MeinSportplatz
Banner_msp_team

Würzburg Teil 2

Von lsschweizer am 09.07.2010

.... also zog ich mein Tempo ab Kilometer 22 etwas an. Allerdings bekam ich ab km 28 erstmals Probleme... die lange Hose und die inzwischen doch warme Sonne machten mir zu schaffen. Bis km 30 hielt ich meine Zeitvorgabe. Dannach brauch sie deutlich ein, vorallem als die Strecke direkt am Hotel vorbeiging :-) Am Südlichsten Punkt der Strecke war meine Motivation nach einer nicht enden wollenden Geraden mit Gegenverkehr auf einem Nullpunkt. Als dann von hinten auf einmal meine Laufpartnerin ankam dachte ich schon ans aufgeben. Aber das wollte ich mir nicht geben... also weiter... Immer schön die Schattenstellen suchen und Gehpausen einlegen... Als ich ein letztes Mal durch die Innenstadt... Die Dusche kam mir gerade Recht... erstmal drunter stehen bleiben... Und dann endlich den Anstieg bis zum Ziel... auf der Uhr standen 4 Stunden 35 Minuten... also etwas langsamer als in freiburg aber immernoch voll und ganz zufrieden... Anschließend duschen und umziehen...

Und dann die Heimreise nach Schwenningen, Freundin fährt, ich hätts mir wohl zugetraut aber so ists besser...

Am nächsten Morgen hatte ich fast keine Schmerzen und bereits 2 Tage später stand ich schon wieder auf Inlinern zum Inlinehockey spielen...

Ein schöner Marathon... Nicht der letzte...

 

Gruß Lars

Kommentare

Hey Lars.

Klasse Leistung und der Wärme getrotzt. Man darf sich halt von solchen "Kleinigkeiten" nicht in die Knie zwingen lassen :-))

 

Viele Grüsse ... das MUli

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren