MeinSportplatz

mspnews

Aktuelles vom 6. Volksbank-Münster-Marathon

Von mspnews am 24.08.2007

Aktuelles Vom 6. Volksbank Münster Marathon

Das Fieber in der Stadt steigt.

Der 6. Volksbank-Münster-Marathon startet mit großer Euphorie in seine 6. Auflage. Am 9.9. um 09.00 Uhr kommt der Startschuss. Die Stadt steht schon heute Kopf. Tag für Tag sieht man unzählige Läufer auf der Promenade und am Aasee. Viele sind auch direkt auf der Marathonstrecke im Training. Noch nie war der Stodtbrodtweg/Twerenfeldweg zwischen Nienberge und Roxel ein so begehrtes Trainingsgebiet wie bisher. Haus Vögeding erstrahlt in tollem Glanz - freut es sich doch, dass die Laufstrecke gerade am Tag des Denkmals direkt am Haus Vögeding vorbeiführt.

Das Fieber in der Stadt steigt. Derzeit werden gerade die Banner über Münsters größte Einfallstraßen gehängt. Über 1000 Plakate, 30.000 Flyer, 30.000 neue Strecken-Faltpläne und der MarathonGuide sind derzeit im Druck. Anfang der nächsten Woche gehen alle Drucksachen an die Bevölkerung. Die langersehnten kostenlosen Strecken-Faltpläne gibt es ab Anfang nächster Woche in allen Filialen der Volksbank Münster, im Marathonbüro, im Bürgerbüro der Stadt Münster sowie bei Karstadt-Sport und beim Active Laufshop. In dieser Woche bestreiten die Marathonläufer ihren letzten langen Lauf über 30-35 km - quasi die Generalprobe vor dem großen Event.

Sabine Roters neue Mitarbeiterin bei Münster-Marathon e.V.

Seit dem 1. Juli hat Münster-Marathon e.V. eine neue Mitarbeiterin. Sie betreut jeweils montags, mittwochs und freitags die Geschäftsstelle an der Coerdestraße. Wir danken Stefan Lammers, der hauptamtlich jetzt eine andere berufliche Tätigkeit ausübt für sein Engagement und finden es sehr gut, dass er den Volksbank-Münster-Marathon weiterhin mit ehrenamtlichem Engagement betreut.

Das Lauffeuer kommt von Enschede nach Münster

Heute Morgen um 08.30 Uhr gaben Mark Pastoor, Vorsitzender des Enschede Marathons und Michael Brinkmann, Vorsitzender des Volksbank-Münster-Marathons den Startschuss für eine erstmalige euregionale Aktion im Rahmen der beiden Marathonveranstaltungen. Gemeinsam zündeten sie dabei die Fackel an, damit das Marathon-Lauffeuer, das Enschede im Frühjahr beim Marathon belebt hat von Enschede über Gronau, Ochtrup und Altenberge nach Münster gebracht wird. Ca. 20 holländische Läuferinnen und Läufer starteten in der Innenstadt von Enschede eskortiert von fünf Mini Cooper unseres gemeinsamen Sponsors Brooks Sports in Richtung Gronau. Der TV Gronau löste die Läufer ab, als diese das Rathaus von Gronau erreichten. Günter Poggemann und seine Mannschaft standen pünktlich um 10.00 Uhr bereit, um die Fackel anzunehmen und 15 km in Richtung Ochtrup weiterzulaufen.
Mit etwas Verzögerung wurde der nächste Wechsel um 11.30 Uhr an der Kirche in Ochtrup vollzogen. Hier standen die Läufer vom Verein Marathon Steinfurt, begleitet von Presse und Polizei, um die Fackel von den Gronauer Läufern zu übernehmen. Sie haben sich heute 35 km von Steinfurt über Borghorst, Nordwalde nach Altenberge vorgenommen. "Das soll unser letzter langer Lauf vor dem Volksbank-Münster-Marathon sein", so Bernd Schulze Lutum vom Verein Marathon Steinfurt.

