MeinSportplatz
Umfrage_2018

meexje

Trainingsplanänderung

Von meexje am 30.09.2007

Hallo liebe Teammitglieder und interessierte meinsportplatzuser,


diese Woche konnte ich den aufgestellten Plan schlecht einhalten :-((. Dafür gab es natürlich Gründe.Zum einem war ich zu einer 3 -tägigen Schulung auswärts unterwegs und das Wetter war ja wohl echt zum ko..zen. Na ja , so habe ich dann das Bestmögliche daraus gemacht.

Am Dienstag habe ich in fremder Umgebung einen Trainingslauf über 11 km gestartet. Dank unserer "Pulsuhr" ist es ja wunderbar möglich die zurückgelegte Distanz angezeigt zu bekommen.Raus aus dem Hotel und schon nach wenigen hundert Metern befand ich mich einem Naturschutzgebiet mit gut ausgebauten Wegen.Die Großwetterlage sah heute sehr stark nach Regen aus.Bis zur Hälfte der Strecke bin ich trocken geblieben, aber dann kam der große Regen. Den Rest meiner Laufzeit von 58 Minuten bin ich dann pitsche-patsche nass zurück ins Hotel gelaufen.Die heiße Dusche danach war sehr angenehm.

Am nächsten Tag wollte ich eine längere Strecke laufen,aber das Wetter war auch nicht besser wie am Vortag. Ich entschloss mich in einer Regenpause schnell mal die Schuhe anzuziehen um eine kürzere Strecke in gesteigertem Tempo zu laufen.Noch mal so nass wollte ich nicht werden.Die schon in einigen Blogs beschriebenen Viren möchte ich mir nicht einfangen. Gesagt getan 6,5 km in 28 Minuten sollten für heute genug sein.Ein mieses Gefühl des nicht stattgefundenen längeren Lauf hatte ich dennoch.Hatte aber ja noch den Rest der Woche Zeit um ein paar Kilometer zu machen.

Tja , Rest der Woche ,da war das Wetter auch nicht besser. Am Samstag wurde es ein wenig besser und ich entschloss mich zu dem langen Lauf der Woche über 30 km.Eigentlich am Sonntag geplant, aber eine Einladung zu einer Geburtstagsfete am Abend würde mich am nächsten Morgen diese Belastung nicht durchstehen lassen. Bei wechselhaftem Wetter bin ich gegen 10.00 Uhr los.Nach gut einem Drittel der Strecke schlug das Wetter um und es zog ein stürmischer Wind auf ,der mir auch noch entgegen schlug.Glücklicherweise sollte es dann nur ein wenig regnen und auch nicht so dicke Tropfen sondern nur Nieselregen. Am Horizont sah ich auch schon wieder die Sonne. Bei Halbzeit des Laufes war ich noch gut unterwegs, im Schnitt wollte ich heute ja 5:50 min/km laufen.Habe dann das Tempo für gut 5 km auf 5:00 angehoben . Nach 20 km habe ich das Tempo wieder reduziert , aber meine Beine besonders meine Knie schmerzten heute ungewöhnlich stark. Leichte Beschwerden bei Läufen über 15 km habe ich eigentlich immer im rechten Knie.Nach 24 km habe ich meinen Wasservorrat in der Trinkflasche aufgefüllt und bin dann gut 500 m nur gegangen.Die restlichen Kilometer waren ziemlich schwer für mich (wenn heute Marathonzeit gewesen wäre hätte ich wohl aufgegeben).Nach 28,5 km war ich dann zu Hause.Trotz den Problemen im letzten Teil der Strecke konnte ich den geplanten Schnitt halten und hatte dann 2h46 min auf der Stoppuhr bei 80% Pulsfrequenz.Ein Eisbeutel fürs Knie und Franzbranntwein für die Muskeln haben mir dann bei der Regeneration geholfen.

Am heutigen wunderbar sonnigen Sonntag bin ich noch mal mit unserem Hund auf eine Joggingrunde über 7,2 km aufgebrochen.Bei gemütlichen Tempo bin ich nach 43 min wieder pünktlich zum Abendessen zurück gewesen.

Hoffe das der nächste lange Lauf nicht mehr so streng wird wie heute.Kommende Woche steht wieder Intervall und ein Halbmarathontest auf dem Programm.

Bis demnächst

Euer Markus (meexje)

P.S. : Wollte noch schöne Grüße nach Berlin los werden zu allen Finishern und vor allem an Rita und Dirk unseren beiden Glücklichen New York Reisenden. Hoffe Ihr habt einen schönen Lauf gehabt und seit nicht allzu platt für das Ereignis des Jahres.

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren

Beliebte Beiträge