MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / training und technik Erfahrungen mit Polar CS 200 CAT und RS 200 SD

Erfahrungen mit Polar CS 200 CAT und RS 200 SD

Abonniere Erfahrungen mit Polar CS 200 CAT und RS 200 SD 5 Beiträge, 3 Stimmen

 

10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo zusammen.

Möchte mir einen Pulsuhr zulegen. Habe nun schon einiges darüber gelesen, aber bin mir sicher das die besten Erfahrungen von Läufern – wie Du und ich – im täglichen Training gemacht werden. Die “Werbung” kennt da leider nur positive “Erfahrungen”. Mich interessieren aber mehr die Vor und Nachteile aus der Praxis und die bekommt man halt nur von Läufern bei regelmässigem Training und Gebrauch.

Freue mich auf Eure Erfahrungsberichte. Danke schon mal dafür.

 

Viele Grüsse aus dem (im Moment) recht kalten Süden.

Jürgen

 
Icon_missing_medium swallow 1 Beitrag

Hallo!

Habe selber eine RS200SD und bin damit super zufrieden. Der Brustgurt trägt sich sehr bequem (das war bei älteren Polar-Modellen nicht immer so) und die Uhr bietet alles, was ich zum Trainieren brauche (Computer-Auswertung mache ich nicht). In die Waschmaschine kann der Gurt übrigens ebenfalls problemlos. Super auch, dass man mittlerweile die Batterien selber wechseln kann. Es fehlt nur eine Statusanzeige, beide Sensoren geben einfach irgendwann auf.

Der Laufsensor funktioniert bei mir gut und sehr genau (auf mehreren vermessenen Läufen getestet). Ich habe ihn nie kalibriert – das hat bei anderen die Genauigkeit nur verschlechtert.

Der Brustgurt arbeitet übrigens auch mit vielen Geräten im Fitnessstudio zusammen, falls man dann doch mal drinnen trainieren möchte…

Also nur zu, meiner Meinung nach ist das Teil zwar teuer, bietet dafür aber auch viel.

Viel Spaß beim Training,
swallow

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo “swallow”.

Vielen Dank für Deine Meinung zur RS 200.

Kannst Du Dir mit der RS200 auch ein Ziel (in einer bestimmten Zeit eine bestimmte Menge KM laufen) setzen und Du hast so etwas wie einen virtuellen Trainigspartner der Dich halt “anfeuert” ?

Sagt Dir die Uhr dann wenn Du schneller werden musst oder gut in der Zeit liegt ?

Das würde mich ja noch brennend interessieren.

 

Gruss …Jürgen

 
Bild006_medium chriba76 142 Beiträge

Hallo! Ich habe auch die RS 200SD. Ich kann mich swallow eigentlich nur anschließen. Die Entfernung stimmt ganz gut mit dem vermessenen Ergebnis hier auf der Seite überein. Probleme hat die Uhr nur bei plötzlichen Geschwindigkeitsänderungen, bzw. beim Rückwärtslaufen oder Springen. Das kann man dem Sensor aber nicht wirklich verübeln. Praktisch ist auch der eingebaute Fitness-Test. Einen “virtuellen Trainingspartner” bietet sie nicht, das hat meines Wissens nur die Garmin oder vielleicht auch die teureren Polar-Modelle. Aber du kannst Grenzwerte eingeben für den Puls und vermutlich auch fürs Tempo – hab ich aber noch nie benutzt. Dann warnt die Uhr dich mit einem Piepston, wenn du die voreingestellte Zone verläßt.

Ansonsten ist das Teil recht bedienerfreundlich, den Brustgurt merkt man kaum und die Störanfälligkeit ist auch ziemlich gering. Da habe ich mit meinem Aldi-Modell ganz andere Erfahrungen gemacht. Uhr und Fußsensor sind übrigens ziemlich wasserdicht, also auch bei Dreckwetter zu gebrauchen. Ich denke, ich würde mir die Uhr wieder kaufen. Die 800 ist angeblich noch wesentlich genauer, kostet dafür aber auch deutlich mehr. Ich denke, die macht nur Sinn, wenn du sehr hoch gesteckte Ziele hast, oder wenn dir das Geld nicht weh tut.

Viele Grüße, Christiane

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo Christiane.

 

Danke für den Rat. Glaube ich werde es Dir gleich tun und mir eine RS200 zulegen.

Habe bis jetzt nur Gutes über die Uhr gelesen. Und das nicht nur aus der Werbung.

Super, vielen Dank für Eure Zeit.

 

Bis denn ….Jürgen

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / training und technik Erfahrungen mit Polar CS 200 CAT und RS 200 SD