MeinSportplatz

mspnews

Dritter Sieg für Elijah Nyabuti beim Halbmarathon Meran - Algund

Von mspnews am 30.04.2007

Dritter Sieg Für Elijah Nyabuti Beim Halbmarathon Meran   Algund

Bei den Männern sorgten von Beginn an die beiden Stars aus Kenia, Eljah Nyabuti und Philip Rugut für ein schnelles Rennen - Insgesamt gingen bei sommerlichen Temperaturen 1.669 Läuferinnen und Läufer an den Start der 21-km-Strecke.

Der Kenianer Eljah Nyabuti und die Tschechin Petra Kaminkova sind die Sieger des 14. Südtiroler Frühlingshalbmarathons Meran - Algund. Der 27-jährige Nyabuti feierte nach 2004 und 2006 seinen dritten Sieg in Meran, während sich Kaminkova nach dem zweiten Platz vom Vorjahr erstmals in die Siegertafel des Meraner Laufes eintragen konnte.
Bester Südtiroler war der Meraner Rudi Brunner, Elfter bei den Männern, beste Südtirolerin die Berglauf-Landesmeisterin Edeltraud Thaler aus Lana auf Platz 9.

Insgesamt gingen bei sommerlichen Temperaturen 1.669 Läuferinnen und Läufer an den Start der 21-km-Strecke. Das ist für Südtirols größte Laufveranstaltung ein neuer Teilnehmerrekord, zum ersten Mal wurde in Meran die 1.500er-Marke überschritten.
Bei den Männern sorgten von Beginn an die beiden Stars aus Kenia, Eljah Nyabuti und Philip Rugut für ein schnelles Rennen. Bei Kilometer fünf verschärfte dann Nyabuti, der in den letzten fünf Jahren in Meran immer auf dem Podest stand, das Tempo und zog davon. Nach 1:03.20 Stunden erreichte er das Ziel und feierte seinen dritten Erfolg in Meran. Den Streckenrekord seines Landsmannes Paul Kanda aus dem Jahre 2002 verfehlte Nyabuti jedoch deutlich (1:00,55). Rugut, einer der insgesamt 17 Läufer weltweit, der die 21 km schon unter einer Stunde gelaufen sind, wurde in 1:05.33 Stunden Zweiter vor den Marokkanern Said Boudali (1:06.19), Rachid Aitbensalem (1:06.55) und Adil Annani (1:07.06).
Als bester Italiener belegte Tommaso Vaccina aus Pavia (1:07.48) den sechsten Platz. Lokalmatador Rudi Brunner beendete das Rennen in 1:09.46 Stunden als bester Südtiroler auf Rang 11. Die Vinschger Andreas Niederegger (1:11.21) und Michael Burger (1:11.50) wurde 17. bzw. 20., Georg Brunner aus Olang (1:11.56) 21. Der nordische Kombinierer Jochen Strobl belegte in 1:13.25 den guten 26. Platz.

Bei den Frauen feierte die Tschechin Petra Kaminkova einen Start-Ziel-Sieg. Die 33-Jährige aus Prag, im Vorjahr Zweite, gewann in 1:15.14 Stunden mit 39 Sekunden Vorsprung auf die Siegerin des Kalterersee-Halbmarathons, Simona Viola aus Pavia. Platz drei ging an die 22-jährige Ukrainerin Julia Ruban, die im Vorjahr den Südtirol-Marathon in Neumarkt gewonnen hat.
Beste Südtirolerin war auf Platz neun Berglauf-Landesmeisterin Edeltraud Thaler aus Lana. In 1:23.36 Stunden stellte sie eine neue persönliche Bestmarke auf. Eine starke Leistung zeigte auch Ulrike Raich, Zwölfte in 1:28.23.

Bei den Handbikern wiederholten Roland Ruepp und Claudia Schuler ihre Vorjahressiege. Meran war auch die zweite Etappe der Top7-Rennserie. In der Punktewertung führen nach den Rennen am Kalterersee und in Meran der Marokkaner Adil Annani bei den Männern mit 125 Punkten und Simona Viola bei den Frauen mit 180 Zählern. Das nächste Rennen findet am 5. August am Reschensee statt.


Ergebnisse 14. Südtiroler Frühlingshalbmarathon Meran - Algund (29. April 2007)

Männer
1. Eljah Nyabuti (Kenia) 1:03.20
2. Philip Rugut (Kenia) 1:05.33
3. Said Boudali (Marokko) 1:06.19
4. Rachid Aitbensalem (Marokko) 1:06.55
5. Adil Annani (Marokko) 1:07.06
6. Tommaso Vaccina (Italien) 1:07.48
7. Roberto Antonelli (Italien) 1:08.05
8. Emanuele Zenucchi (Italien) 1:09.07
9. Jefferson Monserrate (Ekuador) 1:09.17
10. Fabrizio Postinghel (Crus Pedersano) 1:09.27
11. Rudi Brunner (SC Meran) 1:09.46
12. Massimo Leopardi (Italien) 1:09.50
13. Francesco Bazzanella (Atletica Trento) 1:10.19
14. Riccardo Baggia (Atletica Val di Non e Sole) 1:10.23
15. Ivan Basso (Italien) 1:10.34
16. Antonio Santi (Italien) 1:10,45
17. Andreas Niederegger (Rennerclub Vinschgau) 1:11.21
18. Federica Segatta (Atletica Trento) 1:11.35
19. Luca Quarta (Atletica Trento) 1:11.43
20. Michael Burger (Rennerclub Vinschgau) 1:11.50
21. Georg Brunner (Südtiroler Laufverein) 1:11.56
23. Albert Rungger (Südtiroler Laufverein) 1:12.05
26. Jochen Strobl (ASV Niederdorf) 1:13.25


Frauen
1. Petra Kaminkova (Tschechien) 1:15.14
2. Simona Viola (Italien) 1:15.53
3. Julia Ruban (Ukraine) 1:17.39
4. Jana Klimensova (Tschechien) 1:18.38
5. Iva Milesova (Tschechien) 1:19.23
6. Giovanna Ricotta (Italien) 1:21.22
7. Francesca Iachemet (Atletica Trento) 1:22.57
8. Monika Schüssler Kafka (Deutschland) 1:23.12
9. Edeltraud Thaler (Telmekom Team Südtirol) 1:23.36
10. Roberta Bottura (Atletica Trento) 1:24.08
11. Mirella Bergamo (GS Valsugana) 1:27.08
12. Ulrike Raich (Telmekom Team Südtirol) 1:28.23
13. Beate Sauer (Deutschland) 1:28.43
14. Maria Strasser (Österreich) 1:29.38
15. Sabrina Bampi (Quercia Rovereto) 1:29.42
18. Barbara Egger (ASV Jenesien) 1:30.52
19. Petra Pircher (ASC Laas) 1:31.08
20. Evelyn Noggler (SC Berg) 1:31.55

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren