MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / wettkampfe-und-veranstaltungen Vorbereitung Brockenmarathon 2009

Vorbereitung Brockenmarathon 2009

Abonniere Vorbereitung Brockenmarathon 2009 3 Beiträge, 3 Stimmen , Tagged: 25082009

 

174_medium Spiceskipper 2 Beiträge

Ich muss mich mal an die Läufergemeinde wenden. Ich möchte in diesem Jahr erstmalig zwei Marathonläufe in relativ kurzen Abstand laufen (jedenfalls für mich kurz ;-). Am 05.09.09 werde ich am Usedom-Marthon teilnehmen – der Testlauf über 3/4 der Originalstrecke am letzten WE war sehr schön und beruhigend. Und dann plane ich die Teilnahme am Brocken-Marathon am 10.10.09. Ich habe also nur 5 Wochen Zeit für eine gezielte Vorbereitung. Nun fehlt mir so ein bisschen der Plan, diese 5 Wochen mit einem sinnvollen Training auszufüllen. Habt Ihr Tipps oder Vorschläge, die mir dabei helfen können ?

Zur Info ! Ich laufe seit ca. 8 Jahren regelmäßig und trainiere seit Beginn des Jahres absolut verletzungsfrei und ohne jegliche gesundheitliche Einschränkung. Die Teilnahme am HH-Marathon in diesem Jahr war erfolgreich und nach einem Marathon (bis jetzt hatte ich 4) kann ich am zweiten Tag danach wieder mit 10 km-Läufen beginnen (auch wenn die Beinchen anfangs noch etwas steif sind ;-). Unter die 4 h bin ich aber bisher nicht gekommen – vielleicht ja auf auf Usedom.

Also – sollte sich jemand zu meiner Frage äußern würde ich das echt klasse finden – Bücher sind eben nicht alles, die persönliche Erfahrung bringt doch oft mehr. Vielen Dank schon mal in voraus.

 
P1010422_medium Speedy 26 Beiträge

Hallo Spiceskipper,  bin auch Skipper und Läufer – beides in der Tat “Suchtsportarten”! Ich würde nach dem Usedom-Marathon die 5 Wochen nutzen, um mit nicht zu langen Läufen, d.h. max. 15 km, die Kondition aufrechtzuerhalten und noch ein wenig an der Schnelligkeit zu arbeiten, mit ein paar Temop-Steigerungsläufen. Die Grundkondition solltest Du nach dem 1. Marathon ja auf jeden Fall haben. Und “auspowern” mit langen Läufen würde ich mich dann nicht mehr.

 
Marathon_12_medium andy67 376 Beiträge

Hallo Spiceskipper,

ich bin letztes Jahr den Einstein-Marathon in Ulm und den Frankfurt-Marathon im selben Zeitabstand gelaufen. Nach dem ersten Marathon habe ich noch eine Woche später einen langsamen Lauf über 20 Km gemacht, um zu testen ob es geht. Die restliche Zeit habe ich dann mehr kurze Einheiten gemacht.
Allerdings waren meine Zeiten 4:33h in Ulm und dann 4:28h in Frankfurt.

Viele Grüße

Andy

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / wettkampfe-und-veranstaltungen Vorbereitung Brockenmarathon 2009