Die nächste Übergabe soll gegen 14.00 Uhr erfolgen. Dann werden Münsteraner Läufer, überwiegend Läufer der Laufsportfreunde Münster nach einer ausgesuchten Route von Peter Samulski, der die Läufer mit dem Rad begleitet, die letzten 23 km von Altenberge über Nienberge-Häger bis nach Münster hier zum Kaiserhof laufen, um die Fackel an den Vorsitzenden des Münster-Marathon e.V. zu überreichen. Einer der Läufer und Fackelträger wird Jürgen Sieme, Geschäftsführer des Münster-Marathon e.V. und Mitorganisator seit der Gründung des Marathons sein.
Während des Volksbank-Münster-Marathons übernimmt Jürgen Sieme sowohl die Organisation der Startunterlagenausgabe sowie die gesamte Koordination der aufwendigen EDV-Aufgaben von der EDV-Verarbeitung der eingehenden Daten bis hin zur Ergebnisliste, die kurz nach der Veranstaltung schon in druckreifer Form vorliegen muss und noch am selben Abend im Internet erwartet wird.

Diese Aktion findet statt, um auf die gute Zusammenarbeit im Hinblick auf die Austragung der Euregiomeisterschaft zwischen Enschede und Münster hinzuweisen. Läufer, die sowohl in Enschede, als auch in Münster laufen, erhalten nicht nur Sonderkonditionen, sondern auch noch eine eigenständige Sonderwertung, wo es Geldpreise und freie Startplätze zu gewinnen gibt. Im kommenden Jahr wollen wir unsere länderübergreifende Arbeit noch weiter ausbauen.

Besondere Auszeichnung

Für ihn ist es immer eine besondere Ehre und für uns eine große Freude: Gert Salzmann aus Telgte hat wieder die Auszeichnungen für den schnellsten Läufer und die schnellste Läuferin in Handarbeit selbst kreiert. Die "Alte Goldschmiede" von Gert Salzmann in Telgte ist der kleinste der Telgter Handwerksbetriebe, beherbergt aber rund 1000 Exponate.

Die Eliteläufer - Kampf Sieger der vergangenen Jahre

Drei Sieger aus den vergangenen 5 Jahren "Volksbank-Münster-Marathon" treffen bei der 6. Auflage zusammen. Damit ist ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen vorprogrammiert

Francis Kiprop aus Kenia ist wieder dabei. Der Eliteläufer ist Münsters Publikumsliebling. Vor zwei Jahren wollte er nur als Hase mitlaufen und entschied sich bei Kilometer 25 doch durchzulaufen. Und er lief und lief und lief und stellte mit 2:14:17 Std. einen neuen Streckenrekord auf. Er wird die Startnummer 1 tragen. Die Startnummer 2 wird Maru Shadrack, der Sieger des vergangenen Jahres tragen. Er möchte es sich nicht nehmen lassen, doch noch den Streckenrekord von Francis Kiprop zu knacken. Und Francis Kiprop ist sich sicher, den Streckenrekord knacken zu können, da die Strecke nach der Neuvermessung deutlich weniger Kurven hat und geradliniger und damit letztendlich auch schneller ist.

Brandaktuell hat sich jetzt auch Elisha Sawe aus Kenia entschieden, dabei zu sein. Er wird am 5. September nach Europa kommen und erstmalig beim Volksbank-Münster-Marathon starten. Im Frühjahr wurde er Zweiter beim Gutenberg-Marathon in Mainz in einer Zeit von 2:18:13 Stunden. In Regensburg wurde er 2005 Halbmarathonsieger in 1:03:27 Std. Damit wird es erstmalig ein Kopf-an-Kopf-Rennen dieser drei absoluten Topathleten aus Kenia geben. Im Kampf um den Sieg will auch Daniel Gidumbanda aus Tansania eingreifen. Seine Bestzeit liegt bei 2:13:45 Stunden. Allerdings liegt diese schon 6 Jahre zurück. Viertschnellster könnte der Pole Thomacz Chawawko aus Polen werden - er wurde beim 2. Volksbank-Münster-Marathon im Jahre 2003 Sieger mit einer Zeit von 2:27:50 Std.

Weitere Spitzenläufer sind die Marathonmeister aus Lettland 2005, Andris Dudels und aus dem Jahr 2006, Bambans Vjacheslavs sowie Simon Ripis aus Kenia. Bei den Frauen will Evelyne Kimuria den Sieg. Die Gewinnerin des Hannover-Marathons 2004 hatte im Jahr 2004 in Erwartung ihres Nachwuchses - den Sieg schon sicher vor Augen - das Tempo herausgenommen und den Hannover Marathon in 2:48:18 Stunden gewonnen. "Sie will in Münster nicht nur gewinnen, sondern den Streckenrekord von 2:37:50 Std. von Olena Samko aus dem vergangenen Jahr knacken", so Rainer Wagner, Betreuer der Kenianerin. Anita Liepina aus Lettland wird versuchen, mit ihr mitzuhalten.

Mentorenprojekt

Danke sagen wir der DAK, dass sie gemeinsam mit dem Fußball- und Leichtathletikverband das Mentorenprojekt auch in diesem Jahr fortgesetzt hat. 23 Trainer haben seit Januar Läuferinnen und Läufer zielgerichtet auf unseren Marathon vorbereitet. Dazu haben die Mentoren nicht nur eine Trainingsausrüstung erhalten sondern auch Seminare und Trainingshilfen für ihre Schützlinge. Durch die Unterstützung der DAK können wir nicht nur neue Marathonläufer gewinnen - wir können auch sicher sein, dass sie gut und zielgerichtet vorbereitet werden und sicher und selbstbewusst in das Abenteuer "Marathon" gehen.

Am vergangenen Wochenende hatten wir die Gelegenheit, neuen potenziellen Mentoren, die sich derzeit in der Sportschule Kaiserau in der Ausbildung befinden, unser Konzept schmackhaft zu machen. Nunmehr sieht es so aus, dass sich die Anzahl der Mentoren im nächsten Jahr erhöhen und auch auf das Ruhrgebiet erstrecken wird. Die Begeisterung des Volksbank-Münster-Marathon ist allgegenwärtig.

Todesfälle/Präventionsmaßnahmen

Wir wollen niemandem erschrecken - gleichwohl haben wir umfangreiche Präventationsmaßnahmen durchgeführt nach den Todesfällen bei Marathonläufen, insbesondere in Dortmund, wo zwei Läufer verstarben. Als kooptiertes Mitglied unseres Organisationsteams haben wir jetzt Ralf Schomaker vom Zentrum für Sportmedizin in Münster an unserer Seite. Er übernimmt die ärztliche Betreuung vom Team aus und ist Bindeglied zwischen Orgateam und den Sanitätskräften, deren Leitung in diesem Jahr der Arbeiter-Samariter-Bund übernimmt.

So wird es in diesem Jahr erstmalig auf den letzten 10 km mit Dr. Schomaker und seinen Ärztekollegen Spezialisten geben, die mit dem Fahrrad auf der Strecke unterwegs sein werden. Darüber hinaus werden die einzelnen Medical-Points auf der Strecke noch stärker gekennzeichnet werden. Dr. Schomaker hat mittlerweile auch 20 Defibrillatoren, die insbesondere an die Helfer und Rettungskräfte auf den letzten 10 km verteilt werden. Auch für Läufer, die entweder zuviel Flüssigkeit oder auch zu wenig Flüssigkeit zu sich genommen haben, halten die Medical-Points und die radfahrenden Ärzte Mittel bereit.

Deutsche Krebshilfe

Gemeinsam kämpfen wir mit der Deutschen Krebshilfe gegen eine der schrecklichsten Krankheiten der Gegenwart - den Krebs. Wir wollen sammeln, sammeln und nochmal sammeln.

Die erste große Aktion im Rahmen unseres diesjährigen Volksbank-Münster-Marathons war am Wochenende die Aktion des Tumorzentrums und dem Handballverein DJK Sparta (siehe separate Presseinformation als Anlage). Dabei wurden beim Spendenlauf durch die Kinder 4.000 EUR für die Deutsche Krebshilfe erlaufen.

Aktion beim Volksbank-Münster-Marathon:

Ab Restaurant Ackermann werden Läufer für die Deutsche Krebshilfe 10 km laufen. Danach gibt es noch Zwischeneinstiegszeiten, für Läufer, die nicht so weit laufen möchten. Den letzten Kilometer werden wieder krebskranke Patienten gemeinsam mit dem Schirmherrn des Volksbank-Münster-Marathon, Herrn Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann, dem Geschäftsführer der Deutschen Krebshilfe, Bernd Schmitz und dem Volksbank-Münster-Vorstand Norbert Beek bestreiten. Alle werden gemeinsam gegen 14.00 Uhr das Ziel am Prinzipalmarkt erreichen.

"Wir rufen alle Zuschauer auf, einen EUR für die Deutsche Krebshilfe zu spenden. Das wäre ein SUPER Ergebnis, womit wir in Münster richtig was bewegen können", so Michael Brinkmann. Münster-Marathon e.V. sammelt bereits im dritten Jahr in Folge Geld für die Deutsche Krebshilfe. Natürlich wird Shary Reeves, WDR-Moderatorin der Sendung "Wissen macht Ah" auch wieder für den guten Zweck dabei sein und den gesamten Marathon laufen und sicherlich besonders von vielen Kindern umjubelt werden.

Rahmenprogramm

Erstmalig wird es in Nienberge einen Power-Point geben. So etwas hat Nienberge noch nicht gesehen. Mitten im Zentrum wird die große Bühne aufgebaut. Mit Mangs-Maskertheater aus Holland werden nicht nur 3-m-große mystische Stelzenfiguren durch das Zentrum stelzen sondern es gibt auch lateinamerikanische Tänze vom Feinsten. Untermalt wird das Rahmenprogramm schließlich noch mit der Trommelgruppe Canharinhos und Bandidas aus Münster.
Auf der großen Zielbühne darf man sich schon heute auf die Tobis aus Berlin freuen. Sie waren bei der Premiere dabei - und sie sehnen sich wieder nach Münster, wo die Begeisterung einzigartig war, so Claudia Berlini vom Künstlerduo der Tobis. Vier Cheerleadergruppen, jede Menge Bands, Stelzenfiguren, Karatevorführungen, Rock- and Roll Highspeed und die über 40köpfige Trommelgruppe Taka Tun wollen Zuschauer und Athleten gleichermaßen begeistern. 200 Künstler - das wäre ein abendfüllendes Programm in der Halle Münsterland mit entsprechendem Eintrittsgeld - für die Zuschauer bietet der Volksbank-Münster-Marathon dies alles open air und kostenlos.
Einziges Eintrittsgeld der Zuschauer: Früh aufstehen und den Läufern Beifall spenden. Das ganze Rahmenprogramm:
www.volksbank-muenster-marathon.de

Interessante Läufer

Ältester Teilnehmer beim Volksbank-Münster-Marathon ist Theo Westermann (Start-Nr. 151) vom TriStar in Oelde. Mit 77 Jahren bestreitet er an diesem Wochenende den Riesenbecker Triathlon mit 700 m Schwimmen, 33 km Radfahren und 10 km Laufen und am 9.9. den Volksbank-Münster-Marathon. Älteste Läuferin ist Christel Schulte vom Marathon Club Menden mit 68 Jahren (Start-Nr. 2430).

Die meisten Läufe bei den Männern hat Dr. Volkmar Henke von der LG Rheine Elte mit 295 Marathons gefolgt von Gerhard Wall aus Wien, der 283 Marathons gelaufen ist.

Schnellste vorangemeldete Läufer aus unserer Region sind -soweit sie Bestzeiten bei der Meldung angegeben haben- bisher Christoph Hakenes von Marathon Steinfurt mit einer Bestzeit von 2:33 Std. und Monika Terbeck vom TV Gronau, deren Bestzeit sich bei 3 Stunden bewegt.

Brooks-Gewinnspiel

Wir freuen uns, dass wir nun schon im 6. Jahr in Folge mit dem Sportartikelausrüster Brooks zusammenarbeiten. Gerade heute beim Lauffeuer haben sie uns ebenfalls wieder stark unterstützt und seit 8.30 Uhr ununterbrochen von Enschede bis hier begleitet. Brooks hat erstmalig ein Gewinnspiel vorbereitet.Der 6. Volksbank-Münster-Marathon startet mit großer Euphorie in seine 6. Auflage. Am 9.9. um 09.00 Uhr kommt der Startschuss. Die Stadt steht schon heute Kopf. Tag für Tag sieht man unzählige Läufer auf der Promenade und am Aasee. Viele sind auch direkt auf der Marathonstrecke im Training. Noch nie war der Stodtbrodtweg/Twerenfeldweg zwischen Nienberge und Roxel ein so begehrtes Trainingsgebiet wie bisher. Haus Vögeding erstrahlt in tollem Glanz - freut es sich doch, dass die Laufstrecke gerade am Tag des Denkmals direkt am Haus Vögeding vorbeiführt.

Das Fieber in der Stadt steigt. Derzeit werden gerade die Banner über Münsters größte Einfallstraßen gehängt. Über 1000 Plakate, 30.000 Flyer, 30.000 neue Strecken-Faltpläne und der MarathonGuide sind derzeit im Druck. Anfang der nächsten Woche gehen alle Drucksachen an die Bevölkerung. Die langersehnten kostenlosen Strecken-Faltpläne gibt es ab Anfang nächster Woche in allen Filialen der Volksbank Münster, im Marathonbüro, im Bürgerbüro der Stadt Münster sowie bei Karstadt-Sport und beim Active Laufshop. In dieser Woche bestreiten die Marathonläufer ihren letzten langen Lauf über 30-35 km - quasi die Generalprobe vor dem großen Event.

Sabine Roters neue Mitarbeiterin bei Münster-Marathon e.V.

Seit dem 1. Juli hat Münster-Marathon e.V. eine neue Mitarbeiterin. Sie betreut jeweils montags, mittwochs und freitags die Geschäftsstelle an der Coerdestraße. Wir danken Stefan Lammers, der hauptamtlich jetzt eine andere berufliche Tätigkeit ausübt für sein Engagement und finden es sehr gut, dass er den Volksbank-Münster-Marathon weiterhin mit ehrenamtlichem Engagement betreut.

Das Lauffeuer kommt von Enschede nach Münster

Heute Morgen um 08.30 Uhr gaben Mark Pastoor, Vorsitzender des Enschede Marathons und Michael Brinkmann, Vorsitzender des Volksbank-Münster-Marathons den Startschuss für eine erstmalige euregionale Aktion im Rahmen der beiden Marathonveranstaltungen. Gemeinsam zündeten sie dabei die Fackel an, damit das Marathon-Lauffeuer, das Enschede im Frühjahr beim Marathon belebt hat von Enschede über Gronau, Ochtrup und Altenberge nach Münster gebracht wird. Ca. 20 holländische Läuferinnen und Läufer starteten in der Innenstadt von Enschede eskortiert von fünf Mini Cooper unseres gemeinsamen Sponsors Brooks Sports in Richtung Gronau. Der TV Gronau löste die Läufer ab, als diese das Rathaus von Gronau erreichten. Günter Poggemann und seine Mannschaft standen pünktlich um 10.00 Uhr bereit, um die Fackel anzunehmen und 15 km in Richtung Ochtrup weiterzulaufen.
Mit etwas Verzögerung wurde der nächste Wechsel um 11.30 Uhr an der Kirche in Ochtrup vollzogen. Hier standen die Läufer vom Verein Marathon Steinfurt, begleitet von Presse und Polizei, um die Fackel von den Gronauer Läufern zu übernehmen. Sie haben sich heute 35 km von Steinfurt über Borghorst, Nordwalde nach Altenberge vorgenommen. "Das soll unser letzter langer Lauf vor dem Volksbank-Münster-Marathon sein", so Bernd Schulze Lutum vom Verein Marathon Steinfurt.

Die nächste Übergabe soll gegen 14.00 Uhr erfolgen. Dann werden Münsteraner Läufer, überwiegend Läufer der Laufsportfreunde Münster nach einer ausgesuchten Route von Peter Samulski, der die Läufer mit dem Rad begleitet, die letzten 23 km von Altenberge über Nienberge-Häger bis nach Münster hier zum Kaiserhof laufen, um die Fackel an den Vorsitzenden des Münster-Marathon e.V. zu überreichen. Einer der Läufer und Fackelträger wird Jürgen Sieme, Geschäftsführer des Münster-Marathon e.V. und Mitorganisator seit der Gründung des Marathons sein.
Während des Volksbank-Münster-Marathons übernimmt Jürgen Sieme sowohl die Organisation der Startunterlagenausgabe sowie die gesamte Koordination der aufwendigen EDV-Aufgaben von der EDV-Verarbeitung der eingehenden Daten bis hin zur Ergebnisliste, die kurz nach der Veranstaltung schon in druckreifer Form vorliegen muss und noch am selben Abend im Internet erwartet wird.

Diese Aktion findet statt, um auf die gute Zusammenarbeit im Hinblick auf die Austragung der Euregiomeisterschaft zwischen Enschede und Münster hinzuweisen. Läufer, die sowohl in Enschede, als auch in Münster laufen, erhalten nicht nur Sonderkonditionen, sondern auch noch eine eigenständige Sonderwertung, wo es Geldpreise und freie Startplätze zu gewinnen gibt. Im kommenden Jahr wollen wir unsere länderübergreifende Arbeit noch weiter ausbauen.

Besondere Auszeichnung

Für ihn ist es immer eine besondere Ehre und für uns eine große Freude: Gert Salzmann aus Telgte hat wieder die Auszeichnungen für den schnellsten Läufer und die schnellste Läuferin in Handarbeit selbst kreiert. Die "Alte Goldschmiede" von Gert Salzmann in Telgte ist der kleinste der Telgter Handwerksbetriebe, beherbergt aber rund 1000 Exponate.

Die Eliteläufer - Kampf Sieger der vergangenen Jahre

Drei Sieger aus den vergangenen 5 Jahren "Volksbank-Münster-Marathon" treffen bei der 6. Auflage zusammen. Damit ist ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen vorprogrammiert

Francis Kiprop aus Kenia ist wieder dabei. Der Eliteläufer ist Münsters Publikumsliebling. Vor zwei Jahren wollte er nur als Hase mitlaufen und entschied sich bei Kilometer 25 doch durchzulaufen. Und er lief und lief und lief und stellte mit 2:14:17 Std. einen neuen Streckenrekord auf. Er wird die Startnummer 1 tragen. Die Startnummer 2 wird Maru Shadrack, der Sieger des vergangenen Jahres tragen. Er möchte es sich nicht nehmen lassen, doch noch den Streckenrekord von Francis Kiprop zu knacken. Und Francis Kiprop ist sich sicher, den Streckenrekord knacken zu können, da die Strecke nach der Neuvermessung deutlich weniger Kurven hat und geradliniger und damit letztendlich auch schneller ist.

Brandaktuell hat sich jetzt auch Elisha Sawe aus Kenia entschieden, dabei zu sein. Er wird am 5. September nach Europa kommen und erstmalig beim Volksbank-Münster-Marathon starten. Im Frühjahr wurde er Zweiter beim Gutenberg-Marathon in Mainz in einer Zeit von 2:18:13 Stunden. In Regensburg wurde er 2005 Halbmarathonsieger in 1:03:27 Std. Damit wird es erstmalig ein Kopf-an-Kopf-Rennen dieser drei absoluten Topathleten aus Kenia geben. Im Kampf um den Sieg will auch Daniel Gidumbanda aus Tansania eingreifen. Seine Bestzeit liegt bei 2:13:45 Stunden. Allerdings liegt diese schon 6 Jahre zurück. Viertschnellster könnte der Pole Thomacz Chawawko aus Polen werden - er wurde beim 2. Volksbank-Münster-Marathon im Jahre 2003 Sieger mit einer Zeit von 2:27:50 Std.

Weitere Spitzenläufer sind die Marathonmeister aus Lettland 2005, Andris Dudels und aus dem Jahr 2006, Bambans Vjacheslavs sowie Simon Ripis aus Kenia. Bei den Frauen will Evelyne Kimuria den Sieg. Die Gewinnerin des Hannover-Marathons 2004 hatte im Jahr 2004 in Erwartung ihres Nachwuchses - den Sieg schon sicher vor Augen - das Tempo herausgenommen und den Hannover Marathon in 2:48:18 Stunden gewonnen. "Sie will in Münster nicht nur gewinnen, sondern den Streckenrekord von 2:37:50 Std. von Olena Samko aus dem vergangenen Jahr knacken", so Rainer Wagner, Betreuer der Kenianerin. Anita Liepina aus Lettland wird versuchen, mit ihr mitzuhalten.

Mentorenprojekt

Danke sagen wir der DAK, dass sie gemeinsam mit dem Fußball- und Leichtathletikverband das Mentorenprojekt auch in diesem Jahr fortgesetzt hat. 23 Trainer haben seit Januar Läuferinnen und Läufer zielgerichtet auf unseren Marathon vorbereitet. Dazu haben die Mentoren nicht nur eine Trainingsausrüstung erhalten sondern auch Seminare und Trainingshilfen für ihre Schützlinge. Durch die Unterstützung der DAK können wir nicht nur neue Marathonläufer gewinnen - wir können auch sicher sein, dass sie gut und zielgerichtet vorbereitet werden und sicher und selbstbewusst in das Abenteuer "Marathon" gehen.

Am vergangenen Wochenende hatten wir die Gelegenheit, neuen potenziellen Mentoren, die sich derzeit in der Sportschule Kaiserau in der Ausbildung befinden, unser Konzept schmackhaft zu machen. Nunmehr sieht es so aus, dass sich die Anzahl der Mentoren im nächsten Jahr erhöhen und auch auf das Ruhrgebiet erstrecken wird. Die Begeisterung des Volksbank-Münster-Marathon ist allgegenwärtig.

Todesfälle/Präventionsmaßnahmen

Wir wollen niemandem erschrecken - gleichwohl haben wir umfangreiche Präventationsmaßnahmen durchgeführt nach den Todesfällen bei Marathonläufen, insbesondere in Dortmund, wo zwei Läufer verstarben. Als kooptiertes Mitglied unseres Organisationsteams haben wir jetzt Ralf Schomaker vom Zentrum für Sportmedizin in Münster an unserer Seite. Er übernimmt die ärztliche Betreuung vom Team aus und ist Bindeglied zwischen Orgateam und den Sanitätskräften, deren Leitung in diesem Jahr der Arbeiter-Samariter-Bund übernimmt.

So wird es in diesem Jahr erstmalig auf den letzten 10 km mit Dr. Schomaker und seinen Ärztekollegen Spezialisten geben, die mit dem Fahrrad auf der Strecke unterwegs sein werden. Darüber hinaus werden die einzelnen Medical-Points auf der Strecke noch stärker gekennzeichnet werden. Dr. Schomaker hat mittlerweile auch 20 Defibrillatoren, die insbesondere an die Helfer und Rettungskräfte auf den letzten 10 km verteilt werden. Auch für Läufer, die entweder zuviel Flüssigkeit oder auch zu wenig Flüssigkeit zu sich genommen haben, halten die Medical-Points und die radfahrenden Ärzte Mittel bereit.

Deutsche Krebshilfe

Gemeinsam kämpfen wir mit der Deutschen Krebshilfe gegen eine der schrecklichsten Krankheiten der Gegenwart - den Krebs. Wir wollen sammeln, sammeln und nochmal sammeln.

Die erste große Aktion im Rahmen unseres diesjährigen Volksbank-Münster-Marathons war am Wochenende die Aktion des Tumorzentrums und dem Handballverein DJK Sparta (siehe separate Presseinformation als Anlage). Dabei wurden beim Spendenlauf durch die Kinder 4.000 EUR für die Deutsche Krebshilfe erlaufen.

Aktion beim Volksbank-Münster-Marathon:

Ab Restaurant Ackermann werden Läufer für die Deutsche Krebshilfe 10 km laufen. Danach gibt es noch Zwischeneinstiegszeiten, für Läufer, die nicht so weit laufen möchten. Den letzten Kilometer werden wieder krebskranke Patienten gemeinsam mit dem Schirmherrn des Volksbank-Münster-Marathon, Herrn Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann, dem Geschäftsführer der Deutschen Krebshilfe, Bernd Schmitz und dem Volksbank-Münster-Vorstand Norbert Beek bestreiten. Alle werden gemeinsam gegen 14.00 Uhr das Ziel am Prinzipalmarkt erreichen.

"Wir rufen alle Zuschauer auf, einen EUR für die Deutsche Krebshilfe zu spenden. Das wäre ein SUPER Ergebnis, womit wir in Münster richtig was bewegen können", so Michael Brinkmann. Münster-Marathon e.V. sammelt bereits im dritten Jahr in Folge Geld für die Deutsche Krebshilfe. Natürlich wird Shary Reeves, WDR-Moderatorin der Sendung "Wissen macht Ah" auch wieder für den guten Zweck dabei sein und den gesamten Marathon laufen und sicherlich besonders von vielen Kindern umjubelt werden.

Rahmenprogramm

Erstmalig wird es in Nienberge einen Power-Point geben. So etwas hat Nienberge noch nicht gesehen. Mitten im Zentrum wird die große Bühne aufgebaut. Mit Mangs-Maskertheater aus Holland werden nicht nur 3-m-große mystische Stelzenfiguren durch das Zentrum stelzen sondern es gibt auch lateinamerikanische Tänze vom Feinsten. Untermalt wird das Rahmenprogramm schließlich noch mit der Trommelgruppe Canharinhos und Bandidas aus Münster.
Auf der großen Zielbühne darf man sich schon heute auf die Tobis aus Berlin freuen. Sie waren bei der Premiere dabei - und sie sehnen sich wieder nach Münster, wo die Begeisterung einzigartig war, so Claudia Berlini vom Künstlerduo der Tobis. Vier Cheerleadergruppen, jede Menge Bands, Stelzenfiguren, Karatevorführungen, Rock- and Roll Highspeed und die über 40köpfige Trommelgruppe Taka Tun wollen Zuschauer und Athleten gleichermaßen begeistern. 200 Künstler - das wäre ein abendfüllendes Programm in der Halle Münsterland mit entsprechendem Eintrittsgeld - für die Zuschauer bietet der Volksbank-Münster-Marathon dies alles open air und kostenlos.
Einziges Eintrittsgeld der Zuschauer: Früh aufstehen und den Läufern Beifall spenden. Das ganze Rahmenprogramm:
www.volksbank-muenster-marathon.de

Interessante Läufer

Ältester Teilnehmer beim Volksbank-Münster-Marathon ist Theo Westermann (Start-Nr. 151) vom TriStar in Oelde. Mit 77 Jahren bestreitet er an diesem Wochenende den Riesenbecker Triathlon mit 700 m Schwimmen, 33 km Radfahren und 10 km Laufen und am 9.9. den Volksbank-Münster-Marathon. Älteste Läuferin ist Christel Schulte vom Marathon Club Menden mit 68 Jahren (Start-Nr. 2430).

Die meisten Läufe bei den Männern hat Dr. Volkmar Henke von der LG Rheine Elte mit 295 Marathons gefolgt von Gerhard Wall aus Wien, der 283 Marathons gelaufen ist.

Schnellste vorangemeldete Läufer aus unserer Region sind -soweit sie Bestzeiten bei der Meldung angegeben haben- bisher Christoph Hakenes von Marathon Steinfurt mit einer Bestzeit von 2:33 Std. und Monika Terbeck vom TV Gronau, deren Bestzeit sich bei 3 Stunden bewegt.

Brooks-Gewinnspiel

Wir freuen uns, dass wir nun schon im 6. Jahr in Folge mit dem Sportartikelausrüster Brooks zusammenarbeiten. Gerade heute beim Lauffeuer haben sie uns ebenfalls wieder stark unterstützt und seit 8.30 Uhr ununterbrochen von Enschede bis hier begleitet. Brooks hat erstmalig ein Gewinnspiel vorbereitet.

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren