MeinSportplatz
Banner_msp_team

mspnews

36. GutsMuths-Rennsteiglauf am 17. Mai 2008 - Zwillinge aus Halle beim Rennsteiglauf

Von mspnews am 26.03.2008

36. Guts Muths Rennsteiglauf Am 17. Mai 2008   Zwillinge Aus Halle Beim Rennsteiglauf

Auf eine absolute Einmaligkeitsstellung können Dr. Lothar und Dr. Ulrich Brenzel aus Halle verweisen. Mit zusammen 58 Rennsteigläufen gehören die Gebrüder Brenzel zu den regelmäßigsten Startern.

Es gibt keine genaue Statistik über verwandtschaftliche Beziehungen unter den Teilnehmern beim Rennsteiglauf. In dem zum Rennsteiglauf erscheinenden Buch „Who is who beim Rennsteiglauf 2008 – Biografien“ wird erstmals auch etwas über familiäre Beziehungen unter den „Traditions-Rennsteigläufern“ zu
finden sein.

Auf eine absolute Einmaligkeitsstellung können Dr. Lothar und Dr. Ulrich Brenzel aus Halle verweisen. Mit zusammen 58 Rennsteigläufen gehören die Gebrüder Brenzel zu den regelmäßigsten Startern. Sie sind die einzigen Zwillinge unter den Traditionsläufern. Bisher haben sie 20 Mal die „Lange Strecke“ von Eisenach nach Schmiedefeld geschafft. Dazu kommen noch neun Starts beim Halbmarathon, für den sie auch dieses Jahr gemeldet haben. Beide haben promoviert, beide sind verheiratet und beide haben je ein Kind.

Blättert man die Ergebnisse durch, dann wird man feststellen, dass beide auch immer zusammen gelaufen sind. Zu ihren besonderen Erlebnissen beim Rennsteiglauf gehört:

„In einem Jahr Mitte der Achtziger, der später als der Hitzelauf in die Geschichte einging, bei dem die Rennsteigläufer auf dem Straßenstück zwischen Schwalbenhauptwiese und Neustadt im flüssigen Straßenteer stecken blieben, wurde ihnen kurz vor dem großen Beerberg von Zuschauern Schnee zur Abkühlung gereicht. Sie selber nutzten Schneereste an der Strecke um sich Stirn und Nacken zu kühlen.“

Wenn es witterungsmäßig so weitergeht, dann könnte dies in diesem Jahr wieder passieren.

Dr. H. Kremer

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren