MeinSportplatz
Umfrage_2018

mspnews

STUTTGARTER ZEITUNG-LAUF 2007 – Ungebrochene Laufbegeisterung – 22.800 Bewegungshungrige - Neue Streckenführung ab 2008?

Von mspnews am 20.06.2007

Stuttgarter Zeitung Lauf 2007 – Ungebrochene Laufbegeisterung – 22.800 Bewegungshungrige   Neue Streckenführung Ab 2008?

Die führende Tageszeitung Baden-Württembergs bleibt dem STUTTGARTER ZEITUNG-LAUF auch über 2007 hinaus treu und gibt der Veranstaltung weiterhin ihren Namen. Anfang 2007 konnte der aufgefrischte Vertrag für die kommenden drei Veranstaltungen unterzeichnet werden

Stuttgart – Handball, Turnen, Radsport, Formationstanz – vier Weltmeisterschaften gibt es 2007 in Stuttgart! Aber es gibt nur eine Sportveranstaltung, die Europas Sporthauptstadt 2007 und die SportRegion um die Landeshauptstadt tatsächlich bewegt: der STUTTGARTER ZEITUNG-LAUF. Am 23. und 24. Juni heißt es wiede „Start frei“ zum Bewegungsprogramm Nummer 1 in Stuttgart und der Region, denn dann fällt der Startschuss zum 14. STUTTGARTER ZEITUNG-LAUF.

Seit 11. Juni ist die offizielle Anmeldephase für den 14. STUTTGARTER ZEITUNGLAUF 2007 abgeschlossen. Bis zu diesem Datum haben sich insgesamt 22 800 Bewegungshungrige registriert und damit entschieden, an der größten Breitensportveranstaltung im Ländle teilzunehmen. Über 11 500 Läuferinnen und Läufer haben sich allein für das Flaggschiff der Veranstaltung, den LBS Halbmarathon, eingeschrieben. Wie gewohnt führt die 21,1km lange Strecke ausgehend von der Bad Cannstatter Benzstraße über Untertürkheim, Hofen, Mühlhausen und Münster zurück nach Bad Cannstatt direkt ins Gottlieb-Daimler- Stadion.

Die Heimatstätte des amtierenden Deutschen Fußballmeisters VfB Stuttgart und gleichzeitig traditionsreichstes Leichtathletik-Stadion Deutschlands steht auch 2007 wieder im Mittelpunkt der Veranstaltung, denn das Gottlieb-Daimler-Stadion ist beides: infrastrukturelles Herz und Zieleinlauf des STUTTGARTER ZEITUNGLAUFS. Hinter den Kulissen hat aber nicht nur die „Laufbahn-Diskussion“ wieder Fahrt aufgenommen. Mindestens ebenso heiß entbrannt ist die Diskussion um eine neue Streckenführung durch die Stuttgarter Innenstadt. „Wir sind mit dem Thema „Innenstadtstrecke“ mit den verantwortlichen Stellen der Stadt im Gespräch.

Der Abstimmungsprozess für ein solches Unterfangen ist verständlicherweise langwierig, wir sind aber auf einem guten Weg“, sagt der optimistisch klingende Projektleiter des STUTTGARTER ZEITUNG-LAUFS, Gerhard Müller. Dass das Interesse, durch die Stadt zu laufen, da ist, zeigen die Ergebnisse einer Teilnehmerbefragung im Anschluss an die Veranstaltung 2006. Eine Vielzahl von Läuferinnen und Läufern hat deutlich zum Ausdruck gebracht, gerne den Weg durch die Stuttgarter City laufen zu wollen. „Am Schloss vorbei und über die Königstraße, das wäre doch ein tolles Erlebnis“, so die Meinung einer Läuferin und ein anderer sagt:
„Was in Berlin, Hamburg, München, Köln und Mannheim möglich ist, das muss doch auch in Stuttgart machbar sein“.

STUTTGARTER ZEITUNG für weitere drei Jahre Titelsponsor

Die führende Tageszeitung Baden-Württembergs bleibt dem STUTTGARTER ZEITUNG-LAUF auch über 2007 hinaus treu und gibt der Veranstaltung weiterhin ihren Namen. Anfang 2007 konnte der aufgefrischte Vertrag für die kommenden drei Veranstaltungen unterzeichnet werden. „Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Zeitung“, so der Präsident des veranstaltenden Württembergischen Leichtathletik-Verbandes (WLV) Jürgen Scholz, „denn zusammen mit dem starken Titelsponsor halten wir den „Stuttgart-Lauf“ auf Kurs und sehen auch den kommenden Jahren beruhigt entgegen.“

WLV-Präsident Scholz weiß aber ebenso einzuschätzen, was er an allen anderen Sponsoren und Partnern hat, die dem STUTTGARTER-ZEITUNG-LAUF zur Seite stehen. „Ohne die LBS, die AOK, die SV SparkassenVersicherung, Toto-Lotto, Fontanis, Campina, DEE, die PSD-Bank, Bürger, Rothaus, Tricept, SportScheck – und 2007 neu dabei die Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart als Fahrzeug-Sponsor sowie TUIfly.com“, zählt er treffsicher alle Sponsoren auf, die sich 2007 rund ums Gottlieb-Daimler-Stadion die Ehre erweisen, „wäre der STUTTGARTER ZEITUNG-LAUF nicht zu organisieren.“
Mehr denn je ist die Veranstaltung auf die finanziellen Mittel der Sponsoren angewiesen – sonst, so Scholz „würden die Teilnahmegebühren immer weiter steigen und der Lauf wäre nur schwer zu stemmen.“

Rahmenprogramm, Laufmesse, Gesundheitssymposium und vieles mehr

Alle Partner des STUTTGARTER ZEITUNG-LAUFS legen sich 2007 wieder richtig ins Zeug, um den Läuferinnen und Läufern, Freunden und Bekannten sowie allen anderen Besuchern ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und ein unterhaltsames Veranstaltungswochenende zu präsentieren. Allen voran der Laufmesse-Partner SportScheck. Auf über 2000 m2 Ausstellungsfläche präsentiert SportScheck namhafte Sportartikelhersteller, die ihre Artikel zu Messepreisen anbieten.
Ebenfalls können Interessierte am Stand von DEE direkt auf der SportScheck Laufmesse die beliebte STUTTGARTER ZEITUNG-LAUF-Kollektion beziehen. Unter großem Einsatz und mit viel Liebe serviert die Firma Bürger, mittlerweile im dritten Jahr Partner des Laufes, jedem Läufer und jeder Läuferin im Rahmen der STUTTGARTER ZEITUNG-LAUF-Hocketse vor dem Gottlieb-Daimler- Stadion die leckeren Bürger Maultaschen in den Variationen traditionell und vegetarisch.
Zusätzlich sind alle Besucher eingeladen, die zahlreichen Mitmach- Angebote auf der Mercedesstraße aktiv zu nutzen. So kommt zum Beispiel Campina mit dem beliebten Kinderland, die AOK mit Bungee-Jumping, Stage Entertainment mit Bull Riding für Kids oder der evangelischen Reisedienst ERD mit einer tollen Kletterwand.

Eine hochkarätige Verlosungsaktion startet der Getränkepartner des STUTTGARTER ZEITUNG-LAUFS Fontanis zusammen mit der Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart: Für die schnellste Stuttgarterin und den schnellsten Stuttgarter beim LBS Halbmarathon gibt es je einen Mercedes SLK mit einem Kofferraum voller Fontanis-Getränke – und das für ein komplettes Wochenende! Wenn das kein Grund zum Mitmachen ist! Auf der Showbühne des STUTTGARTER ZEITUNG-LAUFS tritt zum ersten Mal in seiner Karriere der Soul-Newcomer Sebastian Hämer mit seiner Band auf. Am Samstag 23. Juni wird er ab 19.00 Uhr eine Stunde lang alle Besucher mit einem Live-Konzert in seinen Bann ziehen. Sebastian Hämer feierte vor allem mit seinem Hit „Der Sommer unsres Lebens“ große Erfolge und rundet mit seinem Auftritt einen tollen Kids Day perfekt ab.

Lehrbriefe für Lehrer von AOK, WLV und Landesinstitut für Schulsport online

Toll angenommen wurde im letzten Jahr der „Kids Day“. Allein beim AOK Minimarathon waren rund 3.500 Kinder am Start und haben die ein bis zwei Kilometer lange Strecke mit Bravour hinter sich gebracht. In 2007 haben sich für den Kids Day bereits über 5.300 Kinder angemeldet – wenn das kein toller Erfolg ist! Im Vorfeld des Kids Days haben sich der Württembergische Leichtathletik-Verband, die AOK und das Landesinstitut für Schulsport (LiS) jetzt etwas ganz Neues einfallen lassen: Lehrer, Übungsleiter und Eltern haben seit Anfang März die Möglichkeit Lehrbriefe anzufordern und mit Hilfe dieses absolut einmaligen Lehrmaterials alle Kids optimal auf ein Laufevent wie den STUTTGARTER ZEITUNG-LAUF vorzubereiten.

„Die Lehrbriefe sollen zum Laufen, zur Bewegung animieren. Sie sollen vor allem auch dazu dienen, Hemmschwellen herabzusetzen. Sie sollen zeigen, dass Ausdauertraining kindgerecht und abwechslungsreich sein kann, wenn man es richtig vermittelt“, so die Breitensportexpertin und Mitautorin Silvia Eisinger vom WLV.
Informationen zu den Lehrbriefen gibt es auf den Internet-Seiten von
WLV (www.wlv-sport.de),
AOK (www.aok.de/bw) und
LiS (www.lis-in-bw.de).

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren