MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / training und technik Frage zu Vicsystem und Laufschule

Frage zu Vicsystem und Laufschule

Abonniere Frage zu Vicsystem und Laufschule 26 Beiträge, 5 Stimmen

 

Bild006_medium chriba76 142 Beiträge


Hallo!



Ich absolviere gerade ein Probetraining bei Vicsystem, nachdem ich hier so viel Positives gehört habe. Jetzt ist mir nur nicht klar, inwieweit die Laufschule Bestandteil vom Training ist. Also: Ich soll morgen 8 km mit einer bestimmten Geschwindigkeit und einem bestimmten Puls laufen und außerdem Lauf-ABC-Übungen machen. Die sind ja inklusive Steigerungsläufen etc. auch ganz schön lang und nehmen eine gewisse Zeit in Anspruch. Sind diese Übungen jetzt als Bestandteil der 8 km gedacht und werden auf die Strecke verteilt oder werden sie quasi vorgeschaltet?



Auf der Seite von Vicsystem selber habe ich dazu keine Angaben gefunden.



Viele Grüße, Christiane



 
Icon_missing_medium EFah 153 Beiträge


Hallo Christiane,



bei mir ist die Laufschule immer zusätzlich abzuleisten. Wobei das kein all zu großer Aufwand ist. Vier Übungen mit 3 mal 20 Metern und drei Steigerungsläufe mit jeweils 100 Metern. Alles in allem ein Zeitaufwand von ca. 5 bis 10 Minuten.



Übrigens das Aufwärmen/ Auslaufen ist meistens ebenfalls zusätzlich abzuleisten. Das kannst Du an den berechneten Gesamtkilometern erkennen.



Liebe Grüße,



EFah



 
Bild006_medium chriba76 142 Beiträge


Ok!



Vielen Dank!



Mal schauen, ob ich morgen die volle Dosis durchhalte. Es ist immer noch verd… kalt da draußen!



Gruß, Christiane



 
Icon_missing_medium EFah 153 Beiträge


Oh Ja, ich habe gestern morgen bei Minus 12 Grad und eisigem Ostwind 35 Runden im Stadion gedreht. Vorher musste ich aber noch eine halbe Stunde Schnee schippen, sonst hätte ich die geforderte Geschwindigkeit nicht auf die Bahn bekommen.



Trotzdem eine tolle Erfahrung, die Sonne hat mich zumindest auf der einen Hälfte des Stadions immer wieder motiviert. Am Ende zählt das Ergebnis. Ich war dann schon ein wenig stolz, trotz widriger Umstände das Training durchgezogen zu haben. Victor hat mich dann sogar gelobt, denn meine Wettkampfprognose verringerte sich um eine Minute.



Also liebe Christiane, halte durch, es lohnt sich!



Liebe Grüße,



EFah



 
Bild006_medium chriba76 142 Beiträge


Uff, röchel, keuch!



 



Auf dem Schnee geht einfach der Puls viel zu hoch, wenn ich die angegebene Geschwindigkeit halten will. Ich habe jetzt das geschätze Ergebnis vom Testlauf mal nach unten korrigiert und jetzt für meine Form wohl etwas realistischere Vorgaben gekriegt.



Schon die Laufschule hat mich jede Menge Saft gekostet. Ich hoffe, ich kriege die Genehmigung mal die Stadionbahn zu benutzen, damit ich den Testlauf mal in der Realität machen kann. Bis jetzt habe ich einfach mal von einer ca 4 km langen Strecke ausgehend, die allerdings sehr uneben ist, geschätzt. Aber damit habe ich mich wohl überschätzt und das Wetter tut sein Übriges. Naja, ich kann ja sobald die Wege wieder frei sind, schauen, ob ich mehr Gas geben kann.



 



Danke auf jeden Fall für deine motivierenden Worte!



 



 
Icon_missing_medium EFah 153 Beiträge


Hallo Christiane,



find ich toll, dass Du Dein Training durchgezogen hast. Das ist für mich immer das Wichtigste. Denn bei solchen Rahmenbedingungen schult man in erster Linie den Umgang mit sich selbst. Finde ich eine Ausrede, die für mich überzeugend klingt? Gibt man der eigenen Bequemlichkeitszone die Chance, Macht über die eigenen Vorhaben zu erlangen? Wenn man einmal nachgibt ist es für das zweite und dritte Mal schon viel leicher. Also geht es in erster Linie für mich immer darum, Chef in meinen Gedanken zu bleiben.



Dass bei Schnee und Kälte der Puls höher als sonst ist, spielt dabei keine Rolle. Auch dass Du beim Testlauf vielleicht etwas langsamer bist als bei optimalen Bedingungen. Denn Du kannst diesen jederzeit wiederholen. Folglich freust Du Dich dann gewaltig, wenn beim nächsten Testlauf eine Besserung erzielt werden kann.



Zum Thema 400 Meter Bahn: Ich war zunächst kein Freund von diesem Training. Doch mittlerweile habe ich die Vorzüge kennen und schätzen gelernt.



1. Training der mentalen Stärke (immer das gleiche, Monotonie)



2. Bessere Einteilung der Kraftreserven



3. Durch die vergleichbaren Rundenzeiten kann ich mich leichter motivieren, noch mehr Gas zu geben. 



Also liebe Christiane, viel Spaß bei Deinem Training,



Liebe Grüße,



EFah



 
Bild006_medium chriba76 142 Beiträge


Danke für die motivierenden Worte!



Ich werde jetzt gleich wieder losziehen.



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


der eintrag von EFah hat mich auch motiviert! Bei -12°? das ist schon ganz schön heftig! als ich loslief, waren es gerade mal-4°C. Es war herrlich zu laufen. Sonne schien, Traudl grinste von einem Ohr zum Anderen vor Freude…die Graugänse sind schon wieder im Naturschutzgebiet eingetroffen, sogar einen Buntspecht habe ich gesehen und jede Menge dick eingemummte Spaziergänger.



Und morgen werde ich mal früher laufen, damit ich bei dem Kältefeeling auch mitreden kann ;)



glg



Traudl



 
Icon_missing_medium EFah 153 Beiträge


Traudl: Hallo Traudl, ich freu mich, dass Du Deine Zwangspause beendet hast und dass ich Dich motivieren konnte. Dabei hast Du mir mit Deinen Naturbeobachtungen auch&nbsp;wieder einen Gedankenanstoß gegeben. Denn wenn die Graugänse schon wieder da sind, müsste doch der Frühling bald beginnen, oder? (Hoffnungsgefühle machen sich breit).</p> <br/><p>Außerdem muss ich auch wieder mehr in die Natur zurück, zurück zum Genußlaufen.</p> <br/><p>Frank: Hallo Frank, schön wieder mal von Dir zu lesen, Deine Gefühlsbeschreibung ist echt ein Volltreffer. Normalerweise sollten wir jeden Läufer der uns jetzt begegnet beglückwünschen. Denn wir sind diejenigen, die ihren inneren Schweinehund bezwungen haben. Wir sind die Sieger, sowohl heute, als auch morgen.



Eisige Grüße aus dem Schwabenlande,



Euer EFah



 
Bild006_medium chriba76 142 Beiträge


Hallo!



Cool, dass sich aus meiner einfachen Frage so ein schöner Thread ergeben hat. Auch noch mal danke an alle motivierenden Worte! @dirka: Ich habe mein Training ja angepasst, nachdem es einfach nicht ging, die Vorgaben einzuhalten. In dem Fall denke ich auch, dass der Puls wichtiger ist als das Tempo. Aber ich habe mein Ergebnis dann eben “ehrlich” eingetragen, was natürlich zu einer fürchterlichen Prognose führt, auf die ich aber im Moment nicht weiter schaue. Ich weiß ja, dass das den Straßenverhältnissen geschuldet ist.



Ich freue mich aber auch schon wirklich auf mein morgiges Training. Ich hoffe, bis dahin sind meine Beine wieder ganz fit. Außerdem kriegt es dieser blöde Online-Shop vielleicht endlich hin, mir meine sündhaft teure Funktionsunterwäsche zu schicken. Die könnte ich bei den Temperaturen nämlich wirklich ganz gut gebrauchen!



Aber ich genieße die schöne klare Luft. Gestern Abend waren jede Menge Läufer auf meiner Strecke unterwegs. Teilweise mit einem ganz schönen Zahn drauf. Wir sind also nicht allein!



 



Viele Grüße aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis!



Christiane



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


Previously wrote:








@Traudl: Hallo Traudl, ich freu mich, dass Du Deine Zwangspause beendet hast und dass ich Dich motivieren konnte. Dabei hast Du mir mit Deinen Naturbeobachtungen auch wieder einen Gedankenanstoß gegeben. Denn wenn die Graugänse schon wieder da sind, müsste doch der Frühling bald beginnen, oder? (Hoffnungsgefühle machen sich breit).






Außerdem muss ich auch wieder mehr in die Natur zurück, zurück zum Genußlaufen.






Eisige Grüße aus dem Schwabenlande,






Euer EFah



hallo EFah
ich war heute tatsächlich bei -10° draussen. 1:45 std habe ich es ausgehalten… (hatte mich viel zu warm angezogen- hab dann einfach einen Teil meiner Klamotten an (meinem) Freibad zwischengelagert ;) )

was ich dir sagen wollte-> es wird FRÜHLING. nicht nur die Graugänse sind da, auch die Vögel zwitschern wie wild. es war einfach superschön! Raureif an den Bäumen, der Neckar ist teilweise richtig zugefroren- sowas hatte ich letztes Jahr gar nicht…
glg TT :)


 



 
Icon_missing_medium EFah 153 Beiträge


@Dirka: Hallo Dirk, was ich Dich schon lange mal fragen wollte: Hat Dich denn Dein Training nach dem VicSystem schneller gemacht oder hast Du sonstige Verbesserungen erfahren? War Dein vorheriges Training ähnlich aufgebaut?



Was ist Dein Resümee nach einem Jahr VicSystem?



Denn heute hat mir Viktor wieder alles abverlangt. Intervalltraining, ich liebe es. 12 mal 600 Meter in je 2:13 Minuten, dazwischen jeweils 400 Meter Trabpause in 2:38 Minuten. Zum Ende hin war ich ganz schön fertig. Die Oberschenkel brannten wie Feuer.



Leider musste ich im Feedback ein Minus eintragen. Ich habe die Geschwindigkeit nicht bis zum Ende durchhalten können. Die schlechteste Runde war dann bei 2:25 Minuten. Auf trockenem Boden hätte es evtl. funktioniert, denn der “Grip” (Gripp ?) war einfach nicht optimal. Durch den teils rutschigen Schnee ging doch so mancher kräftiger Schritt ins Leere. 



Aber egal, Hauptsache mal wieder Grenzerfahrung gesammelt.



Liebe Grüße,



EFah



 
Bild006_medium chriba76 142 Beiträge


Hallo EFah!



Ich verneige mich in Ehrfurcht! (verbeug!)



So schnell werde ich wohl nicht werden, aber heute hab ich’s Vic gezeigt und war tatsächlich schneller. Die Luft war auch nicht mehr so kalt. Und das “Tiefstapeln” beim Testlauf war wohl auch ganz gut.



Noch eine Frage an alle zur Laufschule: Wie absolviert ihr die Übungen? Also immer eine komplette Abfolge durch oder jede Übung 3 mal nacheinander?  Also z.B. erst 3 mal 20 m Anfersen, dann 3 mal 20 m Knieheben etc. oder alles einmal durch und dann wieder von vorne?



Gruß, Christiane



 
Icon_missing_medium EFah 153 Beiträge


Hallo liebe Christiane,



vielen Dank für die Blumen. Aber auch ich hab mal ganz klein (langsam) angefangen. Ich kann mich noch gut erinnern, nach einem Kilometer war ich so kaputt, dass ich fast nicht mehr nach Hause kam. Auch der Tag danach war grauenhaft. Aber nach und nach verbesserte sich die Leistungsfähigkeit und natürlich auch der Leistungswille. Mittlerweile laufe ich schon seit einigen Jahren regelmäßig. Die Frage ist nur, wieviel Zeit willst Du in diesen Sport investieren, dementsprechend wird das Ergebnis sein.



Trotzdem darf das Tempo nicht das Maß der Dinge sein. Der Spass und die Gesundheit sollte immer im Vordergrund stehen. (Aber ich gebe zu, dass ich dies manchmal aus den Augen verliere, denn mein Ehrgeiz ist oft mächtiger als die Vernunft)



Nun zur Laufschule: Also ich mache jede Übung für sich fertig. Also Anfersen 3 mal 20 Meter, dann Kniehub 3 mal 20 Meter usw. Alles andere wäre mir zu kompliziert. (ich bin Mann, Multitasking nicht möglich ;) .



Zum Schluss möchte ich Dir für Deinen schnellen Lauf auch auf die Schulter klopfen, ich glaube Du hast Blut geleckt, nun gehörst Du auch zu denen, die Viktor zur Höchstleistung motiviert.



Also dann, bis bald,



EFah



 



 
Icon_missing_medium EFah 153 Beiträge


Hallo Dirka,



Super, ich danke Dir für Deine ausführliche Antwort und gratuliere Dir für Deine tolle Weiterentwicklung.



Mir ging es ja ganz ähnlich wie Dir. Das “Frei nach Schnauze Training” ist irgendwann langweilig geworden. Außerdem stellte ich mir immer die Frage, ob ich noch etwas verbessern kann. Man liest mal hier einen Tip, schnappt mal dort eine Anregung auf und probiert dann so manches aus.



Letztendlich hilft ein Plan der Spass macht und motiviert. Dabei sollte man zu dem Herausgeber natürlich ein gewisses Vertrauen haben. Dann ist man auch beim Wettkampf mental optimal eingestellt, denn man ist der Überzeugung perfekt vorbereitet zu sein.



In diesem Sinne, frohes Training,



EFah



 
Bild006_medium chriba76 142 Beiträge


Previously wrote:









Trotzdem darf das Tempo nicht das Maß der Dinge sein. Der Spass und die Gesundheit sollte immer im Vordergrund stehen. (Aber ich gebe zu, dass ich dies manchmal aus den Augen verliere, denn mein Ehrgeiz ist oft mächtiger als die Vernunft)







 



Hallo, EFah!
Sorry für die verspätete Antwort, ich war mit meinem Blog beschäfigt. Da hab ich auch geschrieben, dass es mir nicht um Höchstleistungen geht. Ich möchte einfach ein bißchen schneller und besser werden und mit den Trainingsplänen die ich mir bei Steffny oder bei “Aktiv Laufen” angeschaut habe, wird das einfach nix. Die gehen ja auch überhaupt nicht auf die individuellen Voraussetzungen ein, das fängt schon beim Gewicht und Geschlecht an.
Außerdem ist es gut, wenn man über sein Training jedesmal Rechenschaft ablegen muss. Dann passiert auch nicht der Selbstbetrug von wegen hier mal ein bisschen weniger und das mal kürzer und dann sich beschweren, dass man keine Fortschritte macht.
Ich hoffe, ich halt’s durch.
Viele Grüße, Christiane

P.S., wo genau im Schwabenland?


 



 
Icon_missing_medium EFah 153 Beiträge

Hallo liebe Christiane,

zunächst mal großes Lob zu Deinen Blogs. Ich lese Deine Berichte immer sehr gerne. Du hast ein großes Talent, witzig und unterhaltsam zu formulieren. Mach weiter so.

Nun habe ich eine neugierige Fage zum VicSystem: Haben sich bei Dir ebenfalls seit ca. 2 Wochen die Aufwärmübungen und die Dehnungsübungen verändert, oder wurden die Übungen tatsächlich individuell auf meine Achillessehnenprobleme zugeschnitten. Das kann ich mir zwar kaum vorstellen, wäre aber eine gigantische Leistung des Systems und der Leute, die dahinter stecken.

Liebe Grüße,

EFah

 

 
Bild006_medium chriba76 142 Beiträge

Hallo EFah!

Danke für die Blumen!

Also bei mir haben sich die Bildchen auch geändert, aber ich weiß natürlich nicht, ob das jetzt andere sind als bei dir. Die Aufwärm-Dinger mache ich sowieso nicht, und Dehnen tue ich ohne die Vorgaben, zumal mir ein paar von Vics Übungen da eher zweifelhaft erscheinen. Bei mir turnt jetzt Irina vor. :)

Viele Grüße. Christiane

 
Kajakwolli_medium kajakwolli 137 Beiträge

Hallo Leute,

 

Ich bin vom Vicsystem wieder abgekommen, weil es mir persönlich auf Dauer zu anstrengend war. Es gab im System einfach keine Möglichkeit im Winter “langsam” zu trainieren. Weiters sehe ich persönlich kaum einen Sinn dahinter für Halbmarathontrainings 28 Km und länger zu laufen.

Ich kann euch nur warnen bei Minusgraden Intervalltrainings nach Vic zu absolvieren. Der Schuss geht eher nach hinten los, als nach vorne- Ich glaubte das ja auch, dass ich das machen sollte- Monatelange Verletzungspausen waren die Folge. Sicherlich war es auch eine Dummheit von mir, also selber schuld.

Seit ich mich wieder etwas mehr an Steffny halte bin ich glücklich. Ich laufe langsamer im Winter und im Frühjahr topfit.

wenn die Grundlage stimmt, ist die Geschwindigkeit sehr schnell aufgebaut, zumindest in meinem Leistungsbereich von < 03:29:03 für Marathon.

Heuer scheint mir ein neuer persönlicher Rekord greifbarer als je zuvor, gerade weil ich NICHT mehr nach Vicsystem trainiere.

Aber:

Ich möchte hier keine Kritik am System anbringen, es hat einfach nicht zu MIR gepasst. Es hat mich zu sehr gefordert auf Dauer, so dass mir der Spass verging

Wunderbar fand ich hingegen die Möglichkeit, dass man sich die Trainingstage ständig aussuchen kann wie man möchte und sich das Training dann einfach neu berechnet.

Fazit: Es ist keinesfalls der Weisheit letzter Schluss, aber recht günstig und flexibel

 
Icon_missing_medium Thea 116 Beiträge

Der Victor Röthlin erzielt ja ganz gute Erfolge mit seinem System, trotzdem beschleicht mich beim lesen der Trainingspläne immer so ein wenig die Meinung das das Training für Freizeitsportler einfach zu hart ist.

Wird in den Plänen eigentlich das Alter, Gewicht, Geschlecht berücksichtigt?

 
Kajakwolli_medium kajakwolli 137 Beiträge

natürlich gibt man alter, geschlecht, gewicht etc an,

das hindert das system aber nicht daran, trotzdem im winter, ohne geplanten wettkampf, härteste intervalleinheiten vorzuschreiben.

viktor röthlin ist übrigens ausgeschieden von dieser plattform, neu dabei ist irina mikitenko.

wenn sie also demnächst eine neue bestzeit läuft, liegt das mit sicherheit nur an vicsystem ;-)

vielleicht schon in london

 
Icon_missing_medium EFah 153 Beiträge

Hallo Wolli,

ich freu mich rieeeeeeesig, dass Du wieder da bist. Du hast das Forum aus meiner Sicht immer sehr bereichert.

Da wir ähnliche Zeiten laufen und auch oft gemeinsame Ansichten hatten, war es immer interessant von Dir zu lesen.

Ich freu mich !!!

Ich bin immer noch ein Verfechter des Vicsystems. Ich bin letzten Sonntag Bestzeit in Wien gelaufen. Yippiiiiiii !!!

Da hat Victor bzw. Patrick sicherlich auch dazu beigetragen. Ich war zwar auch längere Zeit verletzt, es ist aber immer schwierig den tatsächlichen Grund herauszufinden. Der persönliche E-Mail-Kontakt zu Patrick war echt große klasse. Das hat mir gerade in Verletzungszeiten viel Kraft und Mut gegeben. 

Ich bleib jedenfalls mal dabei und entscheide dann im Herbst, (nach hoffentlich wieder neuer Bestzeit) ob ich nochmal verlängere.

Ganz liebe Grüße,

EFah (Früher als ATom hier im Forum)

 
Kajakwolli_medium kajakwolli 137 Beiträge

ich finde es ja richtig heimelig hier, fast so wie auf der wohnzimmercouch und wir sitzen alle zusammen und essen ganz viele nüsse und chips und trinken rotwein :-)

schön euch zu lesen dirka, EFah, thea traudl usw

ich muss natürlich zugeben, dass mein scheitern mit vicsystem wahrscheinlich auch an mir selber lag. wer so dumm ist wie ich und bei minus 10 grad knallhart die vorgegebenen intervalle abspulen muss, dem gehört doch mal ein dämpfer oder?

dann kommt noch dazu, dass ich im gegensatz zu manch anderem einfach lieber langsamer laufe als schnell. ich konnte mich fast nie überwinden die geforderten 4000m am limit zu laufen. hätte ich die wahl gehabt wäre ich lieber 35 km langsam gelaufen ;-)

insoferne kann das vicsystem vielleicht gar nicht so viel dafür, dass es nicht zu mir passt.

andererseits sagte ich mir, dass steffny wohl auch nicht ganz falsch liegen kann, wenn man seine leistungen so betrachtet und sein system passt viel besser zu mir. ob es sich dann auch an den leistungen auswirkt werden wir in bälde sehen :-)

im moment allerdings könnte ich bäume ausreißen…

apropos, heute stehen intervalle an. jeweils 2000m im halbmarathonrenntempo mit 4 minuten trabpause- tschüss derweil

wolli

 
Icon_missing_medium EFah 153 Beiträge

Hallo Wolli,

was macht eigentlich Deine Daisy. Begleitet sie Dich immer noch bei Wind und Wetter?

2. Frage: Bist Du schon mal den Zwei-Seen-Lauf (Vilsalpsee und Haldensee) gelaufen. Das müsste doch bei Dir in der Nähe sein, oder? Ich glaube, dass dieser Lauf landschaftlich echt ein Höhepunkt ist. Wir überlegen, dort dieses Jahr mitzumachen.

Liebe Grüße,

EFah

 
Kajakwolli_medium kajakwolli 137 Beiträge

servus EFah

daisy läuft leider nicht mehr mit, weil ihr mittlerweile die distanzen zu lang geworden sind, ist echt schade, aber sie hat halt ein wenig zu kurze beine. mich wundert, dass du dich an unseren hund erinnerst ;-)

die idee mit dem haldenseelauf ist echt super und es stimmt, die beiden seen sind vielleicht eine gute autostunde von uns weg. leider bin ich genau an dem wochende in mondsee beim dortigen halbmarathon.

was bedeutet eiegntlich EHah?

Liebe Grüße aus Tirol,

Wolli

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / training und technik Frage zu Vicsystem und Laufschule