MeinSportplatz
Umfrage_2018

meexje

Entscheidungswoche

Von meexje am 23.09.2007

..die Aufregegung um die Startplatzvergabe hat ein Ende :-))

Hallo Teamkollegen,


ich denke wir alle sind glücklich mit dem Ergebnis der Losentscheidung  um den New York Marathon Startplatz.Jeder von uns wäre für sein Leben gerne in Manhatten gestartet, aber wir wussten auch das es nur 2 Gewinner (wir sind alle Gewinner) geben kann.Ich freue mich riesig für Rita und Dirk, bin auch eine wenig enttäuscht, aber widerum froh bei dieser Aktion dabei zu sein und dann gemeinsam mit meinen 10 anderen Teamkollegen in Frankfurt zu starten.Die Geschenke vom meinsportplatzteam und deren Sponsoren sind echt klasse und allein um die Super Polaruhr werde ich von vielen beneidet.

Jetzt kann ich meine Planung auch auf den Startort festlegen.Hatte mir schon für New York eigentlich einen Marathon ohne Zeitorientierung vorgenommen (man kann ja schlecht durch die Häuserschluchten rasen , wenn mal schon mal da ist).Für Frankfurt trainiere ich jetzt auf eine Zielzeit unter 4 h an die 3:30 ran, werde mein Bestes geben.

Dafür habe ich laut Plan diese Woche ein bißchen weniger getan.Von dem Intervallauf am Dienstag habe ich schon berichtet.Am Donnerstag habeich einen 70 minütigen flotten Dauerlauf hingelegt.Der Kilometer sollte in 5:50 min absolviert werden.Meine gute Form im Moment ( so langsam merke ich spürbar ,das Training der letzten Wochen) hat mich schlußendlich in 5:21 min/km über die gelaufenen13 km gebracht (Puls im Schnitt bei 79 %).

Am Samstag sollte dann der 10 km/Zielzeit 45 min Test stattfinden. Ich haben mir eine offiziell vermessene ,beliebte Laufrunde auf dem Oberwerth (hier ist die TUS Koblenz in der 2. Liga beheimatet) ausgesucht.Die Runde ist genau 2 km, also 5  Schnelle für mich.Einlaufen 1 Runde und Tempo.So bin ich los.Habe mir als Richtung einen Schnitt von 4:30 min vorgenommen.Nach der ersten schnelle Runde hatte ich dann auch den Rhytmus gefunden.Es lief gut.Runde für Runde habe ich dann die heute recht zahlreichen Mitläufer überholt.Ich war der Einzigste der wie ein Wilder über den Waldboden rannte.Im Ziel bin ich dann bei 43:40 min angekommen. Mein Puls  hämmerte an der oberen Grenze 98%.Habe noch 1,5 Runden zum Auslaufen drangehängt und dann zurück nach Hause unter die wohlverdiente Dusche.

Sonntagabend wollte ich eigentlich noch ein wenig joggen , aber irgendwie hatte ich dann doch keine Lust.So habe ich dann diese Woche nur knapp 36 km auf der Uhr.Nächste Woche muss wieder mehr getan werden.

Ich schliesse meinen Blog mit wehmütigen Gedanken an das Traumziel Big Apple und freudiger Erwartung auf den gemeinsamen Start in Frankfurt.

Bis zum nächsten Blog

Euer Teamkollege Markus

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren

Beliebte Beiträge