MeinSportplatz
Banner_msp_team

mspnews

Ein neuer Mitfavorit: Stanley Muiruri bei der NACHT von Borgholzhausen

Von mspnews am 15.06.2007

Muiruri, der in den beiden letzten Jahren häufig in Japan startete, lief seine Bestzeit über die 25 Stadionrunden am 14. Oktober 2006 in Fukuroi, wo er mit 27:59,53 Min. gestoppt wurde

orgholzhausen (cwk). Eine 10 000-m-Zeit unter 28 Minuten, wie sie auch Europameister Jan Fitschen noch nicht erreicht hat, weist ihn als Top-Läufer aus: Der Kenianer Stanley Muiruri, dessen kurzfristige Meldung Friedhelm Boschulte vorgestern Abend erreichte, mischt die Favoritengruppe für die »Nacht« neu auf. Zugleich erweitert der noch nicht ganz 21-Jährige die Youngster-Riege für den Elitelauf um 22.00 Uhr.

Muiruri, der in den beiden letzten Jahren häufig in Japan startete, lief seine Bestzeit über die 25 Stadionrunden am 14. Oktober 2006 in Fukuroi, wo er mit 27:59,53 Min. gestoppt wurde. Unerwartet kam die Top-Zeit nicht; denn am 3. Mai hatte er in Shizuoka 28:10,97 Min. vorgelegt – fast genau Fitschens Zeit beim EM-Sieg (28:10,94). 2005 zählte er als 19-Jähriger zur Junioren-Weltspitze, seine 28:21,30 Min. wurden nur von zwölf U20-Läufern unterboten.

Die 5000-m-Distanz bestimmte sein Wettkampfprogramm in der Saison 2004, als das Talent aus Nyahururu alle Wettkämpfe noch in Kenia bestritt. Genau drei Jahre vor der 32. Nacht, am 16. Juni 2004, lief er in der Hauptstadt Nairobi 13:47,10 Min. – eine tolle Zeit für einen nicht einmal 18-Jährigen. Einen Monat später startete Muiruri sogar schon bei den »Großen«: Das Ausscheidungsrennen für Olympia in Athen brachte ihm erneut ein Ergebnis um 13:45. Eine Woche zuvor hatte er auch an der Qualifikation für die Junioren-WM teilgenommen.

Der junge, vom holländischen Trainer und Manager Martijn Venhuizen betreute Kenianer bringt frischen Wind in den Piumer Elitelauf. Jedenfalls lieferte er vor 13 Tagen einen ganz aktuellen Formnachweis: Im holländischen Groesbeek erzielte er mit 28:10 Min. eine persönliche Bestzeit im 10-km-Straßenlauf. Auf die Ex-Sieger Kipruto und Ngolepus wartet morgen also ein zumindest gleichwertiger Konkurrent aus dem eigenen Land. Mit nur 56 kg Körpergewicht bei einer Größe von 1,72 m ist Stanley Muiruri eine für Kenia typische Laufgazelle.

Vom Favoriten zu einem Läufer, die den Veranstalter LC Solbad vertritt: Jörn Strothmann misst sich an seinen zuletzt erreichten Top-20-Ergebnissen: Herausragend sein 11. Rang vor drei Jahren mit persönlicher »Nacht«-Bestzeit von 25:34 Min.; 2005 belegte er in 25:59 den 18. und im Vorjahr mit 26:27 den 20. Rang. Der Meller Ingo Assmann, morgen erneut sein regionaler Konkurrent, überraschte 2005 auf Platz 16 vor den Strothmann-Brüdern.

http://www.lcsolbad.de/

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren