MeinSportplatz
Banner_msp_team

mspnews

Hermann Achmüller und Maja Gautschi gewinnen 8. Reschenseelauf

Von mspnews am 05.08.2007

Hermann Achmüller Und Maja Gautschi Gewinnen 8. Reschenseelauf

Kaiserwetter herrschte heute am Start des Laufes in Graun beim historischen Kirchturm im See.

Zwei Favoritensiege gab es heute bei der 8. Auflage des Reschenseelaufes: Bei den Männern feierte der 36-jährige Pusterer Hermann Achmüller bereits seinen fünften Sieg, während bei den Frauen die Schweizerin Maja Gautschi ihren Vorjahreserfolg wiederholte. Mit 1.300 Läuferinnen und Läufer im Ziel verzeichnete der Lauf auch einen neuen Teilnehmerrekord.
„Vor acht Jahren sind wir mit 148 Teilnehmern gestartet, heuer waren es neun Mal soviel“, freute sich OK-Chef Gerald Burger.

Kaiserwetter herrschte heute am Start des Laufes in Graun beim historischen Kirchturm im See. Bei den Männern setzten sich Hermann Achmüller und der Marokkaner Mohamed Hajjy bereits nach dem zweiten Kilometer von der Gruppe ab. Dahinter folgten der Meraner Rudi Brunner, die Vinschger Michael Burger, Andreas Niederegger und Anton Steiner, die Pusterer Georg Brunner und Alexander Steinmair sowie Marco Canteri aus Primiero. Bei Kilometer 10, bei der einzigen leichten Steigung des Rennens rund um den See, griff dann Achmüller an und hängte Hajjy ab.

Der 26-jährige Marokkaner, der seit elf Jahren in Reggio Emilia wohnt und im Frühjahr beim Kalteresee-Halbmarathon Sechster wurde, ist derzeit im Höhentraining in Livigno, wo er sich auf den Amsterdam-Marathon im Herbst vorbereitet. Dort will er sein Bestzeit von 2:12 Stunden unterbieten. Achmüller konnte er aber nicht mehr einholen und der Pfalzner erreichte allein das Ziel. Er bewältigte die 15,3 km in 49.51 Minuten und verfehlte den Streckenrekord von Reinhard Harrasser aus dem Vorjahr um nur 44 Sekunden. Achmüller feierte bei seiner achten Teilnahme am Reschenseelauf seinen fünften Sieg, dreimal wurde er Zweiter.
Platz drei ging mit 1.44 Minuten Rückstand an Rudi Brunner, letzte Woche Sieger des Ultner Höfelaufs, Vierter wurde Marco Canteri aus Primiero, vor den beiden Vinschgern Michael Burger und Andreas Niederegger.

Bei den Frauen wiederholte die 42-jährige Maja Gautschi aus dem Züricher Oberland in 58.38 Minuten ihren Vorjahressieg. Damit war sie fast zwei Minuten schneller als im Vorjahr und blieb als einzige Frau unter einer Stunde Laufzeit. Den Streckenrekord aus dem Jahre 2004, den die slowenische Weltklasseläuferin Jelena Javornik in 54.44 Minuten aufgestellt hat, konnte sie aber nicht gefährden. Platz zwei ging an Francesca Iachemet aus Trient (1.53 Minuten Rückstand), Dritte wurde Berglauf-Landesmeisterin Edeltraud Thaler aus Lana vor der Naturnserin Gertraud Höllrigl.

Der Reschenseelauf war auch die dritte Etappe der Rennserie Top7, die alle Halbmarathonläufe Südtirols (Kalterer See, Meran, Neumarkt, Branzoll und Frangart), den Reschenseelauf und den Pustertaler ¾ Halbmarathon umfaßt. In der Punktewertung nach den ersten drei Rennen hat nach dem heutigen Lauf der Marokkaner Mohamed Hajjy mit 140 Zählern die Führung bei den Männern übernommen, vor seinem Landmann Adil Annani (125), Rudi Brunner (113) und Vorjahressieger Hermann Achmüller (100). Bei den Frauen liegen hingegen Maja Gautschi und Simona Viola aus Pavia mit 180 Punkten in Führung, vier Zähler vor Francesca Iachemet. Vierte ist Edeltraud Thaler mit 129 Punkten.

Das nächste Rennen der Top7-Rennserie ist in drei Wochen der Pustertaler ¾ Halbmarathon. Die Strecke führt über 17 km von Bruneck nach Sand in Taufers.

Ergebnisse 8. Reschenseelauf (4. August 2007)

Männer
1. Hermann Achmüller (Südtiroler Laufverein) 49.51
2. Mohamed Hajjy (Marokko) 50.33
3. Rudi Brunner (SC Meran) 51.35
4. Marco Canteri (US Primiero) 51.43
5. Michael Burger (Rennerclub Vinschgau) 52.25
6. Andreas Niederegger (Rennerclub Vinschgau) 52.20
7. Georg Brunner (Südtiroler Laufverein) 52.56
8. Alexander Steinmair (ASV Niederdorf) 53.01
9. Anton Steiner (Rennerclub Vinschgau) 53.15
10. Albert Rungger (Südtiroler Laufverein) 53.40
11. Günther Angerer (Rennerclub Vinschgau) 53.43
12. Alessandro Ipino (Atletica Bassano) 54.20
13. Gabriele Ivaldi (Atletica Saluzzo) 54.23
14. Luca Nascimbene (Triathlon Alto Adige) 54.39
15. Urban Telser (ASV Burgeis) 54.51

Frauen
1. Maja Gautschi (Schweiz) 58.38
2. Francesca Iachemet (Atletica Trento) 1:00.31
3. Edeltraud Thaler (Telmekom Team Südtirol) 1:02.03
4. Getraud Höllrigl (SC Meran) 1:02.30
5. Elena Casaro (Athletic Club 2000 Dobbiaco) 1:02.51
6. Ivana Martincova (Tschechien) 1:03.06
7. Michela Ipino (Atletica Bassano) 1:03.14
8. Michela Hafner (Bozen) 1:03.32
9. Ulrike Raich (Telmekom Team Südtirol) 1:03.54
10. Monika Schüssler Kafka (Deutschland) 1:04.02
11. Lara Torresani (Atletica Val di Non e Sole) 1:04.28
12. Christa Rauch (SC Meran) 1:04.57
13. Petra Pircher (SC Laas) 1:05.36
14. Susi Viola (Atletica Rotaliana) 1:05.42
15. Valeria Bernini (Runners Livorno) 1:06.03

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren