MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / wettkampfe-und-veranstaltungen Wie bereitet Ihr Euch auf einen Wettkampf vor?

Wie bereitet Ihr Euch auf einen Wettkampf vor?

Abonniere Wie bereitet Ihr Euch auf einen Wettkampf vor? 5 Beiträge, 5 Stimmen , Tagged: Wettkampf Vorbereitung

 

Boring_medium framika 54 Beiträge

Ist zwar schon bisserl in ‘mein erstes Mal’ http://meinsportplatz.de/forums/9-laufen-wettkampfe-und-veranstaltungen/topics/683-Mein-erstes-Mal-Wie-geht-das-eigentlich-beim-Wettkampf- und ‘Pastaparty’ http://meinsportplatz.de/forums/9-laufen-wettkampfe-und-veranstaltungen/topics/691—Pastaparty-macht-sowas-Sinn- angesprochen, aber ich möchte jetzt gerne mal so die persönlichen Vorbereitungen von Euch hören / lesen.

Was macht Ihr Wann und Warum???

Also alles über Essen, Trinken, Laufen, Ausruhen, Mental Vorbereiten, Fanclub motivieren, sich selbst motivieren (lassen), Anreise,  und und und

 

Bin gespannt

und werde alles gierig aufsaugen ;o)

 
Icon_missing_medium Bugsrunny 2 Beiträge

Hi Framika,

also ich laufe seit vier Jahren 10 km und seit heute auch Halbmarathon.

Ich trainiere fünf Mal die Woche (ca.55-60km) und nutze die Ruhetage für Krafttraining oder Spaziergänge ( aktive Pausen sind besser als passive, aber nur in Maßen was tun).

Vor meinem Halbmarathon heute habe ich am Montag die letzte anstrengende Einheit und am Dienstag,Donnerstag und Samstag lockere Dauerläufe (ca. 6km) gemacht. Seit Donnerstag habe ich meinen Kohlenhydratspeicher mit Nudeln gefüllt und heute morgen um 6 Uhr gefrühstückt ( um 8:30 Uhr war Start) (Nutellabrot enthält schnell verwertbaren Zucker und Magen hat nicht so viel zu arbeiten,wichtig vor/bei Wettkampf).

Vor dem Wettkampf bin ich erst 10 min. ganz alleine spazieren gegangen um mich gedanklich mit meinem ersten Halbmarathon zu beschäftigen und bin dann 15 min. eingelaufen (ganz langsam,locker).Vorm Start habe ich mir noch einen Tempomacher aus meinem Verein ausgesucht, der die gleiche Zeit laufen wollte, wie die,die ich angestrebt hatte und los ging`s.

Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben und drücke dir ganz fest die Daumen, dass dir dein Wettkampf gelingt ( ich denke du planst einen oder warum deine Fragen???).

Ciao bugsrunny

 

 
Pict0037_medium tcbeachen 6 Beiträge

Hallo Framika,

ich laufe 1 bis 2 Marathone im Jahr und ebensoviele halbe. In der Regel bereit ich mich ähnlich auf die Läufe vor. Zwischen 3-5 mal in der Woche treibe ich SPort, aber nicht nur Laufen. Ich fahre Rad und spiele Volleyball. Im Winter gehe ich öfters ins Fitnessstudio und mache Grundlagenausdauer aufm Laufband Crosstrainer etc. In der heißen Phase mach ich an den WOchenenden meine langen Läufe 2,5 bis 3 h. In der WOche vor dem Wettkampf ist dann nur noch lockeres Laufen angesagt. Am Tag selbst schaue ich, dass ich 3 h vorm Start aufstehe (bei Morgenstarts) ansonsten versuche ich einfach locker zu bleiben. Zum Frühstück gibts dann meistens ne Banane und einen Müsliriegel und schon mal ein bsichen Wasser und einen Kaffee.

DAmit bin ich bis jetzt ganz gut gefahren äh gelaufen ;-)

Ein Freund von mir hat ein regelrechtes Ritual, da gibt es immer Toast mit Erdbeermarmelade ohne gehts nicht ;-)

Viele Grüße
Thorsten

 
Haldern_2010_6_medium deschbeck 21 Beiträge

Hi Framika,

es kommt immer darauf an was ich bei dem Wettkampf erreichen will. Meine letzten Wettkämpfe dienten der Vorbereitung und ich habe deswegen im Training keine Rücksicht darauf genommen. Am Wettkampftag selber achte ich darauf das ich 2 bis 3 Stunden vorher nichts großartiges mehr esse. 1/2 Std vorm Wettkampf esse ich immer eine Banane, bis 1 Std vorm Start trinke ich mehr als normal, danach reduzier ich das. 45 Min vorm Start ist der erste Toilettengang und danach beginnt das einlaufen, super gemütlich ohne Anstrengung, einfach bewegen. Das mach ich so 15 bis 20 Min, zum Abschluss mach ich dann 3 bis 4 Steigerungsläufe über 100 bis 150m (lockerer Start steigert sich bis zum Sprint). Danach dehne ich mich so 5 bis 10 Min (je nach Lust und Laune ;o)) und suche dann noch einmal ne Toilette. Anschließend ziehe ich mein “Renndress” an, schnüre die Schuhe noch mal und halte mich durch leichtes traben warm und gehe zum Start um einen guten Platz zu bekommen. Das ist dann meiner Meinung nach das schwierigste, sich in der Startaufstellung Leistungsgerecht einzusortieren. Leider überschätzen sich viele total und stellen sich falsch auf, ich mit meiner Zeit versuche mich im vorderen Mittelfeld aufzustellen.

Gruß

deschbeck

 
Eifel-m_medium spasslaeufer... 349 Beiträge

Hallo Framika,
hier als Ergänzung des schon Geschriebenen noch ein paar Gedanken: Wenn der Lauf in der Nähe ist, besorge ich mir die Startunterlagen am Vortag. Das bedeutet mehr Ruhe am Tag des Laufes. Wenn er gebraucht wird, bringe ich auch am Vortag den Zeitmesschip an den Schuhen an. Mir ist eine gute Fuß- und Nagelpflege in der Laufvorbereitung wichtig. Bei Läufen ab etwa 15 km klebe ich die Brustwarzen ab, für den einen oder anderen Läufer empfiehlt es sich, hier vorher Haare zu entfernen. Mein früherer Trainer hat mir Hirschtalg für unter die Füße empfohlen und Vaseline für alle Stellen, an denen etwas scheuern könnte. Je nach Witterung auch Sonnenschutz oder warme Kleidung. Ich glaube, dass es eine Hilfe sein kann, eine Checkliste aufzustellen. Für die Motivation des Fanclubs suche ich selber Tipps. Meine Familie war jeweils beim ersten 10km-, HM- und M dabei, aber öfter wollen sie sich das nicht antun.
Und dann ist es einfach toll, das Kribbeln zu erleben, wenn man im Startblock steht und nicht auf der anderen Seite der Absperrung. Viel Erfolg beim ersten Lauf und genieße jeden Moment.
Viele Grüße vom Spaßläufer

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / wettkampfe-und-veranstaltungen Wie bereitet Ihr Euch auf einen Wettkampf vor?