MeinSportplatz
Umfrage_2018

Lauf ausrichten

Abonniere Lauf ausrichten 6 Beiträge, 4 Stimmen

 

Img_4508_medium quickGeorg 186 Beiträge

Hallo Lauffreunde,

wir haben alle schon den einen oder anderen Wettkampf mitgemacht, aber wer hat schonmal einen ausgerichtet?

Ich bin heute angesprochen worden, ob ich einen Lauf im Rahmen eines Stadtfestes ausrichten kann.

Es sollen Streckenlängen bis 10 km angeboten werden, Zeitnahme findet nicht statt, das spart (evtl.) auch die Startnummer …

Geplant sind kleine Runden, so daß nur eine Verpflegungsstation nötig ist, die sinnvollerweise auch im Ziel angelaufen werden kann.

Wer hat Tipps? Von Werbung über Anmeldung bis zur Veranstaltung und Urkundenausgabe.

 

 

 
Ist_es_möglich_medium laufdusau 25 Beiträge

Hi Georg, ich kann mich nur daran erinnern, dass ein Lauftreff aus meiner Heimat einen Lauf ausrichten wollte und das gar nicht so einfach war. Sie durften nur in Kooperation mit einem Verein, der auch Mitglied im DLV ist, diesen Lauf ins Leben rufen. Das scheint sehr kompliziert und hochoffiziell zu sein. Da gehts dann um Verbandsabgaben und so ein Kram.

Vielleicht nimmst du mal mit dem DLV Kontakt auf und erkundigst Dich. Nicht das der Schuß ( Lauf ) nach hinten losgeht.

Gruß laufdusau

 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge

Hallo Georg,

jeglichen Veranstaltungen kann dir in erster Linie nur die Stadt im Weg sein. Wenn Sie dich im Zuge eines Stadtlaufes unterstützt kann ja nicht viel schief gehen.

Aber wie LAUFduSAU schreibt könnte der Gewinn ein. Ein Verein darf keinen richtigen Gewinn erziehlen, dass heißt er muss seinen Gewinn spenden oder für seinen Verein nutzen. Wenn du ohne Verein so einen Lauf veranstaltest, musst du dies als Gewerbe betreibender tun. Also müsstest du extra dafür ein Gewerbe anmelden. Wenn ich mich nicht irre müßtest du in diesem Fall auch alle deine Helfer bezahlen.

Also einen Verein anmelden oder mit an Bord holen dürfte das einfachste sein.

Als nächstes finde ich deine Idee ohne Zeitmessung kritisch. Ich denke mal hier könnte das Interesse an deinem Lauf nicht all zu Groß sein.  Du könntest allerdings statt dessen andere Highlights bieten. Zum Beispiel einen Benefizlauf, bei dem du für jeden gelaufenen KM etwas spendest(natürlich durch die Startgelder finanziert). Hierbei dürfte das Gewinn Problem auch gelöst sein (einfach eine Gemeinnützige Einrichtung mit an Bord holen). Oder du könntest eine Stadtführung indegrieren usw…

Dann würde ich dir als Läufer raten: das aller wichtigste ist die Strecke! Hier kannst du die STrecke nicht gut genug markieren und nicht genug Streckenposten aufstellen. Nichts ist größer als der Ärger, wenn man sich auf Grund von schlechter Organisation verlaufen hat. Alle Streckenposten sollte die gesamte STrecke kennen. (es wird gerade im Zuge eines Stadtlaufes viele Fragen von Passanten geben)

 

PS: wie das geanau mit der Organisation und Genehmigung und dem Gewinn läuft kann ich dir leider nicht sagen, da ich nur geringfügig an der Organisation unseres Volkslaufes beteiligt bin und meist nur Sachen von anderen mitkommen habe. Mir fehlt für so etwas die Zeit.

 
Img_4508_medium quickGeorg 186 Beiträge

Hallo Laufdusau, hallo derRene,

vielen Dank für Eure nützlichen Infos, den DLV kann ich ja auf jeden Fall mal anmailen, vielleicht können die mir ja auch weiterhelfen.

Was den (möglichen) Gewinn angeht, habe ich kein Problem damit, bin nur Co-Veranstalter und für den technischen Ablauf zuständig, als Veranstalter tritt eine Werbegemeinschaft (e.V.) auf, die Stadt ist beim Stadtfest auch mit im Boot, so daß von dieser Seite wohl auch keine Probleme zu erwarten sind. Die fehlende Zeitmessung sehe ich nicht als Hindernis, wir haben in unserer Region mehrere Läufe ohne Zeitmessung, die sind etabliert und gut besucht. Natürlich wird’s ein Bonbon (Highlight) geben, aber dazu möchte ich noch nicht’s verraten …

Mit der Streckenführung hast Du recht, ich habe zwar noch keine schlechte Erfahrung gemacht, aber man fühlt sich gut aufgehoben, wenn an jeder Ecke jemand steht! … und die Anmerkung bezüglich der Passanten ist auch gut, wäre ich jetzt nicht drauf gekommen.

Ich wünsch Euch erstmal ein laufreiches Wochenende,

quickGeorg

 

 
Hullahulla_medium Roadie7 81 Beiträge

Hi Georg,

vor allem brauchst Du Helfer die Ahnung von der Materie haben und die Zeit investieren wollen und können. Ich habe jahrelang recht intensiv einen jhl. Volkslauf mit >500 Teilnehmern mitorganisiert und kann nur sagen das (wenn es eine runde Sache sein soll) verflixxt viele Dinge zu organisieren sind und viel viel viel Arbeit zu erledigen ist.

5 Leute sollten mind. im harten Kern mitplanen/arbeiten. Und rund 30 Helfer ist sicher mal ins Blaue getippt nicht zu wenig.

Neben dem offiziösen Krams:

Toiletten

Duschen

Beschilderung dafür

Strecke – Markierung, Absperrung, Aushang des Verlaufes

Kuchen,Kaffe, Würstel, Brote danach im Verkauf, Bier, Cola etc.

DRK oder ähnliches

Beschallung

Aufräumen

Urkunden, wer füllt die aus ? wie schnell geht das ? was steht drauf ?

Unterbringung nach dem Ziel – Halle, Zelt, was wird geboten ? Siegerehrung ? wer macht die ? wie wird die moderiert, Preise dabei, wenn ja was und wie ?

Wende Dich doch an einen Veranstalter eines guten (!) Laufes in der Nähe und frag dem Löcher in den Bauch.

Viel Spass und Erfolg dabei !

ca

Roadie

 
Img_4508_medium quickGeorg 186 Beiträge

Hallo Roadie7,

auch Dir vielen Dank für die vielen Anregungen, einiges wir mir ja vom “Stadtfestteam” abgenommen, aberes gibt doch sicher einiges an Punkten, bei denen die Verantwortung abgesprochen werden muß.

Euch allen weiterhin viele schöne Läufe!

qG

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden