MeinSportplatz
Umfrage_2018

Endphase der Ossiloopvorbereitungen

Von gismo2 am 04.04.2010

Hallo Leute!

Erst einmal frohe Ostern!

Der Ossiloop startet am 27.April also in 23 Tagen oder in 3 Wochen und 2 Tagen.

Also, nachdem es heute morgen ein großes Frühstück und die ein oder anderen Süßigkeiten gab und nachmittags 2 Stücke Torte und Kekse gab, machte ich mich gegen 18:00 Uhr auf den Weg. Ich wollte eigentlich schon gegen 14:00 Uhr laufen, allerdings goss es nur so wie aus Eimern. 

Es sollte ein Trainingsauf werden, der die längste Etappenlänge des Ossiloops mindestens umfasst: 13,25 km. Ich hatte mir das Ziel gesetzt so in einem gemütlichen 5:00 min/km - Pace Schnitt zu laufen. Der erste Kilometer war schon nach 4:42 min absolviert. Dann bin ich bis Kilometer 4 wie immer etwas langsamer gelaufen, denn ich hatte ja die ganze Strecke schließlich noch vor mir. Kilometer 2 in 4:44 min, Kilometer 3 in 4:46 min und Kilometer 4 in 4:45 min. Danach ging es immer mit einigen Schwankungen hin und her: Kilometer 5 und 6 in 4:40 min, zwischen Kilometer 6 und 7 dachte ich immer, das ich erst die Hälfte habe und bei 6,37 km ertönte der Distanzalarm nach 30 Minuten. Kilometer 7 hatte ich nach 4:43 min erreicht, Kilometer 8 erst nach 4:47 min, aufgrund einer langen geraden Straße mit vielen Autos.

Bei Kilometer 9 hatte ich dann ein schlechtes Gewissen und lief ihn in 4:33 min. Das hatte ich dann schließlich bei Kilometer 10 bereut, welchen ich ebenfalls wie den 8. Kilometer in 4:47 min lief. Den 11. Kilometer lief ich in 4:44 min, und weil ich an einer Straße ganz nah an der Hauswand laufen konnte und das Zuhause nun nicht mehr weit war lief ich den 12. Kilometer in 4:28 min. Dann war ich allerdings so ehrgeizig, dass ich noch eine kleine Extrarunde gelaufen bin, sodass ich dann auch die 13,25 km schaffen konnte. Bei 12,42 km hatte ich das Gefühl, ich würde wie von selbst laufen. Ein schönes Gefühl! Kilometer 13 lief ich in 4:36 min und konnte somit den Pace-Schnitt von zwischenzeitlich 4:44 min/km auf 4:41 min/km verbessern.

Als ich dann in meiner Straße den "Zieleinlauf" gemacht habe, hatte ich exakt 13,332 km nach 1h 02 min 19s  und aufgrund eines Schlussspurtes (330 m mit einer Pace von 4:17 min/km) einen Pace - Durchschnitt von 4:40 min/km. Ich war glücklich die längste Ossiloopdistanz im Training erfolgreich gemeistert habe.

Viele Läufergrüße und schöne Restostern

Euer Jan-Aiko

 

Kommentare

Hallo Jan-Aiko,

na das hört sich doch schon verdammt gut an. Ich weiß zwar nicht, wie du die letzten Wochen trainiert hast. Aber ich denke du wirst dein angestrebtes Ziel unter 5 Stunden zu bleiben gut erreichen können. Sehr gut ist, das du das Gefühl bekommen hast, dass es nach 12 km so richtig rollt und du am Ende nochmals zulegen konntest.

Trainiere weiter, aber nicht immer am Anschlag. Bin gespannt wie es dir ergehen wird. Ich hoffe du hast gutes Wetter beim Lauf und nicht so viel Gegenwind.

Viele Grüße

Ralf

Hallo Jan-Aiko,

Glückwunsch zu Deinen Superzeiten. Da werde ich ja richtig neidisch. Ich denke Du wirst einen Superschnitt laufen. Weiter so.

 

Grüße Romeo

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren