MeinSportplatz
Umfrage_2018

mspnews

36. GutsMuths-Rennsteiglauf am 17. Mai

Von mspnews am 17.03.2008

36. Guts Muths Rennsteiglauf Am 17. Mai

Pünktlich zum 36. GutsMuths-Rennsteiglauf am 17. Mai soll das neue „Who is who des Rennsteiglaufs“ erscheinen.

Wer 25-mal am legendären GutsMuths-Rennsteiglauf erfolgreich teilgenommen hat, gehört zu den Traditions-Rennsteigläufern, die ins neue „Who ist who beim Rennsteiglauf 2008“ aufgenommen werden können. Bisher konnten 508 Läuferinnen und Läufer ermittelt werden, die schon mindestens 25 erfolgreiche Teilnahmen auf ihrem „Konto“ haben.

Durchschnittlich bringen sie 28 Rennsteigläufe in die Statistik ein. Ihr Altersdurchschnitt beträgt 63 Jahre. Je 12 Mal sind sie auf der Supermarathon- und der Marathon- und viermal auf der Halbmarathon-Strecke beim Rennsteiglauf erfolgreich dabei gewesen. Zusammen haben sie 14.053 Rennsteigläufe absolviert.

Bisher haben nur 12 Frauen den Sprung über die „25-er“ geschafft. Sechs Ehepaare sind in das Buch-Manuskript aufgenommen worden:

Dr. Sigrid und Hans Blase aus Voigtstedt (zusammen 62 Rennsteigläufe)
Dr. Rüdiger und Helga Grunow Jena-Closewitz (57)
Marion und Bernhard Mämpel aus Stützerbach (58)
Karin und Hans-Jürgen Pikhart aus Ruhla (60)
Gerda und Steffen Vieweg aus Chemnitz (55)
Hildegard und Erhard Zorn aus Gera (51).

Pünktlich zum 36. GutsMuths-Rennsteiglauf am 17. Mai soll das neue „Who is who des Rennsteiglaufs“ erscheinen.

Interessenten finden das Manuskript im Internet unter www.sport-geschichte-jena.de.

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren