MeinSportplatz
Banner_msp_team

Foren laufen / off-topic Tips zum effektiven Abnehmen !!!

Tips zum effektiven Abnehmen !!!

Abonniere Tips zum effektiven Abnehmen !!! 28 Beiträge, 14 Stimmen

 

101_medium Maratommy 322 Beiträge

Hallo liebe Msps !

Ich möchte gerne abnehmen . Wiege zur Zeit 107 KG bei einer Körpergröße von 194 cm. Kein Grund zur Panik. Bin also nicht kurz vor dem Platzen aber fürs Laufen ist dies schon eine Belastung.

Tausend Sachen habe ich schon versucht, trotz allem bin ich konstant auf meinem Gewicht. Ich kann alles in mich heineinauen oder spartanisch leben. Ich wiege immer das Gleiche.

also ob ich verdammt bin 107 Kg zu wiegen.

Habt Ihr ein paar Tipps wie ch langfristig und gesund meine Kilos abnehme. 10 Kg sollten es schon sein.

Verzichte abends schon auf Kohlehydrahte und weitesgehend auf Süßes.

 

Gruß Tommy

 

 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge

hi Thommy

dranbleiben, konsequent sein, nein sagen, wenn du was angeboten bekommst. wichtig ist, dass du dich gesund ernährst und keine Crashdiät machst.

Mir hilft es, wenn ich aufschreibe was und wieviel ich esse.

Abnehmen geht eben langsamer wie zunehmen ;))) viel Erfolg, Disziplin und Durchhaltevermögen wünscht dir

tt

 
P4120036_medium traumboot 273 Beiträge

Hallo Tommy,

Traudl hat schon das wichtigste gesagt, schreib erst mal auf was du derzeit so ißt und trinkst!!!

Es verstecken sich viele Kalorien in den leckeren Getränken die wir so zu uns nehmen.

Es ist oft schon hilfreich haubtsächlich Wasser zu trinken. Beim Essen ist darauf zu achten Sachen mit geringer Energiedichte zu konsumieren. Ich bin kein Freund der populären Ernährungsgurus bei denen du ständig Kleinichkeiten essen sollst 5X an tag oder so. Schau nach Frankreich oder Italien, die essen 3X am Tag und da sind die Mittags und Abendessen in der Regel üppig und warm. Bei denen gibt es viel weniger Übergewichtige alls bei uns.

Fett hat mehr als doppelt so viele Kalorien als Kohlehydrate und Eiweis. Man kan mit Fettarmer kost also am einfachsten Energie sparen.

Ein Tipp: geh ins Geschäft such alle Sachen die du gerne ißt und wenig Fett haben zusammen und stelle daraus dein Essen zusammen.

Wichtig beim Abnehmen ist nicht zu hungern.

Bsp.: eine Bradwurst /Brödchen 400kal ( brauch ich zwei) nicht satt

         Portion Kartoffeln,Blumenkohl,Putensteak unpaniert 400 kal satt

Bei mir funktioniert das mit dem fettarmen Essen auf jedenfall

Grüße traumboot

 

 
Icon_missing_medium Thea 116 Beiträge

Ab 17 Uhr keine KH mehr!

 

 
P4120036_medium traumboot 273 Beiträge

sorry Thea ,

aber das ist genau der quatsch

 
P1000875_medium hornbebbi 4 Beiträge

Hallo in die Runde, hallo Tommy!!!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es nicht eine Diät sein darf die mit Zwang und Entbehrung einher geht. Vielmehr sollte es eine Umstellung der Ernährung sein, die man dauerhaft durchziehen kann. Es darf nicht das Gefühl aufkommen, dass was fehlt…..d.h. ruhig mal zwischendurch was gönnen, worauf man wirklich Lust hat. Ich halte es mit der Aussage: “Man darf alles essen, aber alles nur in Maßen!”

Meiner ganz persönlichen Meinung ist es ein einfaches Rechenbeispiel, dass dein tatsächlicher Kalorienverbrauch nicht niedriger sein darf als deine Kalorienzufuhr. In welchem Bereich dass dies ist, ist glaube ich einfach eine Frage deines Persönlichen Wohlbefindens. Beim einen darf diese Differenz größer sein, beim anderen auch bischen geringer, dadurch geht´s schneller oder auch nicht.

Auch die Aussage nach einer gewissen Uhrzeit keine Kohlenhydrate mehr zu dir zu nehmen kann ich nicht unterschreiben, denn meine Partnerin und ich essen berufsbedingt selten vor 19:30 -20:00 Uhr und dann auch unsere warme Mahlzeit für den Tag (mit Kohlenhydrate) und ich habe da absolut keine Probleme damit.

Es erfordert eine ständige Selbstkontrolle und viel Disziplin nicht bei jeder Versuchung schwach zu werden, aber nach einer Zeit wird es immer mehr zur Normalität und deinem ganz normalen Essverhalten.

Mit dieser Art und Weiße habe ich seit Anfang Juni bis heute 23 kg abgenommen und mir fehlt absolut nichts dabei.

 

Ich hoffe ich konnte dir damit ein paar Tipps geben und es funktioniert auch bei dir dein gewünschtes Gewicht zu erreichen….

Viele Grüße

hornbebbi

 
Icon_missing_medium Engel0201 1 Beitrag

Hallo Tommy,

 

ich kenne dieses Problem auch und habe Jahre mit meinem Gewicht gekämpft, obwohl ich auch immer irgendwie Sport gemacht habe. Manchmal war ich schon mutlos und genrvt von Allem.

Irgendwann habe ich begonnen, den wahren Fettgehalt von Lebebnsmitteln zu berechnen und habe nichts mehr gekauft und gegessen, was mehr als 30g Fett auf 100g Lebensmittel hat. Ich habe mir dann genau aufgeschrieben, was ich kaufen darf und was nicht. Dazu 2-3l Wasser am Tag.

Dazu natürlich weiterhin viel Bewegung, Geduld und Konsequenz ohne zu hungern.

Damit habe ich innerhalb von 6 Jahren 50kg abgenommen und es bis heute (fast) gehalten.

 

Sollte Dich diese Strategie interessieren, dann hier die Berechnungsformel!!

Schau auf die Angaben auf den Verpackungen 100g enthalten und dann……

 

Fett x 9 : kcal x 100 = wahrer Fettgehalt (sollte 30g nicht überschreiten)

 

 

 

Solltest Du noch Fragen haben, dann darfst Du mich gern anschreiben.

 

Viele Grüße und viel Erfolg wünscht,

 

Engel0201

 

 

 

 
101_medium Maratommy 322 Beiträge

Vielen Dank für die Tipps !

 

@Thea ………..Das habe ich versucht aber es hat bei mir nichts gebracht. Eine Bekannte von uns hat 28 Kilo dabei abgenommen, ich selber gar nix und ich war wirklich dizipliniert. Kommt wohl auf die Person an, trotzdem danke

@hornbebbi, traumboot sowie @ Engel0201  Hammerhart was ihr geschafft habt, da kann ich wirklich den Hut vor ziehen. Disziplin ist das Stichwort. Die Gewohnheit etwas ungesundes in sich hereinzustopfen ist so manivestiert in mir das es teilweise wirklich an die totale sychische sowie physische Substanz geht. Sobald ich nur daran denke auf etwas verzichten zu müssen wirds schon kritisch. Aber es hilft ja nix. Mit 107 Kilo Langstrecke zu laufen ist Selbstmord für die Gelenke.Die Rechnung mit dem Fett werde ich mal versuchen. Es ist ja echt ein Graul. Ich werde auf jeden Fall wieder 2-3 Liter Wasse täglich zu mir nehmen.Das hat mir eigentlich immer zumindest über lange Strecken am Tag die Gier auf kalorienreiches genommen. Dazu wieder “gesundes” Müsli, kein Discountfraas. Obst in erträglichen Mengen.

Hab ja einiges im Leben geschafft wo ich stolz drauf bin aber diese SCH…….s Diäten bekomme ichnicht auf die Kette ( noch nicht )!!!!.

 

@traudl …du bist der lebende Beweis mit Disziplin vieles zu erreichen.

Ich bin auf jeden Fall wieder dabei Sport zu treiben und habe mir Ziele gesetzt.Alles andere wäre ne Lüge. Allerdings sind diese Ziele vor allem auf einen langfristigen Aufbau, eine gesunde Lebensweise und einem psychisch sowie physisch aufbauenden Plan aufgebaut.

Dazu gehört natürlich kein Übergewicht. Aber das werde ich auch noch schaffen.

 

Alles liebe Tommy

 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge

hi thommy

ich denke, dass ich mein abnehmziel eher geschafft habe, weil ich Angst hatte und nicht wusste was passiert, wenn ich mein Leben nicht umgestellt hätte.

Das Thema Disziplin habe ich mir vorgenommen, will ich auch wieder vertiefen. Da gibts schon noch ein paar Dinge die ich optimieren könnte.

du bist doch so ein Profi für mentales Training. Dann setze das doch auch für dein Abnehmen ein. Ich muss abnehmen kannst du zb mit ich will abnehmen. ich darf das und das nicht essen könntest du mit, ich will das und das nicht nicht essen. Dann ist es freiwillig und kein Zwang mehr.

dass du das Ganze nicht als Diät ansehen solltest, hat man dir ja schon geschrieben. Optimiere deine Ernährung so, dass du dich so lebenslänglich ernähren kannst. Viel Erfolg wünscht dir

traudl

 
101_medium Maratommy 322 Beiträge

ja wie das so mit dem mentalen Training ist. Selbst der Profi kann in verschiedenen Lebensbereichen die Thematik nicht so anwenden wie er es gerade will. Wichtig ist voll dahinter zu stehen. Da ich gerne Esse wirds um so schwieriger. Ich muss Farbe bekennen was ich wirklich will. Die Betonung liegt bei wirklich, der Automatismus muss raus. Ich arbeite daran, schließlich habe ich ein Ziel .

 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge

 :)))

dann ess doch in Zukunft das richtige gerne- und dann klappts- wenn du es wirklich willst :)

schönes WE wünscht dir

tt

 
P4120036_medium traumboot 273 Beiträge

Hallo Tommy,

Augen auf beim Müslikauf, viele haben einen extrem hohen Zuckergehalt.

Auch wenn die gerne auf Diät oder leicht machen

bis dann, Traumboot

 
2011-09-03_21 nicole 200 Beiträge

Stimmt ,jeder Körper reagiert anders. Ich habe viel, viel Wasser getrunken und bin immer Abends gelaufen. Nachdem laufen, habe ich nur noch getrunken und Gemüse gegessen. Oft hatte ich garkein Hunger mehr. Tagsüber habe ich immer gegessen, wonach mir war. Aber langsam essen und viel trinken hat schnell dazu geführt das ich satt war und obwohl noch etwas auf meinem Teller war, habe ich es dann nicht mehr gegessen. Ich war ja satt!

Von damals 75 kilo nach der Schwangerschaft ,habe ich es auf 55 kilo geschafft. Aber es dauerte 1,5 Jahre.Ich weiß natürlich nicht ob Schwangerschafts Fett leichter verbrennt,als normales anfuttern von Kilos. Jedoch wie meine Vorredner schon sagten, ohne diziplin geht nix. Viel Erfolg!!!

Nicole

 
Imgp2197_resized_medium NorSportBert 63 Beiträge

Meine Tipps:

Bewegen, um zu verbrennen (wie Nicole oben sagt: nach dem Lauf ist man nicht hungrig), viel Wasser triniken (ja nix süßes) und satt-essen, aber kalorienarm. Also Gemüse, Salat. Erstaunlich, wie satt eine große Portion Salat (gemischt mit Champignons, etwas Käse, …und Fantasie) macht.

Die alte Regel, Kohlehydrate machen Schlank und Fett macht fett, ist längst wiederlegt. Kohlehydrate machen hungrig. Gutes Fett macht satt. Also nicht das gute Öl im Salat weglassen!! Aber alle leeren Kohlehydrate wie Toast, Kuchen, Nudeln… Es sind überall Kohlehydrate enthalten, das Gehirn muß nicht verhungern. Dann gibt es noch Eiweiß, das wird bei Bedarf in der Leber zu Kohlehydrat umgebaut.

Hungern ist kontraproduktiv. Wenn irgend was wichtiges noch fehlt, dann hast Du Hunger. Auch wenn das Kalorien-Soll längst erfüllt ist.

Norbert

 

 
Icon_missing_medium mimi200505 1 Beitrag

Hallo Tommy,

 

schau mal bei www.welleat.de rein. Ist keine! Diät nur eine bewusste Ernährungsumstellung mit vielen hilfreichen Tipps ein tolles Forum und tolle Bücher zum bestellen! Sehr zu empfehlen.

Gruß Micha

 
101_medium Maratommy 322 Beiträge

Erst mal vielen lieben Dank für die tollen Tipps !

 

Ich habe mich dafür entschieden viel viel Wasser zu trinken und klappt seit einer Woche sehr gut. Bis 13 Uhr habe ich genau 3 Liter Wasser getrunken. Danach trinke ich nicht mehr bewußt sondern nur wenn ich Durst habe. Viel Obst ( aber nur 2 Bananen ) und abends halt mal auf die Zähne beißen . Gestern war ich beim Badminton und habe noch von 19 Uhr bis 20.30 gespielt. Vorher 2 Bananen als Basis. Nach dem Sport war ich ehrlich gesagt zu kaputt um noch an Süßes oder ähnliches zu denken.

 

 
Imgp2197_resized_medium NorSportBert 63 Beiträge

Noch mal was zum Nachdenken: http://lchf.de/wp-content/uploads/2011/06/LCHF-Flyer.pdf

 
Cam00336_medium teadjay 271 Beiträge

Wie man sieht prallen die Ernährungsfronten mal wieder aufeinander—-

Ich mache gern enoch eine auf, die mir hilft. Versuche frische, wenig vorbereitete Nahrungsmittel für deine Mahlzeiten zu nehmen und die auch selbst (oder halt in Familie) zuzubereiten. Je mehr die Nahrungsmittel schon zubereitet sind, desto mehr “nutzlose” Kalorien (in Form von Zucker etc. ) sind drin. Also keine Fertigpizza kaufen, sondern selber backen und belegen. Kostet zwar Zeit, aber macht in der Familie auch Spass.

Gruß Torsten

 
101_medium Maratommy 322 Beiträge

Also erstmal vielen Dank für eure Tips.

Momentan ziehe ich die Sache olgendermaßen durch:

Morgens : 2 Brote mit Marmelade/ 2 Tassenk Kaffee

Von 6-8 Uhr : nichts

von 8 -10 Uhr: 1,5 Liter Wasser 

von 10 – 16 Uhr : 1,5 Liter Wasser / 1 Müsli und 3 Stücke Obst

16 Uhr : normale Mahlzeit ( mit Gemüse und Sück Fleisch oder Fisch )

18 Uhr- ? : Stück 70 % Schokolade wenn ich Lust drauf habe.

 

Bisher in 14 Tagen 2,5 Kilo abgenommen.

Dazu kommt 3 mal die Woche Sport in Zahlen 160 Minuten Laufen oder 21 Kilometer

 

 

 

 

 
P4120036_medium traumboot 273 Beiträge

Hallo Tommy

2,5 kg in 2 Wochen,

ich denke das ist ein guter Wehrt. Ist nicht zu schnell, aber trotz dem sieht man die Pfunde purzeln.

Wenn du weiter so machst hast du in 10 Wochen dein Wunschgewicht.

Grüße vom Traumboot(der zur Zeit auch 10 kg zu viel hat) 

 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge

@traumboot: wenn man so wie du- relativ viel Zeit im KH verbringt und einen OP-Marathon macht, dann ist es wohl normal dass man etwas zulegt. Aber du siehst ja endlich ein Ende deiner vielen OPs. ich wünsche dir von ganzem Herzen viel geduld und durchhaltevermögen. Du schaffst das auf jeden Fall

@ thommy und bei dir läufts ja perfekt!!! mach weiter so und pass auf dein Knie auf!

lg tt

 
Imgp2197_resized_medium NorSportBert 63 Beiträge

beim Abnehmen sind 2 kg die Kohlehydratspeicher, 500g KH mit dem daran gebundenen Wasser. Das ist sozusagen eine Feder, die man spannt und wieder losläßt, aber es hat sich nichts bewegt.

Wenn in den 2 Wochen 0,5 kg Fett abgeschmolzen sind, paßt das zur optimalen Abnehmrate 1 kg/Monat. Also: nicht enttäuscht sein, wenn es nun viel zäher voran geht, dranbleiben.

Gruß Norbert, 10 kg zu schwer

 

 
101_medium Maratommy 322 Beiträge

@ Norbert: Danke Dir für den Tipp. Ich werde auf jeden Fall akribisch jetzt dranbleiben auch wenn sich wie diese Woche kaum was tut.

Gruß Tommy

 

 
Icon_missing_medium larinsa 2 Beiträge

Hör nicht auf Mythen sondern versuch dich an Fakten zu halten. Kaloriendefizit steht immer an oberster Stelle. Das kann entweder durch viel Sport oder durch eine gedrosselte Nahrungszufuhr erreicht werden. Man muss nicht umbedingt wenig essen aber die richtigen Lebensmittel sind auf jeden Fall wichtig. Mir haben z.B. auch Fitnessprogramme weitergeholfen. Wenn du in kurzer Zeit gute Erfolge erzielen möchtest, dann kann ich dir die Crash Diät empfehlen. In 21 Tagen geht es darum möglichst gute Erfolge zu erzielen aber alles in einem realistischen und nachhaltigem Rahmen. Ansonsten sind die Fitnessprogramme a la 10 Wochen sicherlich auch nicht schlecht. Wenn du schon das ganze WIssen hast, dann ist vor allem Motivation und Mindset wichtig 

 
Cam00336_medium teadjay 271 Beiträge

@ Larinsa

Nur zur Info:  dieser thread ist mehr 5 Jahre alt …..

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / off-topic Tips zum effektiven Abnehmen !!!