MeinSportplatz
Banner_msp_team

mspnews

BRITISH 10K ein grosser Erfolg - Baldini und Kibet gewinnen

Von mspnews am 02.07.2007

British 10 K Ein Grosser Erfolg   Baldini Und Kibet Gewinnen

Der Lauf der Frauen war das erwartete ständige Hin und Her zwischen der Crosslaufweltmeisterin Lornah Kipligat (NED), der Marathon Spezialistin Catherine Ndereba(KEN)und Kipligat Trainingspartnerin Hilda Kibet (NED)

Baldini überlief die Ziellinie mit einer Fackel der Olympischen Spiele von London 1948

Über 24.000 Läufer nahmen am Sonntag morgen am „2007 British 10 km London Run“ teil, wo gerade 48 Stunden viele Straßen gesperrt waren wegen der terroristischen Anschläge. Die meisten Läufer waren mehr betroffen vom vielen Regen, der England in den vergangenen Wochen heimgesucht hatte, als die Sonne sie beim Einlaufen überraschte

Das Rennen wurde von Stefano Baldini aus Italien in 29:27 gewonnen, dann allerdings wieder im Regen. Zweiter wurde der Engländer Phil Wicks in 29:33 und den dritten Platz belegte Simon Tonui aus Kenia in 30.35.

Gleich von der Startlinie ging bei 18 Grad und leichtem Sprühregen Baldini in Führung durch Piccadilly Circus und Trafalgar Square mit Phil Wicks und Simon Tanui im Schlepp. „Ich forcierte die ersten 5 Km stark in 14.12 und dann traf mich der Wind bei km 8 und es war schwierig über die Westminster Brücke zu kommen.

Als sie sich der Brücke näherten kam Phil Wicks auf und führte leicht vor der Brücke, aber dann schlug Baldini zu und legte einen Zwischenraum von 15 m zwischen sich, den er bis zur Ziellinie hielt, er überquerte sie mit eine Fackel vn den Olympischen Spielen in London von 1948.

Der Frauenlauf war das erwartete Hin und Her zwischen Kipligat, Catherine Ndereba und Hilda Kibet. "Das wird mein letztes Rennen vor den Weltmeisterschaften sein", sagte Lornah vor dem Start. Kipligat lief gleich an die Spitze wie gewöhnlich und 670 m später verliess sie die Strecke mit einer Wadenverletzung.

Hilda Kibet führte jetzt das Rennen an und wurde bis zum Ziel nicht von Ndereba angegriffen, die immer noch unter einer leichten Achillessehenverletzung litt. Hilda passierte die 5 km im 15.55, Ndereba 10 Sekunden später.
Ndereba geht nach Kenia zurück um eine Woche später beim Sapporo Halbmarathon zu laufen

1.Stefano Baldini (ITA) 29.27
2.Phil Wicks (GBR) 29.33
3.Simon Tonui KEN) 30.35

1. Hilda Kibet (NED) 32.34
2. Catherine Ndereba (KEN) 33.11
3. Banuela Katesigwa (TAN) 35.31

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren