MeinSportplatz
Umfrage_2018

mspnews

Neuer Teilnehmerrekord beim Reschenseelauf am Sonntag

Von mspnews am 04.08.2007

Neuer Teilnehmerrekord Beim Reschenseelauf Am Sonntag

Die Strecke ist mit Ausnahme einer kleinen Steigung bei km 10 (30 hm) völlig flach und verläuft vom Start bis ins Ziel am Ufer des Sees. 70 Prozent sind asphaltiert.

Im Vorjahr wurde beim Reschenseelauf erstmals die Grenze von 1.000 Einschreibungen überschritten. Heuer rechnet OK-Chef Gerald Burger sogar mit 1.300 Teilnehmern. „Wir sind bereits bei über 1.100 eingeschriebenen Athleten, bis Sonntag werden sicherlich noch 200 dazukommen.“
Mit dieser neuen Rekordmarke bestätigt sich das 15,3-km-Rennen rund um den Reschenstausee als zweitgrößter Lauf Südtirols, nach dem Meraner Frühlings-Halbmarathon.

Die Strecke ist mit Ausnahme einer kleinen Steigung bei km 10 (30 hm) völlig flach und verläuft vom Start bis ins Ziel am Ufer des Sees. 70 Prozent sind asphaltiert. Die Vinscher Veranstaltung ist auch die dritte Etappe der Rennserie Top7, die alle Halbmarathonläufe Südtirols (Kalterer See, Meran, Neumarkt, Branzoll und Frangart) sowie den Reschenseelauf und den Pustertaler ¾ Halbmarathon umfaßt. Nach den beiden 21-km-Rennen am Kalterersee und in Meran führt bei den Männern der Marokkaner Adil Annani die Gesamtwertung an.

Bei den Frauen liegt hingegen Simona Viola aus Pavia in Führung. Am Reschensee dürften jedoch Südtirols Topläufer die Siege unter sich ausmachen, nachdem der Veranstalter auf die Zahlung von Preisgeldern völlig verzichtet hat. Bei den Männern trifft der „König des Reschensees“, Hermann Achmüller (bisher vier Siege und drei zweite Plätze) auf seinen Klubkollegen des Südtiroler Laufvereins Hannes Rungger und den Meraner Rudi Brunner, am vergangenen Sonntag Sieger des Ultner Höfelauf.
Bei den Frauen ist Titelverteidigerin Maja Gautschi aus der Schweiz die Topfavoritin. Ihre stärksten Konkurrentinnen sind Berglauf-Landesmeisterin Edeltraud Thaler aus Lana sowie die Deutsche Monika Schüssler-Kafka.

Der Start des 8. Reschenseelaufs erfolgt am Sonntag, 5. August, um 10.00 Uhr in Graun beim historischen Kirchturm im See. Die Rollstuhlfahrer beginnen ihr Rennen bereits um 9.30 Uhr, die Walker gehen um 10.05 Uhr auf die Strecke. Der Streckenrekord bei den Damen liegt bei 54.44 Minuten, aufgestellt im Jahre 2004 von der Slowenin Jelena Javornik, während die Bestmarke bei den Herren (49.07 Minuten) im Vorjahr vom Pusterer Reinhard Harrasser erreicht wurde.

Weitere Renninformationen bekommt man unter der Rufnummer
348/803495 (Fax 0473/616711,
-mail info@reschenseelauf.it) und via Internet www.reschenseelauf.it


alex Tabarelli

Ehrentafel Reschenseelauf 2000 - 2006

2006
Männer
1. Reinhard Harrasser (SSV Bruneck) 49:07
2. Hermann Achmüller (Südtiroler Laufverein) 49:37
3. Hannes Rungger (Südtiroler Laufverein) 51:18
4. Georg Brunner (Südtiroler Laufverein) 51:55
5. Michael Burger (Rennerclub Vinschgau) 52:01

Frauen
1. Maja Gautschi (LC Meilen Zürich) 1:00:13
2. Maria Vranckx (Atletikverein AC Herentals) 1:01:24
3. Edeltraud Thaler (Full Sport Naturafit Merano) 1:01:34
4. Cassie Scallon (Todd's Tatter) 1:04:56
5. Barbara Antonelli (Athletic Club 96 Bolzano) 1:05:00


2005
Männer
1. Abdelhadi El Hachimi (Hayat Atletic Casablanca) 49.20
2. Hermann Achmüller (Südtiroler Laufverein) 49:49
3. Reinhard Harrasser (SSV Bruneck) 50.03
4. Willi Innerhofer (Südtiroler Laufverein) 50.41
5. Gil Pintarelli (GS Valsugana) 50.57

Frauen
1. Renate Rungger (SV Sterzing) 54.58
2. Oksana Sklyarenko (Ukraine) 58.15
3. Maja Gautschi (LC Meilen Zurich) 1:03.07
4. Gertraud Höllrigl (SC Meran) 1:04.09
5. Evi Strimmer (ASC Laas) 1:05.49


2004
Männer
1. Hermann Achmüller (Südtiroler Laufverein) 50.27
2. Willi Innerhofer (Südtiroler Laufverein) 51.53
3. Gil Pintarelli (GS Valsugana) 53.13
4. Thomas Moriggl (SV Sesvenna) 53.41
5. Albert Rungger (Südtiroler Laufverein) 54.17

Frauen
1. Helena Javornik (Slowenien) 54.44
2. Renate Rungger (GS Pergine) 58.13
3. Francesca Zanusso (Atletica Jesolo) 59.07
4. Gertraud Höllrigl (SC Meran) 1:04.50
5. Luana Zanusso (Atletica Jesolo) 1:05.04



2003
Männer
1. Hermann Achmüller (Südtiroler Laufverein) 50.33
2. Hannes Rungger (Südtiroler Laufverein) 52.03
3. Edi Lahner (SV Sterzing) 52.33
4. Adriano Pinamonti (Atletica Val di Non e Sole) 52.43
5. Nino La Marchina (Südtiroler Laufverein) 52.59

Frauen
1. Francesca Zanusso (Atletica Jesolo) 59.27
2. Luana Zanusso (Atletica Jesolo) 1:02.13
3. Veronica Chiusole (US Quercia Rovereto) 1:03.04
4. Valeria Bernini (Runners Livorno) 1:04.02
5. Gertraud Höllrigl (SC Meran) 1:04.35


2002
Männer
1. Hermann Achmüller 49.54
2. Willi Innerhofer 50.08
3. Andreas Niederegger 50.54

Frauen
1. Renate Rungger 56.54
2. Helga Rauch 59.32
3. Karoline Dohr 1:0319


2001
Männer
1. Hermann Achmüller 49.42
2. Georg Brunner 50.44
3. Willi Innerhofer 51.35

Frauen
1. Renate Rungger 1:00.23
2. Edith Niederfriniger 1:01.12
3. Rosi Pattis 1:04.37

2000
Männer
1. Christian Leuprecht 50.04
2. Hermann Achmüller 50.36
3. Georg Brunner 51.12

Frauen
1. Rosi Pattis 1:04.30
2. Barbara Folie 1:09.29
3. Verena Piccinin 1:10.16

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren