MeinSportplatz
Umfrage_2018

mspnews

Mit dem Zug zum Marathon-Start des RZ-Mittelrhein-Marathon e.V. - Sonderzüge bringen Teilnehmer nach Oberwesel und Boppard

Von mspnews am 02.06.2007

Die Anreise zum Start mit dem Zug gibt den Sportlern auch eine schöne Möglichkeit, sich auszutauschen, Sorgen vor der Strecke und Ängste vor der eigenen Courage abzubauen oder einfach heitere Gespräche zu führen.

KOBLENZ. Eine der vielen Besonderheiten des RZ-Mittelrhein-Marathons ist die Marathon-Zugfahrt zu den Starts in Oberwesel und Boppard. Dabei erleben die Teilnehmer am Inline- oder Lauf-Marathon auf ihrem Weg nach Oberwesel beziehungsweise die Halbmarathonis (Inline, Laufen und Walking) auf ihrem Weg nach Boppard nicht nur die einzigartige Schönheit des Mittelrheintals.

Die Anreise zum Start mit dem Zug gibt den Sportlern auch eine schöne Möglichkeit, sich auszutauschen, Sorgen vor der Strecke und Ängste vor der eigenen Courage abzubauen oder einfach heitere Gespräche zu führen. Häufig entwickeln sich aus solchen Momenten lange Freundschaften und Verbindungen.
Jeder Teilnehmer erhält eine Zugfahrkarte, die ihn zur Mitfahrt in einem der Regelzüge zwischen Koblenz und Oberwesel beziehungsweise Boppard am Veranstaltungstag berechtigt.

Zudem werden RZ-Mittelrhein-Marathon-Sonderzüge eingesetzt:
Zugfahrten ab Koblenz, HBF:
Inline-Skater, Samstag, 16. Juni:
16.26 Uhr Marathon-Sonderzug (Ankunft 17.00 Uhr in Oberwesel)
16.51 Uhr Halbmarathon/Marathon-Regelzug (Ankunft 17.07 Uhr in Boppard, 17.25 in Oberwesel)
17.51 Uhr Halbmarathon-Regelzug (Ankunft 18.07 Uhr in Boppard)
Läufer und Walker, Sonntag, 17. Juni:
6.30 Uhr Marathon-Sonderzug (Ankunft 7.00 Uhr in Oberwesel)
7.51 Uhr Team-Marathon-Regelzug (Ankunft 8.07 Uhr Boppard, 8.24 in Hirzenach, 8.25 Uhr in Oberwesel)
8.51 Uhr Team-Marathon-Regelzug (Ankunft 9.07 Uhr in Boppard, 9.24 Uhr in Hirzenach)
9.21 Uhr Halbmarathon-Sonderzug (Ankunft 9:35 in Boppard)

Mit Genuss beim RZ-Mittelrhein-Marathon
Marathon-Frühstück im Bopparder Hamm – Attraktion für Sportler und Zuschauer

BOPPARD. Das Marathon-Frühstück zum RZ-Mittelrhein-Marathon lockt. Am Sonntag, 17. Juni, gibt es im Bopparder Hamm ab 9 Uhr auf Höhe des Peternacher Tals direkt an der Strecke nicht nur Sportliches zu sehen, sondern auch reichlich Genüsse für den Gaumen. Zum zweiten Mal richtet der Mittelrhein-Marathon e.V. dort gemeinsam mit dem Flair Hotel Alter Posthof in Spay ein Frühstück für Zuschauer oder auch Angehörige ein.

„Im Bopparder Hamm haben es die Sportler gerade im Marathon schwer, weil dieser Bereich anspruchsvoll ist“, sagt der Sportliche Leiter Lothar Hirsch. Deshalb sollen die Sportler an dieser Stelle besonders unterstützt werden. In der langgezogenen Rheinkurve hinter Boppard wartet bei Streckenkilometer 23 des Marathons auf Höhe des Peternacher Tals ein „Stimmungsnest“.

Das Marathon-Frühstück wird vom Team des Alten Posthofs vor Ort zubereitet und von Marathon-Moderator Klaus Hafner mit Ansagen begleitet. Wer den RZ-Mittelrhein-Marathon mit Genuss erleben will, ist hier am rechten Fleck. „Alle haben etwas davon: Zuschauer und Sportler“, sagt Organisationschef Jürgen Joras.
Das Frühstück beginnt um 9 Uhr, also rechtzeitig genug, damit die ersten Läufer des Marathons angefeuert werden können, wenn sie kurz nach 9.15 Uhr diese Stelle passieren. „Wer später zum Frühstücken kommt, feuert die Halbmarathon-Läufer und die Halbmarathon-Walker an“, sagt Joras.

Das Marathon-Frühstück dauert bis gegen 12 Uhr. Für Obstsalat, Brötchen, Rührei und natürlich Tee und Kaffee sowie andere Getränken ist gesorgt. Zu Fuß ist das Marathonfrühstück von Boppard, Spay oder dem Jakobsberg aus in wenigen Minuten zu erreichen.

Anmeldung und Informationen zum Marathon-Frühstück:
Flair Hotel Alter Posthof in Spay
Telefon 02628/8708
Fax 02628/3001
E-mail: info@alterposthof.de

Volker Boch,
RZ-Mittelrhein-Marathon e.V.

http://www.mittelrhein-marathon.de

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren