund ausprobieren. Viel Erfolg!



 
Road_runner_medium Road_Runner 56 Beiträge


Kann mit Credo nur übereinstimmen! Leukoplast / Hansaplast ist auch mein favorisiertes Tape. Für alles andere was scheuern kann benutze ich vaseline. Die ist günstig und man kann sie in grossen Packungen kaufen!



 
107_08_mlp_26419_medium andyschuette 7 Beiträge


Hey,



 



super. danke für die schnellen Antworten. So werde ich es ausprobieren.



Gruß
Andy



 
Stewo1_medium stewo1 39 Beiträge


Hallo @all,



ich benutze Leukopor um dies zu verhindern.Das hat zwar die Konsistenz wie “Malerkrepp” aber hält bei meinen 3Brusthaaren (ich bin ein Bär  ;)  ) wunderbar.



 



Gruß stewo1



 
Der_doode_medium der_doode 9 Beiträge


Hi,



 



 



die Ursache fuer das Bluten ist, glaube ich, das Scheuern des Stoffes auf der Haut. Wenn die Brustwarzen eh schon gut durchblutet sind von dieser ewigen Rennerei,
dann sind sie doppelt so empfindlich wie sonst und vertragen nicht die kleinste Reiberei. Daher scheint das KLeben zu helfen, denke ich. Und ich glaube auch, anders als einer meiner Vorgänger, dass Baumwolle eher schlecht ist, soweit sie nicht super gut gekämmt, das heisst in dem Fall oberflächlich glatt ist und nicht reibt. Denn sonst ist es eher die glatte Kunstfaser, die eher hilft.



Aber vielleicht bekomme ich jetzt Widerspruch noch erfahreneren ‘Bluter’ als ich es bin ?



 



 



Gruss



Ronald



 



 
Alexschlesier_medium alexschlesier 9 Beiträge


Previously wrote:






hi alex ich war nachforschen, also wenn es hier um leukosilk geht- das ist einfach die Alternative bei empfindlicher Haut – aber lies selber….







Leukosilk®




Rollenpflaster sollten möglichst individuell auf den Hauttyp und Anwendungsfall abgestimmt sein. Leukosilk® ist aufgrund seiner Eigenschaften universell einsetzbar und besonders für Patienten mit empfindlicher Haut geeignet.



Produkteigenschaften

Leukosilk® ist ein weißes Fixierpflaster mit Polyacrylat-Klebemasse. Der Träger besteht aus Celluloseacetat und ist zugfest.






Weitere Eigenschaften













































































































































für empfindliche Haut
gute Sofort- und Dauerklebkraft
hautfreundlich
leicht von Hand reißbar, auch in Längsrichtung
schmerzlos und rückstandsfrei entfernbar
strahlenindifferent
gut beschriftbar
thermostabil von –40 bis +70 °C





 









Anwendungsbereich


 




Fixierung von Verbänden jeder Art und Größe. Befestigung und Sicherung von Tuben, Kathetern, Sonden und Kanülen




Zusammensetzung
Träger aus Celluloseacetat, beschichtet
mit Polyacrylat-Klebemasse




Technische Daten


 





























latexfrei


@Traudl:



Danke für die ausführliche Antwort. Bekommst Du dafür Provision? ;)
Nachdem sich hier doch einige Läufer und Läuferinnen gemeldet haben, kann ich ja einen kurzen “Erfahrungsbericht” zu Leokosilk abgeben:



Am letzten Sonntag (06.04.08) durfte ich am Halbmarathon in Forstenried/München teilnehmen. Im Vorfeld klebte ich mir meine Brustwarzen mit einem breiten Streifen Leukosilk ab und hatte während des Laufs keine Probleme. Erst beim Ablösen stellte ich fest, dass die Streifen doch sehr gut haften, so dass ein Ablösen unter der Dusche das beste ist. Leukosilk ist damit eine günstige Alternative zu teuren Brustwarzenpflastern.
PS: HM-Zeit in Forstenried: 1:24:57



Grüße
Alex





 



 
Masterelmi_medium masterelmi 9 Beiträge


Hallo, seit ich von Hansaplast das Fixierpflaster Sensitive verwende habe ich keinerlei Probleme mehr. Ich reiße von der Rolle nur einen ganz schmalen Streifen ab der grade so auf die Nippel passt. Hält echt super und die 5m Rolle hält ewig.



Ich hatte vorher die ganze Palette getestet jedoch ohne Erfolg.



Vorher gab es schon mal blutrünstige Finisher Fotos aber das gehört jetzt der Vergangenheit an.



Klick hier =>  Bloodie Nippel



Gruß



Elmi



 
Conni_medium Conni 10 Beiträge


Ähm, auch wenn es verflixt uncool ist…. gibts da nicht ein schlichtes Bustier in.. 95AA oder so, das man als Mann natürlich UNTER einem blickdichten Shirt tragen kann, anstatt fast täglich Pflaster zu verwenden? Ist schneller angezogen/ausgezogen und kostet nur einmal….



 



 
Cimg2083_medium Jupptu 33 Beiträge


Tja, noch nie, na sagen wir mal fast nie gehabt dieses Problem. Nur beim Marathon klebe ich mit handelsüblichen Pflaster meine Brustwarzen ab. Bei keinem anderen Lauf, ob Training oder Wettkampf, habe ich das bisher gebraucht. Vielleicht liegt es daran das ich, selbst im Sommer, unter dem Funktionsshirt immer ein Unterhemd trage. Nicht besonders schön aber zweckmäßig was auch das absorbieren vom Schweiss angeht. Und wir sind ja nicht auf einer Modenschau, gelle.



 



 



Gruß Berndk



 
Jussy_medium jussy 4 Beiträge


Ich laufe jeweils mit einem engen Nike-Trainingshirt, d.h. eines von denen, die so total eng anliegen. Damit hatte ich noch nie Probleme…Habt Ihr das auch schon probiert?



Gruss Jussy



 
Friedberg_2011_medium icepit1961 13 Beiträge


Previously wrote:





Hallo,



blutende Brustwarzen kenn ich auch, erwischt hat es mich bei meinem ersten HM in strömendem Regen (auch weisses Laufshirt, sah wirklich gut aus). Seitdem nur noch mit Heftplaster…mit ganz Normalem.



Schöne Grüße



icepit1961






 



 
Jensation_medium Jensation 3 Beiträge


Ich trage auch sehr gerne Funktionsshirts/unterwäsche, welche eng anliegt – sie geben einem ein komfortables Gefühl und man fühlt sich schon gleich ein wenig “sportlicher”. Kann ich wirklich nur weiterempfehlen, kosten je nach Marke ca. 30-40€. Hab schon das von Nike und das von adidas ausprobiert und finde das Modell von adidas ein wenig besser. Es gäbe auch noch welche von u.a. Runner’s Point oder K1X.
Muss allerdings sagen, dass ich glücklicherweise noch nie unter blutenden Brustwarzen litt und auch erst seit Februar dieses Jahres regelmäßig laufe (3-4/Woche) und dann auch nur 10 km[+/- 4]. Trotzdem sehr interessant gerade als Anfänger davon zu hören, dann weiß ich ja worauf ich noch aufpassen muss =)



 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge


@ Jens



blutende Brustwarzen können immer auftreten…. Je nach Qualität des Shirts und gelaufenem Tempo früher oder später…. Beim Marathon ist es sogar sehr wahrscheinlich, wenn man nicht abklebt…



 
Läufer_2009_medium kalle_owski 1 Beitrag


Blutige Brustwarzen sind total einfach und preiswert zu verhindern.



Eine Rolle Fixomull Stretch Pflaster in kleine Kreise oder Vierecke geschnitten und vor dem Lauf auf die Brustwarze geklebt. Die Rolle hält ein Läuferleben lang, sogar wenn man es nicht (wie ich) über mehrere Tage kleben läßt. Das Zeug hält sogar nach mehrmaligem Duschen noch prima.



 



Kalle



 
Schnuffel1975_medium Schnuffel1975 1 Beitrag


Oh ja das Probleme kenne ich auch zu gut. Daher rate ich jedem, der längere Strecken läuft, seine Brust abzukleben (Fixomull eignet sich nach meinen eigenen Erfahrungen sehr gut dafür), sowie alle anderen empfindlichen Reibungsstellen, wie Achselhöhle und oberhalb der Oberschenkel sich vor dem Laufen mit Melkfett einzufetten.



Liebe Grüße



Angelika



Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / training und technik Blutende Brustwarzen