MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / training und technik Dämmerungslauf ---> Nachtlauf

Dämmerungslauf ---> Nachtlauf

Abonniere Dämmerungslauf ---> Nachtlauf 28 Beiträge, 15 Stimmen

 

10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo zusammen.

Möchte auf den letzten Beitrag von “42er Michel” aufbauen und mal die Frage nach der Ausrüstung für Läufe in der Dunkelheit stellen. Schon mehrmals ist das Wort Kopflampe (Stirnlampe) gefallen, aber ist das wirklich sinnvoll und ausreichend?

“Hüpft” das Licht nicht ständig ?

Kann man während des Laufens wirklich Schlaglöchern usw. in der Fahrbahn erkennen ? Stelle ich mir gar nicht so einfach vor.

Wenn ich jetzt schon vor lauter Schweisstropfen in den Augen kaum gerade aus schauen kann und dann noch im Dunkeln mit einem wackelden Licht auf dem Kopf …

Leuchtstreifen (sprich reflektierende Bänder, Jacken, Schuhe usw. hilft sicher gesehen zu werden.

Aber nun seit Ihr gefragt, alle die schon Erfahrungen beim Laufen in der Dunkelheit haben. Der Herbst/Winter steht vor der Tür !

 

Viele Grüsse … das muli

 

 
Schilla0815_medium Schilla0815 28 Beiträge

wenn es dunkel draußen ist laufe ich meist durch irgendwelche Wohngebiete, so dass ich durch die Straßenbeleuchtung genug sehe

versuche aber dennoch immer im Hellen zu laufen, weil das mehr Spaß macht :)

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo Schilla.

Mehr Spass macht das ganz sicher. Aber im Winter geht man doch meistens im Dunkeln aus dem Haus und kommt erst im Dunkeln wieder.

Durch ein Wohngebiet laufen ist schon eine feine Sache, denn da gibt es bestimmt Strassenbeleuchtung. Aber ein echter Hinterwäldler vom Dorf hat da so seine Schwierigkeiten ein Wohngebiet zu finden, ohne dort erst hin zu fahren.

Aber Danke für Deine Hilfe. Gruss … das muli

 
P1030775_medium wally1200 25 Beiträge

Hi Muli,

den letzen Winter bin ich mit Stirnlampe (Modell Tschibo) gelaufen. Natürlich ist die Lichtausbeute bescheiden und man sieht nicht viel weiter als über die Schuhspitzen hinaus. Ich wohne in einer sehr ländlichen Gegend und habe somit auch keine Möglichkeit in einem beleuchtetem Wohngebiet zu laufen. Zum Laufen habe ich mir daher möglichst befestigte Wirtschaftswege ausgesucht, auf denen die Gefahr von Stolperfallen so klein wie möglich war. Den Blick soweit der Lichtkegel reicht vorraus, dann klappt das schon. Ich wünsche dir eine Unfall freie Wintersaison.

Grüße Stefan

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo Stefan.

Das wird wohl auch meine Art und Weise werden im Winter.

Hatte schon heute das Problem nicht im Dunkeln nach Hause zu kommen. Ging so gerade noch. Werde mir msl so ein Grubenlämpchen zulegen und testen. Wenn ich dann noch auf vernünftigen Strassen laufen gehe, wird es wohl klappen.

Muss dann ja nur noch das Richtige finden :-)

Vielen Dank Stefan und viele Grüsse … das muli

 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge

hi Stefan,

ich wollte mir auch mal so eine Kopferleuchtung kaufen….aber irgendwie hat da was nicht mit der Bestellung geklappt… wird schon seinen Grund haben…

aber…. ich habe hier im Forum noch was gefunden: http://meinsportplatz.de/forums/4-laufen-Laufen…

 

liebes Grüßle Traudl

die immer noch im dunkeln tappt :))))))

 
101_medium Maratommy 322 Beiträge

Hallo Muli !

Ich trabe ja des öftern im Dunkeln, mit einer Billiglampe von Decathlon.

Einen richtigen Durchblick habe ich dadurch nicht, kann mich aber orientieren.

Werde allerdings mich mal in den Exclusivbereich begeben, bezgl Gewicht sowie Leistung.

Mit meiner derzeitigen Funzel merke ich das meine Schritte im Dunkeln kürzer sind , da ich ein wenig Angst habe doch mal eine Mulde zu übersehen.

Werde mich auch mal bei der Köln Messe beraten lassen und einen Bericht einstellen.

Laufen mit Mec Light Taschenlampen geht allerdings auch. Hatte ich gestern Abend mit ein paar Kumpels. Die ist ultraleicht und für ne Stunde reicht das auch.

Gruß Thomas

 

 
25092010416_medium 42erMichel 66 Beiträge

Da ich auch auf dem tiefsten Land in unheimlicher schöner Natur wohne, ist es mit den Straßenlaternen auch nicht so weit her. Daher versuchte ich im letzten Winterhalbjahr auch ne Stirnlampe aus – Modell Aldi – und war überrascht, wie gut es geht. Hatte auch die Befürchtung des “hüpfenden Lichts”, aber konnte nichts feststellen was mich beim Lauf stört. Ausgesrüstet immer mit Reflektoren an Beinen (auch blinkende), und jetzt ganz neu mit der Weste. Allerdings versuche ich in den Läufen nicht unbedingt auf unbekannten Wegen unterwegs zu sein. Bleibe dann mehr auf Fahrradwegen, bzw. geteerten Feldwegen – auch wenn ich dann zwischen 2 Dörfern mehrmals hin und her laufe.

laufendlaufende Grüße

michael

 
P4120036_medium traumboot 273 Beiträge

Hallo Muli,

Ich bin den Umgang mit Stirnlampen als Hundebesitzer und Bergsteiger seit vielen Jahren gewohnt. Gerade der Kopf wackelt nach meiner Erfahrung weniger als man denkt.

Benutze letzte Zeit ein Modell eines Nahmenhaften Kaffeeherstellers also nichts besonderes, und treibe mich im dunklen Thüringer Wald herum. Allerdings laufe ich im Dunklen auch nur bekannte Wege.

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Wauw !

Bin ja positiv überrascht, wie viele Leute in “Hintertupfingen” wohnen und laufen.

Je mehr ich hier lese, desto sicherer bin ich mir, das die Lösung aus Stirnlampe (vielleich Modell Litexpress Liberty 113 – wurde bereits von “fastfoot” getestet, aber noch nicht “·bewertet” ) und gewohnten Strecken besteht. So kann man doch ziemlich sicher gehen, sich weder auf die Nase zu legen, noch mit dem Fuss umzuknicken (was ja auch sehr unangenehm ist).

@42erMichel – die Massnahme, den Weg halt mehrmals zu laufen finde ich auch gut, minimiert auf jeden Fall die Gefahr ein Schlagloch zu finden.

@FRguy Junior – da habe ich ja richtig Glück, dass es hier nur Schafe, Ziegen und Hühner auf der Fahrbahn gibt. Eure Stadt (Dorf-)verwaltung spart an Strassenlampen ja ganz schön – wenn es nur an der einzigen Bushaltestelle eine Lampe gibt.

@Tommy – mal abwarten was “fastfoot” an Erfahrungen zu seiner Lampe machen kann. Diese Lampe hat hinten auch eine rote Beleuchtung. So kann man vorne gut sehen und wird von hinten nicht übersehen. Klingt sehr sicher. Und ist preislich akzeptabel, keine 20 Euro.

 

FAAAAAAAAAAASTfoooooooooooooooooooooot – sag mal was dazu !!!!!!!

 

bis dahin … allen ein sicherer Lauf und viele sportlich Grüsse … das muli

 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge

Hallo zusammen,

nachfolgend mal ein Beitrag von mir aus einem älteren Thread:

nun beginnt ja wieder die ungeliebte Zeit der Dunkelheit während des Trainings.

In den vergangenen Jahren habe ich mich immer, zum einen durch die Laufpause im Dezember, als auch zum anderen mit einigen „Wurschteleien“ durch diese Zeit gebracht.

Für dieses Jahr aber habe ich mir vorgenommen, die ganze Sache mal offensiv anzugehen, und mich auf diese Zeit zu freuen. So bin ich gleich am ersten Tag nach der Zeitumstellung abends gelaufen um mich schnellstens daran zu gewöhnen.

Wie immer macht man sich dann als erstes Gedanken darüber, wird man gesehen und was sieht man selbst so im Dunkeln. Ok, die Frage stellt sich weniger für die Großstädter unter uns, aber für die Kleinstädter, Dörfler, Hinterwäldler etc., die sich mehr in den Bereichen Feld, Wald und Wiese aufhalten schon.

Wenngleich ich sagen muss, dass ein Mondscheinlauf über das Feld eines der schönsten Läufererlebnisse darstellt, und bei so einem Lauf die Lampe zu Hause bleibt. Aber wie oft erlebt man das speziell im Herbst ?

Kurzum: Eine Kopflampe muss her !

Bisher war ich eher Gegner von diesen Dingern, aber seit gestern Abend habe ich meine Meinung geändert. Nach einschlägigem Durchstöbern diverser Testberichte habe ich mich dann auf Grund einer Übersicht in der Aktiv-Laufen für den Preis-Leistungs-Tipp entschieden: Litexpress Liberty 113.

Eine Lampe für € 29,90.- / 3 Watt / 85 Lumen. Das sind Daten wie sie an und für sich nur von Lampen in der Preisklasse um € 60.- bis 80.- erreicht werden. Also bei Amaz…. bestellt, und los ging es dann das erste mal gestern Abend.

Ich war erstaunt ! Oder soll ich sagen erleuchtet ? Zugegebener Maßen 196gr. sind nicht gerade wenig, aber wenn man bedenkt was eine Mittelafrikanische Mama so alles auf dem Kopf spazieren trägt, ist das kein Problem. Also, Spot an, und großes Erstaunen, das Ding leuchtet  ja hell wie ein Flutlichtscheinwerfer ! Einstellbar in drei Helligkeitsstufen und versehen mit einer roten LED am hinteren Batteriefach, welche man auf Dauer- oder Blinkbetrieb einstellen kann.

Fazit: eine lohnenswerte Investition, die mir in der dunklen Zeit sicherlich häufig hilfreich zur Seite stehen wird.

Und wie sieht es bei Euch so aus ?  Leuchtet es oder leuchtet es nicht ?

Aktueller Nachtrag zu dem Beitrag: Die Lampe ist mit den 196gr. wirklich auch auf längeren Läufen komfortabel zu tragen. Die Batterien halten sehr lange, und die Ausleuchtung ist sehr gut. Beachten solltet ihr, das die Bezeichnung Lumen sich nur auf die Helligkeit der Lampe und nicht auf die Leuchtweite, LUX, bezieht. Könnte also sein, ihr kauft eine Lampe mit tollem Lumen Wert, aber die Ausleuchtung ist dann bescheiden. In diesem Fall passt aber beides, wenngleich ich die LUX Zahl nicht kenne.

Gruß

Fastfoot


 
10 dasmuli 803 Beiträge

Liebe Nachtläufer !

Habe mal nach der guten Liberty113 gesucht und bei Amazon ist sie für nur 18,98 im Moment käuflich zu erwerben. Also ein “längeres Leben mit Liberty” ??

So wie hier die Autofahrer fahren: ein klares JA !!!

Vor eiigen Wochen, es war tagsüber, ist mir ein Traktor entgegen gekommen. Der Fahrer ist auch nicht einen einzigen cm zur Strassenmitte gefahren. Ich musste in den Graben springen oder platte Füsse akzeptieren – und bevor ich mich mit einem Traktor anlege – lieber ab in den Graben.. Man war ich da wütend. Mit Rücksicht haben die es hier nicht so. Leider.

Einen schönen Tag allen und stets einen erleuchteten Weg !  :-)

Viele sonnige Grüsse … das muli

 
Marathon_12_medium andy67 376 Beiträge

Ich hab mir für die Ulmer Laufnacht beim Sportladen eine “günstige” Stirnlampe gekauft und war dann beim Lauf doch erstaunt, wie groß die Unterschiede der einzelnen Lampen sind. Also durch Wald und Wiesen möchte ich mit meiner Lampe bei Nacht nicht laufen müssen – muss ich ja zum Glück auch nicht, weil wir hier an der Donau relativ gut beleuchtete Wege haben. 
Das Angebot für die Litexpress Liberty 113 bei Amazon ist aber sicher auch für mich interessant- Die 2. ulmer Laufnacht kommt sicher ;-)

Viele Grüße

Andy

 
Eifel-m_medium spasslaeufer... 349 Beiträge

Heute gibt es bei Aldi Süd die Stirnlampe im Angebot für knapp 10 Euro.

Erhellte Grüße vom Spaßläufer

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo Spassläufer !!

Was meinst Du denn mit “die” Stirnlampe ?

Ein bestimmtes Model ? Oder ..halt eine Stirnlampe.

Auf jeden Fall Danke fürs Augen offen halten.

 

Viele Grüsse .. das muli

 
Img_7134_medium eKerstin 102 Beiträge

Ich war gestern im Aldi, eigentlich um die Oberteile zu kaufen (doch in meinem Geschäft gab es die Oberteile nur ab Grösse 40 und ich war mega verärgert)

Die Stirnlampe habe ich mir angeschaut und den Gedanken sie zu kaufen schnell sein gelassen, denn da war so ein Kabel dran oder habe ich mich verschaut. Die Leuchtigkeit konnte ich dank der Verpackung auch nicht vor Ort testen.

Aber ich habe mir die Klettbänder mit Leuchtchen gekauft für 3 Euro im 2er Pack. Mir ist auch wichtig (ausser dass ich sehe) gesehen zu werden und es ist sicher witzig wenn ich an den Beinen die Dinger mache und ich aussehe wie ein laufender Weihnachtsbaum.

Wenn die Litexpress so toll leuchtet, werde ich sie vielleicht gegen meine Stirnlampe aus dem letzten Jahr von RP für 30 Euro eintauschen.

 Achtung es wird dunkel

 
Schwarzwald_ma_09_139_medium lsschweizer 20 Beiträge

Habe mich gerstern auch eingedeckt für die wintersaison…. Nur leider gabs bei uns im Aldi keine Stirnlampen mehr, dafür 1 Hose 3 T-shirts und eine Jacke :-)

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo Kerstin.

Ja, diese reflektierenden Bänder sind wirklich einfach, aber super nützlich. Habe sie in letzter Zeit auch ständig dabei – schliesslich weiss man ja nie wann man wieder zu Hause eintrudelt und wenn man schon hinfällt (habe leider noch keine Lampe, bin aber dran) dann doch nicht auch noch überfahren werden. Auto fahren wurde auf Malle nämlich nicht erfunden. Sicher nicht.

trabende Grüsse … das muli

 
2011-09-03_21 nicole 200 Beiträge

Ich bin ja nun ne Frau und habe viel Angst vor der Dunkelheit,für mich heißt das begrenste Laufzeit draußen und habe nun ein Laufband ,anders geht es nicht. Ich habe mir für die Dämerung ein Armand gekauft…wenn ich daran ziehe macht das einen unglaublich lautes Geräusch…ein SOS ton….. sollte mir dann jemand was antun würde er erschrecken und kann es nicht aus machen!Wer Akte XY gesehen hat weiß das Läuferinnen ein schweres Los ziehen im Herst und Winter zu laufen. Gruß nicole

 
Firep_medium tigerduck 45 Beiträge

Leider hat Nicole recht…..AZ XY zeigt nur die Spitze eines erschreckenden Eisbergs!

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo Nicole !

Ups, das habe ich wirklich nicht gewusst und ehrlich gesagt auch noch nie Gedanken zu gemacht. Vielleicht bietet sich ja die Möglichkeit in einer kleinen Gruppe 3 oder 4 oder mehr Leute zusammen zu laufen. Hast Du schon mal in Deinem Bekannten – und Freundeskreis gefragt ob jemand Lust zum Laufen hat ? Vielleicht muss der ein oder andere erst angesprochen werden. ?!

Wer weiss ?

Habe noch nie auf einem Laufband gelaufen, stelle ich mir aber nicht sooo toll vor. Wenn Du dann aber niemanden hast der mit Dir laufen kann / will ist das schon weniger gut.

Tja, würde ja gerne mit Dir laufen, wohne dafür aber definitiv zu weit von Dir entfernt. :-(

Hoffe fúr Dich das Du a) jemand findest zum gemeinsamen Laufen und b) Du auch mit dem Laufband klar kommst.

Viel Erfolg wünsche ich Dir.

Gruss .. das muli .. trabt & trabt & trabt

 

 
059_luxemburg_medium toni42 3 Beiträge

Hallo miteinander,
als begeisteter Herbst- und Winterläufer habe ich schon fast alles ausprobiert um auf mich aufmersam zu machen, da ich meist auf Flur- und Radwegen alleine unterwegs bin. Sicherheit geht vor! (Angst vor überfällen habe ich keine). Bewährt haben sich eine Warnweste und Arm- und Beinrefektoren. Eine Mini-LED-Lampe (Petzl-E-Lite UVP 25,00 €) habe ich immer dabei, die brauche ich jedoch nur ganz selten. Ich bin selbst überrascht, wieviel man in der Dunkelheit noch sehen kann. Mit Stirnlampe bei Nebel zu laufen ist extrem hinterlich und bei Vollmond :-) sowieso überflüssig.

Viele Grüße Anita

PS zum Glück ist’s Dunkel, denn mit o.g. Outfit schaut man ganz schön … aus.

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo Anita.

Das mag sicher sein, das man in dem outfit nicht auf eine Party geht, aber doch besser als ein schickes Traktor-reifen-muster quer über Dich drüber. Dann doch lieber nicht so doll aussehen und Weihnachtsbaum-mässig leuchten :-)))

Leuchtende Grüsse … das muli

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo zusammen.

War heute bei Decathlon, dort gibt es neongelbe Windjacken, atmungsaktiv und halten leichten Regen ab, haben reflektierende Muster an der Jacke und kostet 14.95 Euro.

Da kann man doch wohl nicht meckern – habe ich auch gleich eingepackt. Nachem ich gestern Abend los war und die letzten 20 min in völliger Dunkelheit an einer Strasse zurück laufen musste, habe ich mir doch ein wenig (viel) Gedanken zu meiner Sicherheit gemacht.

Viele sichere Grüsse .. das muli

 
P1030775_medium wally1200 25 Beiträge

Hallo zusammen,

gerade jetzt dürfte das Thema noch aktuell sein. Ich habe mich von meiner Tschibo Lampe getrennt und mir die LED-Lenser H7 von Zweibrüder gekauft. Die ersten beiden läufe haben mich völlig überzeugt. Stufenlos dimmbar und fokussierbar. Mit 140Lumen macht die Lampe die Nacht zum Tag. Da kann man jeden dunklen Pfad problemlos laufen. Vielleicht ein Tip für die jenigen von euch die sich noch keine Lampe gekauft haben, oder mit ihrer jetzigen nicht zufrieden sind.

Grüße Stefan

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / training und technik Dämmerungslauf ---> Nachtlauf