MeinSportplatz
Umfrage_2018

mspnews

Die IAAF Straßenlauf-Kommission - Zweck der IAAF Straßenlauf-Kommission ist es, die IAAF Exekutive - das IAAF Council – zu beraten und Vorschläge für Maßnahmen zu unterbreiten

Von mspnews am 07.05.2007

Die Iaaf Straßenlauf Kommission   Zweck Der Iaaf Straßenlauf Kommission Ist Es, Die Iaaf Exekutive   Das Iaaf Council – Zu Beraten Und Vorschläge Für Maßnahmen Zu Unterbreiten

Die IAAF Straßenlauf-Kommission erkennt, dass der Straßenlauf ein sehr dynamischer und expandierender Bereich der „weltweiten Leichtathletikfamilie” ist

Die Ziele der Kommission sind die Überwachung aller Bereiche des Straßenlaufs und die Verbesserung der Kooperation zwischen der IAAF, dem Dachverband des Straßenlaufs, und aller Interessengruppen – Nationale Verbände, AIMS-Mitglieder und andere bedeutende Laufveranstaltungen weltweit, der „Läufergemeinschaft”, denen, die den Straßenlaufsport unterstützen und denen, die von der Unterstützung der Straßenlaufaktivitäten profitieren (z.B. die vielen Wohltätigkeitsorganisationen und Initiativen, die durch Gelder, die bei bedeutenden Straßenlaufveranstaltungen gesammelt werden, Unterstützung finden).

Die neue IAAF-Straßenlauf Kommission setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Chairman:
Lamine DIACK (SEN)

Vice Chairman:
Otto KLAPPERT (GER)

Member:
David BEDFORD (GBR)
Francisco Paco BOROA (ESP)
Prof. Carlos CARDOSO (POR)
Hiroaki CHOSA (JPN)
Nawal EL MOUTAWAKEL (MAR)
Roberto GESTA DE MELO (BRA)
Hugh JONES (GBR)
Pierre WEISS (FRA)

Coordinator:
Sean WALLACE JONES (GBR)

Die IAAF Straßenlauf-Kommission erkennt, dass der Straßenlauf ein sehr dynamischer und expandierender Bereich der „weltweiten Leichtathletikfamilie” ist, und sie ist entsprechend entschlossen, mit diesem Zweig der Leichtathletik eng zu interagieren und zu kooperieren und die Mitwirkung der IAAF in allen Aspekten des Straßenlaufs zu verstärken. Durch dieses verstärkte Engagement soll der Straßenlauf als bedeutende Leichtathletikdisziplin und ganz besonders der gesundheitliche und soziale Nutzen, den der Straßenlauf allen Teilnehmern bieten kann, gefördert werden.

Zweck der IAAF Straßenlauf-Kommission ist es, die IAAF Exekutive - das IAAF Council – zu beraten und Vorschläge für Maßnahmen zu unterbreiten, die aus seiner Sicht durch das Engagement der IAAF im Straßenlaufbereich die Ziele der „weltweiten Leichtathletikfamilie“ insgesamt unterstützen können. In dieser Funktion leistet sie einen wichtigen Beitrag zur Erarbeitung der IAAF Richtlinie in Bezug auf Straßenlaufangelegenheiten und das Erstellen von empfohlenen Standards für Straßenlaufveranstaltungen, die helfen sollen, die Bedingungen für alle Teilnehmer, vom Top- bis zum Freizeitläufer, zu verbessern.

Diese Bereiche umfassen Gesundheits- und Sicherheitsfragen sowie andere wichtige Belange, bis hin zu Aspekten der Medieneinrichtungen und der Mittel zur Förderung von Läufen und den vielen sozialen
Einrichtungen, die von den wunderbaren Spendenaktionen der Veranstaltungen profitieren.
Wir beabsichtigen, mit der Straßenlaufgemeinschaft als Ganzes noch enger zusammenzuarbeiten, um diese gemeinsamen Ziele zu erreichen.

Die IAAF Strassenlauf-Kommission hat sich aus der gemeinsamen IAAF Cross-Country und Strassenlauf- Kommission entwickelt, wobei diese den gewachsenen Anforderungen der Entwicklung der Strassenläufe
nicht mehr entsprechen konnte.
Ähnlich der Entwicklung innerhalb des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) entsprachen die Verbandstrukturen nicht mehr der Realität, sodaß sich beim DLV der Bundesfachausschuss „Laufen“ gründete und die IAAF mit der Straßenlauf-Kommission reagierte.

Der hauptamtliche Koordinator der IAAF ist der Brite Sean WALLACE JONES, mit Otto Klappert (DLV) als Vize-Vorsitzenden, sowie Pierre Weiss als IAAF Generalsekretär und dem Präsidenten der IAAF Lamine Diack ist die Kommission hochrangig besetzt.
Die weiteren Fachleute – als Vertreter von Veranstaltungen – sind David Bedford vom London Marathon, Mary Wittenberg (New York City Marathon), Francisco Paco BOROA (ESP/Valencia Marathon und AIMS Vize-Präsident), Hiroaki CHOSA (JPN/Fukuoka-Marathon und AIMS-Präsident) und Hugh Jones der AIMS Generalsekretär Garantie, dass die IAAF die Zeichen der Zeit erkannt hat und dem Strassenlauf den Rang einräumt, der ihm als wichtiger Teil der Leichtathletik auch gebührt.

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren

Beliebte Beiträge