MeinSportplatz
Restart_2019-top_banner

lsschweizer

Dach_malle_thumb_thumb

Sturz, Prüfungen und neue Halbmarathonbestzeit

Von lsschweizer am 02.02.2011

Sturz, Prüfungen und neue Halbmarathonbestzeit

Schon das ein oder andere Mal diesen Winter begleitete mich ein Sturz auf meinen Laufwegen. Aber am gestrigen Tag tat es zum ersten Mal weh... Kurz nachdem meine Uhr den ersten Kilometer gepipst hatte gings um eine Kurve... Es sah aus, als wenn griffiger Schnee den Untergrund dieser bilden würde, aber das war nicht der Fall wie ich schmerzhaft feststellen musste... Der Schnee stellte sich als Reif dar, der von den Bäumen auf eine gefrorene Eisfläche gefallen war... Bevor ich auch nur ansatzweise reagieren konnte lag ich bereits auf meinem Knie und meiner linken Hand. Dummerweise auch die gleiche Hand, welche ich mir beim Eishockey schon geprellt hatte vor 2 Wochen. Nach diesem Schock humpelte ich die nächsten 500 Meter vor mich hin, bis ich mir sicher war, dass außer der Prellung des Knies und der Hand nichts schlimmeres passiert war... Letzendlich sind es dann doch noch 7km mit 160 Höhenmeter geworden in einer ganz akzeptablen Zeit. Anschließend dann bis heute nachtmittag beides dick mit Voltaren eingeschmiert und dick eingepackt.

Heute dann der Große Moment der Entscheidung beides wieder ausgepackt und rein in die Laufsachen... Austesten wies läuft... Die ersten 4 Kilometer liefen perfekt, also entschloss ich mich weiterzulaufen... Und zu laufen und zu laufen... Als ich den 14. Kilometer passiert hatte, dachte ich mir, warum nicht einen Halbmarathon daraus zu machen... Leider dunkelte es schon ziemlich und die schneebedeckten Wege waren nicht einfach zu Laufen mit Laufschuhen, die schon bessere Tage gesehen haben (siehe anderer Thread). Als ich km 19 durch hatte ein Blick auf die Uhr und hochrechnen... Es würde für einen neuen Rekord reichen... Das muss probiert werden... Nach 21 km dann der Blick auf die Uhr 1:44:30... ein neuer Rekord... Die alte Zeit vom Schwarzwald-Marathon 2009 um 4 Minuten geschlagen... Das motivierte noch auf dem letzten Kilometer bis nach Hause... letztendlich waren es dann 22,06km in 1:49:44 mit einer Pace von 4:58 min/km vbei 210 positiven Höhenmetern... Hat mir der Sturz von gestern doch nichts ausgemacht...

Heute hatte ich die vorletzte Prüfung... Wirtschaftspolitik... 29 Fragen in 90 Minuten... das war der Wahnsinn... Inklusive lesen der Frage und formulieren der Antwort knappe 3 Minuten pro Frage... Immerhin alle Fragen beantwortet und zum bestehen müsste es reichen... Morgen dann die letzte Prüfung .Net Programmierung... 

Grüße Lars

Kommentare

Das zeigt doch, dass Sport ein guter Ausgleich ist. Gut gemacht und tolle HM Zeit! 

Hallo

die viele frische Luft scheint dem Gehirn gut zu tun, auch wenn sie im Moment sehr kalt und sehr feucht ist. Die letzt Prüfung wird auch klappen. Alles Gute!!!

Glückwunsch !!!

Soll noch einer sagen, trainieren lohnt sich nicht.

Weiter so !!!

 

Gruss ... muli

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren