MeinSportplatz
Banner_msp_team

mspnews

Halbmarathon-Siegerin Peninah Arusei am Start von BERLIN LÄUFT … 25 km am 4. Mai

Von mspnews am 09.04.2008

Noch bis Donnerstag verbilligte Meldemöglichkeit für alle Wettbewerbe

Peninah Arusei will am 4. Mai ein Novum erreichen: Nie zuvor hat eine Läuferin in einem Jahr die beiden großen Berliner Frühjahrsrennen gewonnen. Am vergangenen Sonntag siegte die 29-jährige Kenianerin beim Berliner Halbmarathon in der Weltklassezeit von 68:22 Minuten. Danach entschied sich Peninah Arusei für einen Start bei BERLIN LÄUFT … 25 km am 4. Mai. Für den größten deutschen 25-km-Lauf liegen bisher knapp 5.000 Anmeldungen vor. Wer sich bis Donnerstag dieser Woche für einen der Wettbewerbe am 4. Mai anmeldet, profitiert von einem vergünstigten Startgeld.

Peninah Arusei hatte das Berliner 25-km-Rennen vor zwei Jahren bereits gewonnen. Zudem wurde sie 2005 Dritte und lief vor einem Jahr auf Rang zwei. 2007 stellte sie dabei in Berlin ihre 25-km-Bestzeit mit 1:26:17 Stunden auf. Doch ihre am vergangenen Sonntag beim Halbmarathon gezeigte Form lässt auf eine deutlich schnellere Zeit hoffen. „Vielleicht gelingt es ihr, den nun schon neun Jahre alten Streckenrekord zu brechen“, sagt Christoph Kopp, der für die Eliteläufer zuständig ist. 1999 war die kenianische Weltklasse-Marathonläuferin Susan Chepkemei 1:24:29 Stunden gelaufen.

Am 4. Mai startet BERLIN LÄUFT … 25 km auf dem Olympischen Platz. Das Rennen endet für alle Teilnehmer im Berliner Olympiastadion. Dies gilt auch für die weiteren Läufe, die im Rahmen von BERLIN LÄUFT am ersten Mai-Sonntag stattfinden: die 5x5-km-Staffel, der 10-km-Lauf und der Kinderlauf über rund 2 km. Die Traditionsveranstaltung, die früher als ,25 km de Berlin’ (,Franzosenlauf’) zeitweise der größte deutsche Straßenlauf war, wird bei seiner 28. Auflage von einer neuen Organisation gestartet. BERLIN LÄUFT will das Rennen wieder zurückführen zu alten Erfolgen.

Der 25-km-Kurs ist nicht nur touristisch attraktiv – Brandenburger Tor, Unter den Linden, Friedrichstraße, Gendarmenmarkt, Potsdamer Platz, Kurfürstendamm und Funkturm sind die markantesten Streckenpunkte – sondern auch schnell. Die Kursbestzeit des Kenianers Paul Kosgei, der vor vier Jahren in 1:12:45 Stunden siegte, ist zugleich der offizielle Weltrekord über 25 km.

Weitere Informationen und Online-Anmeldemöglichkeiten im Internet unter: www.berlin-laeuft.de

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren