MeinSportplatz
Umfrage_2018

Alleine und ganz still...

Von langistsher am 01.02.2008

Ich bin noch recht neu hier und hab auch erst seit kurzem wieder angefangen, den Sport in mein Leben zu integrieren. Früher - ja da war alles anders, da hab ich, mittelmässig erfolgreich, Leichtathletik betrieben, dann, durch doofe Umstände (Abi, Jobben, Ausbildung) ganz plötzlich total mit allem aufgehört. Zwischendurch gab es immerwieder "Fitness"-Zeiten, die kamen und gingen auch wieder.

Nun bin ich 42 und habe das unbändige Bedürfnis, meinen Körper wieder "anders" zu spüren, ich will wissen, was ich noch so schaffe und - ob aus weich auch wieder fest(er) werden kann ;-)

Laufen und Radfahren - auf dem Hometrainer, das sind meine Schwitzer. Wohl dosiert immer so, wie ichs eben so hinbekomme.

Mein Ziel - ich glaube, ich will es gar nicht definieren. Auf keinen Fall den Marathon. Auch keinen Halben.

Ich hab einfach solche Lust, mich wieder zu bewegen. Mit Freund/Freundin/Bruder. Oder aber, um auf den Titel zurückzukommen - alleine. Und das war heute, nach einigen Zweisamkeitsläufen der Fall. Hab mir den MP3 eingesteckt, mit Lieblingsmusik und los gings. Vielmehr, nichts ging. Ich kam überhaupt nicht klar, nicht mit den Schritten, mit dem Atmen mit der Strecke....

Also Stöpsel raus - und da war es, was mir gefehlt hatte: Ich hab meine Schritte gehört! Und gleich war alles gut. Es hat mich sehr verwundert, aber nun weiss ich, dass ich mich nicht berieseln lassen muss, ich ertrage es wunderbar, mit mir alleine zu schwitzen.

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren