MeinSportplatz
Banner_msp_team

mspnews

RZ-Mittelrhein-Marathon mit Elite-Rennen für Skater - Deutschlands 200 beste Athleten werden erwartet

Von mspnews am 23.04.2007

Rz Mittelrhein Marathon Mit Elite Rennen Für Skater   Deutschlands 200 Beste Athleten Werden Erwartet

Premium-Rennen der German Blade Challenge - Spendenlauf beim Z-Mittelrhein-Marathon. Bei der dritten Auflage des RZ-Mittelrhein-Marathon werden am 16. Juni die besten deutschen Skater vertreten sein, denn der RZ-Mittelrhein-Marathon ist Teil der German Blade Challenge

Koblenz. Der RZ-Mittelrhein-Marathon genießt im Bereich des Inline-Skatings einenhervorragenden Ruf. Die Strecke von Oberwesel bis Koblenz durchs Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal ist schnell und attraktiv zugleich. „Es ist eine Zielgerade von fast genau 42195 Metern“, beschreibt der zweimalige Sieger und
Lokalmatador Oliver Engel den Kurs als Hochgeschwindigkeits-Trasse für Inline- Skater. Der Lahnsteiner gewann die ersten beiden Auflagen des Skating-Marathons und gehört auch 2007 zum engen Favoritenkreis.

Engel gewann den RZ-Mittelrhein-Marathon 2006 als das zweitgrößte deutsche Inline-Skating-Rennen nach dem Berlin-Marathon. „Unsere Veranstaltung hat in Skater-Kreisen enormen Zuspruch und stößt auf große Begeisterung“, sagt Hans- Dieter Gassen, Vorsitzende des ausrichtenden Mittelrhein Marathon e.V. Und in
diesem Rennen steckt noch weiteres Potenzial, ist sich der Experte Engel sicher:
„Die Strecke wurde ja noch einmal verändert ist gegenüber 2005 und 2006 noch flüssiger geworden.“ Engel fuhr auf dem alten Kurs im vergangenen Jahr in 1:06:15 Stunden eine neue Bestzeit und hält eine Zeit um 1:00:00 Stunden für realistisch, da die Strecke kurz vor der Halbmarathonmarke in Boppard begradigt und auch im Zielbereich in Koblenz nochmals entschärft und damit „beschleunigt“ wurde.

Bei der dritten Auflage des RZ-Mittelrhein-Marathon werden am 16. Juni die besten deutschen Skater vertreten sein, denn der RZ-Mittelrhein-Marathon ist Teil der German Blade Challenge, der besten nationalen Inline-Skating-Serie. Eine Serie, die stets auch mit internationalen Spitzenkräften aus dem Weltcup aufwartet.

Zur German Blade Challenge gehören 13 Rennen, von denen wiederum drei Wettbewerbe sogenannte Premium-Rennen sind. Der RZ-Mittelrhein-Marathon ist als eines dieser drei Rennen neben dem HafenCity Inline-Marathon in Hamburg und dem ZDF-Inliner-Day in Mainz. „Die 200 besten deutschen Skater bestreiten die German Blade Challenge“, erklärt Karsten Schölermann von der German Blade Challenge, „und der RZ-Mittelrhein-Marathon gehört mit seiner schnellen Strecke zu den besten Rennen Deutschlands – das passt doch gut zusammen.“

Erwartet werden neben rund 200 Elitefahrern insgesamt bis zu 3000 Skater aus allen Leistungsklassen. Darunter sind auch die ambitionierten Skater aus Rheinland-Pfalz und Hessen, denn der RZ-Mittelrhein-Marathon ist Teil des Rheinland-Hessen-Cups 2007. Für Hobbysportler, die einmal in den Skating-Sport hineinrollen möchten, hat der Veranstalter auch einen Halbmarathon integriert, der ebenfalls am 16. Juni durchs Welterbetal führt.

Im vergangenen Jahr absolvierten mehr als 2000 Teilnehmer den Skating-Marathon am Mittelrhein, doch diese Zahl wollen die Organisatoren beim 3. RZ-Mittelrhein- Marathon übertreffen.
Informationen im Internet:
www.mittelrhein-marathon.de

Spendenlauf beim RZ-Mittelrhein-Marathon
Extremsportler Claudia Weber und Thomas Wenning bestreiten bereits am 11. Mai den Marathon für einen guten Zweck KOBLENZ. Der dritte RZ-Mittelrhein-Marathon geht am 16. und 17. Juni auf die Strecke. Anmeldungen zu der Veranstaltung im Unesco-Welterbetal zwischen Oberwesel und dem Deutschen Eck in Koblenz sind noch möglich – doch bereits im Vorfeld des RZ-Mittelrhein-Marathons gehen zwei außergewöhnliche Sportler schon am 11. Mai an den Start.

Die beiden Ultraläufer Claudia Weber (Waltrop) und Thomas Wenning (Bocholt) werden an 16 Tagen 16 Marathons in 16 Bundesländern absolvieren, darunter auch den RZ-Mittelrhein-Marathon. „Die beiden Läufer haben uns bereits im Vorjahr angesprochen“, erklären der Sportliche Leiter Lothar Hirsch und Organisationsteam- Mitglied Henryk Bernard. „Wir unterstützen das Projekt sehr gerne“, so Hirsch und
Bernard.

Pro gelaufenen Kilometer fließt ein Euro an ein Projekt, das Gehbehinderte in Serbien-Montenegro unterstützt. Der Erlös dieses Laufes geht zu Gunsten der Aktion „Beinprothesen für Serbien Montenegro“ von Johanniter. Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck ist Schirmherr der Aktion. Spenden wollen auch die Gemeinden entlang der Unesco-Laufstrecke im Mittelrheintal abgeben.

Henryk Bernard wird die beiden Sportler am Samstag, 11. Mai, bei ihrem ganz individuellen RZ-Mittelrhein-Marathon mit dem Fahrrad begleiten. Auch eine begrenzte Anzahl von Mitläufern kann sich für den Lauf noch anmelden. „Ich bin gespannt, was die beiden Läufer dann schon von ihren absolvierten Marathonläufen berichten“, so Bernard. Denn Claudia Weber und Thomas Wenning laufen den RZMittelrhein-
Marathon als 15. und damit vorletztes Rennen ihrer Serie

Am 28. April starten Weber und Wenning in Bremen, laufen dann an jedem folgenden Tag einen Marathon: in Hamburg, Flensburg, Rostock, Berlin, Potsdam, Leipzig, Magdeburg, Hannover, Gera, München, Karlsruhe, Saarbrücken, am Mittelrhein, Frankfurt und zum Abschluss in Dortmund.
Zum RZ-Mittelrhein-Marathon
starten die beiden Sportler am Samstag, 11. Mai, um 9 Uhr in Oberwesel.
Mehr Infos zum Projekt:
www.marathon-ohne-Grenzen.de

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren