MeinSportplatz
Umfrage_2018

Danke Traudl !

Abonniere Danke Traudl ! 13 Beiträge, 5 Stimmen

 

Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


Liebe Traudl,



( keine Sorge, dass wird jetzt kein Liebesbrief, da hätte glaube ich, ja auch meine Frau ein bisserl was dagegen J )



 



es ist jetzt geraum ein Jahr her, dass wir uns kennengelernt haben, und ich kann mich noch gut an unsere ersten gemeinsamen emails erinnern.



Zum diesem Zeitpunkt hattest Du schon hart an deiner Laufzukunft gearbeitet und warst festen Willens in 2008 deinen ersten Marathon in Berlin zu laufen.



Das einzige was zu diesem Zeitpunkt nicht ganz passte, war dein Training.



Es war zu diesem Zeitpunkt viel zu hart, und deprimierte dich teilweise so arg, dass Du an dir zu zweifeln begannst.



Also was lag für uns beide näher, dein Training zu analysieren und entsprechend auf deine Bedürfnisse anzupassen.



Und das war der Start einer Partnerschaft, wie ich sie mir in meinen kühnsten Träumen nichthätte ausmalen können.



Eine Partnerschaft, die obwohl wir ungefähr 250km auseinander wohnen ( zum Glück J ), nicht hätte vertrauensvoller  sein können.



Von nun an prägte dein Laufleben die wöchentliche Dogmatik meiner Trainingspläne ( an dieser Stelle auch ein Dankeschön an Dr. Thomas Prochnow, dessen Trainingsprinzipien das Fundament aller meiner Empfehlungen bildeten ,) und mein Laufleben die Analyse deines Lauftagebuches an den Wochenenden J.



Selbst die harten rückenstärkenden Einheiten aus der Rückenschule meiner dich herzlich grüßenden Frau Petra, und zeitweisem Schokoladenverbot, hast Du, manchmal auch mit widerspenstigem Murren J, in Kauf genommen.



Es gab Höhenflüge, aber auch Rückschläge wie z.B. der aus deiner Sicht misslungene Lauf in Stuttgart ( aus meiner Sicht eine tolle Leistung bei 32° Temperatur ), und viele lange Telefonate, in denen wir viele der aufgetretenen Hürden abgearbeitet haben.



Selbst meine „Kündigung“ an dich im Juni, als ich der Meinung war, dass Du auf Grund einer möglichen Knieverletzung Berlin absagen solltest, sorgte einer deiner prägnantesten Tugenden, nämlich absolute Beharrlichkeit, dafür, dass ich auf Dauer keine Chance hatte mich deinen „Forderungen“ einer weiteren Betreuung zu entziehen.



Und Du hattest ja auch Recht, denn ich hatte versprochen, dass ich Dir bei deiner Vorbereitung helfe. Und auch dein Knie hatte ebenso ein Einsehen, dass es gegen dich keine Chance hatte, es funktionierte dann einfach wieder.



In dieser Zeit stellte ich fest, dass Du mir mit deiner herzlichen und positiv verrückten Art doch sehr an Herz gewachsen bist.



Sicherlich haben dazu auch Ereignisse wie der Mannheim Marathon beigetragen, als wir uns dass erste Mal begegnet sind. Wir haben und gesehen und hatten wohl beide das Gefühl, dass wir uns bereits  seit Jahren kennen. Danke noch mal an dieser Stelle, auch an deine tolle Familie, für deine und Eure Unterstützung für Frederik und mich an diesem Tag!



Ich bin sicher, dass Du somit die Bezeichnung „liebenswürdigste Nervensäge der Welt“ verdient hast.



Aber nicht nur meine Worte waren zu dieser Zeit dir gegenüber immer aufrichtig und aufbauend, ja auch Du hast mir in meiner in diesem Jahr bisher schwierigen Zeit immer mit aufbauenden Worten zur Seite gestanden. Und sollte ich meinen Frankfurt Marathon in diesem Jahr, trotz der immensen Trainingsrückstände noch über die Bühne bekommen, so wirst auch Du dazu einen erheblichen Beitrag geleistet haben.



Ich möchte dir hier heute kein Zeugnis ausstellen, denn dass hast Du gestern bereist mit deiner tollen Leistung in Berlin selbst gemacht, sondern ich möchte mich bewusst in diesem Portal, denn hier hat alles angefangen, bei Dir für deine liebenswürdige und tolle Art bedanken, ich bedanke mich für die vielen Minuten, ach Stunden ( die Telekom sagt auch Danke ) voller witziger und humorvoller Gespräche am Telefon, und auch die nervenaufreibenden Momente, wenn Du wieder mal alle Pläne und Empfehlungen am liebsten zerrissen hättest.



Du bist dir treu geblieben, warst letztendlich geduldig, und hast immer an dich geglaubt. Du bist eine wahre Ritterin!



 



Ich danke dem lieben Gott, dass er Menschen wie dich auf die Erde plumpsen lies, auch wenn er sich wohl nicht ganz sicher war wie viele Mauern Du in deinem Leben mit dem Kopf durchrennen wirst.



Gestern hast Du eine der größten Mauern „durchrannt“.



 



Ich bin wahrlich Stolz auf Dich!



 



Du stehst für mich stellvertretend für all die Läufer, die mit einem harten und zielorientierten Training an sich und einen Traum glauben. Die einen Teil Ihres Lebens zu einer Leidenschaft gemacht haben. Die zeigen, dass es auch heut zu Tage noch lohnenswertere Dinge im Leben gibt als, TV, Chat, Zukunftsangst und Trostlosigkeit.



Du hast auch bewiesen, dass Diabetiker nicht in die zweite Reihe, vor allem und schon gar nicht nicht im Sport, gehören!



Du stehst aus meiner Sicht als einer der erwähnenswerten Beispiele weit vorne in der Reihe der leidenschaftlichen Freizeitsportler, und hast somit eine Weltklasse Leistung gebracht.



Haile fänd dich sicherlich toll!



In diesem Sinne wünsche ich Dir ab jetzt auch ohne meine Hilfe, denn ab jetzt kannst Du alleine fliegen, alles erdenklich Gute und viel Gesundheit!



Du bist seit dem 28.09.2008 für immer eine Marathonläuferin, und ich wünsche dir noch viele weitere tolle Läufe auf dieser und auch anderen Distanzen.



Und ich würde mich freuen, wenn Du ab jetzt immer einen der gelaufenen Meter bei einem Wettkampf unser tollen gemeinsam Zeit widmest.



 



Vielen Dank.



 



Cay



 



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


hallo chef :), trainerdesjahrtausends,



was soll ich da sagen, ich bin total platt, gerührt, hatte beim durchlesen kamen mir die Tränen. ja du hast es geschafft, dass ich vor dem PC sitz und rotz und wasser heule!!! (vor Rührung) oh Mann, das gibts doch gar nicht!!!



ja fastfoot, ich konnte in diesem einen Jahr so irre viel von dir lernen, ob über Laufen, Ernährung, hintergrundwissen, über Trainingslehre usw. das ist aber noch lange nicht alles. du hast mich aufgerichtet wenn ich durchhänger hatte, hast mir Mut gemacht weiter zu trainieren hast mein Selbstbewusstsein gestärkt. und so manches mal zurechtgewiesen. E-mails sind alle archiviert- zum immer wieder nachlesen



es ist so banal, aber ich kann nur DANKE sagen. was soll ich sonst sagen?



das Training es war manches mal schwierig durchzuziehen, aber immer wieder fand ich eine Lücke zum trainieren, weil mir mein grosses Jahresziel so wichtig war. wie oft hast du mir gesagt, dass ich auch mal ein Training Training lassen kann, wie oft hast du mich auf dieses oder jenes hingewiesen. wie oft hast du deine knappe Freizeit an mich vergeudet?  danke auch an deine superklasse Familie, dass sie dafür Verständnis hatten. Joo Chef ich glaube ohne deine Hilfe, ohne deine mails ohne deine aufmunternden Worte hätte ich das alles nicht geschafft. Du hattest aufmunternde Worte und wenn es dir selber oft nicht ganz so danach war…. das möchte ich hier aber nicht aufzählen ;) du weisst es auch so.



ganz so locker easy war das Jahr nicht. ich bin mir selber ziemlich kritisch gegenüber, das weisst du. hast mir gesagt, ich soll nicht so streng zu mir selbst sein… soooo streng bin ich ja gar nicht…. so manches mal die bösbösbosen Übungen von Petra ignoriert- verdammt schlechtes Gewissen gehabt, wenn ich sie nicht gemacht habe….



ab und zu mal dehnen weggelassen- auch hier schlechtes Gewissen und nicht zuletzt Schokoverbot! wie kannst du nur!!! das war sehr hart- hat mich aber weitergebracht. nicht nur wegen Gewicht, auch wegen Diabeteswerten. die sind momentan so gigantisch!!!! auch dafür DANKE. ab und zu so eine kleine Kontrolle schadet nicht. im Gegenteil es bringt mich vorwärts.



in dem Lehrjahr mit dir habe ich soooooooooo viel lernen dürfen, auch dafür DANKE



ich glaube jetzt artet es aus………DANKEDANKEDANKE………..



JA ICH WERDE BEI JEDEM WETTKAMPF DRAN DENKEN WER MICH SO GESCHULT HAT- MIT EINEM BREITEN LÄCHELN WERDE ICH INS ZIEL EINLAUFEN- UND DAS LÄCHELN IST FÜR DICH :)



 



auch dir wünsche ich für deine Zukunft alles alles Gute, viel Glück, Freude und Gesundheit….



 



ganz ganz liebes Grüßle



Traudl



 



PS   Laufen ist Leidenschaft………….



 






 
Dirka_gedesby_medium dirka 107 Beiträge


Schluchz :,(



 
Icon_missing_medium EFah 153 Beiträge


Hallo Fastfoot,



ich überlege mir seit längerem ob ich mir das Vicsystem “gönnen” soll. Doch beim Lesen dieser Zeilen scheint mir die Investition in Deine “Lehre”, E-Mail-Betreuung und Telefonhotline weit aus erfolgsversprechender.



Mach Dir mal Gedanken, ob Du einen “Berater-Nebenjob” stemmen könntest. Wenn ja, ich bin, voller Vertrauen in Dich, dabei.



Herzliche Grüße,



EFah



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


Hallo EFah,



wieder mal schmeichelnde Worte von Dir, vielen Dank ( ich könnte mich daran gewöhnen, Du solltest mein Mentaltrainer werden :))



Ja, die Sache mit dem Berater-Nebenjob ist so eine Sache. Zum einen möchte ich mir das nicht anmaßen, da es sicherlich viel bessere Leute mit noch fundierterem Wissen gibt, wenngleich ich mich nicht kleiner machen möchte als ich bin.



Mein Problem wäre zum einen mein hoher Anspruch an den Berufs-Ethos, und zum anderen mein Hauptjob, der mich und meine Familie ganz gut ernährt, ausfüllt und auch noch Spaß macht.



Insofern lasse ich es dann lieber, denn ich könnte meinen “Nebenjob” nicht so gut ausführen wie ich es von mir selbst verlange, und ernähren könnte ich mich davon vermutlich auch nicht. Außer ich benutze dann meine Kompetenzen als verkaufsfördernde Maßnahmen für allerlei Produkte aus dem Laufsektor. Und das will ich nicht, dafür gibt es ja bekannter Maßen schon genügend andere am Markt. Ob das auf Dauer authentisch ist, lassen wir mal dahingestellt sein. 



Aber wie gesagt, vielen Dank für deine Worte.



So, nun werde ich das Forum wieder verlassen, denn wie gesagt, leider missfallen mir hier mehr Dinge als das Gegenteil.



Mir war zum Abschluss nur noch mal wichtig Traudl für Ihre Leistung im speziellen über dieses Portal zu loben, da hier alles begonnen hat. Wer es lesen will kann es tun, und wer nicht, der soll es lassen.



Ich denke die Leistung von Traudl steht stellvertretend für alle anderen, ernsthaften, Marathonläufer und Läufer an sich.



Zum Schluss aber erlaube ich mir dem ein oder anderen aus diesem Forum, selbstverständlich nur denen die sich angesprochen fühlen, noch etwas mitzugeben.



Dazu bediene ich mich eines Verses aus dem Lukas Evangelium 6,41:



Aber was siehst du den Splitter, der im Auge deines Bruders ist, aber den Balken der in deinem eigenen Auge ist, nimmst du nicht wahr?



In diesem Sinne EFah, wie bereits geschehen, alles Gute und vielleicht sieht man sich mal auf einem Lauf. Ich würde mich sehr darüber freuen.



Liebe Grüße



Fastfoot



 



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


EFah:



PS: “In diesem Sinne….” war natürlich nicht auf dich bezogen, dass kann ich sicher ohne Umschweife sagen ;)



 
Billy_the_kid_medium BillyTheKid 18 Beiträge


Ach Mensch Fastpapst,



son Splitter im Auge tut doch weh und Balken noch dazu iss doch eklig – oder bist du etwa heimlicher CSI-Fan und stehts wohl auf so ekliges, blutiges Zeug? ;)



Aber wenn wir schon biblisch werden wollen: Halleluja, lobet und preiset den Herrn. Er lebt noch!! Doppel – ;)



Na denn altes Haus, sei von mir herzlichst (mein ich ehrlich) gegrüßt.



Deine BoSu 



P.S. Sei mal nicht so streng, macht nur Magengeschwüre.



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


Hallo BtK,



im Müller-Markt gibt es diese Woche günstig Pinzetten zu kaufen, wär doch mal ein Klasse Geschenk ;)



Also, ich und streng ? woher hast Du denn das ? wobei meine Trainigskollegen sich häufig wundern, was die Peitsche im Training zu suchen hat ?



Einen Gruß aus dem deutschen Santiago de Compostela.



Gute Zeit !



Gruß



Fastfoot



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


PS: im Übrigen falls jetzt der ein oder andere feststellt, dass ich hinsichtlich meiner Entscheidung, nicht mehr an diesem Forum teilzunehmen, inkonsequent bin……………………………………………………………..mmhhh……………………………yo, stimmt.



Ach was soll`s packen wir mal die Peitsche wieder ein, und schmeissen die Tür nicht ganz so zu. Wenn ich zukünftig der Meinung bin was sagen oder schreiben zu müssen / wollen, das soll es halt, und wenn es die Zeit und die Stimmung zulässt, so sein.



Dann bennene ich das Ganze mal um von Inkosequenz in Eigentoleranz ;)



In diesem Sinne bis vielleicht mal demnächst ;)



Fastfoot 



 
Dirka_gedesby_medium dirka 107 Beiträge


So kenne ich Dich und so erkenne ich Dich wieder. Das macht mich glücklich :) :) :).



Viele Grüße



dirka



Previously wrote:








PS: im Übrigen falls jetzt der ein oder andere feststellt, dass ich hinsichtlich meiner Entscheidung, nicht mehr an diesem Forum teilzunehmen, inkonsequent bin……………………………………………………………..mmhhh……………………………yo, stimmt.






Ach was soll`s packen wir mal die Peitsche wieder ein, und schmeissen die Tür nicht ganz so zu. Wenn ich zukünftig der Meinung bin was sagen oder schreiben zu müssen / wollen, das soll es halt, und wenn es die Zeit und die Stimmung zulässt, so sein.






Dann bennene ich das Ganze mal um von Inkosequenz in Eigentoleranz ;)






In diesem Sinne bis vielleicht mal demnächst ;)






Fastfoot 






 



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


na also… geht doch:) ich freeeeeeeeeeeuuuuuuuuu mich sehr über deine Entscheidung ;)



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


Ach und die Schreibvehlär pitte isch mier nachzusähen, muss ersdmal wiedär lärnen midd einerr Dasdatur umzugähen……



 



 
Billy_the_kid_medium BillyTheKid 18 Beiträge


Hallo Fastdomino!



Peitsche? Da sag ich doch nur: Uhhhh! Ich glaub das ist ein anderes Forum. ;) Aber wems gefällt. Also ich als Psycho hab da schon schlimmere Sachen gehört.



Und zum Thema Inkonsequenz sag ich nur: Was schert mich mein Grede von gestern. ;) Heute ist heute!



Dir auch eine gute Zeit! BTK



Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden