MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / off-topic Läufer Quiz !!!! Läuferfragen !!!

Läufer Quiz !!!! Läuferfragen !!!

Abonniere Läufer Quiz !!!! Läuferfragen !!! 439 Beiträge, 20 Stimmen

 

101_medium Maratommy 322 Beiträge

Hallo liebes MSPs !

Nachdem FRguy junior mit einer Quizfrage für viele Klicks gesorgt hat , möchte ich gerne mal sehen ob das eine Eintagsfliege war oder ob Ihr vielleicht ab und zu Spaß an solchen Dingen habt.

Wir starten ein Läuferquiz !

Die Regeln sind ganz einfach . Ich beginne mit einer Frage . Der jenigewelche der dies errät darf die nächste Frage stellen.

Das Quiz darf erst weitergeführt werden wenn der  “Fragensteller” die Antwort bestätigt hat.

Dies sollte nicht länger als 24 Stunden dauern !!!!Habt Ihr nicht die Möglichkeit in dieser Zeit zu kontrollieren dann macht einfach nicht mit !.

Erlaubt sind grundsätzlich nur Fragen die rund um das Laufen gehen. Wir sind wollen ja noch ein bischen Themenbezogen bleiben.

 

Es kann passieren das aufgrund von anderen Beiträgen das Läuferquiz von der ersten Seite verschwindet. Dann einfach bei " OFFTOPIC" nachschauen.

 

Also meine Frage an euch

 

 

 

Wie hieß der Grieche der in der Legende nach der Schlacht bei Marathon nach Athen lief ?

 
Zieleinlauf_online_medium Brueller1 261 Beiträge

 

Hallo zusammen, hallo Thommy, gute Idee!

Also ich habe das gefunden:

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Marathon

“Nach der Schlacht soll das athenische Heer in einem Eilmarsch nach
Athen marschiert sein, um die Stadt gegen einen vermuteten weiteren
persischen Angriff zu sichern. Daraus wird klar, dass die Schlacht
selbst nur ein erstes Treffen gewesen sein kann und das persische
Expeditionskorps nach wie vor angriffsfähig war. Nach der Ankunft des
Hoplitenheeres soll es aber zu keinem weiteren Angriff gekommen sein.

Der Bericht über einen athenischen Läufer, der den Sieg sterbend in
Athen verkündet haben soll, ist eine Erfindung aus dem 4. Jahrhundert
v. Chr. Die Legende vom Marathonlauf ist bei Herodot – der wichtigsten Quelle – nicht belegt. Erst in
römisch-kaiserzeitlichen Quellen wird davon berichtet, die Legende geht
aber wohl auf Herakleides Pontikos zurück. Die Namen des Läufers schwanken in der Überlieferung, sind aber alle sprechend wie etwa Eukles – „der Berühmte“ oder auf andere Weise erfunden (Pheidippides – nach dem Läufer, der bei Herodot nach Sparta läuft; Thersippos – nach einem athenischen König). Dieselbe Legende wird als
Entstehungslegende für wichtige Waffenläufe in fast allen Teilen der
griechischen Welt erzählt, sodass die Vermutung naheliegt, dass auch
die Erzählung vom Marathonläufer aufkam, um einen Waffenlauf als
Wettbewerb historisch zu begründen. Wahrscheinlich handelte es sich
dabei um einen Lauf der athenischen Wehrpflichtigen (Epheben),
der von Athen nach Agrai führte und in späterer Zeit eng mit der
Marathon-Erinnerung verbunden war (siehe dazu: Michael Jung: Marathon
und Plataiai. Zwei Perserschlachten als „lieux de mémoire“ im antiken
Griechenland)."

 

Hast Du andere Informationen?

 

LG Martin

 
101_medium Maratommy 322 Beiträge

Du hast die Antwort absolut richtig erklärt !    Pheidippides !!! so hieß er

Du kannst die nächste Frage stellen

Gruß Tommy

 
Foto_medium webdeken 27 Beiträge

Klasse Idee!! Hopp, Martin. Du hast das Stöckchen.  :-)

 
Zieleinlauf_online_medium Brueller1 261 Beiträge

Okay (wuff!), dann bleiben wir doch mal beim Thema Marathon:

 

Warum laufen wir denn genau 42,195 km, wie kam es zu dieser Distanz?

 

Viel Spaß beim Recherchieren! :-)

 
101_medium Maratommy 322 Beiträge

Die richtige Antwort ist nicht die Vermutung das Pheidippides von Athen nach Marathon 42,195 Kilometer gelaufen ist, denn so viele waren es gar nicht.

 

Der Grund liegt in den Olympischen Spielen 1908 in London !.

Die wahre Strecke des Mararthons liegt bei  40,2336 Kilometer also 25 meilen !

Da man aber unbedingt wollte das der Lauf vor der königlichen Loge enden sollte, wurde die Strecke deswegen auf 42,195 mtr ausgeweitet.

 
Zieleinlauf_online_medium Brueller1 261 Beiträge

Absolut richtig! Tja, jetzt ist es wieder an Dir, macht denn noch jemand mit?

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hey Tommy ! .. nicht schlecht. Weiter so !

Gruss … das muli

 
101_medium Maratommy 322 Beiträge

Hallo Brüller !

Ich hoffe ja wohl. Wir machen den Anfang und dann schauen wir mal.

Diesmal ein Bilderrätsel. Setzt die Bilder in Reihenfolge zusammen. Es ergibt sich ein Wort welches immer im Zusammenhang mit einem guten Lauplan auftauchen sollte.

 

 

 

ohne temit ns

 

Viel Spaß beim raten !!!

 

Gruß Tommy

 
Marathon_12_medium andy67 376 Beiträge

Regen + E + Rat + Ion +ns + Phase nur was soll die 10 ?

Also mein LV: Regenerationsphase

Viele Grüße

Andy

 
101_medium Maratommy 322 Beiträge

Hallo Andy !

erstmal …richtig geraten !!!

Beim letzten Bild ging es mir nur um das Wort Phase im Bild.

Du bist dran !

Alles gute Tommy

 
Marathon_12_medium andy67 376 Beiträge

Na dann mal los:

Wem ist es zu verdanken, dass heute Frauen an Marathon-Läufen teilnehmen können und wie wurde dies erreicht?

 
Zieleinlauf_online_medium Brueller1 261 Beiträge

Hallo Andy!

 

Respekt, toll gelöst das Rätsel, das mit Deiner neuen Frage muss ich nochmal recherchieren, aber die erste Frau, die einen Marathon gefinished hat, hat sich bei der Anmeldung als Mann ausgegeben, weil man damals der Meinung war, dass Frauen keinen Marathon laufen können. Genaueres weiss ich gerade nicht… Bin unterwegs von München nach Mülheim und habe keine Zeit, zu recherchieren, vielleicht weiss es jamand anderes genauer?

 

Gruß, der Maddin

 
Marathon_12_medium andy67 376 Beiträge

Der Anfang ist schon mal nicht schlecht ;-)

 
101_medium Maratommy 322 Beiträge

 halte mich mal bewußt raus. Wollen doch mal sehen ob andere auch darüber nachdenken.

 
Cp20x30-ikcn1232_medium ponyman 11 Beiträge

Hi Andy! Lösungsansatz wäre evtl. Kathrine Switzer! Kathrine Switzer hatte ihre große Stunde als sie 19. April 1967 beim berühmten Boston Marathon unter den Namen K.V. Switzer mit einer offiziellen Startnummer unerkannt mitlief bis Jock Semple, ein Offizieller, sie erkannte und herausdrängeln wollte. Semple hatte allerdings Pech. Der mitlaufende Begleiter von Kathrine Switzer Tom Miller, war ein Hammerwerfer, der sich dann des Offiziellen annahm und ihn wegboxte.

Kathrine Switzer lief in etwa 4:20 durch bis ins Ziel und hatte die Schlagzeilen und Bilder des Tages weltweit.

Bin gespannt, ob die Lösung stimmt, bzw. was richtig ist.

 
Marathon_12_medium andy67 376 Beiträge

Das ist richtig:

Hier meine Quelle zur Lösung: http://www.marathon24.com/category/geschichte/moderne/

Dass die Frauen am Marathon teilnehmen dürfen ist Kathy Switzer zu verdanken.
Die damals 20 jährige Amerikanerin hatte 1967 das Startverbot umgangen, in dem sie sich nur mit ihren Initialen als K.V. Switzer für den Boston-Marathon angemeldet hatte. Während des Rennens wurde der Schwindel von einem der Offiziellen entdeckt. Dieser versuchte daraufhin, Switzer von der Straße zu drängen. Die Bilder dieser grotesken Geschichte gingen um die Welt.

Die anschließenden Proteste führten wenige Jahre später dazu, dass auch Frauen ganz offiziell am Marathon teilnehmen durften.

Jetzt bin ich schon auf die nächste Frage gespannt!

Viele Grüße

Andy

 
Cp20x30-ikcn1232_medium ponyman 11 Beiträge

Hallo zusammen!

Vieleicht nicht unbedingt eine Frage die Ihr erwartet hättet, aber mal was zum recherchieren: Wie heißt die Stadt (Gemeinde) in Europa, in der man als Laufgegner einen Dampfzug hat, und wie lang ist die zu bewältigende Distanz?

Viel Spaß beim Knobeln!

   der Ponyman

 
Cp20x30-ikcn1232_medium ponyman 11 Beiträge

Nein! Jim Knopf ist nicht der Steckenrekordinhaber und die Veranstalung wird auch nicht von Frau Was gesponsert! Leider falsch!;-)

 
Marathon_12_medium andy67 376 Beiträge

Das ist mal eine super Frage!

Hier mal mein Lösungsvorschlag:

Tywyn in Wales, Laufstrecke 23 Km ;-)

Quelle: www.racethetrain.com

Viele Grüße

Andy

 
Cp20x30-ikcn1232_medium ponyman 11 Beiträge

Bingo!

Der Andy kennt sich aus! Die Veranstaltung steht ganz weit oben auf meiner Liste von Läufen die ich noch machen möchte! Leider ist die Anreise recht lang. Aber träumen darf man ja.

Andy stellt die nächste Frage!

 
Marathon_12_medium andy67 376 Beiträge

Den Lauf muss ich mir auch mal vormerken ;-)

mal schauen, ob sich mal jemand anders beteiligt:

Warum wurde der Amerikaner Arthur Newton nur Fünfter beim Olympischen Marathon 1900 in Paris, obwohl ihn auf der Strecke aber niemand überholt hatte?

Dürfte nicht allzu schwer sein ;-)

 
Marathon_12_medium andy67 376 Beiträge

Nein, so leicht ist es nicht ;-)

 
Cp20x30-ikcn1232_medium ponyman 11 Beiträge

Mein Lösungsvorschlag: Die vor ihm ins Ziel gekommenen hätten angeblich aufgrund guter Ortskenntnisse eine Abkürzung genommen, so das er meinte in Führung zu liegen, aber nur als fünfter gewertet wurde.

Gruß

   der Ponyman

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Yo yo yo !

ponyman hat es, also, das sollte man wirklich mal gelesen haben….was da abging im Jahre 1900 … in Paris. Da hat sich ja doch einiges getan … Gott sei Dank.

Hier mal der Link in dem über das Chaos und auch die Lösung von ponyman geschrieben wird:

http://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Sommerspiele_1900/Marathon

 

Wirklich heftig.

Gruss .. das muli

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / off-topic Läufer Quiz !!!! Läuferfragen !!!