MeinSportplatz
Umfrage_2018

mspnews

Neues vom BOC 2009 - 12. IAAF Leichtathletik Weltmeisterschaften berlin 2009 - Die Eintrittskarten werden ab dem Frühjahr nächsten Jahres verfügbar sein.

Von mspnews am 21.05.2007

Neues Vom Boc 2009   12. Iaaf Leichtathletik Weltmeisterschaften Berlin 2009   Die Eintrittskarten Werden Ab Dem Frühjahr Nächsten Jahres Verfügbar Sein.

Rund 2.000 Starterinnen und Starter und dazu etwa 1.500 Coaches, Physiotherapeuten und offizielle Vertreter der bis zu 212 teilnehmenden Verbände werden in Berlin erwartet.

Das Hotel Estrel im Berliner Bezirk Neukölln und das frisch renovierte und fröhlich umbenannte „berlin, berlin“ nahe der Urania werden die Dreh- und Angelpunkte der 12. IAAF Leichtathletik Weltmeisterschaften berlin 2009™ vom 15. bis zum 23. August 2009 in der Hauptstadt werden. Die Verträge für die Reservierung der Unterkünfte hat das Organisationskomitee BOC 2009 mit den Betreibern abgeschlossen.
Fast alle Athleten, Trainer Betreuer werden in diesen beiden Beherbungs-Betrieben untergebracht sein.

Rund 2.000 Starterinnen und Starter und dazu etwa 1.500 Coaches, Physiotherapeuten und offizielle Vertreter der bis zu 212 teilnehmenden Verbände werden in Berlin erwartet. Als eines der größten Hotels in Europa bietet das Estrel erstmals die Möglichkeit, Sportlerinnen und Sportler aus aller Herren Länder gemeinsam unter einem Dach einzuquartieren und so etwas wie ein großes Athletendorf zu schaffen, wie es sonst nur von den so genannten „Dörfern“ bei Olympischen Spielen bekannt ist.

Die Mischung vieler Hautfarben und Charaktere und die Möglichkeit, ohne weite Wege neue Bekanntschaften zu schließen, bildet für die Aktiven immer einen großen Reiz bei den weltgrößten Sport-Events. Mit seinen diversen Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten bietet das Estrel optimale Möglichkeiten für ein buntes Völkergemisch während der WM. Ähnliche Chancen bietet das „berlin, berlin“, das mit seiner neuen, bunten Graffiti-Fassade schon ganz auf das junge Publikum eingestellt ist. Beide Häuser bieten zudem gehobenen Vier-Sterne-Komfort und den Athletinnen und Athleten eine nicht überall gekannte Wohnqualität.

Der Weltverband IAAF residiert mit seinen Führungskräften und den Büros im Hotel InterContinental an der Budapester Strasse. Willy Weiland, Chef dieses wohl besten Hotels der Stadt mit den notwendigen Faszilitäten für Tagungen und Meetings, wurde soeben als bester Hoteldirektor Deutschlands geehrt. Über große Säle und das technische Equipment verfügt auch das Estrel, in dem schon in den Tagen vor den Wettbewerben der IAAF Kongress, sozusagen die Hauptversammlung aller Mitgliedsverbände, stattfinden wird. Knapp 900 Delegierte werden diskutieren.

Unterbringung und Transporte waren ein Thema bei den letzten Gesprächen mit den Gesandten der IAAF in der Hauptstadt. Auch in punkto Vermarktung des Großereignisses konnten die Weichen für das BOC entscheidend gestellt werden. Neben den Rechten, die die große japanische Agentur Dentsu als Vermarkter der IAAF als Veranstalter verhandelt, bekam nun auch das BOC als Ausrichter so genannte nationale Rechte zugeteilt.
Mit der Vermarktung dieser Rechte wurde die Agentur infront aus der Schweiz beauftragt. In Deutschland wird infront unterstützt von der Deutschen Leichtathletik Projekt- und Promotion GmbH DLP, der Vermarktungsgesellschaft des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV).

Kontaktfreudig zeigten sich die BOC-Vertreter auf der Internationalen Tourismus Börse, der größten Reisemesse der Welt, vor einiger Zeit auf dem Berliner Messegelände. Am Stand des Organisationskomitees und in den Hallen wurden mit interessierten Unternehmen die touristischen Aspekte der Weltmeisterschaften erörtert und die Wünsche nach Kooperationen angenommen.
Reiseangebote z. B. von Busunternehmen aus ganz Deutschland sollen mit dem Besuch der neuntägigen Wettkämpfe im Olympiastadion kombiniert werden.
Die Eintrittskarten werden ab dem Frühjahr nächsten Jahres verfügbar sein.

Der Promotionstand von berlin 2009™ wurde von den ersten für die WM rekrutierten Volunteers bemannt. Kai Apelt, beim BOC verantwortlich für das Programm, benötigt in zwei Jahren etwa 3.500 freiwillige Helfer, die das Gelingen der Veranstaltung möglich machen.
Als Pressesprecher des Organisationskomitees berief der Aufsichtsrat auf seiner letzten Sitzung den früheren sid-Journalisten Stefan Thies.

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren