MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / off-topic Glückwünsche

Glückwünsche

Abonniere Glückwünsche 17 Beiträge, 4 Stimmen

 

Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


Im September hat der schnelle FASTFOOT Geburtstag liebe Leute. Wir wollen ihn ganz herzlich grüssen um ihm das Leben zu versüssen.



Vielleicht wird er ja versuchen,us auf dieser Seite wieder mal u besuchen….. (sehr frei nach Janosch :))



Happy Birthday fastfoot, happyyyy Birthday….



alles alles liebe zum Geburtstach wünscht dir von ganzem Herzen



Traudl :)



 
Icon_missing_medium EFah 153 Beiträge


Hallo Fastfood,



auch ich wünsche Dir alles Gute zu Deinem Geburtstag. Gesundheit, große Ziele, Harmonie, Zufriedenheit und viele viele Glücksmomente im neuen Lebensjahr.



EFah



 



 
Heilbronn_2007_medium emma 41 Beiträge


Hey Fastfood,



 



auch von mir alles erdenklich Gute und vor allem: immer lockere Beine.



LG Emma



 
Heilbronn_2007_medium emma 41 Beiträge


Sorry, nicht food sondern foot ;))))



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


Traudl Du alte Socke :) kannst es ja nicht lassen !!!! :)



Vielen Dank für die Glückwünsche ( gestern war der “große” Tag, bin nun M38 :) )



Euch allen für die bevorstehenden Wettkämpfe alles Gute und viel Gesundheit !



Liebe Grüße



Fastfoot



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


hehehe… niemals aufgeben… von wem ich den Spruch wohl habe? hmmm habs vergessen- bin ja schon deutlich Älter als du. obwohl……Männer altern ja schneller als Frauen…. du solltest wieder mal ein aktuelles Bild hochladen…. oder soll ich das für dich machen?? hätte da was hübsches….



grüßle Traudl (die am So ihren 1. marathon läuft ;) )



 
Icon_missing_medium EFah 153 Beiträge


Hallo Fastfoot,



das find ich richtig super, dass Du Deine Tastastur wieder gefunden hat. Ein großer Gewinn für unser Forum, wie ich finde. Danke liebe Traudl für Deine Beharrlichkeit. Ich zieh den Hut vor Dir.



EFah



 



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


Hallo EFah,



zunächst muss ich sagen, dass mir deine Antwort sehr schmeichelt, Vielen Dank !



Ja die Traudl, da sag ich nur: die Gute darf man auch gerne als die liebenswürdigste Nervensäge der Welt bezeichnen :)



Sie ist schon eine Granate !!!



Leider werde ich aber auch in Zukunft dem Forum fern bleiben. Es ist auf Dauer einfach zu Nerven- und Zeitaufreibend.



Schade an und für sich, da ich ja auch einige noch heute bestehende Kontakte knüpfen konnte. 



Hier bitte ich also um Verständnis. Diese Entscheidung habe ich bewusst getroffen, und dabei möchte ich auch bleiben.



Möglicher Weise ändert sich das Ganze aber irgendwann auch mal wieder. Das Leben verläuft ja schließlich nicht statisch.



Abschließend noch mal kurz zu deinem Marathon: in der Tat glaube ich wie Du auch, dass der Beginn zu schnell war, und Du dein Pulver zu schnell aufgebraucht hast. Die ersten 5km sind halt immer der Knackpunkt. Darüber hinaus könntest Du mal prüfen, ob Du ausreichen Läufe im Marathon-Tempo gemacht hast. Diese “hart aber fair Läufe” -> so bezeichnet sie Ryan Hall, der derzeit erfolgreichste US-Amerikanische Marathonläufer, also Läufe an der individuellen anaeroben Schwelle. Diese sind genauso wichtig wie die langen Läufe, von denen Du aus meiner Sicht ausreichen gelaufen bist. Der Wettkampf im Vorfeld hat dir dann sicherlich den Rest gegeben.



So, dann weiterhin alles Gute EFah, und vielleicht mal bis bald !



Liebe Grüße



Fastfoot



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


Hallo EFah,



zunächst muss ich sagen, dass mir deine Antwort sehr schmeichelt, Vielen Dank !



Ja die Traudl, da sag ich nur: die Gute darf man auch gerne als die liebenswürdigste Nervensäge der Welt bezeichnen :)



Sie ist schon eine Granate !!!



Leider werde ich aber auch in Zukunft dem Forum fern bleiben. Es ist auf Dauer einfach zu Nerven- und Zeitaufreibend.



Schade an und für sich, da ich ja auch einige noch heute bestehende Kontakte knüpfen konnte. 



Hier bitte ich also um Verständnis. Diese Entscheidung habe ich bewusst getroffen, und dabei möchte ich auch bleiben.



Möglicher Weise ändert sich das Ganze aber irgendwann auch mal wieder. Das Leben verläuft ja schließlich nicht statisch.



Abschließend noch mal kurz zu deinem Marathon: in der Tat glaube ich wie Du auch, dass der Beginn zu schnell war, und Du dein Pulver zu schnell aufgebraucht hast. Die ersten 5km sind halt immer der Knackpunkt. Darüber hinaus könntest Du mal prüfen, ob Du ausreichen Läufe im Marathon-Tempo gemacht hast. Diese “hart aber fair Läufe” -> so bezeichnet sie Ryan Hall, der derzeit erfolgreichste US-Amerikanische Marathonläufer, also Läufe an der individuellen anaeroben Schwelle. Diese sind genauso wichtig wie die langen Läufe, von denen Du aus meiner Sicht ausreichen gelaufen bist. Der Wettkampf im Vorfeld hat dir dann sicherlich den Rest gegeben.



So, dann weiterhin alles Gute EFah, und vielleicht mal bis bald !



Liebe Grüße



Fastfoot



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


Hallo EFah,



zunächst muss ich sagen, dass mir deine Antwort sehr schmeichelt, Vielen Dank !



Ja die Traudl, da sag ich nur: die Gute darf man auch gerne als die liebenswürdigste Nervensäge der Welt bezeichnen :)



Sie ist schon eine Granate !!!



Leider werde ich aber auch in Zukunft dem Forum fern bleiben. Es ist auf Dauer einfach zu Nerven- und Zeitaufreibend.



Schade an und für sich, da ich ja auch einige noch heute bestehende Kontakte knüpfen konnte. 



Hier bitte ich also um Verständnis. Diese Entscheidung habe ich bewusst getroffen, und dabei möchte ich auch bleiben.



Möglicher Weise ändert sich das Ganze aber irgendwann auch mal wieder. Das Leben verläuft ja schließlich nicht statisch.



Abschließend noch mal kurz zu deinem Marathon: in der Tat glaube ich wie Du auch, dass der Beginn zu schnell war, und Du dein Pulver zu schnell aufgebraucht hast. Die ersten 5km sind halt immer der Knackpunkt. Darüber hinaus könntest Du mal prüfen, ob Du ausreichen Läufe im Marathon-Tempo gemacht hast. Diese “hart aber fair Läufe” -> so bezeichnet sie Ryan Hall, der derzeit erfolgreichste US-Amerikanische Marathonläufer, also Läufe an der individuellen anaeroben Schwelle. Diese sind genauso wichtig wie die langen Läufe, von denen Du aus meiner Sicht ausreichen gelaufen bist. Der Wettkampf im Vorfeld hat dir dann sicherlich den Rest gegeben.



So, dann weiterhin alles Gute EFah, und vielleicht mal bis bald !



Liebe Grüße



Fastfoot



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


Hallo EFah,



zunächst muss ich sagen, dass mir deine Antwort sehr schmeichelt, Vielen Dank !



Ja die Traudl, da sag ich nur: die Gute darf man auch gerne als die liebenswürdigste Nervensäge der Welt bezeichnen :)



Sie ist schon eine Granate !!!



Leider werde ich aber auch in Zukunft dem Forum fern bleiben. Es ist auf Dauer einfach zu Nerven- und Zeitaufreibend.



Schade an und für sich, da ich ja auch einige noch heute bestehende Kontakte knüpfen konnte. 



Hier bitte ich also um Verständnis. Diese Entscheidung habe ich bewusst getroffen, und dabei möchte ich auch bleiben.



Möglicher Weise ändert sich das Ganze aber irgendwann auch mal wieder. Das Leben verläuft ja schließlich nicht statisch.



Abschließend noch mal kurz zu deinem Marathon: in der Tat glaube ich wie Du auch, dass der Beginn zu schnell war, und Du dein Pulver zu schnell aufgebraucht hast. Die ersten 5km sind halt immer der Knackpunkt. Darüber hinaus könntest Du mal prüfen, ob Du ausreichen Läufe im Marathon-Tempo gemacht hast. Diese “hart aber fair Läufe” -> so bezeichnet sie Ryan Hall, der derzeit erfolgreichste US-Amerikanische Marathonläufer, also Läufe an der individuellen anaeroben Schwelle. Diese sind genauso wichtig wie die langen Läufe, von denen Du aus meiner Sicht ausreichen gelaufen bist. Der Wettkampf im Vorfeld hat dir dann sicherlich den Rest gegeben.



So, dann weiterhin alles Gute EFah, und vielleicht mal bis bald !



Liebe Grüße



Fastfoot



 
Icon_missing_medium EFah 153 Beiträge


Lieber Fastfoot,



vielen Dank für Deine Stellungnahme, die wiederum mir schmeichelt. Schnelle Läufe hab ich eigentlich immer. Denn meine Schwäche sind die langsamen Läufe. Ich nehme mir diese zwar immer vor, doch meistens scheitert das schon nach 3 bis 4 KM und schon kommt wieder der Ehrgeiz durch. Aber ich gelobe Besserung, denn mittlerweile laufe ich öfters mit meiner Frau und lasse sie das Tempo angeben.



Aber ich wollte Dir mal noch sagen, warum ich bei diesem Forum hängengeblieben bin: Einer der ersten Texte die ich hier gelesen habe, war einer von Dir. Da hast Du über die Einstellung zum Thema Laufen geschrieben. Was es bedeutet einen Marathon zu laufen. Was man dabei fühlt …



Dabei hast Du mir von der Seele geschrieben, mit einer Ausdrucksweise die nicht besser sein könnte. Leider finde ich diesen Text nicht mehr.



Deine Einstellung, Deine Kompetenz hat mir einfach gefallen. Ich danke Dir für die vielen Stunden die Du diesem Forum gewidmet hast.



Ich wünsch Dir ebenfalls alles Gute,



Herzliche Grüße,



EFah



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


Wie kommt denn der Text 4 x mal da rein ??? Nun ja…..



EFah: Danke.



Vielleicht kann ich dir einen Gefallen hiermit machen, denn ich könnte mir vorstellen das es dieser Kommentar war:



Es stammt aus dem Threat: " Marathon als absoluter Neuling, aber Ja "



 



Ihr habt vollkommen Recht, und auch ich stehe weiterhin auf dem Standpunkt Nein, er sollte es nicht tun !



 



Aber…! Er ist davon scheinbar nicht abzubringen…..leider,

auch wenn er die Konsequenzen tragen muss, und zwar in jeglicher

Hinsicht, deshalb versucht doch vielleicht, wenn Ihr wollt, denn

schließlich ist das hier keine “Verantwortungsübernahmebörse”, Ihm ein

paar Basics mitzugeben.



 



Es gibt halt Menschen, die nicht einschätzen können was man seinem Körper auch antun kann.



 



Mir ist dazu auch noch folgendes wichtig:



 



Immer wieder hören wir, “toll Marathon laufen, aber das Training….das ist ätzend”.



 



Dabei ist hier doch wirklich der Weg das Ziel ( sorry Phrase )

! Ich denke, ein Großteil der hier im Forum anwesenden Marathonläufer

freut sich auf das Training, denn es erfüllt einen mit Freude und mit

Stolz, und man lernt seinen Körper immer wieder auf das neue

kennen. Der Marathon ist dann schließlich der krönende Abschluss ! Wie

arm sind doch diejenigen, die sich durch das Training schleifen, und

dann am Ende des Marathon auf dem Zahnfleisch durchs Ziel kriechen, nur

um sich später damit brüsten zu können. Gewonnen haben sie dadurch

überhaupt nichts, denn sie haben die Ganzheitlichkeit nicht im

geringsten Verstanden ! Laufen und im speziellen Marathon ist ein

Lebensgefühl, eine Lebenseinstellungen, alle dort erworbenen

Eigenschaften helfen einem im täglichen Leben. Diziplin, Geduld,

Demut, Dankbarkeit, alles Tugenden, die einem doch heute nicht mehr

vermittelt werden.



 



Ich lache über die Stammtischbrüder die einmal so einen

Marathon in 6 Stunden weggequält haben, um danach nie wieder zu laufen,

das sind Witzfiguren ( damit meine ich nicht dich SvenGu ), die keinerlei Leitbild darstellen.



 



Ich bin stolz darauf, dass meine Kinder in mir ein authentisches

Vorbild haben, stolz darauf, dass sie sehen können, das ihr Vater die

oben genannten Tugenden lebt. Was sind das zum Beispiel für kleine

Würstchen, die jeden Samstag mit Ihren Bierbäuchen am Fussballrand

stehen, und Ihren F-Jugend Sprößlingen zurufen “los schneller, beweg

dich”,  danach qualmend in der Vereinskneipe stehen und einen nach dem

anderen wegzischen.



 



Sorry, wenn ich mich hier ein wenig in Rage rede, aber ich bin

nun mal, wie viele hier, ein leidenschaftlicher Läufer, und ich finde

unseren Sport so hässlich reduziert, wenn einfach jeder der Meinung ist

nach 2 Wochen Eurosport auf der Couch kann er Marathon laufen ( auch damit meine ich nicht dich SvenGu ).



 



So, dass musste mal sein, auch wenn es an dieser Stelle vielleicht etwas unsensibel war.



 



SvenGu, überdenk die Sache nochmal, gerade die Worte von Neumi

und auch von Dirka sollten dir nochmal die Augen öffnen, speziell Neumi

ist hier sicherlich mit der erfahrenste, und mit einer Marathonzeit von

2:36 Std. weiss er wovon er spricht. Er kennt alle Facetten eines

Marathontrainings.



 



Und solltest Du deinen Kopf weiterhin durchsetzen, ist das zwar immer noch Harakiri, aber Tipps gebe ich dir trotzdem gerne.



 



Gruß



 



Fastfoot



 
Icon_missing_medium EFah 153 Beiträge


Hallo Fastfoot,



Ja genau, diesen Text meinte ich. Absolut treffend formuliert, genau meine Meinung.



Vielen Dank für Deine Mühe.



EFah



 
Heilbronn_2007_medium emma 41 Beiträge


Hallo Fastfoot,



ich kann EFah nur wiederholen: Genau meine Meinung, nur finde ich nie DIESE Worte um das zu sagen was du da nieder geschrieben hast. Das ist mein Leitbild. Besser kann man es gar nicht sagen. Die Vorbereitung ist für mich viel schöner als der eigentliche Lauf .



Danke



Emma 



P.S. Ich hab mir Deinen Text ausgedruckt und an die Wand gehängt, vielleicht kitschig für den einen oder anderen, aber du sagt das was ich nicht in Worte fassen kann und auch kein “Nichtläufer” versteht.



Schade das du dich ausklingst!



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


Hallo emma,



auch deinem Kommentar sehe ich mich gerne verpflichtet zu antworten. Und das fällt mir auch gar nicht schwer, denn wer fühlt nicht geehrt nach solch tollen Worten ? Auch Dir an dieser Stelle vielen Dank ! Aber wie gesagt, mal sehen, kommt Zeit kommt Rat ( oder auch wieder msp. Kommentare ).



In dem Kommentar schreibe ich ja über Tugenden. Dazu habe ich mal Wikipedia aufgerufen. Da fand ich etwas ganz interessantes ! Wir Marathon – und auch alle anderen ( leidenschaftlichen ) Läufer sind die Ritter der heutigen Zeit !



Rittertugenden



Als Rittertugenden galten staete, mâze und triuwe (mittelhochdt. Minnesang), was in etwa mit Aufrichtigkeit, Bescheidenheit und Verlässlichkeit übersetzt werden kann. Das allegorische Preisgedicht auf Kaiser Karl IV. von Heinrich von Mügeln „Der meide kranz“ (um 1355) enthält eine Tugendlehre, in der die zwölf Tugenden Weisheit, Wahrheit, Gerechtigkeit, Barmherzigkeit, Friedfertigkeit, Starkmut (Stärke), Glaube, Mäßigkeit, Güte, Demut, Hoffnung und Liebe auftreten.



Gleichwohl wir natürlich auch über alle anderen Tugenden verfügen ( sollten ) :)



Weitere Beispiele für Tugenden [Bearbeiten]



(In alphabetischer Reihenfolge) Achtsamkeit, Anständigkeit, Aufmerksamkeit, Aufrichtigkeit, Ausdauer, Barmherzigkeit, Bescheidenheit, Besonnenheit, Beständigkeit, Dankbarkeit, Demut, Dienstbereitschaft, Disziplin, Duldsamkeit, Echtheit, Ehrhaftigkeit, Ehrlichkeit, Entschlossenheit, Fairness, Fleiß, Flexibilität, Gelassenheit, Gerechtigkeit, Gewissenhaftigkeit, Glaube, Großmut, Güte, Hingabe, Höflichkeit, Hoffnung, Kameradschaft, Keuschheit, Klugheit, Lebendigkeit, Loyalität, Mäßigung, Menschlichkeit, Mitgefühl, Mitleid, Mut, Nächstenliebe, Objektivität, Offenheit, Opferbereitschaft, Ordnungsliebe, Pünktlichkeit, Rechtschaffenheit, Reinheit, Reinlichkeit, Ritterlichkeit, Ruhe, Sachlichkeit, Sauberkeit, Selbstbeherrschung, Selbstlosigkeit, Sparsamkeit, Solidarität, Standhaftigkeit, Taktgefühl, Tapferkeit, Tatkraft, Toleranz, Treue, Vernunft, Verschwiegenheit, Vertrauen, Wahrhaftigkeit, Wärme, Weisheit, Zuverlässigkeit



*Quelle Wikipedia



Ist doch Toll oder ! Also lasst uns diese Tugenden neu aufleben und mit gutem Beispiel voran durch`s Leben gehen !



Wir sind die Ritter ! :)



In diesem Sinne einen schönen Tag und eine schöne Woche noch !!!!



Liebe Grüße



Fastfoot



 



 



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


guten morgen Ritter fastfoot,



genau DIESE Beiträge, mit genau den richtigen, motivierenden, klartextredenden, nichtsbeschönigenden Worten, genau das ist/war es was dieses Forum am Leben hält/hielt. Es ist bestimmt nicht nur Emma, die solche bemerkenswerte Artikel ausdruckt, archiviert etc zum immer wieder nachlesen. solche Beiträge geben enorm viel Motivation immer wieder weiter zu machen oder auch mal in sich zu hören- ist das der richtige Weg?



ich bin sehr froh, dass du mir bei meinem Weg zum Marathon immer mit Rat, motivierenden Worten -sehr klaren Worten und tausenden von  Tipps zur Seite gestanden bist, ……. und DAS rechne ich dir sehr hoch an.



DANKE FASTFOOT!!!! was soll ich sonst sagen???



grüßle traudl






 



 



 



Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / off-topic Glückwünsche